Imperia – Im Schatten des Drachen

High-Fantasy mit asiatischem Flair

Kategorie: Literatur
Tags: Japan Fantasy Roman queer Laurin Dahlem Verlag in Farbe und Bunt
von Julia Fränkle

Schon seit Jahren träumt der junge Adelssprössling Hao davon, es seinem Vater gleich zu tun und als Kaisergardist der Familie alle Ehre zu machen. Denn die Garde des Kaisers steht für Werte wie Freiheit, Stärke und Frieden. In ihren Reihen möchte Hao das Reich vor den rebellischen Yin beschützen. Zweifel am Regime sind ihm fremd, bis das erste unfreiwillige Zusammentreffen mit dem Feind ganz anders verläuft, als Hao vermutet hätte. 

Im letzten Moment gelingt es einem Gardisten, Hao vor dem Feuerzauber eines verfeindeten Yin zu beschützen. Haos Retter ist niemand anderes als Kyu-Sung, einer der besten Gardisten des Kaisers und gleichzeitig dessen unehelicher Sohn.

Vom ersten Moment an besteht eine Verbindung zwischen den beiden Männern, die weit über körperliches Begehren hinausgeht. Denn Hao und Kyu-Sung sind in der Lage, den Ankh-Nasgath (Lebensgeist) des jeweils anderen zu sehen, was ohne eine Beschwörungsformel eigentlich nicht möglich sein dürfte. Als Hao schließlich in die Kaisergarde aufgenommen wird, sieht er sich aufgrund seiner Verbindung zu Kyu-Sung in ein Machtspiel voller Intrigen und Verrat am Kaiserhof hineingezogen.

Darüber hinaus gerät Hao durch Zufall in die Hände der verfeindeten Yin und muss erkennen, dass das brutale Vorgehen des Regimes gegen den vermeintlichen Feind vielleicht doch nicht gerechtfertigt ist. Trotz seiner Gefühle für Kyu-Sung zieht Hao es in Erwägung, sich den Rebellen anzuschließen. Damit bewahrheitet sich eine alte Legende: Wer den Ankh-Nasgath eines anderen sehen kann, wird eines Tages gezwungen sein, an verfeindeter Front zu kämpfen.

In der finalen Schlacht um Imperia stehen Hao und Kyu-Sung sich schließlich als Feinde gegenüber und zumindest einer von beiden scheint bereit, seine Prinzipien über Liebe zu stellen.

Zuhause in der fremden Welt

Vom ersten Satz an zieht Laurin Dahlems bildreiche und doch angenehm schnörkellose Sprache den Leser mitten hinein in eine klassische High-Fantasy-Welt, gespickt mit asiatischem Flair. Dabei führt er phantastische Kreaturen wie die Ankh-Nasgath so selbstverständlich in den Handlungsverlauf ein, dass sich der Leser zu keiner Zeit fremd in der Welt von Imperia fühlt.

Haos Lebensgeist LiFei entwickelt sich zum heimlichen Helden der Geschichte. Der kleine Drache ist nie um eine treffsichere Antwort verlegen und bringt nicht selten das Gefühlchaos seines Herrn auf den Punkt.

Mit Hao hat Dahlem einen sympathischen Protagonisten erschaffen, an dessen Seite sich der Leser gerne ins Abenteuer stürzt. Zwischendurch lässt der Autor geschickt weitere Erzählperspektiven wie die Kyu-Sungs oder die der Rebellen Maru und Houyoku einfließen, wodurch die Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet wird.

Allerdings kann es zu Beginn etwas schwer fallen, die einzelnen Rebellengruppen und ihre Zugehörigkeit zu den jeweiligen Lebensschulen auseinanderzuhalten. Im Verlauf der Geschichte wird jedoch klarer, was es mit den Wegen des Himmels, der Asche usw. auf sich hat.

Facettenreich auf allen Ebenen

Imperia – Im Schatten des Drachen erzählt auf der einen Seite die Geschichte um die erbitterten Kämpfe zweier verfeindeter Lager, die durch gegenseitiges Misstrauen und Verrat in einem Teufelskreis voller Brutalität gefangen sind. Auf der anderen Seite ist es aber auch die individuelle Geschichte zweier Männer, die nicht nur gegen äußere Umstände, sondern auch gegen ihre inneren Dämonen und die Zerrissenheit ihrer Familien kämpfen müssen.

Einen besonderen Leckerbissen des Romans findet der Leser in der Verschmelzung von epischer Fantasy und asiatischer Kultur. Man merkt der Geschichte an, dass Dahlem sich intensiv mit den Themenkomplexen rund um Naturgeister und asiatischer Kampfkunst beschäftigt hat. Insbesondere die detaillierten Kampfszenen mögen auf den ersten Moment in ihrer Länge abschreckend wirken, doch wer sich darauf einlässt, wird schnell in einen faszinierenden Strudel aus temporeicher Handlung und Melancholie hineingezogen.

Fazit

Mit Imperia – Im Schatten des Drachen ist Laurin Dahlem eine mitreißende Geschichte gelungen, die im Hinblick auf Spannungsaufbau, Charakterzeichnung und Weltenbau überzeugt. Sowohl Hao als auch der unnahbar wirkende Kyu-Sung erscheinen zu jeder Zeit auf ihre eigene Art authentisch. Besonders der legendäre Kaisergardist kann nicht recht aus seiner Haut, was der Geschichte bis zum Ende Potenzial zum Mitfiebern bietet. Der Leser kann sich zu keiner Zeit sicher sein, welche Wendungen noch auf ihn lauern, sodass Imperia bis zur letzten Seite nervliche Anspannung garantiert. 

Imperia – Im Schatten des Drachen 
Laurin Dahlem
(Verlag in Farbe und Bunt, 2016)
320 Seiten, Softcover
Webseite: Imperia bei In Farbe und Bunt


Weitere Informationen:
Julia Fränkle
Über den Autor

Julia Fränkle liebt, liest und schreibt vorwiegend Fantasy und Contemporary und arbeitet freiberuflich als Autorin und Lektorin.

Artikel: Imperia – Im Schatten des Drachen
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Die Sturmfalken von Olbian - Spannende Fantasy mit einem Hauch Gesellschaftskritik
Literatur

Eine phantastische Geschichte über Freundschaft, Liebe, Toleranz und den Mut, zu sich selbst zu stehen.

Sternenbrand 1: Blind - Bermudadreiecksbeziehungen zwischen den Sternen
Literatur

Liebe zwischen den Sternen kann so schön sein. Außer, sie wird mit Intrigen und Attentaten gewürzt. Und so wird es an Bord der Keora schnell ungemütlich für Xenen, Zeyn und Jonas.

Die Seelenlosen - Die Stadt der Maschinenmagie 1
Literatur

Kaum im Dienst muss sich Commandant Gwenael Chabod mit magischen Verschwörungen, Mördern und seiner Familie herumschlagen.

Artikel mit gleichen Tags

3.5 /5

Nachtschatten 2.5: Fuchsgeister - Das Rätsel um eine abtrünnige Kitsune
Literatur
Tags: Fantasy Schutzengel Nachtschatten Japan Irland Feenwesen Kurzgeschichte Juliane Seidel

An ihrem 15. Geburtstag will Nele eigentlich nur einen richtigen Mädelsabend mit ihrer besten Freundin verbringen. Aber statt Schuhen und Klamotten sieht sie sich bald im Dunstkreis von Intrigen, Verrat und dem Rätsel ihrer eigenen Geburt.

Festival Fantasia - Fantasie wird real!
Veranstaltungen
Tags: Fantasie Fantasy Ork Dunkelelfen Krieger Elbauenpark Magdeburg

Am 6. und 7. Juli 2019 ziehen fantasievolle Gestalten in den Elbauenpark Magdeburg.

FaRK 2019 (Vorschau) - Familientreffen der phantastischen Szene
Veranstaltungen
Tags: LARP FaRK Landsweiler-Reden Cosplay Steampunk Fantasy

40.000 Quadratmeter Fläche, jede Menge Ausstellende, Vorträge, Konzerte und Larp-Angebote, ein kunterbuntes Familientreffen der phantastischen Szene, und das alles ohne Eintritt? Das gibt es auf der FaRK, dem Fantasie- und Rollenspielkonvent.

5 /5

Die 13 Gezeichneten - Magie, Pulverdampf und Rebellion
Literatur
Tags: Fantasy Judith Vogt Christian Vogt Bastei Lübbe Das Geheimnis der Zeichen Roman

Mit ihrem Trilogie-Auftakt „Die 13 Gezeichneten“ beweisen Judith und Christian Vogt, dass Schießpulver, Magie und Gesellschaftskritik eine hervorragende Mischung ergeben.

5 /5

Hiobs Spiel - Buch 2  - Traumtänzer
Literatur
Tags: Hiobs Spiel Roman Tobias O. Meißner Golkonda

Wir kehren zurück in die Hölle und tanzen manisch lachend an ihren Grenzen. Wir spielen erneut das Spiel. Hiobs Spiel.

Die Reise: Roman - Klongenerationen auf Weltallmission
Literatur
Tags: Marina Lostetter Roman Sci-Fi Heyne Weltraum

Im Jahr 2088 beginnt die Reise ins Weltall, zu einem mysteriösen Objekt, das mehrere hundert Jahre entfernt liegt. Die Crew ist allerdings keine gewöhnliche – sie besteht aus Klonen, deren Eigenschaften auf den Erfolg der Mission ausgerichtet sind.

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - Wayfarer-Reihe 1
Literatur
Tags: Science Fiction Roman Becky Chambers Wayfarer Space Opera queer

Becky Chambers erzählt in ihrer humorvollen Space Opera von der bunt gemischten Crew der Wayfarer, die in einen abgelegenen Winkel des Universums aufbricht, um einen Raumtunnel anzulegen. Was zunächst nach einem Routineauftrag klingt, bringt schnell mehr Probleme mit sich, als Captain Ashby gedacht hätte …

4 /5

LARP: Geschlechter(rollen) - Männer, Frauen und andere Orks
LARP Literatur
Tags: Larp Sachbuch Zauberfeder Feminismus queer Anthologie Anke Kühne Muriel Algayres Lukas Riesen Martina Ryssel Jule Filipa Klein Taisia Kann Tina Leipold Axelle Cazeneuve

Die Aufsatzsammlung „Geschlechter(rollen)“ konkretisiert verschiedene Fragen rund um das Thema Geschlecht, Sex & Gender im Live-Rollenspiel. Theoretische Grundlagen werden ebenso vermittelt wie praktische Anwendungstipps.

Fesseln der Lust (DSA) - Abgründe der Liebe
Literatur
Tags: Ulisses Spiele Das Schwarze Auge Anthologie queer Alex Spohr Mháire Stritter Serina Hänichen Aventurien Myranor

Was treiben die bekannten Figuren des Schwarzen Auges, wenn sie nicht Helden helfen oder herausfordern? „Fesseln der Lust“ ist eine Sammlung von Geschichten, die hinter die Vorhänge blickt und zeigt, wie Hüllen und Kleidung fallen.

Weitere Artikel

3.5 /5

Super Mario Maker 2 - Ein Traum für Levelarchitekten und High-Score-Jäger
Games

Mit dem "Mario Maker 2" erfüllt Nintendo bereits zum zweiten Mal den Traum ambitionierter Levelarchitekten und befördert uns vom Spieler zum Entwickler.

4.5 /5

A Plague Tale Innocence - Ein Märchen über Pest und Unschuld
Games

Zwei Geschwister auf der Flucht vor der Inquisition im pestverseuchten Frankreich des 14. Jahrhunderts müssen sich zwei tödlichen Gefahren stellen. Die eine scheut das Licht, die andere die Dunkelheit.

Tränen einer Göttin - Spiele-Comic im fernen Osten
Literatur Pen & Paper

Der Spiele-Comic führt uns in den fernen Osten, wo es gilt, sechs Tränen und ihre Räuber ausfindig zu machen. In diesem Zuge dürfen wir auch gleich eine ganze Stadt entdecken.