Game of Thrones

Die Serie als Spiel

// Games

Hand hoch, wer von euch hat fleißig Game of Thrones geschaut? Gut, alle Anderen können jetzt wieder gehen. Warum? Nun, wer die TV-Serie nicht kennt wird mit der
Telltale-Serie nicht all zu viel anfangen können.

Anders als bei The Walking Dead spinnt Telltale nicht nur eine neue Geschichte im Universum der TV-Serie, sondern liefert hiermit eine durchaus spannende Parallelerzählung zur Hauptgeschichte. Wer Game of Thrones kennt, weiß, wie schnell sich Ereignisse überschlagen und wie schnell etablierte Charaktere von einer Episode zur anderen „verschwinden“ können.
Aus diesem Grund und um eventuelle Spoiler zu vermeiden sei lediglich gesagt, dass die Ereignisse zeitlich in der vierten Staffel während eines berühmt berüchtigten und überaus blutigen Ereignisses stattfinden …

Spielprinzip
Das Adventure ist serientypisch unterteilt in sechs ca. zweistündige Episoden, die im vier- bis sechswöchigen Rhythmus erscheinen werden. Wir erleben in einer graphisch kunstvollen Präsentation, die man am besten als animiertes Ölgemälde bezeichnen kann, den dramatischen Fall des Hauses Forrester, dass sich im Kampf um den Norden den Streitkräften um Robb Stark angeschlossen hatte. Parallelen zum Schicksal des Hauses Stark sind nicht ganz von der Hand zu weisen. Das von Verrat und Korruption angeschlagene Haus muss sich gegen scheinbar willkürlich fies agierende Aggressoren zur Wehr setzen, die den Spieler das ein oder andere mal stark schlucken lassen werden.

In der Rolle von bislang fünf angekündigten unterschiedlichen Charakteren, die an unterschiedlichen Orten von Westeros agieren, bestimmen wir den Fortlauf der Geschichte durch unser Handeln. Neben manchen zeitweise frustrierenden Trial&Error-Passagen, die durch Quicktime-Sequenzen vorangetrieben werden, wählen wir in den zum Glück weitaus häufiger auftauchenden Dialogpassagen in der Regel eine von vier möglichen Antworten. In besonders kritischen Situationen kann dies schon einmal zum Problem werden, da die Antworten innerhalb kürzester Zeit getroffen werden müssen. Dass das komplette Spiel sowohl akustisch als auch textlich komplett auf Englisch ist, erschwert die Sache zusätzlich. Schnell hat man in der Hektik eine eher unangemessene Antwort gewählt.

Mehr Serie als Spiel?
Beim erneuten Durchspielen der Episoden fällt dann jedoch auf, dass die unterschiedlichen Auswirkungen auf spätere Ereignisse nahezu nebensächlich sind. Das wird besonders am Ende der ersten Episode deutlich. Was aber nicht ist kann ja noch werden.

Die erzählerische Intensität ist gerade wegen der eingeschränkten Interaktivität ihrer TV-Vorlage ebenbürtig. Mehr noch als in anderen Telltale-Adventures sollte man bei Game of Thrones vielmehr von einem interaktiven Film sprechen, dem wir durch unsere Entscheidungen eine persönliche Note verleihen. Wir leiden mit den Charakteren, versuchen sie durch unsere Entscheidungen aus der Schlinge zu ziehen und werden dennoch immer mehr zum Spielball des Thronspieles. Besonders spannend fallen die Begegnungen mit den Hauptcharakteren der Vorlage aus. Wer in Episode 1 mit Mira Forrester versucht hat die Gunst der Königin zu erlangen, weiß die Konsequenzen besonders gut zu fürchten, wenn man Cerseis Rolle aus der TV-Vorlage (oder sogar aus der Romanvorlage) kennt.

To be continued …
Die erzählerische Dichte der zwei erschienenen Episoden fällt bislang sehr unterschiedlich aus. Begann Episode 1: Iron from Ice mit einem Paukenschlag und setzte uns atmosphärisch ein Messer an die Kehle, fällt Episode 2: The Lost Lords mit seinen viel verzweigteren Handlungssträngen beinahe ruhig aus, behält aber stets seinen drohenden Unterton. Wir sind daher überzeugt, dass Telltale uns in den kommenden Episoden mit ansteigender Spannung einen dramatischen Showdown bereiten wird, der sich hinter der TV-Serie nicht verstecken muss.

Lediglich die Wartezeit auf neue Episoden ist mit über 6 Wochen erschreckend lang. Wer nicht mehr weiß, was in der vorangegangenen Episode geschehen ist, wird in einem typischen „Previously on Game of Thrones“-Rückblick auf den aktuellen Stand gebracht. Wem die typischen Cliffhanger am Ende jeder Episode aber auf die Nerven gehen, der sollte sich das Spiel erst holen, wenn es im Sommer vollständig auf erhältlich sein wird. Da bleibt sogar noch genug Zeit für Neulinge, um die Serie nachzuholen. *hint hint*

Game of Thrones
(Telltale Games)
Plattformen: PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, Windows, Mac, iOS
Webseite: www.telltalegames.com/gameofthrones

Game of Thrones jetzt kaufen!

Mehr zu Themen: Games
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!