Ausschreibung der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e. V.

Urban Myths und Lost Places – Cosmic Horror aus deutscher Feder

Kategorie:
Tags: Schreibwettbewerb Lovecraft Deutsche Lovecraft Gesellschaft e. V. Ausschreibung

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft e. V. ruft zum Schreibwettbewerb auf. Bis zum 01.02.2021 habt ihr die Chance, Euch mit Eurer eigenen Kurzgeschichte zum Thema Urban Myths und Lost Places zu beteiligen.

Alle kennen sie und doch wurden sie weitgehend aus unserem Alltag verdrängt: schattenhafte Stadtlegenden, grauenhafte Gerüchte, ‚Lost Places‘. Was bei vielen für einen wohligen Schauer sorgt, versetzt diejenigen, die mit der kosmischen Wahrheit hinter dem Schleier in Berührung gekommen sind, in Angst und Schrecken. Verfallene Minenschächte, verwilderte Fabrikhallen und merkwürdige Betonbauten zeugen von vergessenen Gräueln, deren Ursprung der Vergessenheit anheimgefallen ist – oder vielleicht doch nicht?

Als Regionalschriftsteller zeichnete sich H.P. Lovecraft besonders dadurch aus, die Invasion des Kosmischen in das Bekannte, das Heimatlich-regionale, die bekannte Denkordnung zu thematisieren. Während sich vieler seiner bekannten Erzählungen wie Die Farbe aus dem All, Das Gemiedene Haus und Träume im Hexenhaus mit regionalen Mythen und Gerüchten auseinandersetzen, reizen sie das Genre des Cosmic Horror auf vielfältige Weise aus. Deshalb sucht das Literaturteam der Deutschen Lovecraft Gesellschaft alles Fremdartige, Unbeschreibliche und Grauenhafte, das sich hinter dem wirren Gerede der Alteingesessenen verbirgt. Dabei sind sie nicht an selbstzweckhaftem Splatter oder stereotypen Lovecraft-Hommagen, sondern ausschließlich an namenlosem Horror interessiert, der sich schleichend aufbaut, um am Ende mit voller Wucht einzuschlagen. Um der Rolle der Deutschen Lovecraft Gesellschaft gerecht zu werden, soll der Cosmic Horror nach Deutschland getragen und erprobt werden, welche verborgenen Grauen hinter den Fassaden lauern mögen.

Bedingungen

Pro Autor*in kann nur eine Geschichte eingesendet werden. Die Texte dürfen eine maximale Länge von 22.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen laut Word-Zählung) nicht überschreiten. Es muss eine deutsche regionale Legende zentrale Verwendung finden.Die Texte müssen dem Genre Cosmic Horror angehören, wie auch die späteren Texte Lovecrafts. Bitte fügt der Einsendung eine Kurzbiographie sowie eure Kontaktdaten (Realname, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail) bei.

Allgemeine Bedingungen

Pornografische oder gewaltverherrlichende Texte werden nicht berücksichtigt. Die eingereichten Beiträge dürfen bisher weder als Printversion noch digital (in jeglicher Form) veröffentlicht worden sein. Der jeweilige Beitrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.

Formale Bedingungen

Es gilt die neue Rechtschreibung. Beiträge müssen als .doc/.docx (MS Word) oder .rtf (Rich Text Format) eingereicht werden. Im Text bitte auf einheitliche Schriftart und -größe achten. Kursive Formatierungen innerhalb des Textes sind zulässig. Einsendung bis zum Imbolc, dem 01. Februar 2021 an: niels-gerrit.horz(at)deutschelovecraftgesellschaft.de Eventuelle Fragen werden ebenfalls unter dieser E-Mail-Adresse beantwortet. Mit der Einsendung erklärt sich die gewinnende Person einverstanden, dass der Beitrag im Vereinsmagazin Lovecrafter veröffentlicht wird. Mit der Einsendung erklären sich die drei Höchstplatzierten einverstanden, dass ihre Namen bei der Bestenehrung öffentlich genannt werden.

Preise

Der gewinnende Text wird in einer der nächsten Ausgaben des Vereinsmagazins Lovecrafter veröffentlicht. Darüber hinaus erhalten die ersten drei Plätze großzügige Überraschungspakete der Sponsoren.

Sponsoren

Dank geht an die Sponsoren Golkonda Verlag, FISCHER Tor und BLITZ-Verlag.

 

Verantwortlichkeit und Datenschutz

Alle Informationen zur Ausschreibung zum Datenschutz und zu den Verantwortlichen findet ihr nochmal hier: Ausschreibung der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e.V.

 

Wir wünschen Euch allen viel Erfolg und horrormäßigen Spaß beim Mitmachen!


Die Redaktion
Über den Autor

Das Redaktionsteam von Zauberwelten-Online.de

Artikel: Ausschreibung der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e. V.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

H.P. Lovecraft: Das Werk - Neuübersetzung aus dem Haus FISCHER Tor
Literatur

Mit der opulenten und farbigen Studienausgabe setzt man sich beim Lesen mit zahlreichen Materialien über Lovecraft und seinem Werk auseinander.

Steffen Waschul - Die deutsche Lovecraft Gesellschaft (dLG)
Literatur Pen & Paper Sonstiges

Die deutsche Lovecraft Gesellschaft (dLG) beschäftigt sich intensiv mit dem Leben und Schaffen von Lovecraft. Im Interview stellt uns Steffen Waschul den Verein näher vor und geht außerdem auf Werk und Wirkung des Horroraltmeisters ein.

Artikel mit gleichen Tags

Cultistorm - Mehr als ein gewöhliches Lovecraft-Brettspiel?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Taktikspiel Kooperativ Lovecraft Horror Purple Meeple Games

Im äußerst interaktiven Brettspiel stellen wir uns gemeinsam einer immer größer werdenden Flut an Kultisten. Das auf Lovecrafts Mythos aufbauende Spiel will dabei mehr sein als ein gewöhnliches Brettspiel.

Neuer Stern - Eine Hommage an Edgar Allan Poe
Literatur
Tags: Magazin Phantastik Kurzgeschichten Horror Edgar Allan Poe Lovecraft

Das Magazin des Andromeda Science Fiction Clubs widmet sich in seiner 54. Ausgabe dem Altmeister der Horrorliteratur: Edgar Allan Poe.

Mythos Tales - Ermittlungen gegen Cthulhus Diener
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Krimi Koop Cthulhu Lovecraft

Allein oder mit bis zu zehn Spielern gilt es, im Kriminalspiel mysteriöse Fälle rund um den Cthulhu-Mythos aufzuklären.

Weitere Artikel

4 /5

Wasteland 3 - Familientherapie im kühlen Colorado
Games

Brian Fargos dritter Ausflug in das postapokalyptische Wasteland Amerikas führt uns in den Bundesstaat Colorado. Nach dem Schluss des zweiten Teils stehen die Ranger vor dem Ende. Doch dann bekommen sie ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.

Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland: Roman (Die Dunklen Chroniken, Band 1) - Eine Geschichte um Kriminalität und Mädchenhandel
Literatur

Adaptionen von Alice im Wunderland gibt es viele. Auch eine Alice aus dem Irrenhaus ist nicht neu – dennoch schafft es Christina Henry, nochmal einen kleinen Plot-Twist einzubauen.

Hoffnung spenden! - Phantastische Advents-Charity-Aktion 2020
Literatur

Getreu des Mottos “Hoffnung spenden!” verlosen einige Phantastikautor*innen attraktive Bücherpakete für die gute Sache.