Shakes & Fidget als Live-Rollenspiel?

Dem Tod ein Schnippchen schlagen

Kategorie: LARP
Tags: Shakes&Fidget Webcomic World of Warcraft
von Tara Moritzen

Von Shakes & Fidget hat der eine oder andere Leser vermutlich schon gehört. Dabei handelt es sich ursprünglich um einen deutschsprachigen Webcomic aus der kreativen Feder von Oskar Pannier (Story, Text) und Marvin Clifford (Story, Zeichnungen), aus dem später das Online-Rollenspiel Shakes & Fidget – The Game (Playa Games) entstanden ist. Die Hauptfiguren sind der menschliche Krieger Shakes und der Gnomenmagier Fidget. Der Comic begann als Parodie auf World of Warcraft, seit der Veröffentlichung des gleichnamigen Browserspiels spielen die Comics aber in einer eigenständigen Welt und nehmen viele verschiedene Fantasywelten auf die Schippe. Was hat das mit Larp zu tun? Schon vor einer Weile kam unter Fans die Frage auf, ob und wie man in der Welt von Shakes & Fidget ein Live-Rollenspiel veranstalten könnte. In der Zauberwelten-Redaktion hat sich der erfahrene Larp-Veranstalter Tara Moritzen zu diesem Thema Gedanken gemacht.

Egal ob Tavernenabend für mehrere Stunden, oder ein mehrtägiges Abenteuerspiel voller Questen – an erster Stelle bei einer solchen Umsetzung sollte die Frage nach dem Wo stehen. Zur Umsetzung der mittelalterlich geprägten Welt von Shakes & Fidget gibt es in Deutschland zum Glück viele verschiedene Locations, die bereits ausgiebig bei Live-Rollenspiel-Veranstaltungen getestet wurden. Ein möglicher Startpunkt für die Suche nach dem passenden Spielort ist beispielsweise www.larplocations.de.
Das Besondere an Shakes & Fidget-Larp ist aber nicht die Welt, sondern die ausgefallenen Questen und schrägen Charaktere (bzw. deren Handlungen). Spielleitung und Spieler sollten mit einem Augenzwinkern in das Larp starten. Der Weg ist das Ziel, der gemeinsame Spielspaß sollte vor dem Gewinnenwollen stehen. Möglichkeiten für skurrile Plots, verrückte Requisiten und Charaktere gibt es jedenfalls im Überfluss. Hier sind drei Plotideen für interessierte Orgas:

Grimms Märchen

Eine kunterbunte Sammlung von schrägen Ideen finden sich bei den Brüdern Grimm. Die SCs mussten ja unbedingt ein Portal berühren, treffen daraufhin auf der anderen Seite die Märchenfiguren aus Grimms Märchen und müssen ihnen bei ihren Aufgaben unter die Arme greifen, wobei man die Märchen natürlich gerne umschreiben darf: Das Rotkäppchen könnte als Helferin der bösen Großmutter agieren, die armen unschuldigen Wölfen das Fell über die Ohren zieht; die weiße Hexe, gejagt von einem Geschwisterpaar, das auch die Ohren von einigen SCs (besonders Elfen) haben möchte.

Armee der Finsternis

Der Film Armee der Finsternis (1993, dritter Teil der Tanz-der-Teufel-Trilogie) birgt humorvolle Ideen, die SCs in den Kampf zweier rivalisierender Fürsten zu schicken. Die SCs landen auch hier in einer anderen Dimension. Ein Magier verspricht ihnen, sie in ihre eigene Welt zurückzuversetzen, wenn sie das Buch Necronomicon finden. Doch ein kleiner Fehler erweckt die Armee der Toten zum Leben ...

Zweite Chance

Die SCs beteiligen sich an einer Schlacht und wachen mit tödlichen Verletzungen auf dem Schlachtfeld auf. Nach kurzer Zeit verstehen die Charaktere, dass sie sich auf dem Weg in das Totenreich befinden. Doch die Toten werden vom Fährmann nicht über den Fluss gebracht und so langsam wird es voll in der Zwischenwelt. Die Maschine, die für den Übergang benötigt wird, ist kaputt. Wenn die Charaktere clever sind, bieten sie ihre Hilfe an und vielleicht können sie die Maschine so umbauen, dass sie nicht in das Totenreich, sondern zurück zu den Lebenden gehen können. Letzteres könnte sicherlich zu lustigen Situationen führen.
Die einzelnen Plots können noch mit zahlreichen kleinen Questen, witzigen Requisiten (ohne Sinn) und außergewöhnlichen NSC-Charakteren gefüllt werden. Ideen gibt es in den Comics und im Browsergame.
Bei der Umsetzung einer Comic-Reihe in die reale Welt müssen sicherlich Abstriche gemacht werden. Dafür gibt es die Chance, im Larp viel tiefer in eine spannende Geschichte einzutauchen, als es beim Lesen der Comics oder beim Zocken möglich ist.
Sollte jemand Lust haben, eine der hier vorgestellten Ideen auf einem Shakes & Fidget-Larp umsetzen zu wollen, dann schreibt uns an team@zauberwelten-online.de. Wir würden uns bemühen, Euch zwecks Hintergrundinfos mit Marvin Clifford und Playa Games zusammenzubringen.

Dieser Artikel erschien erstmals in der Zauberwelten Herbst 2019

 


Tara Moritzen
Über den Autor

Tara Moritzen schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Shakes & Fidget als Live-Rollenspiel?
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

Resident Evil 3: Remake - Uneinsichtiger Stalker jagt Expolizistin
Games

Ein Jahr nach dem hervorragenden Remake von Resident Evil 2 erneuert Capcom auch das dritte RE-Abenteuer aus dem 20. Jahrhundert und liefert das Multiplayer-Spin-Off "Resistance" gleich dazu. Doppelter Spaß oder nur zwei halbe Portionen?

4.5 /5

Gears Tactics - Taktisches Zahnradgetriebe
Games

Mit "Gears Tactics" kommandieren wir unsere muskelbepackten Gears zum ersten Mal rundenbasiert über das Schlachtfeld. Ob die Action dabei auf der Strecke bleibt und ob The Coalition es lieber bei Shootern belassen sollte, erfahrt ihr im Test.

Queer*Welten - Ein Magazin für eine bunte Phantastik
Literatur

Mit den "Queer*Welten" wollen die Herausgeber*innen das Spektrum der Phantastik vierteljährlich um ein paar kräftige Farben erweitern.