Zeit des Sturms

Aufruhr im Königreich Kermack

Kategorie: Literatur
Tags: Roman Fantasy Witcher Andrzej Sapkowski dtv
von Maike Lux

Endlich ist er wieder da: der Hexer Geralt von Riva. Diesmal gerät er in die Fänge der schönen Zauberin Koralle und bekommt es mit einem vermeintlichen Dämon zu tun. Zu allem Überfluss steht er auch noch ohne seine Waffen da und wird zum Spielball aller möglichen Intrigen …

Geralt von Riva ist ein Hexer. Als solcher zieht er durch das Land und jagt gegen Bezahlung Monster und Kreaturen aller Art. Auf seiner Suche nach Arbeit gelangt er in das Königreich Kermack, das durch Thronstreitigkeiten erschüttert wird. Aufgrund falscher Anschuldigungen wird Geralt inhaftiert, kommt jedoch mit Hilfe der schönen Zauberin Koralle bald wieder frei – obwohl sie doch alles andere als unschuldig an seinem Gefängnisaufenthalt zu sein scheint. Nach seiner Freilassung wird Geralt damit konfrontiert, dass seine beiden kostbaren Hexerschwerter verloren gegangen sind. Doch bevor er sich auf die Suche nach ihnen machen kann, wird er von der Koralle verführt und dazu gebracht, einen Auftrag auf Schloss Rissberg anzunehmen, das als magische Forschungsstätte bekannt ist. Es stellt sich heraus, dass im Umland ein Dämon beschworen wurde, der dort bereits etliche Menschen brutal ermordet hat. Bei seinen Patrouillen muss Geralt aber nicht nur erfahren, dass es sich mit dem Dämon doch etwas anders verhält, auch ist die Suche nach seinen Schwertern schwieriger als ursprünglich gedacht. Was als ruhiger Tavernenabend in Kermack begann, treibt Geralt von einem Abenteuer ins nächste, während er sich in allerhand Intrigen verstrickt …

Hexer mit Moral

Zeitlich spielt Zeit des Sturms zwischen den beiden erschienenen Kurzgeschichtenromanen und der folgenden Hexer-Saga – und damit auch weit vor den Witcher-Spielen. Somit handelt es sich hier um die erste zusammenhängende Geschichte rund um den Hexer.

Durch seinen Beruf ist Geralt verbittert und zynisch geworden; Menschen und andere Geschöpfe begegnen ihm grundsätzlich zuerst mit Misstrauen und Missgunst. Wie könnten sie auch anders, eilt Geralt der Ruf des emotionslosen Hexers oftmals – wenn auch teilweise unbegründet – voraus.

Geralt ist kein typischer Fantasyromanheld, der von Dorf zu Dorf zieht, um unschuldige Dorfbewohner zu retten. Er lässt sich gegen Lohn anheuern und tötet Ungeheuer meist brutal und rücksichtslos, nur darauf aus, seinen Auftrag auszuführen. Dabei bleibt er seiner Moral und seinen Prinzipien stets treu. Er tötet nie grundlos und man erkennt schnell, dass er sich immer noch Menschlichkeit bewahrt hat. 

Erwachsene Fantasy

Der neue Band wurde von Sapkowski gewohnt lebendig geschrieben und fügt sich in die Saga um Geralt gut ein. Die Dialoge sind wie immer voller Wortwitz und derbem Humor und die Charaktere werden gut beschrieben und sind vielschichtig. Genau wie Geralt kommt auch die Welt düster daher: Personen und Kreaturen agieren realistisch und werden plastisch dargestellt, nichts ist geschönt. Auch geht es oftmals brutal und blutig zu, nach einer bunten Fantasywelt sucht man bei Sapkowski vergebens. Obwohl es sich diesmal nicht um Kurzgeschichten handelt, haben die einzelnen Kapitel dennoch einen solchen Charakter, da Geralt von einem Abenteuer ins nächste gerät und der Leser eigentlich nie weiß, was als Nächstes passiert. Geralt wird immer wieder von seinem eigentlichen Weg abgehalten und als Spielball für alle möglichen Intrigen verwendet.

Dadurch bleibt der Roman stets spannend und unvorhersehbar. Trotzdem behält die Geschichte einen roten Faden und wird am Ende auch stimmig aufgelöst.Da der Roman vor der eigentlichen Geschichte spielt, können auch Neueinsteiger sich leicht in Geralts Welt einfinden. Gleichzeitig handelt es sich um eine in sich abgeschlossene Geschichte, weshalb Vorwissen hier nicht wirklich nötig ist, auch wenn z. B. auf Yennefer – Geralts (ehemalige) Geliebte – angespielt wird. Was ich persönlich schade finde, ist, dass im Klappentext des Buches bereits einiges von der Handlung verraten wird. Das Cover des Buches ist dagegen gut geglückt, da es auch stilistisch zu den übrigen Bänden der Reihe passt. Alles in allem ist der Roman nur zu empfehlen und ich habe mich, wie immer beim Lesen von Sapkowskis Romanen, gut unterhalten gefühlt.

Zeit des Sturms
Andrzej Sapkowski (Übersetzer: Erik Simon)
(dtv premium, 2015)
448 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-423-26057-2
Website: Zeit des Sturms


ML
Über den Autor

Maike Lux schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Zeit des Sturms
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

The Witcher 3 - Episches Finale der düsteren Trilogie
Games

Eine weitere Trilogie wendet sich ihrem Ende zu: Mit Witcher 3 stellt CD Project Red einmal mehr die Vorgänger in den Schatten.

The Witcher – Abenteuerspiel - … oder: Das PC-Spiel in analog
Brett- und Kartenspiele

Eine schöne Art, gemeinsam mit seinen Mitspielern Temerien in der Rolle von Geralt oder einem seiner Freunde zu bereisen.

Etwas endet, etwas beginnt - Acht Kurzgeschichten von Andrzej Sapkowski
Literatur

Achtspannende Kurzgeschichten aus den verschiedenen Genrebereichen der Phantastik.

Artikel mit gleichen Tags

The Electric State - Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Electric State Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der großartig bebilderten und ebenso packenden Geschichte begleiten wir einen Teenie mit robotischer Begleitung durch eine düstere Vision der 90er Jahre.

Tales from the Loop -  Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der retrofuturistischen Erzählung steht ganz die faszinierende Welt um den "Loop" herum im Mittelpunkt. Die einzigartige Verbindung von Text und Bild zieht uns ganz in den Bann eines Schwedens, das es so nie gab.

Akhmal - Der Aufbruch
Literatur
Tags: Fantasy Roman Helen Hero Low-Fantasy

Mit Akhmal – Der Aufbruch beleuchtete Hilga Höfkens unter dem Pseudonym Helen Hero das Zusammenleben der Menschen mit dem felinen Volk der Akhmal. Eine buntgemischte Reisegruppe rund um die menschliche Herrscherin im Exil stellt sich der gewaltigen Aufgabe, einen Krieg zwischen den beiden Spezies zu verhindern.

Armata Strigoi - Bei Vollmond auf Vampirjagd gehen
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Powerwolf Pegasus Werwolf Fantasy Kooperativ

Jedes Mitglied der Spielergruppe schlüpft bei "Armata Strigoi" in die Rolle eines Werwolfs, genannt „Powerwolf“ nach der gleichnamigen Band. Gemeinsam dringt man in die Festung der Vampire, beziehungsweise Strigoi, ein und versucht die untoten Wesen zu stoppen. Denn eines ist sicher: Es gibt keine Alternative zum Sieg!

Queer*Welten - Ein Magazin für eine bunte Phantastik
Literatur
Tags: Magazin Queer Fantasy Science-Fiction Kurzgeschichten Annette Juretzki Lena Richter Jasper Nicolaisen Anna Zabini James Mendez Hodes

Mit den "Queer*Welten" wollen die Herausgeber*innen das Spektrum der Phantastik vierteljährlich um ein paar kräftige Farben erweitern.

Final Fantasy VII  - Altes Spiel in neuem Glanz
Games
Tags: Final Fantasy Square Enix PS4

Als im Jahr 1997 das Rollenspielmeisterwerk Final Fantasy VII (FF7) für die Playstation erschien, war es für viele Europäer nicht nur das erste offizielle Final-Fantasy-Spiel, sondern vor allem spektakulär

Familie Groll - „Das Witcher-Setting zieht uns natürlich am meisten an“
LARP
Tags: Interview Witcher LARP Andrzej Sapkowsk Anton Jarzowski

Als Familie Groll widmen sich einige LARP-Fans dem Witcher Universum und bespielen das Kaiserreich Nilfgaard mit einem ungewöhnlich friedlichem Ansatz.

The Witcher – Abenteuerspiel - … oder: Das PC-Spiel in analog
Brett- und Kartenspiele
Tags: Witcher Brettspiel Fantasy Heidelberger

Eine schöne Art, gemeinsam mit seinen Mitspielern Temerien in der Rolle von Geralt oder einem seiner Freunde zu bereisen.

Etwas endet, etwas beginnt - Acht Kurzgeschichten von Andrzej Sapkowski
Literatur
Tags: Andrzej Sapkowski Anthologie Witcher dtv Alice

Achtspannende Kurzgeschichten aus den verschiedenen Genrebereichen der Phantastik.

Weitere Artikel

3.5 /5

Maneater - Wenn du ein Problem hast, friss es einfach auf!
Games

Stellt euch vor die Rollen in Monsterhunter wären vertauscht. Jetzt seid ihr das Monster. Niemand ist vor euch sicher, nicht einmal bis an die Zähne bewaffnete Jäger. Guten Appetit!

Armata Strigoi - Bei Vollmond auf Vampirjagd gehen
Brett- und Kartenspiele

Jedes Mitglied der Spielergruppe schlüpft bei "Armata Strigoi" in die Rolle eines Werwolfs, genannt „Powerwolf“ nach der gleichnamigen Band. Gemeinsam dringt man in die Festung der Vampire, beziehungsweise Strigoi, ein und versucht die untoten Wesen zu stoppen. Denn eines ist sicher: Es gibt keine Alternative zum Sieg!

Resident Evil 3: Remake - Uneinsichtiger Stalker jagt Expolizistin
Games

Ein Jahr nach dem hervorragenden Remake von Resident Evil 2 erneuert Capcom auch das dritte RE-Abenteuer aus dem 20. Jahrhundert und liefert das Multiplayer-Spin-Off "Resistance" gleich dazu. Doppelter Spaß oder nur zwei halbe Portionen?