BLACK-ANGEL

Sci-Fi Brettspiel mit strategischem Anspruch

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Science Fiction Semikooperativ
von Karsten Dombrowski

Es geht um alles: Um die menschliche Zivilisation vor dem Untergang zu retten, haben sich die Nationen der Erde geeinigt, das gemeinsame gesellschaftliche Erbe in einem Raumschiff zu einem neuen Planeten zu schicken. Das größte Raumschiff aller Zeiten, die Black Angel, wird das menschliche Erbgut auf einer jahrtausendelangen Reise beherbergen. Die Crew besteht aus Robotern, die von einer Künstlichen Intelligenz (KI) gesteuert werden. Da jedoch keine Nation der anderen vollends traut, haben die Mächte jeweils eine eigene KI entwickelt, deren Entscheidungen in Systemprotokollen (SP) bewertet werden. An dieser Stelle kommt Ihr ins Spiel: Die KI, die am Ende der Reise die meisten SP gewonnen hat, erhält die vollständige Kontrolle über die Black Angel und die Verantwortung füt den Neustart der Menschheit auf dem neuen Planeten Spes.

Im Laufe des Spiels müsst Ihr verschiedene Aktionen ausführen, bei denen Euch die Verbindungen mit außerirdischen Rassen helfen, die die Black Angel geknüpft hat. Die Tshots helfen zum Beispiel, den gemeinsamen Feind, die Verwüster, zu zerstören, die geschickten Xhavits helfen Euch bei nötigen Reparaturen an der Black Angel und die raffinierten Melurianer geben Euch technologische Vorsprünge.

Das Spiel Black Angel von Asmodee wartet mit einem komplexen Spielbrett und liebevoll gestalteten Figuren für Raumschiffe und Roboter auf. Eine Besonderheit ist die große Anzahl durchführbarer Aktionen, zwischen denen Ihr Euch in jeder Runde entscheiden müsst. Der wirkliche Clou des Spiels ist jedoch ein anderer: es ist semikooperativ. An sich seid Ihr zwar Einzelkämpfer, bei manchen Aktionen profitiert Ihr jedoch davon, im Sinne Aller zu handeln. Zum Beispiel, wenn es um die Reparatur der Black Angel oder um den gemeinsamen Feind, die Verwüster, geht.

In jedem Zug muss man sich für eine von zwei Sequenzen entscheiden: Zuerst spielt Ihr Auftragskarten, um bestimmte Technologien zu aktivieren. Mit Ressourcen-Steinchen können dann verschiedene Würfel von anderen Spielern gekauft und je nach gewürfelter Augenzahl Aktionen der entsprechenden Farbe aktiviert werden. Alternativ könnt Ihr sogenannte Technologien auf Eurem Spieler-Tableau entwickeln, um dadurch die für den Sieg wichtigen SP zu bekommen. Weitere mögliche Aktionen sind das Reparieren der Black Angel, indem Schadensmarker entfernt werden, oder das Zerstören von Verwüster-Karten.

Sequenz B führt man hingegen durch, wenn sich Sequenz A nicht umsetzen lässt – sie kann allerdings SP kosten. Nachdem das Spieler-Tableau zurückgesetzt und die Würfel neu geworfen wurden, darf das große Black Angel-Mutterschiff auf dem Spielbrett in Richtung des Zielplaneten bewegt werden. Hat die Figur des Raumschiffs den Planeten erreicht – oder wurde die letzte Verwüster-Karte gezogen – endet das Spiel. Dann kommt es darauf an, wie viele Roboter die Spieler kontrollieren, wie viele SP sie durch kluge Aktionen ergattern konnten und wie viele Ressourcen und Schiffe sie noch besitzen.

Black Angel ist nicht nur in Gruppen von vier Personen spielbar, sondern auch als Zwei-Personen-Spiel und sogar alleine. In der Solo-Variante spielt man gegen Hal – eine Referenz an den Sci-Fi-Klassiker Odyssee im Weltraum.

Die Vielfalt der möglichen Aktionen macht das Spiel komplex. Wer sich aber für rollenspielhafte Vielfältigkeit und Strategiespiele begeistern kann, wird sich schon bald an die Fortgeschrittenen-Variante heranwagen. Die Menge an Spielmaterial und Aktionen wirkt am Anfang vielleicht überfordernd. Hat man sich einmal eingefuchst, ist es halb so wild. Die enge Verzahnung der verschiedenen Aktionen ist das eigentlich Bemerkenswerte, das sich allerdings erst im Spielverlauf zeigt. Wer also die Geduld für etwas Eingewöhnung mitbringt, wird sich über die Spieltiefe von Black Angel freuen und einige Zeit mit diesem anspruchsvollen Strategiespiel verbringen..

Dieser Artikel erschien erstmals in der Zauberwelten Frühjahr 2020


Weitere Informationen:
KD
Über den Autor

Karsten Dombrowski schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: BLACK-ANGEL
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Helios Expanse - Rasante Weltraumschlachten
Brett- und Kartenspiele

Helios Expanse tritt an, um in weniger als einer Stunde das epische Gefühl großer Raumschlachten und Fraktionsentwicklung umzusetzen.

Gen7 - Ein Crossroads-Spiel
Brett- und Kartenspiele

Als siebte Generation eines Generationenraumschiffs stellen wir uns kooperativ wichtigen Entscheidungen und erleben neben dem Arbeitsalltag eine faszinierende Story.

Artikel mit gleichen Tags

4.5 /5

Retro-Rezi: Firefly – Das Spiel - Alles shiny, Captain: Die Firefly fliegt weiter
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kompetitiv Heidelberger Asmodee Josh Whedon

Was braucht man, um als Captain im 'Verse überleben zu können? Richtig, ein Raumschiff, eine Crew und einen Job. Willkommen auf der Firefly!

4.5 /5

Flügelschlag  - Der frühe Vogel fängt den Wurm
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kartenspiel Feuerland Solo Tiere Vögel

Von Flügelschlag dem Kennerspiel des Jahres 2019 hat bestimmt jeder mitbekommen. Mittlerweile ist bereits die erste Erweiterung mit europäischen Vögeln erschienen. Doch was steckt hinter dem schönen Cover. Für wen ist das Spiel? Ein Spiel im Fantasy-Genre kennen wir sicher alle – aber eines über das Sammeln von Vögeln? Ein Spiel, dessen Karten zudem auf wissenschaftlichen Daten und Fakten basieren? Wer will schon Titel wie Schneckenfreund oder Nagetierexperte erlangen? Kann das Spaß machen? Diesen Versuch hat Elizabeth Hargrave mit ihrem allerersten Spiel versucht. Der Antwort auf diese Fragen gehe ich auf den Grund …

Arkham Horror: Letzte Stunde - Die letzte Schlacht gegen die Großen Alten
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Arkham Files Cthulhu

Mit einer Spielzeit von weniger als einer Stunde stellen wir uns den Großen Alten in einer letzten Schlacht. Das Spiel überzeugt durch innovative Regeln und einen interessanten Deduktionsmechanismus.

4.5 /5

Star Trek – Kostüme - Fünfzig Jahre Mode aus unendlichen Weiten
Filme Literatur
Tags: Star Trek Mode Cosplay Science Fiction Sachbuch Zauberfeder

Star Trek, unendliche Weiten, unendliche viele Planeten, unendlich viele Spezies und dementsprechend auch unendlich viele Möglichkeiten der Mode. Genau damit beschäftigt sich Star Trek – Kostüme.

Gen7 - Ein Crossroads-Spiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Abenteuerspiel Kooperativ Science Fiction Generationenraumschiff

Als siebte Generation eines Generationenraumschiffs stellen wir uns kooperativ wichtigen Entscheidungen und erleben neben dem Arbeitsalltag eine faszinierende Story.

Aces in Space - Interview mit den Autor*innen
Pen & Paper
Tags: Interview Rollenspiel Fate Kickstarter Judith Vogt Christian Vogt Science Fiction Harald Eckmüller

In dem innovativen Erzähl-Rollenspiel verkörpern wir eine Raumfahrt-Gang jenseits althergebrachter Klischees und mit Social-Media-Fame im Hinterkopf.

Weitere Artikel

Resident Evil 3: Remake - Uneinsichtiger Stalker jagt Expolizistin
Games

Ein Jahr nach dem hervorragenden Remake von Resident Evil 2 erneuert Capcom auch das dritte RE-Abenteuer aus dem 20. Jahrhundert und liefert das Multiplayer-Spin-Off "Resistance" gleich dazu. Doppelter Spaß oder nur zwei halbe Portionen?

4.5 /5

Gears Tactics - Taktisches Zahnradgetriebe
Games

Mit "Gears Tactics" kommandieren wir unsere muskelbepackten Gears zum ersten Mal rundenbasiert über das Schlachtfeld. Ob die Action dabei auf der Strecke bleibt und ob The Coalition es lieber bei Shootern belassen sollte, erfahrt ihr im Test.

Queer*Welten - Ein Magazin für eine bunte Phantastik
Literatur

Mit den "Queer*Welten" wollen die Herausgeber*innen das Spektrum der Phantastik vierteljährlich um ein paar kräftige Farben erweitern.