Craft The World

Wir basteln uns eine Festung

Kategorie: Games
Tags: Zwerge Windows Mac Dekovir Entertainment
von Annette Juretzki

So wie sich Eisen und Holz von einem Zwergenschmied zu einer Axt formen lassen, verschmolz Dekovir Entertainment Elemente der Genres Simulation, Strategie, Rollenspiel und Tower Defense zu Craft The World: Einem Spiel über eine Zwergensippe, die sich durch Buddeln und Basteln eine uneinnehmbare Festung erschafft.

Die Kampagne beginnt mit einem einsamen Zwerg, der an einem sonnigen Morgen durch ein Portal in eine Waldlandschaft tritt, die außer ihm nur von Hühnern, Schafen und Wildschweinen bewohnt wird. Dank des (abstellbaren) Tutorials können auch genreunerfahrene Spieler schnell mit dem Abholzen der Bäume und dem Zerschlagen der Steine beginnen, um aus diesen Ressourcen die ersten Werkzeuge zu craften, mit denen es sich wiederum schneller Abholzen und Zerschlagen lässt. Schließlich muss bis zur Nacht ein Unterschlupf gebaut sein, da ein unerfahrener Zwerg besser nicht alleine draußen sein sollte, wenn sich Skelette und Zombies aus ihren Gräbern erheben. Erst im Sonnenschein zerfällt alles Untote zu Staub und das Werkeln kann weitergehen. So weit, so unspektakulär – ist dieses Spielprinzip doch weitreichend aus Spielen wie Minecraft bekannt.

Erfahrungspunkte und Monster

Aber Craft The World ist mehr als ein Terraria-Klon mit knuffeliger 2D-Grafik, denn unser Zwerg bleibt nicht lang allein: Durch Bauen, Jagen und Kämpfen gewinnt der Spieler Erfahrungspunkte, was zu Levelaufstieg und weiteren Zwergen führt. Schnell hat man eine ganze Zwergensippe zusammen, die gemeinsam kocht, angelt, schmiedet – und buddelt! Immerhin macht die Oberfläche nur einen geringen Teil der Weltkarte aus, weshalb es sich lohnt, tiefe Schächte in die Erde zu graben. Dort lassen sich nicht nur wertvolle Erze, sondern auch allerlei versteckte Kammern finden, in denen meist schwere Gegner lauern.

Und auch die Zwerge gewinnen Erfahrung: Jeder kann bis zu drei Berufe wie Holzfäller, Schmied oder Bogenschütze erlernen und durch Anwendung verbessern. Außerdem können  Waffen und Rüstung angelegt werden, wodurch die nächtlichen Untoten bald schon mehr Ärgernis als Gefahr darstellen. Eine alle 45 Minuten erscheinende Gegnerwelle hält die kleine Sippe aber trotzdem auf Trab, da Anzahl und Schwierigkeit der dortigen Monster stets ansteigen.

Das traute Heim

Nur wer eine Festung errichtet, ist auf Dauer sicher und glücklicherweise sind dem Spieler dabei fast keine Grenzen gesetzt: Im großen Technologiebaum lassen sich neben Nützlichem – wie Betten, Nahrung und Geschützen – kontinuierlich neue Deko-Objekte erforschen, um das eigene Heim ganz individuell zu gestalten. Ebenso steht es dem Spieler frei, ob er lieber an der Oberfläche oder tief unter der Erde siedeln möchte und auch ein später Umzug oder Ausbau ist mit relativ wenig Aufwand verknüpft. Allgemein ist das Basteln recht spielerfreundlich gelungen: Das Bau-Menü ist übersichtlicher, als man es von anderen Spielen dieser Art gewohnt ist und ein Händler verkauft fehlende Rohstoffe gegen Münzen, die zufällig beim Graben gefunden werden könnten.

Schwachstellen

Dennoch lässt Craft The World Funktionen vermissen, die ein noch flüssigeres Spielen möglich gemacht hätten: Beispielsweise müssen die Rohstoffe im Bau-Menü stets einzeln per Hand auf ihren Platz gezogen werden, da eine automatische Zuteilung fehlt. Auch können den Zwergen keine direkten Arbeitsanweisungen gegeben, sondern lediglich die Felder markiert werden, die es zu graben gilt – selbiges gilt für das Einsammeln von Rohstoffen. Wann ein Befehl umgesetzt wird, entscheidet die KI, deren Prioritäten nicht unbedingt mit denen des Spielers übereinstimmen müssen. Zwar kann man jederzeit einen Zwerg selbst steuern und somit auf eigene Faust die hübsche Welt erkunden, aber dieser Modus fühlt sich schal an, wenn er genutzt werden muss, um Fehler der KI auszubaden. Außerdem fehlt die Möglichkeit, die Spielgeschwindigkeit zu erhöhen, wodurch teilweise recht lange Wartezeiten entstehen können, in denen einem nicht viel mehr übrigbleibt, als den vielen Zwergen beim Graben, Sammeln und Kämpfen zuzusehen.

Fazit

Trotzdem ist Craft The World ein gelungenes Sandbox-Spiel mit niedlicher Grafik, das eine eigentlich schon alte Spielidee wunderbar erweitert hat – auch wenn manche Funktionen noch etwas Komfort vermissen lassen. Dafür bietet eine kurze Kampagne auch Anfängern einen raschen Einstieg. Drei verschiedene Landschaftstypen (Wald, Eis, Wüste) und ein umfangreicher Technologiebaum sorgen für Abwechslung und die stets meckernden Zwerge sind liebevoll animiert, wodurch selbst die Wartezeit in den Sammelphasen noch ihren Reiz hat.

Craft The World
(Dekovir Entertainment, Black Maple Games)
Plattformen: PC/Mac


Annette Juretzki
Über den Autor

Nerd, Gamerin, Gläubige des Würfelgotts, Textschubserin, Wortbastlerin, elende Besserwisserin, Kummerkasten und die Frau mit dem Überblick.

Artikel: Craft The World
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Die Zwerge (Vorschau) - Vom Bestsellerroman zum Computerspiel
Games
Tags: Zwerge Vorschau Windows PS4 Xbox One King Art Games Fantasy RPG

Im Sommer 2016 erscheint bei Eurovideo das taktische Rollenspiel Die Zwerge.

Toller Dampf voraus - Terry Pratchett
Literatur
Tags: Terry Pratchett Steampunk Zwerge Hörbuch Humor Fantasy

Ein junger Ingenieur bringt eine neue Erfindung in die Stadt – eine Dampflokomotive. Und eine radikal konservative Splittergruppe von Zwergen versucht, diesem Fortschritt mit allen Mitteln Einhalt zu gebieten.

Triumph der Zwerge - Der größte Kampf der Zwerge beginnt ...
Literatur
Tags: Zwerge Roman Fantasy Markus Heitz Piper Verlag Zwergensaga

Ein lohnenswerter Roman, den man nicht mehr zur Seite legen will!

A Plague Tale: Innocence (Vorschau) - Bildgewaltiges Märchen
Games
Tags: Windows PS4 XBox One Asobo Studio Vorschau

„A Plague Tale“ ist eine Art Fantasy-Version einer historischen Begebenheit, ähnlich einer Legende. Es ist eine Geschichte der Pest, gespickt mit historischen Fakten und Anekdoten, eingebettet in eine Umgebung, die so realistisch wie nur möglich erscheinen soll.

4 /5

Assassin’s Creed Odyssey - Für eine Handvoll Drachmen
Games
Tags: Assassin’s Creed Odyssee Griechenland Kassandra Alexios Ubisoft Rollenspiel Abstergo Sparta PS4 Windows

Als Nachfahr*in des berühmten Spartanerkönigs Leonidas machen wir auf der Suche nach unserer Familie die griechische Ägäis unsicher und kämpfen sowohl für Sparta als auch für Athen. Aber auch der finstere Templerorden hat hier seine Wurzeln.

3.5 /5

Call Of Cthulhu - Ein Ruf, sie alle zu knechten
Games
Tags: Cyanide Studios Cthulhu Lovecraft Horror PS4 Xbox One Windows

Ein Detektiv, ein mysteriöser Unfall und groteske Alpträume. Bei H. P. Lovecraft steckt meist mehr im Unsichtbaren als im Sichtbaren. Doch um die volle Wahrheit zu erfahren, müsst ihr euren Verstand opfern. Was werdet ihr tun?

!Time Machine #2 - Von SF-Fans, für SF-Fans
Literatur
Tags: Time Machine Science Fiction Magazin Wurdack Ralf Bodemann Christian Hoffmann Udo Klotz Stefan Kuhn

Mit großer Sachkenntnis führt uns das Fanzine des Wurdack-Verlages tief in die Weiten der Science-Fiction.

Kurt 3 - Nützliche Idioten
Literatur
Tags: Kurt Sascha Raubal Krimi Roman Humor Machandel Verlag

Kurt, der Privatdetektiv mit dem heißen Draht zur Göttlichkeit, ist zurück. Und wenn der Mann, der alles gesehen hat, sich verzweifelt an die Stirn schlägt, sagt das eine Menge über sein nächstes Abenteuer aus.

4 /5

Nachtschatten: Unbezwingbar - Die große Jagd auf machthungrige Magier
Literatur
Tags: Engel Juliane Seidel Roman Fantasy Vampire Werwesen Jugendbuch Machandel Verlag Nachtschatten

Nachdem Lily und Silas erneut Verbündete gefunden haben, planen sie Jagd auf den Übeltäter zu machen, der scheinbar gezielt Ordens- und Ratsmitglieder korrumpiert. Dazu müssen sie zunächst in die Karpaten reisen – das Heimatland der Vampire.

Weitere Artikel

IF Magazin #X Annual - Magazin für angewandte Fantastik
Literatur

Die leider letzte Ausgabe des IF-Magazins steht ganz unter dem Zeichen des Mythos und versammelt Kurzgeschichten und Artikel zur angewandten Fantastik.

4.5 /5

Days Gone - Postapokalyptischer Roadtrip
Games

Das Zombiegenre ist genau so untot wie seine herumschlurfenden Protagonisten. Kann man damit trotzdem noch spannende Geschichten erzählen? Na klar!

3.5 /5

Outward - The Deadly Breath of the Wild
Games

Ein Held wird nicht als Held geboren. Also starten wir im Survival-Rollenspiel Outward auch nur als sterblicher Mensch. So sterblich, dass selbst ein kurzer Ausflug vor die Stadtmauer zum Abenteuer wird.