Escape-Game-Autor Éric Nieudan & Illustratorin Margot Briquet

“Ich mag es nicht wirklich, eingesperrt zu sein und Teammitglieder anzuschreien.”

Kategorie: Brett- und Kartenspiele Pen & Paper
Tags: Éric Nieudan Margot Briquet Escape Games Zauberfeder Brocéliande Interview
von Die Redaktion (Text)

Seit Jahrhunderten hütet der Zauberwald von Brocéliande seine Geheimnisse … und ist damit der perfekte Schauplatz für ein faszinierendes Escape Game! Éric Nieudan hat schon viele Escape-Games geschrieben, “Im Sagenwald von Brocéliande” wurde nun von Zauberfeder ins Deutsche übersetzt. Zusammen mit Illustratorin Margot Briquet erzählt das Duo, wie ein Escape Game entsteht und wie man eigentlich auf die Ideen kommt.

Zauberwelten-Online: Hallo Éric, hallo Margot, danke für das Interview. Stellt euch doch einmal kurz vor.

Éric: Ich bin ein 48 Jahre alter Teenager, der seit 2007 in Irland lebt. Ich mag Science-Fiction, Spiele aller Art und Skateboard fahren. Ich schreibe seit über zwanzig Jahren und war an vielen Projekten beteiligt, von Videospielen, Online-Inhalten, Kurzgeschichten, Romanen bis hin zu Comics. Aber ich komme immer wieder auf meine erste Liebe zurück: Rollenspiele.

Margot: Ich interessiere mich seit meiner Kindheit leidenschaftlich für Comics, Mangas und Zeichentrickfilme. Was ich in der digitalen Malerei bevorzuge, ist der Versuch, durch Lichter und Farben eine bestimmte Atmosphäre zu erschaffen. Deshalb habe ich Animation studiert und mich auf 2D-Szenerien und -Illustrationen spezialisiert.

Seit drei Jahren arbeite ich abwechselnd als Hintergrunddesignerin in einem Animationsstudio, als Illustratorin im Verlagsbereich – und für meine zweite Leidenschaft, den Brettsport.

ZWO: Éric, wie bist du auf die Idee gekommen, Escape-Bücher zu schreiben?

Éric: Als ich sehr jung war, entdeckte ich Dungeons & Dragons. Die Erschaffung von Universen, die Freude, Geschichten zu erzählen und Herausforderungen anzunehmen … Alles kam aus dieser roten Schachtel, die ich 1983 geöffnet habe. Damals war ich weit davon entfernt, mir vorzustellen, wie sehr dieses seltsame Spiel mein Leben beeinflussen würde!

ZWO: Welche Erfahrungen habt ihr mit Escape-Spielen gemacht? Mögt ihr Escape Rooms? Oder sind euch Escape-Bücher und -Spiele lieber?

Margot: In der Tat habe ich relativ wenig Erfahrung mit Escape Games – außer mit "Du bist die Heldin"-Büchern, als ich jünger war. Allerdings habe ich schon einige Rollenspiele gemacht, wie zum Beispiel Dungeons & Dragons, was ja auch ein bisschen so ist.

Ich traf die Verlegerin von Vagnon Editions auf einer Illustrationsmesse, und sie bot mir damals an, mein erstes Escape-Game-Buchprojekt zu illustrieren. Und nun habe ich bereits an meinem dritten gearbeitet :)

Éric: Ich habe in den letzten Jahren ein paar Bücher geschrieben und gestaltet, die meisten davon für Vagnon und eines für 404.

Ich muss zugeben, dass ich es nicht wirklich mag, eingesperrt zu sein und Teammitglieder anschreien zu müssen, denen es schlecht geht. Allerdings habe ich, als ich in Frankreich lebte, LARPs besucht, eine Form des immersiven Spiels, die nicht weit vom Konzept des Escape Rooms entfernt ist – abgesehen der Klaustrophobie.

ZWO: Éric, wie hast du Broceliande Forest entwickelt?

Éric: Julie, die Herausgeberin von Vagnons Escape-Game-Serie, und ich hatten bereits beim Escape Game Pirates zusammengearbeitet, das für Kinder gedacht ist. In Anlehnung an die redaktionelle Linie dieses Verlags dachte ich über Möglichkeiten nach, eine Atmosphäre rund um die Erforschung eines Märchenwaldes zu vermitteln – daher die Karte, die wir erkunden, und die Idee von Orten in der realen Welt, die eine magische Version für diejenigen bereithalten, die wissen, wie man hinter den Schleier blickt. Das Fragen-System wurde schnell entwickelt, um eine Diskussion mit den angetroffenen Figuren zu ermöglichen. Und da es sich um ein Escape Game handelt, musste die Zeit natürlich begrenzt werden.

ZWO: Hast du alle Rätsel selbst entwickelt?

Éric: Ich würde sagen, dass ich etwa 95% der Rätsel selbst entwickelt habe. Der Vorteil eines großartigen Redaktionsteams ist, dass wenn man Fehler in einem Rätsel hinterlässt, das Team die Probleme löst und das Ganze von selbst verbessert.

ZWO: Wie hast du mit Margot Briquet an den Illustrationen gearbeitet? War Margot nur für die Illustrationen verantwortlich? Oder habt ihr auch gemeinsam an den Rätseln gearbeitet?

Éric: Meistens laufen die Kontakte mit den Künstler*innen über die Herausgebenden. Ich schreibe und beschreibe alles, dann bestellt der Verlag die Illustrationen bei Margot. Ich kommentiere die Skizzen, konkretisiere sie, überdenke gegebenenfalls meine Ideen usw., ohne dass ich oder Margot stundenlang am Telefon sitzen müssen.

ZWO: Und wie hast du an Im Sagenwald von Brocéliande gearbeitet, Margot?

Margot: Als ich an diesem Projekt arbeitete, war das Skript bereits geschrieben und die Rätsel waren in der Entwicklung. Meine Rolle konzentrierte sich also allein auf die Fertigstellung aller Illustrationen.

Ich erhielt eine Liste der zu erstellenden Visualisierungen mit den Erklärungen dazu, außerdem eine Info über das gewünschte Bild und die Spielelemente oder Hinweise, die in das Bild gesetzt werden sollten. Ich war bei den künstlerischen Entscheidungen ziemlich frei, was mir erlaubte, meinem eigenen Stil zu folgen, und das war wirklich schön.

Nachdem die Illustrationen fertig waren, erhielt ich schließlich einige Anfragen vom Verlag oder von Éric, um ein Rätsel komplexer zu machen, oder den Wunsch, dass bestimmte Hinweise lesbarer werden sollten. 

ZWO: Vielen Dank euch beiden für das Interview!


Die Redaktion
Über den Autor (Text)

Das Redaktionsteam von Zauberwelten-Online.de

Artikel: Escape-Game-Autor Éric Nieudan & Illustratorin Margot Briquet
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Escape Game: Im Sagenwald von Brocéliande - Hilfe für eine verzweifelte Lady
Literatur Pen & Paper

Eine sagenhafte und rätselreiche Reise in den Wald der Mythen und Fabelwesen.

Entkommen! Der gefangene Geheimagent - Historischer Rätselspaß für unterwegs
Literatur

Im Spielbuch-Escape-Room führen uns die Sußner-Brüder ins Sarajevo kurz vor Ausbruch des ersten Weltkriegs. Das Abenteuer lässt sich dabei auch bequem unterwegs erleben.

5 /5

Escape Tales - Low Memory  - Der Thriller unter den Escape Games?
Brett- und Kartenspiele

Spielt die Geschichten der drei Charaktere: Elizabeth, John und Black_Princess, deren Erzählstränge miteinander verflochten sind! Wie bei einem Puzzle setzt sich die Gesamtstory durch eure Lösung der Rätsel nach und nach zusammen. "Kooperativ – immersiv - anspruchsvolle Denkaufgaben"

50 Clues - Die Leopold-Trilogie
Brett- und Kartenspiele

Das Escape-Spiel überzeugt durch eine immersive Handlung und schockiert mit einer harten Thematik.

Artikel mit gleichen Tags

Exit – Das Spiel: Das geheime Labor - In den Fängen verrückter Wissenschaftler
Brett- und Kartenspiele
Tags: Exit Escape Games KOSMOS Brettspiel

Zehn Rätsel warten auf die in dem geheimnisvollen Labor eingesperrten Probanden. Und nur knapp konnten wir entkommen …

Exit – Das Spiel - Room Escape Game trifft Brettspiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Escape Games Kosmos Brettspiel Exit

Ein Team, ein Raum und nur wenig Zeit. Live Room Escape Games sind ein Trend, der weltweit für Spannung und Begeisterung sorgt.

SPIEL'16 (Vorschau) - Die weltgrößte Gesellschaftsspiele-Messe tagt im Oktober zum 34. Mal
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen
Tags: SPIEL Essen Vorschau Escape Games

Als weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele ist die SPIEL in den letzten vier Jahren um mehr als 50 Prozent gewachsen. Vom 13. Bis 16. Oktober werden mehr als 160.000 Besucher erwartet.

Krasse Zöpfe: 45 Zöpfe, Knoten und Twists für Scifi- und Fantasyverrückte - Ein Guide für phantastische Frisuren
Cosplay LARP Literatur
Tags: Frisuren Zauberfeder LARP Cosplay Sachbuch

Held*innen aus Film und Serie sind oftmals Vorbilder – auch, wenn es um Styling-Fragen geht. In „Krasse Zöpfe“ vom Verlag Zauberfeder ist eine Auswahl an ausgefallenen Frisuren zum Selbermachen aufgeführt.

5 /5

Halloween-Kochbuch: Schaurig-schöne Gruselrezepte - Zuckersüße Gruselschocker und deftige Horrornaschereien
Rezepte
Tags: Zauberfeder Verlag Halloween Kochbuch Vincent Amiel Horror Gruselspaß

Das "Halloween-Kochbuch" von Zauberfeder bietet jede Menge Möglichkeiten, ein gruseliges und zugleich kinderleichtes Buffet auf die Beine zu stellen.

3.5 /5

Zauberhafte Pâtisserie - Das Backbuch für Fantasyfans
Literatur Rezepte
Tags: Aurélia Beaupommier Zauberhafte Pâtisserie Zauberfeder Kochbuch Backbuch Harry Potter Dungeons & Dragons Der Herr der Ringe Narnia Fantasy

Märchenhafte Leckereien, magisches Gebäck und betörende Zaubertränke – "Zauberhafte Pâtisserie" ist ein Rezeptbuch für süße Naschnasen mit Hang zu Zauberhaftem.

Wie aus dunklen Themen etwas Schönes entsteht - Nora Bendzko im Genretalk über Dark Fantasy
Literatur
Tags: Interview Nora Bendzko Genretalk Dark Fantasy Diversity Repräsentation

Im Genretalk über Dark Fantasy stellt uns Nora Bendzko die düstere Seite der Fantasy vor Augen und stellt ihren neuen Roman vor.

Schreibe nur über Orte, die du auch kennst! -  Mario H. Steinmetz im Genretalk über amerikanischen Horror
Literatur
Tags: Interview Mario H. Steinmetz Genretalk Horror American Gothic Southern Gothic

Horrorautor Mario H. Steinmetz stellt die American Gothic im Genretalk vor und erklärt, was für ihn den originären Horror der Literatur dieses Landes ausmacht.

Im Wort Endzeit liegt eine Endgültigkeit - Balthasar von Weymarn im Genretalk über Endzeit
Literatur
Tags: Interview Balthasar von Weymarn Genretalk Endzeit Sci-Fi Dystopie Hörspiel Und auf Erden Stille Jochim-C. Redeker Folgenreich Apokalypse

Im Genretalk stellt uns Balthasar von Weymarn, Autor von "Und auf Erden Stille", das Genre der Endzeit vor.

Weitere Artikel

Sweet Tooth - Dystopischer Fantasy-Epos auf Netflix

Die Gegenwart – eine seltsame Seuche sucht die Welt heim und tötet alles und jeden. Kaum hat sie ihren Höhepunkt erreicht, werden Kinder geboren. Seltsame Kinder. Hybridkinder.

3 /5

Werewolf: The Apocalypse Earthblood - Krallen raus für die Umwelt
Games

Cyanide veröffentlicht mit "Werewolf: The Apocalypse Earthblood" den ersten Videospielableger der Ökowölfe aus dem "World-of-Darkness"-Universum. Ob das Spiel genauso viel Spaß macht wie die Pen&Paper-Vorlage, erfahrt ihr im Test.

Das Licht im Dunkeln - Und andere kleine Texte
Literatur

Dieser kleine Lyrik-Band von Holger Much beheimatet eine Vielzahl wundersamer Geschichten, die für eine Fülle an Eindrücken und Erlebnissen sorgen können. Unterstützt wird die Szenerie zudem von passend und düster geprägten Illustrationen aus der Feder des Autors.