Zauberwelten-Online.de

 

Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann

Süße Träume

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Brettspiel Kooperativ Rätsel Magnificum
von Sebastian Pabst

100 Jahre Edelberger Schokolade – Das sind 100 Jahre Hingabe zum Handwerk der Schokolade. Dieses Jubiläum gilt es, auf der Firmenfeier auf dem Firmengrundstück zu zelebrieren. Doch während einige gesellig feiern, stirbt Oliver Borgmann, der Verkaufsleiter Süd. Wieso musste er sterben? Geht als Team der Sache auf den Grund, prüft die Alibis und klärt das Verbrechen auf.

Mit Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann liefert Magnificum ihr erstes Ermittlerspiel. Das junge Herstellerteam, das sich im Jahre 2020 gründete, wirbt mit dem Motto “Krimispiele für zuhause”. Seit 2021 heißt es nun, ihren ersten Fall zu lösen! 

Eine bittersüße Überraschung 

Allem Anschein nach findet auf dem Gelände der Firma “Edelberger Schokolade” ein stinknormales Fest statt. Der DJ spielt seine Playlist, Getränke werden ausgeschenkt und natürlich gibt es auch ein Buffet und Schokolade zum Nachtisch. Alles bestens also? Der Schein trügt! Denn plötzlich heißt es: Es gibt einen Toten – und der Sohn des Firmenchefs wird des Verbrechens verdächtigt und in Untersuchungshaft genommen. Das vorige Detektivbüro scheiterte bei den Ermittlungen, sodass es jetzt an euch liegt, herauszufinden, was geschah. 

 

Einfach, praktisch und sehr gut!

Zum Spielen wird ein internetfähiges Gerät benötigt, mit dem ihr die Website von Magnificum öffnen könnt. Dort kann man direkt dem Intro des Falles lauschen. Danach reißt ihr den DINA4-Umschlag auf und mustert dessen Inhalte genau. Einer Spielanleitung bedarf es nicht, es steht lediglich auf einigen Zeilen der Rückseite des Spielumschlags, wie vorzugehen ist. Zusammengefasst, lautet euer Auftrag, die Umstände des Todes zu klären. Zu eurer Hilfe dürft ihr sämtliche Unterlagen im Umschlag analysieren und Schlussfolgerungen treffen. Einen verwandten Spielablauf kennt man bereits aus den Spielen von Hidden Games oder Detective Stories. Doch auch, wer mit diesen noch keine Erfahrung sammeln konnte, der wird sich hier sehr schnell zurecht finden. 

Die Detailverliebtheit des praktisch verpackten Spiels, lässt sich an einem Großteil des Spielmaterials erkennen. Es fängt bei “edlem” Papier für wichtige Schreiben an, was diese gleich authentischer macht. Es geht weiter mit bis ins kleinste Detail durchdachter, liebevoller Gestaltung der Unterlagen, wie zum Beispiel, dass eine Visitenkarte auch auf der Rückseite bedruckt ist, in einem Umschlag eigens aufgenommene Fotos stecken, es ein realistisches Führungszeugnis gibt, und findet den Höhepunkt mit eigenen Homepages, auf der zum Beispiel die Playlist eines DJs und ein “Sample-Song” zu finden ist.

 

Willkommen in der Welt der Ermittlungen

Besonders eindrucksvoll ist bei Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann auch die “schauspielerische” Leistung der Darsteller*innen, die neben den Fotos auch durch Videoaufnahmen gezeigt wird. Selbst Zeugenbefragungen sind als kurze Audiodateien bereitgestellt. So erhält man das Gefühl, “live” bei den Ermittlungen dabei zu sein, und kann sich schnell in die jeweiligen Personen und Situationen hineinversetzen. Da gerät die “Welt da draußen” zur Nebensache. Das gesamte Spielmaterial ist aber nicht nur umfangreich, um quantitativ zu beeindrucken, sondern qualitativ beeindruckend. Das Material ist sehr gut ineinander verzahnt. Voraussetzung ist natürlich, dass man die vorhandenen logischen Verknüpfungen erstmal erkennt. Was ist eine “heiße Spur” und was ist reine Ablenkung? 

 

Teamspiel mit Erfolg

Die Details und das Entdecken und Kombinieren von Spielmaterialien bleibt den Spieler*innen überlassen. Wie so oft scheinen auf den ersten Blick die Hinweise zusammenhangslos. Wie hängen sie miteinander zusammen, so willkürlich manche von ihnen sein mögen? Durch die (umwerfende) Fülle an Materialien ist die Anzahl der Spieler*innen von 1-6 Personen sehr angemessen, denn es gibt immer etwas zu entdecken!

Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu komplex. Dies bedeutet, dass mathematisches Kombinieren oder Rätseln nicht notwendig sind. Vielmehr geht es um die richtigen Schlussfolgerungen und dass man als Team die Unterlagen logisch nach Alibis und Indizien durchforstet. Dem Spiel “fehlt” eine Übersicht der Verdächtigen und deren Fall-relevanter Daten. Doch würde für alle Gäste der Firmenfeier ein Foto mit Namen beiliegen, würde der Fall zu einfach werden, denn das Identifizieren der Charaktere und deren Beziehungen ist ein essentieller Schritt für das Abschließen des Falls. 

 

Ein Spiel, das sich von seiner Schokoladenseite zeigt

Zusätzlich hat der Verlag Magnificum aus der Kritik anderer Spiele dieser Machart gelernt: Bei anderen Rätselspielen wurde teilweise die Kritik laut, dass ein Social-Media-Account, wie beispielsweise Instagram oder Facebook vonnöten sei, damit man alle Elemente des Spiels erfahren kann. Diese wurde hier präventiv verhindert, da man auf die entsprechenden Daten nun auch ohne solche Accounts zugreifen kann, entweder digital auf der Homepage des Verlags oder in ausgedruckter Form. 

Am Spielende wird, ohne zu spoilern, für einen eindrucksvollen Abgang gesorgt. So gelungen, wie die Firmenfeier gestartet hat, so gelungen schließt sich der Kreis. Es ist anhaltender Spielspaß bis zur letzten Minute der Auflösung des Falles, die als “Epilog” über 7 Minuten lang als Hörfassung endet. 


Fazit:

Es gelingt dem Spiel Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann die Masse an Inhalten zu einer plausiblen Story zu verknüpfen, welche nicht zu verstrickt daherkommt. Statt auf schockierende Plot Twists wird auf eine charmante und nachvollziehbare Handlung gesetzt. Der Fokus liegt neben der Handlung auf dem umfassenden Material, nicht aber auf Kopfzerbrechen-verursachende Aufgaben. Und man bekommt für sein Geld wirklich reichliche Dokumente und Inhalte geboten, wodurch die auf der Verpackung versprochenen 2-4 Stunden Spielspaß eingehalten werden. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt also. Wer Die Firmenfeier noch nicht gespielt hat, der sollte dringend selbst ermitteln, wo es dieses Spiel zu kaufen gibt, um einen langanhaltenden Ermittlungserfolg zu erleben!

Weitere Informationen:
SP
Über den Autor

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Micro Macro: Crime City - Kleines Spiel ganz groß?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kriminalspiel Suchspiel Pegasus Spiele

"Micro Macro: Crime City" verbindet die Idee eines Kriminalspiels mit einem Suchspiel und überzeugt durch seine Aufmachung und Kurzweil.

Detective Stories. History Edition - Kaifeng 982 -  Ein Mordfall im alten China
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Rätsel Krimi iDventure

Ihr erhaltet den Auftrag, für eine Wissenschaftlerin einen Tod aus dem Jahre 982 im alten China aufzuklären. Die Verdächtigen sind zwar alle tot, die Forschung wird es euch aber danken, und die Gerechtigkeit am Ende siegen.

Hidden Games Tatort - Der Fall Klein-Borstelheim - Einmal wie die Staatsanwaltschaft ermitteln
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Brettspiel Kooperativ Rätsel Hidden Games

Maximilian Schuster ist bei einem Stadtfest in Klein-Borstelheim gestorben. Euch erreicht ein Umschlag, voll mit prekären Informationen über die Bewohner*innen der Stadt. Geht der Sache auf den Grund und bringt die Wahrheit ans Licht!

An die Bretter, fertig, los: die SPIEL '21 - Internationale Spieletage 2021 in der Messe Essen und digital
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen
Tags: Spiel Spieletage Kartenspiel Brettspiel

Vom 14. bis 17. Oktober können Spielebegeisterte in der Messe Essen die weltweit größte Messe für nicht-elektronische Spiele besuchen: Die SPIEL ’21 lädt ein zum jährlichen Branchentreffen aller Karten- und Brettspielverrückten. Aber was gibt es 2021 eigentlich zu entdecken?

3 /5

Schatten der Macht - Kämpfe um Einfluss, Ressourcen und Macht in der Welt des Schwarzen Auges
Brett- und Kartenspiele
Tags: DSA Das Schwarze Auge Brettspiel Strategie Ulisses Anton Katzer Andreas Meinlschmidt Aventurien

Im Brettspiel übernehmen die Spieler die Leitung von bekannten aventurischen Fraktionen und kämpfen um Gebiete, Ressourcen und Macht.

Nichts ersetzt Übung! - Tipps für den Einstieg ins Figurenbemalen
Brett- und Kartenspiele Tabletop
Tags: Interview Marco Troschka Tabletop Miniaturen Brettspiele

Für manche ist die Figurenbemalung ein Buch mit sieben Siegeln. Marco Troschka gibt hilfreiche Tipps für den Anfang und entzaubert das Mysterium Talent.

Verschollen im Bermuda-Dreieck - Ein wahrgewordener Mythos
Brett- und Kartenspiele
Tags: Escape-Room-Spiel Mystery Kooperativ Rätsel Panini

Im Auftrag der Organisation "Das Auge" erkundet ihr eine geheimnisvolle Insel im Bermuda-Dreieck. Löst ihre unheilvollen Rätsel und entkommt innerhalb der vorgegebenen Zeit den Fängen des Teufelsdreiecks, ist das Spiel gewonnen.

Weitere Artikel

An die Bretter, fertig, los: die SPIEL '21 - Internationale Spieletage 2021 in der Messe Essen und digital
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen

Vom 14. bis 17. Oktober können Spielebegeisterte in der Messe Essen die weltweit größte Messe für nicht-elektronische Spiele besuchen: Die SPIEL ’21 lädt ein zum jährlichen Branchentreffen aller Karten- und Brettspielverrückten. Aber was gibt es 2021 eigentlich zu entdecken?

Eleanor Bardilac - Zwischen Tod  und Hoffnung
Sonstiges

Eleanor Bardilac ist Germanistin und Buchliebhaberin. Ihr erstes Werk – "Knochenblumen welken nicht" – dreht sich aber nicht nur um düstere Themen, sondern stellt die Charaktere als lebende Wesen vor, die sich zwischen Licht und Schatten bewegen. Im Interview gibt sie uns einen Einblick in die Hintergründe ihrer Arbeit.

Leseprobe: Die Rückkehr der Zwerge - Nach sechs Jahren Ruhe ziehen die Zwerge von Markus Heitz in ihr 6. Abenteuer!
Literatur

Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer: "Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".