Zauberwelten-Online.de

 

Andreas Giesbert

Andreas begeistert sich für Rollenspiele, Spielbücher und narrative Brettspiele. In letzter Zeit darf es auch mal ein Ausflug in die düstere Phantastik sein. Sein Profilbild verdankt er Erik R. Andara.

Geboren in Essen, wurde mir die Leidenschaft für Spiele mit der Spielemesse vor die Haustür geliefert. Dort ist mir auch meine erste Einsteigerbox des “Schwarzen Auges” in die Hände gekommen. Meine Schwerpunkte sind daher Brett- und Rollenspiele sowie Spielbücher. In letzter Zeit entdecke ich die  phantastische Literatur für mich, wobei ich mich insbesondere für die dunkle Phantastik und Kleinverlage interessiere. 

Mit meinen Besprechungen und Interviews möchte ich insbesondere kleineren Projekten und engagierten Protagonisten der Szene eine Stimme geben, wobei es auch mal philosophisch werden darf.

Autorenartikel auf Zauberwelten-Online.de

Ich sehe gerne Leute repräsentiert, die keine Superheld*innen sind - Maja Ilisch im Genretalk über (Anti-)Heroische und High-Fantasy (Teil II)
Literatur

Im Genretalk stellt uns Maja Ilisch ihren eigenen Stil der Fantasyliteratur vor, den sie als Anti Heroic Fantasy bezeichnet.

Klassische Fantasy ist meist High Fantasy - Maja Ilisch im Genretalk über (Anti-)Heroische und High-Fantasy (Teil I)
Literatur

Mittelalter, strahlende Heldinnen und Helden, böse Drachen und klare Werte: Maja Ilisch diskutiert im Genretalk, wodurch sich High und Heroic Fantasy auszeichnen.

Das Buch der Königreiche - Detailverliebtes Weltenbuch
Pen & Paper

Mit dem „Buch der Königreiche“ stellt Autor Christian Stange eine überaus ambitionierte und umfangreiche Fantasyspielwelt für alle Rollenspielsysteme vor.

KULT: Die Verlorene Göttlichkeit - Eine Projektvorstellung von Mario Truant und Dustin d'Andrea
Pen & Paper

Mit „KULT: Die verlorene Göttlichkeit“ erlebt das legendäre Rollenspiel seine vielleicht beste Auflage. Zur Zeit läuft das Crowdfunding zur Finanzierung.

Queere Phantastik ist kein Sub-Genre - Annette Juretzki im Genretalk über Queere Phantastik
Literatur

Im Genretalk erklärt Annette Juretzki, was es mit Queerer Phantastik auf sich hat und warum sie kein eigenes Genre, sondern einfach Normalität sein sollte.

Nichts ersetzt Übung! - Tipps für den Einstieg ins Figurenbemalen
Brett- und Kartenspiele Tabletop

Für manche ist die Figurenbemalung ein Buch mit sieben Siegeln. Marco Troschka gibt hilfreiche Tipps für den Anfang und entzaubert das Mysterium Talent.

Choose Cthulhu 1 – Cthulhus Ruf - Horror-Spielbuch mit Roman
Pen & Paper

Im Horror-Spielbuch sind wir dem wohl bekanntesten Monster des Lovecrafts-Universums höchstpersönlich auf der Fährte: Cthulhu.

Finsterland - Eine Systemvorstellung von Georg Pils
Pen & Paper

Das ambitionierte Rollenspiel verlegt Steampunkt vor die eigene Haustür.

Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs - Auf dem Weg ins Spielbuchhobby
Pen & Paper

Mit diesem Spielbuch legt Daniel Rahlmeyer einen äußerst gelungenen Einstieg ins Spielbuchgenre vor.

Heftromane sind anspruchsvolle und intensive Arbeit! - Uschi Zietsch im Genretalk über phantastische Heftromane
Literatur

Szeneurgestein Uschi Zietsch berichtet aus der Praxis als Groschenromanautorin und stellt uns die klassische Reihe Perry Rhodan vor.

Elektro Krause - Schwarze Urban Fantasy
Literatur

Elektro Krause verbindet die Erfahrungswelt Schwarzer Menschen in Deutschland mit spannender Urban Fantasy.

Wie aus dunklen Themen etwas Schönes entsteht - Nora Bendzko im Genretalk über Dark Fantasy
Literatur

Im Genretalk über Dark Fantasy stellt uns Nora Bendzko die düstere Seite der Fantasy vor Augen und stellt ihren neuen Roman vor.