Die Chroniken von Azuhr – Band 1

Der Verfluchte

Kategorie: Literatur
Tags: Bernhard Hennen Fischer TOR Fantasy Roman Die Chroniken von Azuhr
von Julia Fränkle

Arbora ist dem Untergang geweiht. Aufgrund von mangelnder Vorsicht und Habgier wurde eine Ladung pestverseuchter Seide in die Stadt geschmuggelt. Erzpriester Lucio, der bereits zusehen musste, wie die Pest im Reich Khanat wütete, trifft eine folgenschwere Entscheidung: Gemeinsam mit wenigen Komplizen brennt er die Stadt und alle darin lebenden Bewohner nieder.

Rund 53 Jahre später lastet die gleichsam grauenvolle wie rettende Tat seines Vaters noch immer schwer auf den Schultern des Erzpriesters Nandus. Keiner seiner drei Söhne kann seinen strengen Anforderungen gerecht werden, dennoch setzt er größte Hoffnungen auf seinen jüngsten Sohn Milan, der ihm einst in das Amt des Erzpriesters folgen und die Geschicke von Azuhr lenken soll.

Doch mit seiner strengen Hand provoziert er Widerstand in Milans Herz. Als der junge Mann schließlich auf die geheimnisvolle Meisterdiebin Felicia trifft und wenig später sein Herz an die Konkubine Nok verliert, bricht Milan aus den Ketten seines Vaters aus. An der Seite von Felicia und Nok verstrickt er sich in ein gefährliches Netz von Intrigen und spätestens, als alte Mären Gestalt annehmen, muss Milan erkennen, dass er längst nicht mehr nur gegen seinen herrischen Vater rebelliert, sondern zwischen die Fronten des Krieges zweier Völker gelangt ist.

Neue Welten und neue Magie

Eine neue Roman-Reihe. Eine neue Welt. Ein neuer Verlag. Mit Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte legt Bernhard Hennen, der der Fantasy-Welt gemeinhin als „Herr der Elfen“ bekannt ist, den Auftakt zu einer neuen Trilogie hin. Mit dem Dreiteiler wechselt er nicht nur von Heyne zu Fischer, sondern lässt auch die Albenmark und ihre Bewohner hinter sich und taucht an der Seite junger Helden in die Welt Azuhr ein. Hauptschauplatz seiner neuen Roman-Reihe ist Cilia, eine Insel, die auf den ersten Blick viel mit dem späten Mittelalter gemein hat und außerdem durch ein italienisch angehauchtes Flair besticht. Allein durch die Namen der Figuren und Orte zaubert Hennen dem Leser so entsprechende Bilder in den Kopf. Ein weiteres erzählerisches Highlight sind die von Hennen selbst erdachten Mären, die er seinen Figuren in Mund und Kopf legt. Besonders der Krähenmann übt eine einzigartige, dunkle Faszination aus. Und es gibt noch eine weitere Besonderheit auf Cilia: eine neue Form der Magie, durch welche etwas Wirklichkeit werden kann, wenn nur genug Menschen daran glauben.

Authentische Figuren fernab Schwarz-Weiß-Denkens

Persönliche Überzeugungen und Glaubenseinstellungen spielen in Die Chroniken von Azuhr eine nicht unerhebliche Rolle und leiten weitgehend das Handeln der einzelnen Figuren. Positiv hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang, dass es Hennen im ersten Band der Trilogie wunderbar gelingt, mit Schwarz-Weiß-Schemata zu brechen. Keine der Figuren erscheint nur „böse“ oder nur als „Held“. Stattdessen schafft Hennen es, jeder einzelnen Figur eine vielschichtige Persönlichkeit und ebenso komplexe Handlungsmotivation zu geben. Dabei besticht vor allem der junge Protagonist Milan durch eine stetige Weiterentwicklung.

Spannende, komplexe Handlung

Ebenso spannend, wie die unterschiedlichen Charaktere zu verfolgen, ist es, an ihrer Seite in die komplexe Handlung einzusteigen. Hennen schafft es in gewohnter Manier, rasante Passagen, in denen auch nicht wenig Blut fließt, mit ruhigeren Szenen abzuwechseln, sodass der Leser zwischendurch auch Zeit hat, die farbenprächtige Welt Azuhr auf sich wirken zu lassen. Mitdenken muss der Leser jedoch definitiv, um nicht den Faden zu verlieren, aber Hennen webt neue Figuren und Entwicklungen in der Handlung so geschickt ein, dass man zu keiner Zeit das Gefühl hat, von einem Infodump erschlagen zu werden.

Allerdings muss angemerkt werden, dass die Haupthandlung um Milan, Felicia und Nok erst nach etwa 80 Seiten einsetzt. Die Vorgeschichte rund um die pestverseuchte Seidenlieferung und das anschließende Brandmassaker sind definitiv spannend und lesenswert und tragen zum Verständnis der eigentlichen Handlung bei. Dennoch muss an dieser Stelle dem Verlag angekreidet werden, dass der Klappentext den umfangreichen Prolog mit keinem Wort erwähnt und sich der Leser so seitenlang fragt, wo denn eigentlich die im Klappentext erwähnten Hauptfiguren abgeblieben sind.

Fazit

Abgesehen von der Klappentext-Panne, für die der Autor vermutlich nichts kann, gibt es an dem Buch kaum etwas auszusetzen. Wo Hennen draufsteht, ist auch Hennen drin – das sollte einem unbedarften Leser vorab klar sein. Die Chroniken von Azuhr ist kein Buch, welches man mal so nebenbei liest. Lässt man sich aber darauf ein, in die komplexe Welt und die verzwickte Handlung einzutauchen, bietet der erste Band Der Verfluchte absolutes Lesevergnügen auf sprachlich wie inhaltlich hohem Niveau. Für Fans von spannender High Fantasy ein absolutes Muss.


Weitere Informationen:
Julia Fränkle
Über den Autor

Julia Fränkle liebt, liest und schreibt vorwiegend Fantasy und Contemporary und arbeitet freiberuflich als Autorin und Lektorin.

Artikel: Die Chroniken von Azuhr – Band 1
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Bernhard Hennen - Von Elfen und Büchern
Literatur

Bernhard Hennen stürmte mit seinen Elfen-Romanen alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Für die Zauberwelten berichtet er vom anstehenden Abschluss seiner aktuellen Romanreihe.

Artikel mit gleichen Tags

BuchBerlin 2019 (Vorschau) - Bühne für unabhängige Literatur
Literatur Veranstaltungen
Tags: Berlin BuchBerlin Vorschau Bernhard Hennen

Was viele nicht wissen: Im November findet in Berlin die drittgrößte Buchmesse Deutschlands statt. Die BuchBerlin gibt unabhängigen Verlagen ein Zuhause – und dieses Jahr ist außerdem mit Bernhard Hennen eine Fantasy-Größe Schirmherr.

Bernhard Hennen - „Es ist immer ein kritischer Augenblick, wenn das Bücherpäckchen mit den Belegen kommt.“
Literatur
Tags: Bernhard Hennen Elfen Chroniken von Azuhr Interview Autor

Die bekanntesten Werke von Bernhard Hennen sind sicherlich seine Elfen-Romane, mit denen er alle Bestsellerlisten stürmte und sich an die Spitze der deutschen Fantasyautoren schrieb.

Bernhard Hennen - Von Elfen und Büchern
Literatur
Tags: Bernhard Hennen Interview Drachenelfen-Saga Elfen-Reihe Fantasy Autor

Bernhard Hennen stürmte mit seinen Elfen-Romanen alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Für die Zauberwelten berichtet er vom anstehenden Abschluss seiner aktuellen Romanreihe.

4 /5

Der Atem einer anderen Welt - Skurrile Fantasy-Welten und wie sie zu finden sind
Literatur
Tags: Seanan McGuire Der Atem einer anderen Welt FISCHER Tor Queer LGBTQ Fantasy Alice Narnia Coraline

„Der Atem einer anderen Welt“ spinnt den Gedanken weiter, den Geschichten wie "Alice im Wunderland", "Narnia" und "Coraline" aufwerfen: Warum finden diese Kinder Türen in fremde Welten? Und was passiert mit denen, die aus dieser Welt wieder zurückkehren?

The Electric State - Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Electric State Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der großartig bebilderten und ebenso packenden Geschichte begleiten wir einen Teenie mit robotischer Begleitung durch eine düstere Vision der 90er Jahre.

Tales from the Loop -  Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der retrofuturistischen Erzählung steht ganz die faszinierende Welt um den "Loop" herum im Mittelpunkt. Die einzigartige Verbindung von Text und Bild zieht uns ganz in den Bann eines Schwedens, das es so nie gab.

Anouk: Ein toter Djinn kommt selten allein - Damönische Rechtschaffenheit auf Mission
Literatur
Tags: Dämon Fantasy Horror

Anouk ist eine Sukkubus. Gleichzeitig ist sie Agentin des Kuratoriums, das für Recht und Ordnung zwischen den Völkern sorgt. Doch als ein Djinn hingerichtet wird, hängt der Frieden an Anouk.

Sweet Tooth - Dystopischer Fantasy-Epos auf Netflix
Tags: Fantasy Dystopie, Comicverfilmung Natur Endzeit

Die Gegenwart – eine seltsame Seuche sucht die Welt heim und tötet alles und jeden. Kaum hat sie ihren Höhepunkt erreicht, werden Kinder geboren. Seltsame Kinder. Hybridkinder.

5 /5

Ich bin Circe: Roman - Eine Sage über Rebellion und Selbstbestimmung
Literatur
Tags: Madeline Miller Götter High Fantasy weibliche Hauptfigur griechische Sagenwelt

Helios, aus dem Geschlecht der Titanen; ist überhaupt nicht erfreut, als er erfährt, dass seine eigentlich nutzlose Tochter Circe mit den Fähigkeiten der Hexerei gesegnet ist und damit erhebliche Probleme verursacht.

Weitere Artikel

5 /5

Monster Hunter Rise - Jägerschnitzel to go
Games

"Monsterhunter Rise" ist bereits das zweite "Monsterhunter" auf der Switch. Zwischen dem mittlerweile gealtertem Port "Monster Hunter Generations Ultimate" und dem neuen "MH Rise" liegen aber Welten, die nicht jedem Veteran gefallen dürften.

DoKomi 2021 - Japan mitten im Ruhrgebiet
Veranstaltungen

Die Dokomi ist mit jährlich knapp 55.000 Besucher*innen die größte Anime- und Japan-Convention in Deutschland.

Nichts ersetzt Übung! - Tipps für den Einstieg ins Figurenbemalen
Brett- und Kartenspiele Tabletop

Für manche ist die Figurenbemalung ein Buch mit sieben Siegeln. Marco Troschka gibt hilfreiche Tipps für den Anfang und entzaubert das Mysterium Talent.