Exit – Das Spiel

Room Escape Game trifft Brettspiel

// Brett- und Kartenspiele

Ein Team, ein Raum und nur wenig Zeit. Live Room Escape Games sind ein Trend, der weltweit für Spannung und Begeisterung sorgt. Dabei wird üblicherweise eine Gruppe in einen Raum eingeschlossen und diese muss innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine schwierige Aufgabe lösen – etwa eine versteckte Bombe finden und entschärfen oder das Gegenmittel für einen Virus entdecken. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen versteckte Hinweise gefunden und knifflige Rätsel gelöst werden, die meist zu weiteren, noch schwierigeren Rätseln führen. Für eine erfolgreiche Lösung ist meist echter Teamgeist gefragt.

Mit Exit – Das Spiel veröffentlicht der Stuttgarter Kosmos Verlag nun eine neue Brettspielreihe, die diesen Trend aufgreift und ins heimische Wohnzimmer überträgt. „Bei Spielern sind Live Escape Games sehr beliebt und auch außerhalb der Szene nimmt die Begeisterung rasant zu“, erklärt Heiko Windfelder, Mitglied der Geschäftsleitung und Programmleiter Spielware bei Kosmos, die strategische Entwicklung. Er fügt hinzu: „Daher lag es für uns nahe, diese besondere Atmosphäre auch ins heimische Wohnzimmer zu holen und ein Brettspiel zum kleinen Preis zu entwickeln. So können die Spieler die Stimmung dieses außergewöhnlichen Team-Events in ihren eigenen vier Wänden erleben und selber einen tollen Abend gestalten.“ Für die Umsetzung konnte der Verlag das Autorenehepaar Inka und Markus Brand gewinnen, die zu Recherchezwecken sehr viele reale Live Escape Räume besucht haben.

Live Escape – ohne Raum

Das Spielprinzip funktioniert genau wie in realen Räumen – nur eben ohne Raum. Zu Beginn steht den Spielern lediglich ein geheimnisvolles Buch inklusive Abbildung eines Raumes zur Verfügung. Auf dieser Abbildung sind unterschiedliche Gegenstände zu sehen; jeder davon ist mit verschiedenen Symbolen belegt. Mit etwas Kombinationsgabe, Teamgeist und Kreativität entdecken die Spieler nach und nach immer mehr Hinweise, knacken Codes, lösen Rätsel und kommen der Freiheit jedes Mal ein Stück näher.

Die Rätsel sind logisch aufgebaut und weder zu schwer, noch zu banal. Sie alle lassen sich durch etwas Nachdenken lösen, ganz ohne Lexikon, Internet-Zugang oder gar mathematische Formelsammlung. Mitunter muss dabei aber Spielmaterial gefaltet, beschriftet und zerrissen werden. Das macht jedoch nichts. Die Exit-Spiele sind – wie ihre Vorbilder, die Live-Räume – Einmal-Spiele. Man kann sie nur ein einziges Mal spielen, danach kennt man schließlich die Lösung.

Teamwettstreit auf dem Brett

Apropos Lösung: Ob die Spieler mit ihren jeweiligen Zwischen- und Endergebnissen richtig liegen, können sie mit Hilfe einer Decodier-Scheibe kontrollieren. Das dabei verwendete System sorgt dafür, dass falsche Antworten als solche erkannt werden können, ohne Hinweise auf die korrekte Lösung zu verraten.

Auch der Zeitfaktor spielt eine Rolle. Es gibt ein ausgeklügeltes Bewertungssystem, das die benötigte Zeit und eventuell in Anspruch genommene Lösungshilfen berücksichtigt. So können Spieler auf Punkte spielen und versuchen, sich von Szenario zu Szenario zu steigern.

Drei Spielwelten

Zunächst werden drei verschiedene Spiele mit unterschiedlichen Themen veröffentlicht (siehe unten). Weitere Projekte sind bereits in Planung. Brettspielfans können sich also auf originellen Rätselspaß freuen.

Das geheime Labor
Als Probanden einer medizinischen Studie melden sich die Spieler in einem Labor. Schnell merken sie, dass hier etwas nicht stimmt. Da steigt Dampf aus einem der Reagenzgläser und allen Teilnehmern wird schwindlig. Als die Gruppe wieder aufwacht, ist die Tür nach draußen verschlossen. Gelingt es den Spielern, alle Rätsel gemeinsam zu lösen, um aus dem Labor zu entkommen?

Die Grabkammer des Pharao

Während eines Ägypten-Urlaubs besuchen die Spieler das Highlight ihres Aufenthalts – die steinernen Pyramiden! Doch als sie durch die engen, labyrinthartigen Gänge steigen, verlieren sie den Rest der Gruppe. Nach langem Umherirren gelangen die Spieler schließlich in eine mysteriöse Grabkammer. Plötzlich schließt sich die Steintür hinter ihnen. Werden die Spieler rechtzeitig entkommen oder für immer unter Stein begraben sein?

Die verlassene Hütte
Eigentlich sollte die Hütte nur als Unterschlupf für eine Nacht dienen. Aber am Morgen ist die Tür plötzlich mit einem Zahlenschloss gesichert. Die Kombination der Zahlen ist den Spielern unbekannt. Die Fenster sind vergittert. Schaffen es die Spieler, aus der Hütte zu flüchten?

EXIT – Das Spiel
(Kosmos, 2016)
1 bis 6 Spieler, ca. 45 bis 90 Minuten, ab 12 Jahren
Webseite: EXIT - Das Spiel

Exit – Das Spiel jetzt kaufen!

Mehr zu Themen: Brett- und Kartenspiele
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!