5 /5

Escape Tales - Low Memory

Der Thriller unter den Escape Games?

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Abenteuerspiele Kooperativ Escape Tales Science Fiction Kosmos
von Sebastian Pabst (Text)

Spielt die Geschichten der drei Charaktere: Elizabeth, John und Black_Princess, deren Erzählstränge miteinander verflochten sind! Wie bei einem Puzzle setzt sich die Gesamtstory durch eure Lösung der Rätsel nach und nach zusammen. „Kooperativ – immersiv - anspruchsvolle Denkaufgaben“

Inhalt, Regeln & Spielablauf

Escape Tales – Low Memory inkludiert drei Kapitel, sogenannte "Akten", welche sich jeweils in einem separatem Story-Buch befinden. Zu Beginn der ersten Akte illustriert ein Tutorial mit eigener Kurzgeschichte die Grundlagen des Spiels. Zudem lernt man bereits hier die Protagonistin der ersten Akte, Elizabeth, kennen. Das Spiel besteht aus insgesamt 19 Raumkarten, 148 Entdeckungskarten, 14 Stresskarten, 24 Aktions-Scheiben und 4 Fortschritts-Scheiben sowie 3 Story-Büchern und 1 Spielanleitung.

Der Spielablauf verläuft größtenteils so ab, wie vom Vorgänger Escape Tales: The Awakening gewohnt und ist einfach zu erklären:

Zunächst wird die Einleitung des jeweiligen Story-Buches vorgelesen und die dort stehenden Anweisungen werden ausgeführt. Danach geht es ans Erkunden und Rätsel lösen. Wenn sich die Spieler*innengruppe dazu entscheidet, zu erkunden, wird eine den Spieler*innen verfügbare Aktions-Scheibe aus dem Vorrat genommen und auf eine Plankarte gelegt. Plankarten bieten eine Übersicht mit Nummern über die einzelnen Bereiche der Räume, die erkundet werden können. Im Laufe des Spiels werden viele Räume durchquert, die jeweils in vier oder sechs Bereiche unterteilt sind. Der Marker wird auf den Teil der Plankarte gelegt, welcher dem Abschnitt des Raumes entspricht. Daraufhin wird im Story-Buch der passende Paragraf vorgelesen und oft werden dadurch sofort neue Entdeckungskarten aufgedeckt, die behalten werden können.

Auf diesen Karten sind Rätsel oder Rätsel-Hinweise enthalten. Die Rätsel sind solide thematisch eingebunden, so wird beispielsweise Poker im Casino gespielt oder mit Reagenzgläsern im Labor hantiert. Die Rätsel warten darauf, gelöst zu werden. Denn um in der Geschichte Fortschritte zu machen, müssen die Rätsel gelöst werden. Wird ein Rätsel absolviert, so wird in der Escape-Tales-Low-Memory-App ein Paragraf angezeigt, der dann vorgelesen werden muss. So wechseln sich Rätsel und Textfragmente ab, bis man ans Ziel der Akte gelangt. Nicht alle Rätsel müssen gelöst werden und man kann nicht alle Orte erkunden, da man sonst Stress erhält. Falls alle Aktions-Scheiben aufgebraucht sind, so muss die oberste Stress-Karte vorgelesen und ihre negativen Konsequenzen ausgeführt werden.

Was kann die Rätsel-App?

Die Lösung der Rätsel wird in eine App eingegeben. Die Webseite dieser App muss nur einmal über das Internet geöffnet werden und kann anschließend dauerhaft offline genutzt werden. Zudem gibt sie die Form der Lösung vor, z. B. die Anzahl der benötigten Buchstaben oder Zahlen. Auch bietet die App einige Hilfestellungen, sollte ein Rätsel eine zu schwere Nuss zum Knacken sein:

Die Spieler*innen können selbst entscheiden, inwiefern sie auf die gegebenen Hilfestellungen der App zurückgreifen möchten. Wer ganz im Dunklen tappen möchte, kann sogar darauf verzichten, sich die Anzahl der benötigten Karten für das Lösen eines Rätsels anzeigen zu lassen. So weiß man nie, ob man bereits alle Informationen zu einem Rätsel hat und kann knobeln. Dies wird aller Wahrscheinlichkeit nach aber nicht zu einem Ergebnis führen, wenn noch Entdeckungskarten mit wichtigen Details fehlen. Weiterhin besteht die Option, zwischen zwei bis vier Hinweisen zu erhalten, die man auf der App anfordert und selbst bestimmt, wie viel Hinweise dann tatsächlich für das Rätsellösen benötigt werden. Kommt man trotz der Hinweise nicht auf die Lösung, kann diese von der App angezeigt werden. Das Verwenden der App-Unterstützungen verursacht keine negativen Effekte im Spielverlauf. Daher gilt es, diese so zu nutzen, dass Escape Tales – Low Memory Spaß macht und die eigene Denkarbeit nicht in den Hintergrund gerät.

Hält das Spiel seine Versprechen?

Escape Tales – Low Memory wirbt mit dem Slogan: „Der Thriller unter den Escape Games“ zu sein und erst „ab 18 Jahren“ spielbar zu sein. Hält das Spiel seine Versprechen? Das Spiel umfasst mehr als 40 Rätsel, die ein hohes Anspruchslevel haben. Die Rätsel sind auf verschiedene Ebenen ausgelegt. Sie sind mathematisch, logisch und auf Mustererkennung und deren Anwendung fokussiert. Entgegen anderer Escape-Spiele verzichtet dieses hier also auf Falten, Basteln oder ähnliche Spielereien. Demnach kann ein Rätsel gut und gerne länger andauern, bis man dessen Lösung hat. Die Spieldauer von insgesamt 3x150 Minuten kann auch voll ausgeschöpft werden, wenn man nicht stetig auf die Hinweise der App zurückgreift. Als Kritikpunkt bei den Rätsel ist anzumerken, dass sie nicht besonders innovativ sind, sodass sie sich nicht als „Party- oder Eventspiel“ eignen, sondern in ruhigen Momenten und mit Konzentration zu lösen sind. Besonders gut ist daher auch eine Spieleranzahl von nur 2-3 Personen.

Von der Schwierigkeit der Rätsel her ist Escape Tales – Low Memory auch mit cleveren Spieler*innen „unter 18 Jahren“ zu spielen. Dennoch empfehle ich, dass dieses Spiel nicht mit Personen jüngeren Alters gespielt wird, da düstere Themen durch den fesselnden Erzählstil sehr realistisch dargestellt werden. 

Man wird nicht auf alle verfügbaren Rätsel im Spielverlauf stoßen, da die Auswahl abhängig von den getroffenen Spielentscheidungen ist. Zwar ist dieses Spiel als „mehrfach spielbar“ beworben, jedoch besteht nach Spielende und dem Lösen von circa neunzig Prozent der Rätsel kaum Wiederspielwert. Ich empfehle die alternativen Enden im Anschluss zu lesen und nicht gefundene Rätsel separat zu lösen.


5 /5

Fazit

Es besteht in Escape Tales – Low Memory nicht nur bei der Story ein Spannungsbogen. Auch die Rätselschwierigkeit steigert sich passend mit der zunehmenden Spannung in der Erzählung. Hervorzuheben ist, dass die Story bei diesem Escape-Room-Spiel wirklich ein Thriller ist und kein Rätselbuch mit Textfetzen. Nach einer Spielzeit von 3x150 Minuten gelangt man zu einem spannenden Finale.

 

Positiv:
  • Thriller als Escape-Spiel verpackt, in den man durch die Ich-Erzählform tief eintaucht
  • Mehr als 40 fordernde Rätsel, die sich immer wieder voneinander unterscheiden
  • Schwierigkeitsgrad ist von der Gruppe für jedes Rätsel durch die App individuell skalierbar
  • Spiel eignet sich gut zum Weitergeben
  • Lange Spielzeit, die durch die drei Story-Bücher passend einteilbar ist

 

Negativ:
  • Rätsel sind nicht innovativ

 

 

SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Escape Tales - Low Memory
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

4.5 /5

Adventure Games - Ein Abenteuer entfaltet sich … bist du dabei?
Brett- und Kartenspiele

Hast du schon immer mal wissen wollen, welche Abenteuer es zu erleben gibt, wenn man in einem Verlies ohne Erinnerungen erwacht? Welch ein Thriller entsteht, wenn man in einem Forschungsgebäude auf der Suche nach einer mysteriösen Formel ist oder welche Folgen es haben kann, wenn man als Studierende einen Ausflug auf eine Vulkaninsel startet? Jede Entscheidung zählt!

Artikel mit gleichen Tags

4.5 /5

Adventure Games - Grand Hotel Abaddon  - Eine Einladung ins Geisterhotel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Adventure Games Abenteuerspiele Kooperativ Point-and-Click Kosmos

Ein Hotel feiert das 50jährige Gedenken an einen Großbrand im Glockenturm. Ihr entscheidet euch dieser Feier teilzuhaben. Die Brandursache dieses Feuers ist bis heute nicht geklärt, aber auch weitere Geheimnisse umhüllen das Grand Hotel Abaddon.

4.5 /5

Adventure Games - Ein Abenteuer entfaltet sich … bist du dabei?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Adventure Games Abenteuerspiele Kooperativ Point-and-Click Kosmos

Hast du schon immer mal wissen wollen, welche Abenteuer es zu erleben gibt, wenn man in einem Verlies ohne Erinnerungen erwacht? Welch ein Thriller entsteht, wenn man in einem Forschungsgebäude auf der Suche nach einer mysteriösen Formel ist oder welche Folgen es haben kann, wenn man als Studierende einen Ausflug auf eine Vulkaninsel startet? Jede Entscheidung zählt!

ESCAPE Dysturbia - Gefahr in den Docks - Entdeckt die Dystopie
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Brettspiel Kooperativ Rätsel Homunculus

Nach den Abenteuern auf einem Maskenball ("ESCAPE Dysturbia 1") und in einem Casino ("ESCAPE Dysturbia 2") sucht ihr nun in den Docks von Dysturbia nach einem verschwunden Staatsanwalt.

QUIZscape - Rätsle dich durch die Zeit - Erst quizzen, dann rätseln
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Rätsel Quiz moses. Verlag

Als neueste Mitglieder*innen der Time-Patrol reist ihr bei "QUIZscape" in die Vergangenheit und begegnet Sherlock Holmes, Kleopatra und Leonardo da Vinci.

Gloomhaven: Die Pranken des Löwen -  Jede Legende hat ihren Anfang
Brett- und Kartenspiele
Tags: Feuerland Brettspiel Fantasy Kooperativ Legacy

In der Welt von Gloomhaven spricht man über eine berüchtigte Söldnertruppe: Die Pranken des Löwen. Euch! Was sich zuerst nur als eine Ansammlung von seltsamen Ereignissen präsentiert hat, entpuppt sich als Teil eines bedrohlichen Großen ...

3.5 /5

NECROSTEAM: Eine Cthulhupunk-Anthologie - Das deutsche Lovecraft-Steampunk Crossover
Literatur
Tags: H. P. Lovecraft Detlef Klewer Cthulhu Steampunk Horror Kurzgeschichte Anthologie pmachinery Science Fiction Club Deutschland SciFi AndroSF

Die Kurzgeschichtensammlung "NECROSTEAM" verheiratet Lovecraftschen Horror mit Steampunk-Abenteuern. Das Ergebnis ist wenig innovativ, aber absolut unterhaltsam.

Interview mit Heribert Kurth - Die Entstehung und Idee von einer technologischen Superzukunft
Literatur Sonstiges
Tags: Interview Science Fiction SciFi p.machinery Heribert Kurth

"Unter den Sternen von Tha" wagt sich bis an die Grenzen des Möglichen, was technologische und metaphysische Impulse angeht. Im Interview gibt Autor Heribert Kurth einen Einblick in die Entstehung des außergewöhnlichen Buches.

Hoffnungsschimmer nach dem Untergang - Judith Vogt im Genretalk zu Hopepunk
Literatur
Tags: Interview Judith Vogt Genretalk Hopepunk Science Fiction Utopie Dystopie Diversity Repräsentation

Im Genretalk stellt Judith Vogt das bunte und hoffnungsvolle Subgenre „Hopepunk“ vor.

Rocky Beach: Eine Interpretation - Hard-boiled Detectives und Midlife Crisis
Literatur
Tags: Kosmos Christopher Tauber Hanna Wenzel Graphic Novel Die Drei ???

Ein Ort, der von realen Problemen nicht unberührt bleibt, und drei Jugendfreunde, die sich beim Erwachsenwerden auseinandergelebt haben. Wie könnte die Zukunft der Drei ??? aussehen, wenn sie nicht ewig jung wären?

EXIT - Das Spiel + Puzzle: Der verschollene Tempel - Puzzle oder Spiel – Na was denn nun?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Rätsel Kosmos Puzzle

In diesem neuen "Exit"-Spiel begebt ihr euch auf die Suche nach einem verschollenen Tempel. Erlebt ein innovatives Rätselspiel, welches kooperative Denkaufgaben mit Puzzlen kombiniert.

Die Legenden von Andor - Die verschollenen Legenden "Düstere Zeiten" - Neue Legenden in einer vergangenen Zeit
Brett- und Kartenspiele
Tags: Kooperativ Andor Fantasy Kosmos Erweiterung

Die Gefahr durch den bösartigen Drachen Tarok und den dunklen Magier Varkur sind vorerst gebannt. Doch es stehen erneut düstere Zeiten für Andor an. Widmet euch als Held*innen von Andor neuen Aufgaben, und rettet das Reich vor seinem Untergang!

Weitere Artikel

5 /5

Monster Hunter Rise - Jägerschnitzel to go
Games

"Monsterhunter Rise" ist bereits das zweite "Monsterhunter" auf der Switch. Zwischen dem mittlerweile gealtertem Port "Monster Hunter Generations Ultimate" und dem neuen "MH Rise" liegen aber Welten, die nicht jedem Veteran gefallen dürften.

DoKomi 2021 - Japan mitten im Ruhrgebiet
Veranstaltungen

Die Dokomi ist mit jährlich knapp 55.000 Besucher*innen die größte Anime- und Japan-Convention in Deutschland.

Nichts ersetzt Übung! - Tipps für den Einstieg ins Figurenbemalen
Brett- und Kartenspiele Tabletop

Für manche ist die Figurenbemalung ein Buch mit sieben Siegeln. Marco Troschka gibt hilfreiche Tipps für den Anfang und entzaubert das Mysterium Talent.