Nova

Bring den Sternenhimmel zum Leuchten

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
von Laura Richter

Zwei bis vier Spieler versuchen rundenweise, Legeplättchen unterschiedlicher Form, Farbe und Größe auf dem Spielfeld zu platzieren – und zwar nach dem Motto: Mache Punkte, verhindere, dass Deine Mitspieler Punkte machen – und werde der Meister des Spiels, wenn Du beide Aspekte in Deinem Zug vereinen kannst

Das Spiel

NOVA ist kniffliger, als es scheint, denn es dürfen keine Sterne von ungleicher Farbe nebeneinander platziert werden und auf dem Spielbrett sind einige Vorgaben zum Legen von Sternen zu beachten. Der Schwierigkeitsgrad von NOVA ist aber von den Spielern einstellbar: Das Spielbrett ist nicht starr vorgegeben, sondern wird vor jeder Runde durch quadratische Platten ausgelegt. Auf den beidseitig bedruckten Platten sind mehr oder weniger Vorgaben abgedruckt, die das Legen von Plättchen erschweren oder vereinfachen. So kann jede Spielerunde selbst entscheiden, wie kompliziert die Beleuchtung des Alls werden soll.

Mindestens drei farblich passende und aneinandergrenzende Sterne ergeben für den Spieler eine Wertung. Wer ein neues Plättchen an einen Sternenhaufen anlegt, in dem sich bereits vier Sterne gleicher Farbe befinden, bekommt fünf Punkte und so weiter. Gegen Ende des Spiels, wenn kaum noch Plättchen auf den Nachziehstapeln vorhanden sind, sollte man aber versuchen, seine übrigen Plättchen im Zweifel auch ohne Punktwertung loszuwerden, da sie bei Spielende – niemand kann mehr legen – als Minuspunkte in die eigene Gesamtwertung eingehen. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt die Runde NOVA. Diese dauert nur rund 30 Minuten, sodass man schnell eine Revanche einfordern kann! 

Fazit

NOVA bietet eine ausgewogene Mischung an Glück und Strategie, da zwar einige Plättchen vor den Spielern offen ausliegen – und so alle erahnen können, in welchen Farben die Mitspieler an welchen Stellen auf dem Spielbrett punkten werden –, aber von verdeckten Nachziehstapeln neue Plättchen genommen werden. So muss jeder immer wieder neu überlegen, wo er gerade die meisten Punkte erzielen kann, oder ob es nicht besser ist, Mitspielern Anlegemöglichkeiten gezielt zu verbauen. Das Spiel von Andrea Boennen ist am 30. September 2017 im Qango Verlag erschienen, dessen Sortiment auf schnelle, clevere und strategische Spiele ausgelegt ist. Alle Spiele zeichnen sich durch kurze Spielregeln, einen schnellen Einstieg, eine kurze bis mittlere Spieldauer und eine Vielzahl taktischer und strategischer Raffinessen aus. All dies bietet NOVA in schickem Design. Auf ins All!


NOVA
Andrea Boennen
(Qango Verlag, 2017)
ca. 30 bis 45 Minuten, 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
Webseite: www.qango.de

LR
Über den Autor

Laura Richter schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

4 /5

Role Play Convention 2018 - Zwischen Prinzessinnen und Predatoren
Cosplay LARP Veranstaltungen

Die RPC 2018 lockte mit vielen nerd-tastischen Schmankerln. Unter anderem konnte man einen kleinen Ausflug in die wilden 80er unternehmen, sich von K.I.T.T. eine flotte Anmache zuflüstern und sich auf seine telekinetischen Psy-Kräfte testen lassen.

4 /5

Kein Schnee im Hexenhaus - Hansi und Grete auf LSD
Literatur

Hansi und Grete sind im Drogenbusiness ganz groß – bis plötzlich die Polizei vor der Tür steht und die beiden Jugendlichen filzen will. Mit einem Rucksack voller Muntermacher türmen die beiden in den Wald, wo sie sich erst verlaufen und dann aufgegriffen werden.

Necromunda Underhive - Gangkämpfe in den Tiefen der Makropolwelt
Tabletop

Mit Necromunda belebt Games Workshop einen über 20 Jahre alten Klassiker zu neuem Leben!