Aventuria

Kooperative Abenteuer in Aventurien

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Das Schwarze Auge Kartenspiel Ulisses Spiele Aventurien Koop
von Die Redaktion

Aventuria ist ein rasantes Kartenspiel für einen bis vier Spieler ab 14 Jahren von Ulisses Spiele. Darin übernimmt jeder Spieler die Rolle eines Helden aus Aventurien, der Welt des bekannten Rollenspiels Das Schwarze Auge (DSA). Im Duell-Modus treten die Helden gegeneinander an, während sie sich im kooperativen Abenteuer-Modus als Gruppe zusammentun, um spannende Abenteuer zu erleben. Für die Zauberwelten berichten Spieleautor Christian Lonsing und Ulisses-Produktmanager Michael Mingers über das Spielprinzip.

Als Aventuria zuerst von den beiden Autoren Michael Palm und Lukas Zach dem Verlag vorgestellt wurde, war es nur ein Duell-Spiel zwischen verschiedenen Charakteren aus der Welt des Rollenspiels Das Schwarze Auge. Diese spannende Duellmechanik zwischen zwei oder mehr Fantasy-Charakteren fetzte bereits, besaß darüber hinaus aber auch noch eine Reihe an völlig neuen Mechanismen, die wir in dieser Form noch nirgendwo gesehen hatten. Auch wenn das Spiel so bereits sehr viel Spaß bereitete, wollten wir noch einen weiteren Modus einbauen, in dem die Spieler nicht gegeneinander antreten sollten, sondern zusammen ein Abenteuer erleben konnten. Dafür wurden von Christian Lonsing und Markus Plötz auf Basis der Duellregeln neue Abenteuerregeln entworfen. Wir hatten kurz vorher die Entwicklung der 5. Edition für Das Schwarze Auge abgeschlossen, und Aventuria sollte zeitnah erscheinen können. Also bedeutete das weitere durchgearbeitete Abende und Wochenenden, um das Kartenspiel auf den richtigen Weg zu bekommen.

Gemeinsam gegen … tja.

Eines gleich vorweg: Ein Aventuria-Abenteuer ist in keinerlei Hinsicht vergleichbar mit einem Rollenspiel-Abenteuer. Im Grunde besteht es aus einem normalen Aventuria-Duell, nur mit dem Unterschied, dass es sich nicht um einen Kampf der Spieler gegeneinander handelt, sondern um ein kooperatives Spiel, bei dem die Helden Seite an Seite gegen … Ja, gegen was eigentlich? … kämpfen. Das war die Frage.

In einem Duell kämpfen zwei gleichberechtigte Helden gegeneinander, aber im Abenteuermodus musste das Ganze anders funktionieren. Zum Glück hatten Michael und Lukas gute Vorarbeit geleistet. Bei jedem Kampf würde eine Reihe zufällig ermittelter Schergen auftreten (z. B. Räuber bei einem Überfall im Wald oder Wächter bei einem Kampf in einer Burg), angeführt von einem oder mehreren Anführern. Zu Beginn jeder Runde hatte jeder Held die Gelegenheit, sich mit neuen Karten aufzurüsten und Schaden auszuteilen, danach waren die Gegner an der Reihe, die jeder einen oder mehrere Aktionswürfe mit dem W20 auf seiner eigenen Aktionstabelle – der Hauptbestandteil der Gegnerkarte – mit entsprechenden Konsequenzen für die Helden durchführte.

So weit so gut, ein prima Konzept. Nun mussten die Kämpfe entsprechend aufgebohrt und jedem ein besonderer Aspekt verliehen werden, der nicht nur die Story transportiert, sondern die Helden vor immer wieder neue taktische Herausforderungen stellt. Um die Spieltiefe an dieser Stelle zu vergrößern, führten wir für die Helden Talente ein, die im normalen Duellmodus (momentan jedenfalls) nicht vorkommen. Anstatt also immer nur auf Nahkampf, Fernkampf, Magie und Ausweichen zu würfeln, konnten (bzw. mussten) sich die Helden nun auch in illustren Kenntnissen wie Wildnisleben, Willenskraft oder Körperbeherrschung beweisen.

Mehr als ein Endloskampf

Neben diesen für den kooperativen Kampfmodus erweiterten Regelmechanismen verfügt jedes Aventuria-Abenteuer (bzw. jeder Akt eines längeren Abenteuers) über einen Abschnitt mit der Vorgeschichte. Im Lauf dieser Vorgeschichte erfahren die Helden, warum sie eigentlich hier sind und was sie machen. Über eingestreute Talent-Proben haben sie die Möglichkeit, sich die Vorbedingungen des unweigerlich folgenden Kampfes zu erschweren oder zu erleichtern.

Im Grunde besteht der Abenteuermodus also aus einem Kampf nach den normalen Duellregeln, mit Erweiterungsregeln für die gemeinsam kämpfenden Helden und ihre Kontrahenten, die Schergen und Anführer. Das Ganze ist angereichert mit einer atmosphärischen, unterhaltsamen Geschichte, die zu diesem Kampf hinführt und ihm einen Sinn verleiht.

Da verschiedene Spielergruppen aber unterschiedliche Spielstärken aufweisen und sich bei mehrmaligem Spielen eine gewisse Cleverness abzeichnet, haben wir weitere vier verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeführt, von Weichei bis Wir werden alle sterben! Damit könnt Ihr die Abenteuer genauso herausfordernd gestalten, wie Ihr es für richtig haltet.

Das Grundspiel, die Aventuria Abenteuerspiel-Box, ist für Juni geplant und enthält mit vier Helden samt Heldenmarkern, 120 Aktionskarten, 126 Abenteuerkarten, über 70 Spezialmarkern, Würfeln und dem Heft mit Regeln und Abenteuern alles, was Ihr für Runden mit bis zu vier Spielern benötigt. Verschiedene Erweiterungen sind in Planung und sollen das Spielerlebnis in Zukunft weiter ausbauen.

Aventuria
(Ulisses Spiele, 2016)
30–90 Minuten, 1 bis 4 Spieler, ab 14  Jahren
Webseite: www.ulisses-spiele.de

Text: Christian Lonsing und Michael Mingers
Bilder: Ulisses Spiele


Die Redaktion
Über den Autor

Das Redaktionsteam von Zauberwelten-Online.de

Artikel: Aventuria
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Orkensturm - Das Schachern um Macht
Brett- und Kartenspiele

Zu Tausenden strömen die kriegerischen Schwarzpelze aus dem Orkland und überziehen das Land mit Brand und Tod. Und der Adel denkt nur an sich selbst.

Aventurischer Almanach - Alles, was man über Aventurien wissen sollte
Pen & Paper

Was für eine Stimmung herrscht in Donnerbach? Welche Pflanzen findet der Sammler und was könnte in der Höhle hinter den Pflanzen lauern? Im Almanach findet ihr Antworten auf diese Fragen und viele andere.

Das Schwarze Auge 5 - Aventurien im neuen Gewand
Pen & Paper

Seit ihrer Ankündigung spaltet die fünfte Edition von Das Schwarze Auge die DSA-Spieler, wurde sie doch mit Spannung erwartet und gleichzeitig gefürchtet. Nach den kritisierten Beta-Regeln versprach Ulisses Spiele ein ausgereiftes Endprodukt

Artikel mit gleichen Tags

Lustschlösser und Zauberwesen (DSA) - Lüsterne Feen und frivole Örtlichkeiten
Pen & Paper
Tags: DSA5 Das Schwarze Auge Aventurien Ulisses Spiele Regelwerk Alex Spohr Nathan Fürstenberg

Wem Wege der Vereinigungen nicht genug Spielmaterial bietet, kann hier die Liebesregeln mit Feen, Dschinnen oder auch passenden Örtlichkeiten verbinden.

Fesseln der Lust (DSA) - Abgründe der Liebe
Literatur
Tags: Ulisses Spiele Das Schwarze Auge Anthologie queer Alex Spohr Mháire Stritter Serina Hänichen Aventurien Myranor

Was treiben die bekannten Figuren des Schwarzen Auges, wenn sie nicht Helden helfen oder herausfordern? „Fesseln der Lust“ ist eine Sammlung von Geschichten, die hinter die Vorhänge blickt und zeigt, wie Hüllen und Kleidung fallen.

Wege der Vereinigungen (DSA) - Alles, was Sie über aventurische Liebe wissen wollten ...
Pen & Paper
Tags: DSA5 Das Schwarze Auge Aventurien Ulisses Spiele Regelwerk Alex Spohr

Von einem schlecht gewählten Titel über aventurische Geheimbünde zu einem Aprilscherz zu dem erfolgreichsten Crowdfunding der DSA-Geschichte – was ist drin im heiß diskutierten Band?

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele
Tags: Interview Kartenspiel Fantasy Alexander Wrede Wredespiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.

Heiße Ware: Krimi-Kartenspiel für clevere Schmuggler - Polizist oder Schmuggler? Egal, Hauptsache, genug Flaschen in der Tasche!
Brett- und Kartenspiele
Tags: Karten Kartenspiel Gmeiner Verlag Schmuggel Rollentausch Krimispiel

Ob als Polizist oder als Schmuggler, in Heiße Ware kommen wir aus dem Schmuggelgeschäft nicht so einfach wieder raus. Wer schafft es, die meisten Flaschen ungesehen an der Justiz vorbei zu schleifen?

Helden von Terrinoth – Grundspiel - Ein kooperatives Abenteuerkartenspiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Kartenspiel Abenteuerspiel Kooperativ

Mit ausgefeilten Regeln kämpfen wir uns durch die Gegnerhorden von Terrinoth.

Cultistorm - Mehr als ein gewöhliches Lovecraft-Brettspiel?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Taktikspiel Kooperativ Lovecraft Horror Purple Meeple Games

Im äußerst interaktiven Brettspiel stellen wir uns gemeinsam einer immer größer werdenden Flut an Kultisten. Das auf Lovecrafts Mythos aufbauende Spiel will dabei mehr sein als ein gewöhnliches Brettspiel.

Zombicide: Invader - Zombies auf fremden Planeten
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Taktikspiel kooperativ Zombies Zombicide

Das erfolgreiche Zombicide-Prinzip gelingt auch in der fernen Zukunft, wo es mit sinnvollen Neuerungen auf Xenojagd geht.

Gen7 - Ein Crossroads-Spiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Abenteuerspiel Kooperativ Science Fiction Generationenraumschiff

Als siebte Generation eines Generationenraumschiffs stellen wir uns kooperativ wichtigen Entscheidungen und erleben neben dem Arbeitsalltag eine faszinierende Story.

Weitere Artikel

5 /5

Age of Empires 2 Definitive Edition - Die zeitlose Zeitmaschine
Games

Mit der Definitive Edition feierte Age of Empires 2 im vergangenen November sein 20jähriges Jubiläum. Kann das alte Spielprinzip nach so langer Zeit noch begeistern?

4 /5

Code Vein - Auf Blut gebaut
Games

Vom Monster-Hunter- zum Soulslike-Klon. Bandai Namco Studios kopieren gute Konzepte mit Stil und liefern nach den Godeater-Spielen mit Code Vein ein eigenständiges Hardcore Rollenspiel im Anime-Look. Und sie erzählen eine dichte Geschichte dabei!

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.