Die Tribute von Panem X

Das Lied von Vogel und Schlange

Kategorie: Literatur
Tags: Tribute von Panem Suzanne Collins Oetinger Roman Prequel
von Nadine Kaiser (Text)

Willkommen bei den 10. Hungerspielen! Der Junge Coriolanus Snow ist Mentor eines Distrikt-Tributs und der Chance, auf die Universität von Panem zu gelangen, so nah. Doch das Schicksal seines Tributs ist zu eng mit dem seinen verknüpft …

Mit dem Fokus auf den 10. Hungerspielen setzt das Prequel zu der Tribute-von-Panem-Trilogie um Katniss Aberdeen nicht am Anfang der Geschehnisse an, und doch ist es der Anfang von dem, was wir bereits in den Büchern erlebt haben. Wir lernen den Heranwachsenden Coriolanus Snow kennen, der zusammen mit seiner Cousine Tigris und der Großmadame den Folgen des vergangenen Krieges zu trotzen versucht. Verarmt und ohne Einfluss steht der Name „Snow“ im Schatten der aufblühenden Nachkriegszeit, doch "Snow landet immer oben". So wird also der Schein gewahrt, während Coriolanus daran arbeitet, sich – und den Namen Snow – nach oben zu kämpfen.

Die Plattform, die sich ihm für sein Vorhaben bietet, sind die 10. Hungerspiele. Die Spielmacherin Dr. Gaul will die Spiele für das Volk interessanter machen und so werden ausgewählte Schüler der Abschlussklasse der Akademie erstmalig den Tributen als Mentoren zur Seite gestellt.

Coriolanus Snow wird dem weiblichen Tribut aus Distrikt 12 zugeteilt, Lucy Gray. Dieses Los stimmt den jungen Snow zu Beginn überhaupt nicht glücklich, da er sich wenig Chancen auf einen Sieg erhoffen kann. Doch als er Lucy näher kennenlernt und immer tiefer in das Rädchen der Hungerspiele gezogen wird, verändert sich zunehmend sein Blick auf das Kapitol, die Distrikte – und insbesondere Lucy ...

Prequels sind nicht immer schlecht!

Mit Prequels ist es immer so eine Sache, die mich von vornherein skeptischer an solche Bücher herantreten lässt. Nur weil man gerne mehr zu einer bestimmten Welt lesen wollen würde, heißt es nicht, dass solch ein Buch dann tatsächlich der vorangegangenen Serie wirklich gut tut. Da mir die Buch-Reihe der Tribute von Panem aber in sehr guter Erinnerung geblieben ist, ging der Griff doch recht schnell zum neuen Buch von Suzanne Collins, und ich wurde nicht enttäuscht.

Coriolanus Snow, der spätere Gegenspieler von Katniss Aberdeen, kommt als überzeugende Hauptfigur daher, was dem Leser einen ganz anderen Blickwinkel auf den später skrupellosen Präsident von Panem eröffnet und seinen Charakter umfassend formt. In Kombination mit dem zeitlichen Schwerpunkt des Prequels, den 10. Hungerspielen, erweitert Collins das Verständnis für die zuvor bekannte Panem-Welt zudem ungemein in einem stimmigen und sinnvollen Rahmen.

Zuerst empfand ich es noch als verpasste Chance, das Prequel nicht bei den ersten Hungerspielen ansetzen zu lassen, doch im Lesen wendete sich meine Ansicht ob der gekonnten Umsetzung von Collins. Der Prozess, in dem die Handlung mit den 10. Hungerspielen situiert ist, ist ein entscheidender Faktor im Hinblick auf die vorangegangene Trilogie. Hinführende Strukturen sind bereits ausgebildet und formen sich mit der Zeit stetig weiter, sodass man nicht "bei Null" anfängt. Aber dennoch wird genug Handlungsspielraum für die Story und die unausgesprochenen Geschehnisse zwischen Prequel und Trilogie gelassen.

Gleichzeitig finden sich auch immer wieder kleine Bezüge zur Trilogie im Buch wieder, die insbesondere den Lesern der Bücher auffallen werden, da bestimmte Szenen in den Filmen gar nicht verarbeitet wurden. Diese zum Teil beiläufigen, zum anderen Teil tragenden Passagen lassen einen beim Lesen immer wieder freudig aufschmunzeln.

Fazit

Die Tribute von Panem X ist ein wirklich lesenswertes Prequel – spannend und gut durchdacht bei Story sowie den Charakteren. Die dystopische Szenerie von Panem wird durch den Story-Strang mit dem jungen Coriolanus Snow abermals zum Leben erweckt und bringt das Altbekannte und das Neue gekonnt und stimmig zusammen. Nicht nur abgeschlossen für sich betrachtet, sondern auch in Bezug zur Panem-Trilogie, ist das neue Buch von Suzanne Collins einfach eine runde Sache, die wirklich Spaß beim Lesen beschert und viele neue Einblicke in diese Fantasy-Welt gewährt.

 

 


Weitere Informationen:
Nadine Kaiser
Über den Autor (Text)

Nadine ist in der Science-Fiction-Literatur zu Hause; mit einem besonderen Faible für Dystopien, Utopien, Zeit und Zeitreise-Thematiken.

Artikel: Die Tribute von Panem X
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

The Kingdom - Das Erwachen der Seele
Literatur
Tags: The Kingdom Jess Rothenberg Oetinger Jugendbuch Künstliche Intelligenz

Ana lebt im Freizeitpark. Als mechanisch erschaffener Hybrid ist es ihre Aufgabe, den Besucher*innen zu gefallen, ihre Wünsche zu erfüllen und hübsch auszusehen. Doch Ana beginnt, dieses Konzept in Frage zu stellen und sucht nach ihrem eigenen Glück.

Heftromane sind anspruchsvolle und intensive Arbeit! - Uschi Zietsch im Genretalk über phantastische Heftromane
Literatur
Tags: Interview Uschi Zietsch Genretalk Heftromane Groschenromane Perry Rhodan Science Ficiton Fantasy Fabylon

Szeneurgestein Uschi Zietsch berichtet aus der Praxis als Groschenromanautorin und stellt uns die klassische Reihe Perry Rhodan vor.

Regentänzer - Von Rache und Regen I
Literatur
Tags: Fantasy Von Rache und Regen queer Annette Juretzki Roman Sword & Sorcery Traumtänzer Verlag

Vor Jahren wurde Riagh zusammen mit seinem Bruder an die Front befohlen, denn es herrscht Krieg gegen die Untoten. Aber Riagh ist des Kämpfens müde und flieht direkt in die Arme eines Nekromanten …

88 Namen  - Kurz Kim-Jong Un Videospiele beibringen
Literatur
Tags: Roman Mystery Science-Fiction Humorvolle Fiktion Games

100.000 Dollar um einem Noob ein paar Gaming-Tipps zu geben. Dieses verlockende Angebot kann der 21-Jährige John Chu natürlich nicht ausschlagen ...

Weitere Artikel

5 /5

Monster Hunter Rise - Jägerschnitzel to go
Games

"Monsterhunter Rise" ist bereits das zweite "Monsterhunter" auf der Switch. Zwischen dem mittlerweile gealtertem Port "Monster Hunter Generations Ultimate" und dem neuen "MH Rise" liegen aber Welten, die nicht jedem Veteran gefallen dürften.

DoKomi 2021 - Japan mitten im Ruhrgebiet
Veranstaltungen

Die Dokomi ist mit jährlich knapp 55.000 Besucher*innen die größte Anime- und Japan-Convention in Deutschland.

Nichts ersetzt Übung! - Tipps für den Einstieg ins Figurenbemalen
Brett- und Kartenspiele Tabletop

Für manche ist die Figurenbemalung ein Buch mit sieben Siegeln. Marco Troschka gibt hilfreiche Tipps für den Anfang und entzaubert das Mysterium Talent.