Dunkler Orden – Chroniken der Seelenfänger II

Wie man dunkle Seelen jagt

Kategorie: Literatur
Tags: Chroniken der Seelenfänger Roman Fantasy Piper Verlag Alexey Pehov
von Jan Nienstedt

Mit seinem schwarzen Dolch und seiner Fähigkeit, die Seelen der Toten zu sehen, kämpft Ludwig gegen das Dunkel der Welt. Doch die Fäden spinnen sich immer enger um ihn und es kündigt sich eine Bedrohung an, die die Bruderschaft der Seelenfänger im Visier hat.

Erneut zückt Ludwig seinen schwarzen Dolch, um die Welt von der Dunkelheit zu befreien. Er ist ein Seelenfänger und jagt die dunklen Seelen, die danach dürsten, den Lebenden zu schaden. Doch längst nicht alle Gefahren gehen von dunklen Seelen aus, und so bekommt es Ludwig auch mit Anderwesen, Dämonenbeschwörern und Zauberern zu tun. Aber auch auf seiner Seite kämpfen Animati und Kirchendiener mit.

Kurzgeschichten-Band und Roman in einem

Auch der zweite Teil der Chroniken der Seelenfänger besteht aus verschiedenen Erzählungen, die in sich mal mehr und mal weniger abgeschlossen sind. Denn die Kurzgeschichten werden zwar als einzelne beendet, verknüpfen sich jedoch mehr und mehr zu einer größeren Geschichte, die die Geschehnisse des ersten und zweiten Bandes verbindet.

Die Qualität der Erzählungen hat seit dem ersten Band nicht abgenommen. Sie brauchen zwar manchmal etwas, um in Fahrt zu kommen, fesseln den Leser dann aber bis zum Ende. Zwar hat der Autor einen Stil, der sich durch alle Geschichten zieht, doch der dramaturgische Aufbau unterscheidet sich stets. Manchmal werden vermeintliche Verbündete zu Feinden, dann wieder geht die Gefahr von einer Figur aus, die anfangs als nebensächlich erschien. Bisweilen wird auch auf ein unverkennbares Übel Jagd gemacht.

Während seiner Reisen trifft Ludwig auch wieder auf viele Persönlichkeiten. Davon sind einige alte Bekannte, andere jedoch völlig neue Gesichter. Manche von ihnen sind unsympathisch, andere trotz ihrer Eigenheiten sympathisch. Allen zu eigen ist jedoch, dass sie Charakter haben. Sie wirken weder blass noch archetypisch. Leider haben viele von ihnen berufsbedingt eine knappe Lebensdauer. Allerdings gibt es leider auch Bösewichte, die zu kurz auftauchen, um wirklich Persönlichkeit zu entwickeln.

Auch die Schauplätze der Geschichten variieren stark. Die Spanne reicht von magischen Inseln, die von Anderwesen bewohnt sind, über verlassene Ruinen und unbewohnte Wildnis bis hin zur Heiligen Stadt, wo der Papst seinen Sitz hat. Dennoch schwingt an allen Orten ein Gefühl von unterschwelliger Gefahr mit.

Fazit

Insgesamt besticht der Roman durch seine düsteren und dennoch leicht ironischen Erzählstrukturen. Durch die Welt, aber auch die Trennung der Kapitel in eigene Geschichten, erinnert das Buch an die ersten Bände von Sapkowskis Romanen über Geralt den Hexer (auch bekannt als The Witcher-Spielereihe). Wer den ersten Teil der Chroniken der Seelenfänger mochte, wird garantiert auch den zweiten Band der Reihe verschlingen.

Hier geht es zur Rezension zum ersten Teil der Chroniken der Seelenfänger: Schwarzer Dolch.

Schwarzer Dolch – Chroniken der Seelenfänger II
Alexey Pehov
(Piper Verlag, 2016)
480 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3492703963
Webseite: Dunkler Orden bei Piper


JN
Über den Autor

Jan Nienstedt schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Dunkler Orden – Chroniken der Seelenfänger II
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Schwarzer Dolch - Chroniken der Seelenfänger I
Literatur

Der Seelenfänger Ludwig von Normayenn jagt finstere Seelen zum Schutze des einfachen Volkes. Denn in einer finsteren und dreckigen Welt müssen die Seelenfänger die verdorbenen Seelen der Toten befreien.

Goldenes Feuer – Chroniken der Seelenfänger III - Von der Hölle und den Schatten der Kirche
Literatur

Auf den Spuren eines finsteren Artefakts entdeckt Ludwig immer neue Geheimnisse, die nicht nur Seelenfänger und Kirche, sondern die ganze Welt bedrohen.

The Witcher 3 - Episches Finale der düsteren Trilogie
Games

Eine weitere Trilogie wendet sich ihrem Ende zu: Mit Witcher 3 stellt CD Project Red einmal mehr die Vorgänger in den Schatten.

Artikel mit gleichen Tags

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur
Tags: Fantasy Götter Roman Anna Stephens blanvalet Das Ende des Friedens

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.

Kurt 2 – Götter in Gefahr - Detektiv für Fälle der besonderen Art
Literatur
Tags: Kurt Sascha Raubal Krimi Roman Humor Machandel Verlag

Er ist groß, er ist stark, er ist Detektiv und Odins Sohn – na ja, vielmehr ein entfernter Nachfahre – und er ist zurück! Mit weniger Hang zum Alkohol, neuen Kollegen und vielen weiteren Freunden besonderer Art.

Zeitkurier - Zeit ist Macht
Literatur
Tags: Zeitreise Wesley Chu Heyne Time Roman

James ist Zeitkurier. Er reist in die Vergangenheit, um Ressourcen zu bergen, da die Erde zu einem verseuchten Ödland verkommen ist. Als er dort auf Elise trifft, ignoriert er die Zeitgesetze und verändert so vielleicht das Schicksal der Welt.

Die Magie der Lüge - Verloren zwischen den Wirklichkeiten
Literatur
Tags: Fantasy Die Magie der Namen Nicole Gozdek Roman Piper Verlag

Anderta Passario versteht die Welt nicht mehr – buchstäblich. Denn was gestern noch völlig normal war, ist heute ... auch irgendwie normal ... aber anders ... aber normal ... aber ... anders?

Die Story-Olympiade - „Phantastik und Kurzgeschichten gehören untrennbar zusammen“
Literatur
Tags: Fantasy Anthologie Story-Olympiade Verlag Torsten Low

Die Story-Olympiade ist ein Schreibwettbewerb für Autoren, die noch kein eigenständiges Werk veröffentlicht haben.

Goldenes Feuer – Chroniken der Seelenfänger III - Von der Hölle und den Schatten der Kirche
Literatur
Tags: Chroniken der Seelenfänger Roman Fantasy Piper Verlag Alexey Pehov

Auf den Spuren eines finsteren Artefakts entdeckt Ludwig immer neue Geheimnisse, die nicht nur Seelenfänger und Kirche, sondern die ganze Welt bedrohen.

Schwarzer Dolch - Chroniken der Seelenfänger I
Literatur
Tags: Chroniken der Seelenfänger Roman Fantasy Piper Verlag Alexey Pehov

Der Seelenfänger Ludwig von Normayenn jagt finstere Seelen zum Schutze des einfachen Volkes. Denn in einer finsteren und dreckigen Welt müssen die Seelenfänger die verdorbenen Seelen der Toten befreien.

Weitere Artikel

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.

2 /5

Hellraiser: Judgment - Evil seeks evil … Moment, was?
Filme

Hellraiser: Judgment ist die zehnte Manifestation des von Clive Barker begründeten Horror-Franchises.

I am Jugger - Der etwas andere Sport
Filme

Seit Ende Januar kann sich jeder über Youtube die Jugger-Dokumentation I am Jugger ansehen. In packenden Bildern erzählt Alejandro Asensi die Geschichte zweier spanischer Teams und stellt mit Leidenschaft seinen Sport vor. Eine spannende Dokumentation für Spieler und Interessierte!