College of Wizardry: Nibelungen

Studienfibeln, Zauberstäbe und jede Menge Spaß

// LARP

2017 erhält die erfolgreiche dänisch-polnische Larp-Reihe College of Wizardry einen deutschsprachigen Ableger. College of Wizardry: Nibelungen findet vom 9. bis 12. Februar 2017 im polnischen Schlosshotel Zamek Kliczkow statt, nahe der deutschen Grenze. Die Finanzierung erfolgte erfolgreich per Crowdfunding, sodass dem Spielspaß an dieser magischen Hochschule nichts mehr im Weg steht. Grund genug, den Projektleiter dieses Spiels, Stefan Deutsch, darum zu bitten, uns das Konzept etwas genauer zu erklären.

College of Wizardry: Nibelungen spielt in einer fiktiven Version unserer Realität, einer Welt, wie sie heute existiert, nur dass Magie real ist und unbemerkt von den meisten Menschen existiert. Die Magie und die Menschen, die um sie wissen, leben in den Schatten unserer gewöhnlichen Welt, in einer Parallelgesellschaft voller alter Traditionen und Stammbäumen, Rätseln und Geheimnissen. Dort gibt es mächtige Hexen, weise Zaubermeister, gute und böse Geister, Drachen, finstere Dämonenbeschwörer ... und Schulen und Universitäten, an denen junge Menschen mit entsprechender Begabung in den magischen Künsten unterwiesen werden.

Klingt ein wenig wie Harry Potter? Das ist kein Zufall. Die Ursprungsidee unserer College of Wizardry-Reihe war es tatsächlich, Larps vor dem Hintergrund der Bücher von J. K. Rowling zu veranstalten. Schon das erste Spiel war umgehend ausverkauft, ebenso wie die zwei Folgespiele. Außerdem gab es ein gewaltiges und sehr positives Medienecho. Das ist natürlich etwas, was jeden Larp-Veranstalter freut. Wir fingen jedoch an, uns Sorgen zu machen. Was, wenn der Medienkonzern Warner Bros., der die Rechte an der Harry Potter-Reihe besitzt, auf uns aufmerksam wird und uns wegen Verletzung seines Copyrights verklagt? Also wandten wir uns direkt an die Firma und den Verantwortlichen und erklärten, was wir machen. Dort war man zwar so entgegenkommend, uns zu erlauben, die drei ersten unautorisierten Veranstaltungen in der Welt von Harry Potter stattfinden zu lassen. Zukünftige Larps sollten aber nicht mehr im Zusammenhang mit den Harry Potter-Geschichten stehen oder Begriffe daraus verwenden.

Was zuerst wie ein ziemliches Problem wirkte, erwies sich als extrem positiver Ansporn. Gemeinsam mit unseren Spielern haben wir eine facettenreiche, lebendige und spannende Welt erschaffen, in der mittlerweile fünf weitere Larps unserer Reihe stattgefunden haben. Es ist keine Harry Potter-Fan-Veranstaltung, sondern ein Larp für all diejenigen, die gerne einmal erleben möchten, wie es ist, an einer Schule für Zauberei zu studieren.

Acht englischsprachige Cons haben bereits stattgefunden, im November dieses Jahres folgen zwei weitere und die Anmeldungen für College of Wizardry 11 und 12 im Frühjahr 2017 sind bereits veröffentlicht. Hinzu kommt nun College of Wizardry: Nibelungen, das sich von den anderen zwölf Cons in einem wichtigen Detail unterscheidet: das Spiel findet auf Deutsch statt. Zwar gab es auf allen bisherigen College of Wizardry-Spielen Teilnehmer aus Deutschland, aber wir wollen das Konzept einem breiteren deutschsprachigen Publikum öffnen. Auch wenn ein Großteil der Deutschen Englisch sprechen und verstehen kann, fühlt sich nicht jeder sicher genug, um in dieser Fremdsprache ein Larp zu bestreiten.

Aber wenn schon auf Deutsch gespielt wird, warum dann eine Location in Polen? Weil es hier traumhafte Schlosshotels wie Schloss Kliczków zu Preisen gibt, die kaum über dem einer deutschen Jugendherberge liegen. Das heißt nicht, dass nicht auch in Jugendherbergen tolles Spiel möglich ist. Wir wollen für unser Konzept aber unbedingt dieses kleine bisschen Extra-Wow!

Bildung trifft Magie

In-time spielt das Larp an den Nibelungen Instituten für magische Bildung und Studien (N.I.M.B.U.S.). Die Institute sind drei akademische Organisationen, die alle ihre eigene Geschichte und Traditionen haben. In der Akademie Brocken ist beispielsweise die Fakultät für Naturmagie angesiedelt, die insbesondere Alchemie, Kräuterkunde und Magizoologie unterrichtet. Die Nibelungen Hochschule beinhaltet die Fakultäten für Technomantie und Runenmagie mit zusätzlichem Unterricht in den Studien der Gewöhnlichen. In der Universität Königsberg ist die Fakultät für Geisteswissenschaften untergebracht, mit Vorlesungen in Magietheorie und Ethik und Nebenfächern wie Bürokratie und magisches Rechtswesen, Numerologie und Weissagung, sowie Geistesmagie.

Institutsübergreifend gibt es die fünf Häuser, in denen die Studenten Mitglied sind. Sie sind so etwas wie studentische Verbindungen – ein Ort, um Freunde, Unterstützung und auch Anleitung zu finden. Jedes Haus hat eigene Farben und Werte, Rituale und Signale, manche geheim, andere öffentlich.

Die Teilnehmer spielen ganz unterschiedliche Rollen in diesem Setting. Die meisten werden Studenten der unterschiedlichen Jahrgänge verkörpern. Wer mag, kann aber auch eine abweichende Rolle darstellen, etwa einen der Professoren, den Hausmeister oder einen neugierigen Reporter.

Eine Frage des Charakters

Wir verwenden durch die Orga vorgegebene Charaktere. Alle Spieler erhalten ein Grundgerüst für ihre Charaktere, in denen Aspekte wie Haus, Jahrgangsstufe, Ziele, Persönlichkeit und ähnliches aufgeführt sind. Teilnehmer haben allerdings Einfluss darauf, was für einen Charakter sie spielen. Dazu fragen wir über einen Fragebogen ihre Prioritäten ab (etwa in Bezug auf Hauszugehörigkeiten, Studienjahr oder Studiengang). Zwar können erfahrungsgemäß nicht alle Wünsche zu 100 Prozent erfüllt werden, aber wir versuchen unser Bestes.

Letztlich sind gerade Hintergrundgeschichte und Charakterzüge nur grobe Vorgaben, und die Teilnehmer sind frei, die Rolle, die sie spielen, ganz individuell zu interpretieren. Und wenn jemand wirklich unglücklich mit einer Rolle oder bestimmten Elementen darin ist, helfen unsere Charakterbetreuer gerne weiter. Diese beantworten Fragen, klären mögliche Veränderungen an den Rollen und dienen allgemein als Ansprechpartner, wenn es um Charaktere geht.

Es gibt aber auch ohne Änderungen viel Raum für die eigene Ausgestaltung, etwa bei den Beziehungen zwischen den Charakteren. Dazu hat jeder Charakter eine Anzahl von Stichworten, die sich auf verschiedene soziale Gruppen beziehen, zum Beispiel Erstsemester, Haus Krabat oder ein geheimer Club. Die Teilnehmer in diesen Gruppen werden miteinander über das Internet bekannt gemacht und können dann gemeinsam ausloten, in welcher Beziehung sie zueinander stehen möchten. Vielleicht wollen einige von ihnen eine Rivalität ausspielen? Oder eine Liebesbeziehung? Dieser Schritt ist vollkommen wahlfrei, und es ist durchaus möglich, das Larp ohne eine einzige vorher festgelegte Beziehung zu anderen Spielern zu beginnen. Für die meisten Spieler bietet dieses System aber eine tolle Möglichkeit, unterschiedliche Aspekte des Charakterlebens zu vertiefen und schon im Vorfeld Anspielpartner zu finden.

Studieren und Abenteuer erleben

Was passiert während der Veranstaltung? Zum einen wird Unterricht bespielt, schließlich soll das Setting eine Bildungseinrichtung darstellen. Die Professoren haben jeweils ihre Spezialgebiete, und die drei Jahrgänge der Studenten haben unterschiedliche Fächer. Natürlich sitzt man trotzdem nicht den ganzen Tag nur im Klassenzimmer oder im Hörsaal. Außerhalb der Unterrichtszeiten gibt es zahlreiche Gelegenheiten, an außerschulischen Aktivitäten teilzunehmen. Nibelungen ist ein Zuhause für zahlreiche Vereine und Gemeinschaften (manche sehr geheimer Natur), und es ist immer etwas los. Natürlich kann ein fantastisches Schloss erkundet werden, man kann sich in den verbotenen Wald schleichen, einen Spaziergang im Park machen oder nach Zapfenstreich heimlich die Schlossflure unsicher machen. Bestimmt gibt es verworrene Rätsel und düstere Geheimnisse zu entdecken.

Ein Grundpfeiler unserer Veranstaltungen sind die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, ohne die ein Projekt wie das College of Wizardry nicht umsetzbar wäre. Nibelungen ist dabei keine Ausnahme.

Unser NSC- und Helferteam ist ein Multitasking-Team, das verschiedenste Rollen spielt, aber auch lästige Jobs übernimmt, wie beim Aufbau und Saubermachen zu helfen. Es ist zwar keine harte, körperliche Arbeit, aber manchmal eben doch Arbeit. Dabei ist es uns wichtig, diese Unterstützer nicht als billige Arbeitskräfte zu missbrauchen. Wenn es irgendwie geht, sucht sich jeder seine Aufgaben selbst und eigenverantwortlich aus. Außerdem versuchen wir, alle NSCs in den kreativen Prozess einzubinden. Wir hören uns ihre Ideen an, sind offen für wilde Träume und irre Pläne. Wenn etwas zu machen ist und in den Rahmen passt, dann schauen wir, wie wir es gemeinsam realisieren können. Üblicherweise haben wir zusammen eine Menge Spaß auf einer unglaublichen Location.

Abgesehen von der selbstorganisierten Anreise ist die Veranstaltung für das (Helfer-)Team übrigens kostenlos. Es gibt drei Mahlzeiten pro Tag und Snacks zwischendurch. Wasser, Kaffee, Tee und einige andere alkoholfreie Getränke stellen wir reichlich. Für Unterkunft ist gesorgt, entweder im Schloss oder in einem nahe gelegenen Gutshof.

Wer also Lust hat, dabei zu sein, egal ob als Spieler oder Helfer, ist herzlich dazu eingeladen. Noch haben wir Plätze frei!

Fakten zum Spiel
Ort: Schlosshotel Kliczków, Polen
Datum: 9.2. bis 2.2.2017
Preis: 425,- Euro
Website: www.nlarp.com

Text: Stefan Deutsch (Dziobak Larp Studios)
Bilder: Christina Molbech

Mehr zu Themen: LARP
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!