Die Tiefen Wege

Die Gilde der Propheten ist zurück

Kategorie: Literatur
von Jan Nienstedt

Der zweite Band um Rasmus und die Gilde der Propheten ist da und die Geschichte nimmt langsam, aber sicher Fahrt auf. Alle Charaktere kämpfen ums Überleben, während sich im Hintergrund eine gewaltige Intrige spinnt, die das Schicksal der Welt verändern will.

Achtung, dies ist der zweite Band und die Rezension wird Ereignisse des ersten Bandes vorwegnehmen.

Rasmus ist in der Macht der Propheten. Das Band, das an ihn geknüpft ist, lässt ihn alles außer Gehorsam vergessen. Doch in Jahandro, der das Band gelegt hat, regen sich selbst große Zweifel an den Plänen seiner Vorgesetzten. Unterdessen plant die Stadtwache die Vernichtung der Diebesgilde, während auf versteckten Wegen gewaltige Mengen an Waffen in die Stadt Annstein geschmuggelt werden.

Im zweiten Band der Reihe nimmt die Geschichte gewaltig an Fahrt auf. Die Ereignisse verbinden sich immer mehr zu einem großen Ganzen und die einzelnen Protagonisten beginnen, die Gefahr zu erahnen, die ihnen droht. Denn die Pläne der Verschwörer sind so wahnsinnig, dass sie selbst den Göttern die Stirn bieten.

Liebenswerte Mörder und Feiglinge

Auch im zweiten Band bleibt Gereon Sand seinem Stil treu, die Kapitel aus der Sicht der einzelnen Charaktere zu erzählen. Diese sind nach wie vor keine Helden oder Heiligen – im Gegenteil: Sie alle haben ihre eigennützigen Beweggründe. Ein paar Münzen für das Siechenhaus oder keinen Ärger mit den Vorgesetzten bestimmen immer wieder die Handlungsmotive.

Jedoch wirken die Charaktere trotzdem deutlich zielgerichteter, was nicht nur an der fortlaufenden Geschichte, sondern auch der Beschreibung liegt. So werden sie noch einmal deutlich sympathischer, ohne ihre Kanten einzubüßen. Der Assassine der Diebesgilde schreckt zum Beispiel nicht davor zurück, eine unschuldige Frau umzubringen, auch kann er Rasmus nicht leiden, dennoch handelt er ganz natürlich im Sinne der Geschichte, ohne dass es erzwungen wirkt. Als es drauf ankommt, trifft er die richtigen Entscheidungen.

Eine fesselnde Erzählung

So spinnt sich die Geschichte auch weiterhin durch die Handlungen der Helden und Antihelden weiter und lässt einen dabei nicht mehr los. Der Autor versteht es hervorragend, die Enthüllungen so zu dosieren, dass man das Buch kaum schließen kann.

Der Schreibstil ist wie im ersten Buch eher einfach gehalten, ohne schwülstige Formulierungen oder antike Begriffe. Die Flüche wirken immer noch etwas sehr vulgär, halten sich aber deutlich mehr in Grenzen als im ersten Teil. Das Buch liest sich dadurch locker und relativ leicht, was bei den vielen Handlungsfäden schon eine beachtliche Leistung ist.

Magie der Wahrheit

Der zweite Band gibt tieferen Einblick in die Magie der Welt frei. Die Magie in den Mittlanden ist subtil und eher unterschwellig. Mit Einflüsterungen und suggerierten Emotionen können die Wahrprediger Menschen beeinflussen, an fremde Orte und die Zukunft voraussehen ist den Wahrträumern gegeben. Der Autor versteht es sehr geschickt, diese und weitere Fähigkeiten einzubinden, ohne andere Fähigkeiten überflüssig zu machen. Die wahren Möglichkeiten der vier Wege sind jedoch viel mächtiger und sollten auf keinen Fall in falsche Hände geraten. Und wen das neugierig gemacht hat, der sollte unbedingt in die Gilde der Propheten reinlesen.

Insgesamt schaffte es der Roman nicht nur, exzellent zu unterhalten, sondern man kann kaum erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten. Wer den ersten Teil mochte, wird hier nicht enttäuscht werden.

Die Tiefen Wege – Rasmus und die Gilde der Propheten 2
Gereon Sand
(CreateSpace, 2016)
470 Seiten, Softcover
Webseite: Gereon Sand

Weitere Romane von Gereon Sand:
Die Äußeren Wege – Rasmus und die Gilde der Propheten 1

JN
Über den Autor

Jan Nienstedt schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

Kingdom Come: Deliverance (Vorschau) - Geschichtsunterricht der Zukunft
Games

Das Spielsetting ist im Mittelalter angesiedelt, einem Mittelalter ohne Fantasy. Die Prager Warhorse Studios wagen neue Schritte im Rollenspielgenre – mit viel Hingabe zu historischer Korrektheit.

Stuttgart 21 – Sonja - Stuttgart 2021: Eine Stadt unter Quarantäne – Teil 2
Literatur

Als Sonja auf einer Messe eine Bacon-Pflanze entdeckt, weiß sie gleich, dass damit etwas nicht stimmen kann. Während ihre Freundin vehement ein Exemplar für ihren Tübinger Pub ergattern will, bricht in Stuttgart jedoch der Ausnahmezustand aus.

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.