4.5 /5

Der Axolotlkönig

Sehen durch fremde Augen

Kategorie: Literatur
Tags: Märchen Fantasy Mobbing Axolotl Jugendbuch Froschkönig Eiskönigin Märchenspinnerei Sylvia Rieß
von Ruka Jungblut

Leonie freut sich auf den Umzug und die neue Schule. Begeistert kauft sie sich einen komplett neuen Look, mit dem sie in ihr neues Leben starten möchte. Doch bevor es richtig anzufangen vermag, scheint es schon wieder beendet. Aber Hilfe ist nahe – unerwartet nahe sogar.

Fynn geht mit Leonie in eine Klasse, aber für die Brillenschlange, über die sich alle lustig machen, hatte er noch nie mehr als einen hämischen Kommentar übrig. Er und sein Leben sind allerdings auch so großartig, dass er sich sozusagen nur mit den Premium-Menschen seiner Stufe abgibt. Leonie mit ihren Ethno-Klamotten und den lächerlichen Stulpen ist überhaupt nicht sein Kaliber und das lässt er sie auch gerne mal spüren, gemeinsam mit seinen Klassenkameraden natürlich. 

Von gesplitterten Seelchen 

Leonie Kallenbach ist ein Mobbingopfer. Nach dem Tod ihrer Großmutter zerbricht etwas in ihr und lässt nur einen kleinen Geist zurück, der durchs Leben geht und sämtliche Hoffnung auf Glück verloren zu haben scheint. Sie hat sich selbst aufgegeben, glaubt nicht mehr, irgendwann dazugehören zu dürfen. Ihr Leben ist so unerträglich, dass es kaum mehr von Wert zu sein scheint. Eine kleine Freude erfährt sie aber in der Pflege ihrer Axolotl, der putzigen kleinen Schwanzlurche, die in ihrem Aquarium leben. Als auf einmal in der Schule eine seltene Farbvariante dieser Gattung auftaucht, entschließt sie sich, das Tier aufzunehmen und aufzupäppeln. Da hat sie noch keine Ahnung, was das für ihr weiteres Leben bedeuten soll. 

Harte Kost im märchenhaften Gewand 

An Der Axolotlkönig hat mir nahezu alles gut gefallen, wenn man bei einem solch sensiblen Thema überhaupt von „gefallen“ sprechen kann. Meiner Meinung nach ist das Märchengewand genau der passende Rahmen für eine solche Problematik, die in unserer Jugend immer mehr und mehr zum Thema wird. Schreibstil, Innenschau, Dialoge, Monologe – alles ist abgestimmt auf die Feinfühligkeit, die meiner Meinung nach zur Thematisierung notwendig ist. Auch die Umwandlung und Entwicklung von Leonie und Fynn, die Lösungen, die sie finden und die damit verbundenen magischen Ansätze passen einfach rundherum ins Bild. Vorurteile werden aufgeworfen, in Frage gestellt und abgebaut, Klischees auseinandergenommen und dem Leser vor Augen geführt, welche Konsequenzen unbedachtes Handeln auf andere haben kann. Und das Ganze noch in einem wirklich schön zu lesenden Rahmen. 

Fazit 

Wer Märchen liebt oder sich mit dem Thema Mobbing in theoretisch-sicherem Feld auseinandersetzen möchte, der kann an Der Axolotlkönig eigentlich nicht vorbeigehen. Bereits der Start in die Reihe der Märchenspinnerei macht Lust auf mehr und zeigt, dass die Autoren und Autorinnen einiges auf dem Kasten haben. Ein winziger Kritikpunkt liegt allerdings in der Vorstellung der Gothic-Szene, die ein bisschen so dargestellt wird wie das lebende Leid. Da muss mein schwarzes Goth-Seelchen doch auch ein wenig mit dem mahnenden Klischee-Finger wedeln. Aber gut, ganz ohne Klischees geht’s ja auch nicht. 


4.5 /5

Sanfter Rahmen für ein schwieriges Thema

Der Axolotlkönig ist wirklich ein Märchen in klassischem Stil. Ein mehr oder weniger fertiger Held zieht aus, um zwischen Leben und Tod zu seiner wahren Größe aufzusteigen und eine Entwicklung mitzumachen. Kombiniert mit dem einfühlsamen Rahmen für das Thema Mobbing und den Auswirkungen auf jugendliche Seelchen ist der Auftakt der Märchenspinnerei ein absolut gelungener.

Positiv:
  • Toller Schreibstil
  • Detaillierte Darstellung der Gefühle und Konflikte der Charaktere
  • Axolotls! (Da muss man nicht mehr zu sagen)
  • Märchenhaft
Negativ:
  • Ein klein wenig zu viel Gothic-Klischee
Weitere Informationen:
Ruka Jungblut
Über den Autor

Fantasybegeisterte Katzenfanatikerin mit Hang zur Drachensehnsucht.

Artikel: Der Axolotlkönig
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

5 /5

Die Erde stirbt – zum letzten Mal - „Zerrissene Erde“ von N.K. Jemisin setzte neue Maßstäbe in der Phantastik
Literatur
Tags: N. K. Jemisin Fantasy Roman Endzeit Drömer-Knaur Hugo Award

Für „Zerrissene Erde“, den Auftakt zu einer Endzeit-Fantasy-Trilogie, gewann Nora K. Jemisin als erste Afroamerikanerin den Hugo Award für den Besten Roman. Absolut zu Recht, findet Elea Brandt.

4 /5

Kingdom Hearts 3 - Ein krönender Abschluss mit Macken
Games
Tags: Kingdom Hearts 3 Square Enix Disney Sora Donald Goofy Xehanort Final Fantasy Kingdom Hearts Die Eiskönigin Baymax, Monster AG Toystory Herkules Rapunzel Fluch der Karibik Organisation 13 Herzlose

Nach einer schier endlosen Wartezeit kommt die Geschichte um Sora, Donald und Goofy im Kampf gegen den gerissenen Xehanort zu einem epischen Ende. Doch wird das Ende der langen Entwicklungszeit gerecht?

Drachenkralle 1: Die Klaue des Morero - Abenteuerreise für Jugendliche
Literatur
Tags: Drache Drachen Janika Hoffmann Amrûn Fantasy Jugendbuch

Simon und Katharina sind beste Freunde. Doch eines Tages entdeckt Simon ein junges Drachenweibchen, das von Fremden gefangen wurden. Ein seltsames Gefühl treibt ihn an, die Drachin zu befreien und dem Dorf vorzustellen. Doch bei dem einen Drachen bleibt es nicht, denn plötzlich bindet sich auch Katharina an eines der fabelhaften Wesen. Gemeinsam ziehen sie in ein gefährliches Abenteuer.

Alle Vögel unter dem Himmel - Gefangen in den Strängen von Natur und Technik
Literatur
Tags: Roman Mobbing Jugendbuch Charlie Jane Anders Fischer TOR

Patricia und Laurence sind nicht nur Außenseiter in ihrer Schule, weil sie beide über Begabungen verfügen, die über ein normales Maß hinausgehen, sie sind auch unfreiwillige Grundelemente einer Situation, die zum Weltuntergang führt.

Bernsteinstaub - Zeit darf nicht gestohlen werden
Literatur
Tags: Mechthild Gläser Loewe Loewe Verlag Jugendroman Jugendbuch Zeit

Die Berlinerin Ophelia kommt oft zu spät. Doch das liegt nicht an der BVG, sondern an ihrer Gabe: Sie ist eine Zeitlose und kann Zeit sehen und beeinflussen, aber diese spielt plötzlich verrückt und Ophelia muss zum Bernsteinpalast der Zeitlosen.

3.5 /5

Witchborn: Königin der Düsternis - Im Ränkespiel magischer Machtspiele
Literatur
Tags: Inquisition Hexen Nekromantie Jugendbuch London England Roman Nicholas Bowling Chicken House

Alyce lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Wald mitten in der Natur. Und eigentlich ist auch alles bestens, bis auf einmal die Inquisition vor der Tür steht und ein lustiges Feuerchen entzündet – mit ihrer Mutter als Kirsche auf dem Häufchen.

Weitere Artikel

Mord im Weißwurststüberl - Kleiner LARP-Snack für "Normale"
Brett- und Kartenspiele

Ein Mord ist geschehen! Jemand hat die alte Elfriede Butterweck vom Balkon gleich auf die spitzen Felsen gepfeffert, wo sie reglos liegen blieb. Aber die Fleischpflanzerl, die sie vorher zubereitet hat, sollen doch nicht schlecht werden, oder?

Der Herr der Träume - Die Stoffi-Chroniken
Brett- und Kartenspiele

Mit ungewöhnlichem Thema und klugen Regeln schützen wir ein kleines Mädchen vor ihren Albträumen.

Side Quest - Ein Dungeon für die Hosentasche
Brett- und Kartenspiele

Side Quest verspricht ein episches Abenteuererlebnis in kompaktem Format.