3.5 /5

Leuchtendschwarzer Rabenmond

Ein Märchen gegen falsche Vorurteile

Kategorie: Literatur
Tags: Fantasy Märchen Märchenspinnerei Rassismus Die sieben Raben Grimm Valentina Kramer
von Ruka Jungblut

Cosima freut sich auf das Wochenende mit ihren Freunden. Nur sie, die Natur, ein wenig Alkohol und vielleicht eine neue Droge. Doch nach einer berauschenden Nacht bleibt nur gespenstische Stille. Und Miles, der neben einem blutigen Messer sitzt.

Das letzte, an das Cosima sich erinnert, sind die sanften Berührungen ihres Schwarms Herkules, mit dem sie sich in eins der Zelte zurückgezogen hat, um ein wenig Intimität genießen zu dürfen. Peinlicherweise war sie jedoch mittendrin eingeschlafen, sodass sie den Rest der Nacht komplett verschlafen hat. Als sie am nächsten Morgen aus dem Zelt krabbelt, ist der Zeltplatz verlassen. Nur Miles sitzt dort inmitten der seltsamen Stille und umklammert ein Bündel aus schwarzem Stoff. In seiner Nähe liegt ein blutiges Messer und an einem Baum hängt das Kleid von Izzy. Die herbeigerufene Polizei zieht fatale Schlüsse und sieht die Schuld bei Miles, denn der liefert einen vermeintlich eindeutigen Beweis seiner angeborenen Kriminalität: Dunkle Hautfarbe.

Sieben Raben gegen Rassismus

Leuchtendschwarzer Rabenmond beschäftigt sich mit einem Thema, das derzeit als hochsensibel, aber ebenso bedeutend gilt. Ein junger Mann wird aufgrund seines Aussehens und einer vermeintlich ausländischen Herkunft beschuldigt, eine Tat begangen zu haben, für deren Geschehen man nicht einmal eindeutige Beweise hat. Valentina Kramer zeigt die Probleme um eine solche Verurteilung in ihrer Vielfältigkeit auf und gibt uns Einblicke in die Gefühlswelt der jeweiligen Parteien. Unsicherheit, ob der südländisch aussehende Junge wirklich zu einer solchen Tat fähig ist, die Verzweiflung des vorschnell Verurteilten und die Gewissheit derer, die ihn hinter Gittern sehen wollen. Dabei wird die Geschichte in die Szenerie des Grimmschen Märchens Die sieben Raben gesetzt und lädt zum Annektieren des ursprünglichen Kinder- und Hausmärchens ein. Die Elemente aus der grimmschen Fassung sind ebenso wiederzufinden wie die Pointe bzw. die Konsequenzen falsch verhandelter Tatsachen.

Ein paar Federn muss das Märchen lassen

Die Geschichte an sich und auch die behandelte Thematik sind ausgeklügelt und von zeitgemäßer Bedeutung. Die Umsetzung birgt jedoch an der ein oder anderen Stelle ein paar Schwierigkeiten. Besonders zu Beginn bleiben zu viele Leerstellen offen, die es erfordern, Textstellen mehrfach zu lesen, um den weiteren Verlauf der Geschichte wirklich verstehen zu können. So wird die Hautfarbe des verurteilten Miles gar nicht erwähnt, sodass es schnell zu einer verwirrenden Verwechslung kommen kann. Ebenso erscheint die Panik der Hauptfigur etwas überzogen, als sie morgens ihre Freunde nicht entdecken kann – man versteht nicht, wieso hier direkt auf Mord oder sogar ein Massaker geschlossen wird. Die plötzlich auftretenden, esoterisch angehauchten Damen, die Miles zur Seite stehen, bringen Magie in die Geschichte, aber auch ein wenig Verwirrung, da die magische Seite des Märchens quasi unaufgelöst bleibt. Zum Ende hin erscheinen Personen wie aus dem Nichts und eine Reihe von Rechtschreib- und Interpunktionsfehlern machen das Lesen teils etwas holprig.

Fazit

Leuchtendschwarzer Rabenmond hat ein paar knifflige Stellen, die zwischendurch immer mal wieder zu einem Lese- oder Verständnisschluckauf führen und wirkt an der ein oder anderen Handlungsstelle etwas überzogen. Trotzdem ist die Geschichte recht interessant zu lesen, regt zum Nachdenken an und hebt – berechtigterweise – den ethischen Zeigefinger mahnend zum Hinterfragen schnell-geglaubter Zusammenhänge, die auf den zweiten Blick ganz anders sein könnten, als sie sich auf den ersten darstellen.


3.5 /5

Leuchtendschwarzer Rabenmond wartet mit Raben, Magie, Vorurteilen, einer kniffligen Situation und Freunden auf, die einem in schwierigen Situationen zur Seite stehen. Zwar gibt es ein paar schwierige Stellen, doch die stehen hinter der aktuellen Thematik des Märchens schnell zurück.

Positiv:
  • Zeitgemäße Problematik
  • Verzweigter Handlungsstrang
  • Ethischer Fingerzeig
  • Unerwartetes Ende
Negativ:
  • Zeitweise überzogene Reaktionen oder Situationen
  • Rechtschreib- und Interpunktionsfehler, die zu Leseschluckauf führen
  • Offengebliebene Fragen
Weitere Informationen:
Ruka Jungblut
Über den Autor

Fantasybegeisterte Katzenfanatikerin mit Hang zur Drachensehnsucht.

Artikel: Leuchtendschwarzer Rabenmond
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

4.5 /5

Der Axolotlkönig - Sehen durch fremde Augen
Literatur

Leonie freut sich auf den Umzug und die neue Schule. Begeistert kauft sie sich einen komplett neuen Look, mit dem sie in ihr neues Leben starten möchte. Doch bevor es richtig anzufangen vermag, scheint es schon wieder beendet. Aber Hilfe ist nahe – unerwartet nahe sogar.

3 /5

Ein Mantel so rot - Zoyka und der rasende Wolf
Literatur

Zoyka wünscht sich nur eines, nämlich dass ihr Mann Venko gesund aus dem Krieg zurückkehrt, um mit ihr eine Familie zu gründen. Als er endlich wieder da ist, schließt sie ihn in die Arme ... und erstarrt. Denn irgendwas ist falsch.

4.5 /5

Im Bann der zertanzten Schuhe - Märchenhaftes Drama im modernen Gewand
Literatur

Jonas ist Soldat. Fünf Jahre hat er gedient und zu viele Erinnerungen mitgenommen. Sophie ist Ballerina. Doch seit ihre Mutter gestorben ist, hat sie Angst vor der Bühne. Das Schicksal führt sie zusammen und konfrontiert sie mit der Wahrheit.

4 /5

Kein Schnee im Hexenhaus - Hansi und Grete auf LSD
Literatur

Hansi und Grete sind im Drogenbusiness ganz groß – bis plötzlich die Polizei vor der Tür steht und die beiden Jugendlichen filzen will. Mit einem Rucksack voller Muntermacher türmen die beiden in den Wald, wo sie sich erst verlaufen und dann aufgegriffen werden.

Artikel mit gleichen Tags

Festival Fantasia - Fantasie wird real!
Veranstaltungen
Tags: Fantasie Fantasy Ork Dunkelelfen Krieger Elbauenpark Magdeburg

Am 6. und 7. Juli 2019 ziehen fantasievolle Gestalten in den Elbauenpark Magdeburg.

FaRK 2019 (Vorschau) - Familientreffen der phantastischen Szene
Veranstaltungen
Tags: LARP FaRK Landsweiler-Reden Cosplay Steampunk Fantasy

40.000 Quadratmeter Fläche, jede Menge Ausstellende, Vorträge, Konzerte und Larp-Angebote, ein kunterbuntes Familientreffen der phantastischen Szene, und das alles ohne Eintritt? Das gibt es auf der FaRK, dem Fantasie- und Rollenspielkonvent.

5 /5

Die 13 Gezeichneten - Magie, Pulverdampf und Rebellion
Literatur
Tags: Fantasy Judith Vogt Christian Vogt Bastei Lübbe Das Geheimnis der Zeichen Roman

Mit ihrem Trilogie-Auftakt „Die 13 Gezeichneten“ beweisen Judith und Christian Vogt, dass Schießpulver, Magie und Gesellschaftskritik eine hervorragende Mischung ergeben.

4 /5

Kein Schnee im Hexenhaus - Hansi und Grete auf LSD
Literatur
Tags: Märchen Fantasy Grimm Hänsel und Gretel Märchenspinnerei Susanne Eisele

Hansi und Grete sind im Drogenbusiness ganz groß – bis plötzlich die Polizei vor der Tür steht und die beiden Jugendlichen filzen will. Mit einem Rucksack voller Muntermacher türmen die beiden in den Wald, wo sie sich erst verlaufen und dann aufgegriffen werden.

3 /5

Ein Mantel so rot - Zoyka und der rasende Wolf
Literatur
Tags: Rotkäppchen Märchen Grimm Märchenspinnerei Barbara Schinko

Zoyka wünscht sich nur eines, nämlich dass ihr Mann Venko gesund aus dem Krieg zurückkehrt, um mit ihr eine Familie zu gründen. Als er endlich wieder da ist, schließt sie ihn in die Arme ... und erstarrt. Denn irgendwas ist falsch.

Weitere Artikel

4.5 /5

A Plague Tale Innocence - Ein Märchen über Pest und Unschuld
Games

Zwei Geschwister auf der Flucht vor der Inquisition im pestverseuchten Frankreich des 14. Jahrhunderts müssen sich zwei tödlichen Gefahren stellen. Die eine scheut das Licht, die andere die Dunkelheit.

Tränen einer Göttin - Spiele-Comic im fernen Osten
Literatur Pen & Paper

Der Spiele-Comic führt uns in den fernen Osten, wo es gilt, sechs Tränen und ihre Räuber ausfindig zu machen. In diesem Zuge dürfen wir auch gleich eine ganze Stadt entdecken.

Komanauten - Reise durch das Unterbewusstsein
Brett- und Kartenspiele

Mit kluger Würfelmechanik und abwechslungsreichen Geschichten gilt es, Dr. Strobal aus dem Koma zu wecken.