3 /5

Magic das Brettspiel

Arena of the Planeswalkers

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Magic Brettspiel Planeswalkers Hasbro
von Jendrik Bulk

Das Kartenspiel „Magic the Gathering“ begeistert seit 1993 Tausende auf der ganzen Welt. Vor einiger Zeit hat Hasbro ein Brettspiel auf den Markt gebracht, welches die Spieler die Magic-Welt nun dreidimensional erleben lässt.

Boxinhalt

Die Packung enthält einen variabel zusammensetzbaren Spielplan, der in Hexfelder aufgeteilt ist. Zudem gibt es ein paar hübsch gestaltete Pappwände und einfarbige Kunststoffplatten zur Gestaltung des Geländes. Das Spiel ist für 2–5 Spieler ausgelegt. Demzufolge enthält es fünf verschiedene Anführer-Figuren (die Planeswalkers) sowie jeweils sechs Kreaturen pro Team, die unter der Kontrolle der Spieler stehen. Unterschieden werden die Teams nach den Magic-üblichen Farben – Rot, Grün, Weiß, Blau und Schwarz. Jede Farbe verfügt neben dem Anführer über zwei verschiedene Trupp-Arten (Kreaturen), von denen entsprechend je drei in der Packung enthalten sind. Auf den sogenannten Armeekarten sind die Eigenschaften der verschiedenen Trupps und Planeswalkers beschrieben.

Die Verwandtschaft mit dem Kartenspiel wird hier wieder deutlich. Namen, Gesinnung und Fähigkeiten kennt man bereits von Magic – The Gathering. Ebenfalls gut bekannt aus dem Kartenspiel sind die Zauberspruchkarten, mit denen man in das Spielgeschehen eingreifen kann. Des Weiteren findet man in dem Set zehn Kampfwürfel, einen W20, 30 Schadensmarken und vier Glyphen, die auf das Schlachtfeld gelegt werden und im Spiel bei Betreten durch eine Figur verschiedene Boni geben.

Die Anführer-Figuren sind handbemalt, die Trupp-Figuren kommen unbemalt in der jeweiligen Klassen-Farbe. Das Spielmaterial lässt sich gut in der Box verstauen, sodass es nicht herumkullert und ggf. Schaden nehmen kann.

Worum es geht

Das beiliegende Regelwerk sieht zwei Spielmodi vor: das Zwei-Spieler-Duell sowie die Multiplayer-Partie. Ziel des Spiels ist stets, als einziger zu überleben bzw. den Gegner so schnell wie möglich von dem Schlachtfeld zu fegen.

Wie man es von Tabletop-Spielen kennt, ist die Runde in diverse Aktions-Phasen unterteilt. Manche Zauberspruchkarten können gewirkt werden, während man selbst nicht an der Reihe ist. Sie schwächen eine gegnerische Spielfigur, stärken eine eigene oder die eines (temporär) Verbündeten.

Bezug zum großen Bruder?

Dank der bekannten Planeswalkers Namen und den unterstützenden Zauberspruchkarten kommt zumindest ein leichter Bezug zu der Magic – The Gathering-Welt auf. Taktische Finessen und spannende Situationen sind jedoch rar gesät, denn wirklich viele Möglichkeiten bleiben einem Spieler nicht bei nur drei verschiedenen Truppenarten und einem doch sehr überschaubaren Gelände. Zudem kommt, stirbt der Planeswalker, kann man keine Zaubersprüche mehr wirken und somit fällt dieser Aspekt schnell aus. Entsprechend ungern zieht man seinen Anführer in allzu gefährliches Gebiet, was zum Spiel mit den meist sehr einseitigen normalen Truppen führt.

Der Einstieg in das Spiel gestaltet sich auch eher holprig, da die Regeln recht unstrukturiert und schwer verständlich geschrieben sind. Für die angedachte Zielgruppe von 10+ Jahren ist das schon eine recht große Hürde. Für ältere Spieler ist es sicher einfacher zu verstehen, jedoch nimmt einem die mangelnde Komplexität des Spiels dann wieder sehr schnell den Spielspaß.


3 /5

Eher was für die Kleinen

Möchte man die Kartenspieler der Magic-Welt ansprechen, so ist dies eher nicht gelungen. Komplexität, wie man sie von dem Kartenspiel gewohnt ist, lässt sich hier nicht finden. Da die meisten Magic-Spieler eher zu den 20+-jährigen zählen, wird Arena of the Planeswalkers niemanden vom Hocker reißen können.

Um wirklich 10-jährige begeistern zu können, reicht die Komplexität des Spiels allerdings definitiv aus. Ist das Spiel erstmal verstanden und alle Abläufe einer Spielrunde jedem Spieler klar, so kann durchaus ein nettes Spiel für Kinder und Jugendliche entstehen. Sofern die angekündigten und teilweise bereits erschienenen Erweiterungen wirklich mehr Inhalt in das Spiel bringen, wird sicherlich auch der Wiederspielwert und die Lust auf mehr steigen.

 

Nachtrag:
Wer ebenfalls Verständnisprobleme mit dem Regelwerk hat und sich eine bessere Struktur der einzelnen Aktionen pro Runde wünscht, kann sich die folgende Übersicht ausdrucken und jedem Spieler zur Verfügung stellen. Eine solche Übersicht fehlt leider im Regelheft.

Aktionen in deinem Zug

  1. Eine Karte ziehen
  2. Eine Armeekarte wählen
    (dies ist die aktive Einheit deines Zuges)
  3. Eine Karte ausspielen (optional)
  4. Bewegungsphase (eine oder mehrere Einheiten gleichen Typs)
  5. Angriffsphase (eine oder mehrere Einheiten gleichen Typs)
  6. Eine Karte ausspielen (optional)
  7. Zugmarker ein Feld weiterschieben
  8. Handkarten abwerfen (Limit=7)

 

JB
Über den Autor

Jendrik Bulk schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Magic das Brettspiel
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Black Magick – Das Erwachen - Magie ist nicht schwarz oder weiß
Literatur
Tags: Comic Black Magick Hexen Greg Rucka Nicola Scott Splitter Verlag

Rowan Black ist Polizistin. In Jeans, Boots und Lederjacke geht die toughe Protagonistin des Comics Black Magick auf Verbrecherjagd. Aber ein Geheimnis umgibt die junge Frau: Sie ist eine Hexe.

Might & Magic Heroes VII - Märchenstunde in der Tafelrunde
Games
Tags: Might & Magic Ubisoft Windows Fantasy

Anlässlich des 20. Geburtstags der Heroes-Reihe von Might and Magic wollte Entwickler Limbic Entertainment für den neuen siebten Teil die besten Tugenden der Vorgänger vereinen.

Poeta Magica – Saga - Der Klang des Nordens
Musik
Tags: Poeta Magica

Auf ihrer neuen CD „Saga“ wendet sich Poeta Magica zusammen mit der schwedischen Sängerin Saga Björling dem hohen Norden Europas zu.

Forbidden City - Ergreife die Macht des Kaisers!
Brett- und Kartenspiele
Tags: Strategie Brettspiel Fliesenleger China Asien Jumbo

Die schlechte Nachricht: Der kindliche Kaiser Wei Zu Yang ist noch zu jung zum Regieren. Die gute: Er bedarf eines weisen und fähigen Erwachsenen, der ihn in den Belangen der Stadt berät und somit quasi selbst die Fäden des Kaiserreichs in Händen hält. Ja, wer mag das wohl sein?

Jumbo: How to Rob A Bank – Brettspiel - Bankraub in drei Runden
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Rundenbasiert Jumbo Strategie

Eine Bank, ein Fluchtwagen, ein Ziel: Raub! Während die Bankräuber möglichst viele Geldsäcke ins Fluchtauto befördern möchten, kämpfen die Wachmänner mit harten Bandagen, um das Gut der Bank zu verteidigen. Wer sich schlussendlich durchsetzt, entscheidet sich erst in der 3. Runde.

Chronicles of Crime - Tatort London
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Spieleschmiede Kooperativ London

Mit Hilfe einer innovativen App und QR-Codes greifen wir Scotland Yard tatkräftig unter die Arme.

Weitere Artikel

Kingdom Hearts 3 (Vorschau) - Spannender Weltenmix
Games

Zwei Unterhaltungsgiganten – eine epische Geschichte. Sora, Donald und Goofy stürzen sich in ihr 3. Abenteuer gegen die Herzlosen. Reist ihr mit ihnen durch das Disney-Universum?

Roll Inclusive - Interview mit den Herausgeber*innen
Pen & Paper

Im Interview stellen die Herausgeber des „Roll Inclusive“-Projekts ihren Essayband vor und diskutieren die Bedeutung von Diversität und Repräsentation für das Rollenspiel.

Schwestern der Wahrheit: Roman (Magislande 1) - Kampf um Wahrheit, Macht und Freiheit
Literatur

Ein Leben in Freiheit, ein Ball, ein brechender Waffenstillstand. Den Magislanden droht Veränderung. Nach einer langen Zeit des Friedens ist das jedoch kein gutes Zeichen.