Role Play Convention 2014

Shoppen, staunen, zocken …

// Pen&Paper

Am 10. und 11. Mai ist es wieder soweit: Auf dem Kölner Messegelände öffnet die Role Play Convention (RPC), die Messe für Rollenspiele aller Arten und Genres, ihre Tore.

Zu entdecken gibt es Neuheiten und Klassiker verschiedener Spieleverlage, die Ihr auf großzügigen Spielflächen oft gleich ausprobieren dürft, und aufwendige Präsentationen von Fantasy-Computerspielen. Auch Lesungen bekannter Fantasy-Autoren sowie ein umfangreiches Workshop-Programm mit vielfältigen Themen stehen wieder auf dem Programm.

Neu dabei ist in diesem Jahr das Cos­tume Valley mit interessanten Angeboten für Cosplayer und Japan-Fans, darunter Workshops zum Kostümieren und Gewanden, vom Make-up bis zum Rüs­tungsbau.

Auf dem Außengelände wartet ein phantastischer Markt mit Ständen, Bühnenprogramm und vielen Darstellern auf die Besucher. Neben dem Deutschen Liverollenspiel-Verband (DLRV) werden wieder zahlreiche LARP-Händler mit Angeboten und Aktionen vertreten sein.

Nicht zuletzt ist die RPC eine Plattform für das Science-Fiction- und Fantasy-Fandome. Gruppen und Vereine präsentieren sich und ihre Arbeit, Cosplayer und LARPer tragen ihre großartigen Kostüme zur Schau und verschiedene Spielergemeinschaften organisieren Community-Treffen.

Digitale Welten

In diesem Jahr wird die Messe von Assassin‘s Creed präsentiert, einer Marke, von der wahrscheinlich fast jeder Gamer zumindest gehört hat. Die erfolgreiche Serie soll in diesem Jahr mit gleich zwei neuen Spielen fortgesetzt werden, und wir dürfen gespannt sein, ob und was davon auf der RPC bereits präsentiert wird. Doch auch abseits von Ubisofts Flaggschiff wird es wieder viele Neuheiten im Gamesbereich zu bestaunen geben. Ein Highlight dürfte die Weltpremiere des von Fans sehnlichst erwarteten Rollenspiels Risen 3 darstellen. Auf der RPC-Mainstage wird außerdem die Roccat-Show wieder die Gamer-Herzen höher schlagen lassen.

Alles auf dem Tisch

Auch in diesem Jahr sind unter anderem der Ulisses Verlag, Pegasus Spiele und Heidelberger mit von der Partie, um interessierten Besuchern ihre Spiele näherzubringen. Ulisses beispielsweise wird das Beta-Regelwerk von DSA 5 im Gepäck haben, ebenso wie die Erzählspiele der neuen Narrativa-Reihe. Pegasus ist mit der neuesten Erweiterung zu Machtmeisterin vs. Kriegsherr dabei. Neben den Großen der Branche werden sich in den Messehallen wieder viele kleinere Verlage mit ihren liebevoll entwickelten Spieleperlen tummeln. Auch die Tabletop- und CoSim-Fans sollen nicht zu kurz kommen. Eine ausgedehnte Tabletop-Area wird von klein bis winzig wieder alles versammeln, was das Miniaturen-Liebhaber-Herz begehrt.

Geschriebenes und Gezeichnetes

Bücher, Comics und Fantasy-Artwork – nicht nur die Fans von Spielen finden auf der RPC tolle Dinge. Das Lesecafe platzt dieses Jahr geradezu aus den Nähten, was Autorenlesungen (darunter Fantasy-Altmeister Wolfgang Hohlbein), Live-Hörspiel-Vorträge und literarische Klang­skulpturen angeht. Auch die Comicfans kommen in diesem Jahr voll auf ihre Kos­ten. In der Comic-Arena können sie sich nicht nur mit den neuesten Bänden ihrer Lieblingsreihen eindecken, sondern live dabei sein, wenn an über zwei Dutzend Tischen die Stars und Sternchen der deutschen Comicszene die Stifte wetzen. Vom Steam Noir-Schöpfer Felix Mertikat bis hin zu Webcomic-Ikonen wie Sarah Burrini (Das Leben ist kein Ponyhof), Marvin Clifford (Shakes & Fidget, Schiss­laweng) reicht das Spektrum. Weitere bekannte und (noch) unbekannte Zeichner und Illustratoren finden auf der Illustratorenmeile ihren Platz, um sich und ihre Kunst zu präsentieren. Highlight hier ist der Besuch von Sarah Robinson, künstlerische Leitung von Pathfinder-Produzenten Paizo Publishing. Sie kommt zum Talent-Scouting zur RPC und vermittelt in ihren Panels ambitionierten jungen Künstlern Tipps und Tricks, wie man in der Fantasy-Branche einen Fuß in die Tür bekommt.

Mittelalterliches und Musikalisches

Live-Musik darf selbstverständlich auch nicht fehlen, deshalb gibt es im Outdoor-Bereich auf der großen Bühne wieder einiges auf die Ohren. Hier erwarten Euch­ verschiedene großartige Szenemusiker, wie zum Beispiel Jan Hegenberg. Das Highlight in diesem Jahr dürfte allerdings das Schandmaul Akustik-Set mit anschließender Autogrammstunde am Sonntag sein.

Auf dem Freigelände befindet sich ein ambientereicher Mittelaltermarkt mit schönen Dingen aus Holz und Leder, dem Besten von Rüstmachern und Sarwürkern, Kunsthandwerk, Gewürze und Spezereien.

DLRV – LARP-Präsentation auf der RPC

Auch in diesem Jahr wird sich der Deutsche Liverollenspiel Verband e.V. mit einem abwechslungsreichen und informativen Programm auf der RPC präsentieren. Am großen Gemeinschaftsstand stellen sich einzelne Mitgliedsvereine vor, außerdem werden pädagogische Einsatzmöglichkeiten von LARP und Veranstaltungen für Kinder beleuchtet. Das Angebot richtet sich an Fantasy-Begeisterte und Eltern gleichermaßen und wird von der Messe mit einer großen Ausstellungsfläche gefördert.

Für Gewandmeisterin Martina Kanehl ist die Messe sozusagen ein Heimspiel. Vor sechs Jahren hat sich die gebürtige Hamburgerin mit ihrem Label Kostuemkunst – Cologne (www.kostuemkunst-cologne.de) selbstständig gemacht und werkelt in ihrem Kölner Atelier an den unterschiedlichsten Kostümen. Eine Auswahl davon wird sie auf der RPC präsentieren.

Der Zauberfeder Verlag ist in diesem Jahr natürlich ebenfalls wieder vor Ort und stellt Euch seine Neuheiten vor. Außerdem tummelt sich mit Sicherheit auch der eine oder andere Redakteur an unserem Stand und freut sich auf die Gelegenheit, mit den Lesern zu plaudern.

Mehr Informationen zur diesjährigen Role Play Convention in Köln gibt es unter www.rpc-germany.de.

Mehr zu Themen: Pen&Paper
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!