FaRK 2019 (Vorschau)

Familientreffen der phantastischen Szene

Kategorie: Veranstaltungen
Tags: LARP FaRK Landsweiler-Reden Cosplay Steampunk Fantasy
von Die Redaktion

40.000 Quadratmeter Fläche, jede Menge Aussteller und Händler, Vorträge, Konzerte, Diskussionen und Larp-Angebote, ein kunterbuntes Familientreffen der phantastischen Szene, und das alles ohne Eintritt? Das gibt es im Saarland auf der FaRK, dem Fantasie- und Rollenspielkonvent.

Alle zwei Jahre findet in Landsweiler-Reden im Saarland die FaRK statt, eine Convention mit vielen ungewöhnlichen Angeboten für Larper und andere Phantastik-Begeisterte. Ebenfalls ungewöhnlich ist die Preispolitik, denn ein Besuch kostet keinen Eintritt. Stattdessen wird um Spenden gebeten. Spendensammler an den Aus- und Eingängen und auf dem Gelände versuchen, eine möglichst schöne Summe zusammen zu bekommen, die in voller Höhe für einen guten Zweck gespendet wird. Wer sich dieses Jahr über die Spende freuen darf, bleibt noch geheim und wird auch für die Empfänger überraschend sein. Jedes Mal wird eine andere Institution bedacht. Klar ist jedoch: es wird wieder eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche sein, die in Not geraten sind oder aus gesundheitlichen Gründen Unterstützung benötigen. 2017 kamen knapp 55.000 Euro für kranke Kinder zusammen.

Genreübergreifend larpen

Larper der unterschiedlichsten Genres haben auf der FaRK die Gelegenheit, gemeinsam Spaß zu haben. Zum Beispiel gibt es eine Endzeit-Stadt mit über 40 Fahrzeugen, in der Spieler verschiedener Spielsysteme Anregungen, Austausch und Spielangebote finden. Falls sie sich im Bereich des Zombie-Larps wohler fühlen, bietet die Survival Road eine Anlaufstelle. Von Orks und Elfen, über Steampunk bis hin zu Star Wars sind die unterschiedlichsten Genres vertreten.

Teilweise gibt es richtige Plots, soweit das im Rahmen einer neuzeitlichen Messe möglich ist. Veranstalter Benjamin Kiehn berichtet zum Beispiel vom Steamtower, einem All-over-Plot, der für dieses Jahr geplant ist: Ein vier Meter hohes Gerüst bildet die Spielgrundlage für Steampunker. Sie können im Lauf der Messe an den unterschiedlichsten Stellen Zahnräder und andere Teile zusammentragen, um eine richtige Steampunk-Maschine zu bauen. Wer eigene Plotideen mitbringen möchte, kann sich im Vorfeld gerne an die Orga wenden.

Austausch in der phantastischen Szene

Noch stärker als das Spiel steht bei der FaRK der Austausch in der Phantastik-Szene im Vordergrund. Miteinander agieren und Blödsinn machen, in andere Genres reinschnuppern oder Gewandungsideen sammeln ist an vielen Stellen möglich: "Es gibt Momente, in denen Endzeit-Larper plötzlich bei Elfen sitzen," sagt Benjamin. "Das ist das Besondere an der FaRK: es ist nicht nur ein Gucken und Zeigen, sondern ein Miteinander, ein gemeinsames Agieren."

Um das zu fördern, sind unterschiedliche Veranstaltungen geplant: Podiumsdiskussionen und Vorträge greifen aktuelle Larp-Themen auf. In diesem Jahr geht es zum Beispiel um die viel diskutierte Frage, ob man bei einem Larp-Kampf zwingend einen Helm tragen sollte, oder es in der Verantwortung der Kämpfer liegt, Kopftreffer in jedem Fall zu vermeiden. Dazu werden unzählige Händler, von Unikatherstellern bis zu Massenanbietern, ihre Stände aufbauen.

Die Mischung ist bewusst breit gestaltet, um besondere Wünsche zu erfüllen und gleichzeitig Anfängern den Einstieg zu erleichtern. "Anfänger der Endzeit-Szene kaufen zum Beispiel beim Händler für Militaria ihre Grundausstattung ein. Dann gehen sie in die Endzeit-Stadt und lassen sich dort zeigen, wie sie sie modden können. Dort können sie Kontakte schließen und sich austauschen," erklärt Benjamin Kiehn.

Weitere Angebote

Natürlich richtet sich die FaRK nicht ausschließlich an Larper, sondern an alle Phantastik-Begeisterten: von Comicfans, über Video-Gamer bis hin zu Cosplayern sind alle vertreten. Allerdings gibt es Besonderheiten, denn im Gegensatz zu anderen Conventions und Messen werden zum Beispiel keine Stars aus dem Cosplay-Bereich eingeladen. "Die Szene selbst soll der Star sein," sagt Benjamin. "Da braucht es keine Stars, die dann 90 Euro für ein Autogramm verlangen."

Er sagt weiter, dass vor einigen Jahren spezielle Angebote für Cosplayer eingeführt wurden. Doch man stellte schnell fest, dass sie auch sehr viele Larper ansprachen, die sich bei den Veranstaltungen Anregungen für ihre eigene Gewandung holten. So gefällt es den Veranstaltern eigentlich am besten: nichts soll unnötig getrennt sein. Wo Zusammenarbeit und Austausch möglich sind, soll ein Miteinander stattfinden. Deshalb ist der Kostümwettbewerb für Larper und Cosplayer gleichermaßen ausgerichtet.

Lichtschwertkämpfe, Klingonisch-Kurse, Konzerte, Kunstausstellungen, Tanzvorführungen und Feuershows runden das Angebot ab. Musikalisch sind in diesem Jahr unter anderem Megabosch, Aeronautica, Last Order, Biönic Elböws, Dr. Geek and the Freakshow und als Headliner Feuerschwanz dabei.

Freiheiten für eigene Ideen

Wer selbst aktiv werden möchte, findet auf der FaRK Möglichkeiten dazu. Benjamin berichtet zum Beispiel davon, dass Gäste abends beginnen, auf dem Messegelände Vampire live zu spielen, oder dass Spieler bei der letzten FaRK die Hydranten dekoriert haben. Im Allgemeinen scheinen die Organisatoren wirklich für jeden Blödsinn zu haben zu sein: es gibt zum Beispiel eine ungewöhnliche Schlacht, an der sich auch Gäste beteiligen können – Star Wars gegen Endzeit: "Da fahren die ganzen Endzeit-Fahrzeuge von der einen Seite ins Amphitheater ein, von der anderen Seite kommt Darth Vader mit seinen Stormtroopern und Raiders ins Gelände. Dann fangen die Larper an, mit Nerf-Darts zu schießen, die mit Lichtschwertern abgewehrt werden. Das ist total bekloppt, aber richtig cool!"

Daten und Fakten

Die FaRK findet vom 23. bis zum 25. August 2019 auf dem Gelände der Wassergärten von Landsweiler-Reden statt. Sämtliche Stand- und Vortragsplätze sind bereits seit Januar ausgebucht. Für Besucher ist aber noch jede Menge Platz. 

Text: Birgit Oppermann
Bilder: Hannah Sauer
Zeitenwandler-Fotografie

Dieser Artikel erschien erstmals in der Zauberwelten Frühjahr 2019


Weitere Informationen:
Die Redaktion
Über den Autor

Das Redaktionsteam von Zauberwelten-Online.de

Artikel: FaRK 2019 (Vorschau)
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Weltenwerker Konvent 2020 (Vorschau) - Neue Messe für das phantastische Hobby
Veranstaltungen
Tags: Weltenwerker Messe Gießen Tabletop Illustration Larp Literatur Vorschau Larpwerker

Am 7. und 8. März 2020 wird die Messe Gießen zum Treffpunkt für alle, die fiktive Welten erschaffen oder sich gerne darin bewegen.

Ninas Larp Guide - Einsteigerinfos in Videoform
LARP
Tags: LARP Youtube Ninas Larp Guide

Im normalen Leben ist Nina Brudegam Erzieherin in einer Grundschule, im Larp ist sie als Hexenjägerin, Ritterin oder Spielfrau (mit Gitarre) unterwegs – und auch mit ihrer Kamera. Anfang 2018 hat die 22-jährige Berlinerin damit begonnen, in ihrem Youtube-Kanal Ninas Larp Guide Videos über Larp zu veröffentlichen.

Skull & Crossbones - Piraten-Segel-Larp auf der Ostsee
LARP
Tags: Piraten LARP Ostsee

Stefan Deutsch beschreibt für die LARPzeit das Konzept von Skull & Crossbones.

F.A.R.K. 2015 (Vorschau) - Eine Reise in phantastische Gefilde
Veranstaltungen
Tags: FARK Reden Kostenlos Vorschau

Auf über 20.000 Quadratmetern gibt es für Liebhaber von Science-Fiction, Steampunk, Larp, Fantasy und Endzeit einiges zu erleben.

Medieval Fantasy Convention 2018 - Fandom auf Schloss Burg
Cosplay Veranstaltungen
Tags: Herr der Ringe Game of Thrones Vikings Convention Cosplay Solingen MFC

Am letzten Augustwochenende 2018 trafen in den beeindruckenden Räumlichkeiten von Schloss Burg Fans auf Stargäste aus Mittelerde, Westeros, Narnia und der Welt von Vikings. Unser Autor und Fotograf hat sich für euch zwischen Stars, Cosplayer und Besucher begeben.

Leipziger Buchmesse & Manga-Comic-Con 2017 - Manga, Merch & Mief
Cosplay Literatur Veranstaltungen
Tags: lbm Leipzig Cosplay Fantasy Seraph

Insgesamt 208.000 Besucher tummelten sich vom 23.–26. März 2017 auf der Leipziger Buchmesse und Manga-Comic-Con. Eines der Highlights waren wieder die vielen kreativen Kostüme der zahlreichen Cosplayer – auch wenn das wohl nicht jeder so sah.

Kamui  - „Cosplay gab mir Selbstvertrauen und neue Ziele“
Cosplay
Tags: Kamui Interview Cosplayer Warcraft

Ein Interview mit Svetlana Quindt aka Kamui, einer der bekanntesten deutschen Cosplayerinnen.

So brauch ich Gewalt - Ein Machtkampf zwischen Auftragsmördern
Literatur
Tags: Thriller Steampunk Roman London Stefanie Mühlsteph Papierverzierer Verlag

Black Widow ist eine Verführungskünstlerin, Hawk eine Schützin. Beide teilen die selbe Profession: Mord. Doch als die trainierten Einzelgängerinnen aufeinandertreffen, werden sie auf eine harte Probe gestellt, die ihr ganzes Leben in Frage stellt.

Glasseelen - Schattengrenzen 1
Literatur
Tags: Schattengrenzen Tanja Meurer Urban Fantasy Steampunk Thriller Sandmann Edition Roter Drache Berlin

E.T.A. Hoffmann trifft Steampunk: In ihrem Urban-Fantasy-Thriller Glasseelen entführt Tanja Meurer ihre Leser in die düstere Unterwelt von Berlin, wo Uhrwerkfrauen leben und grausame Serienmörder ihr Unwesen treiben.

Unruh - Das Ticken des Uhrwerks
Literatur
Tags: Unruh Mia Faber Fantasy Art Skript Phantastik Verlag Roman Steampunk

Die Vergangenheit ist vergessen. Eine postapokalyptische Welt erstrahlt in magischem Glanz. Menschen leben und sterben, während das Uhrwerk tickt.

Weitere Artikel

5 /5

Age of Empires 2 Definitive Edition - Die zeitlose Zeitmaschine
Games

Mit der Definitive Edition feierte Age of Empires 2 im vergangenen November sein 20jähriges Jubiläum. Kann das alte Spielprinzip nach so langer Zeit noch begeistern?

4 /5

Code Vein - Auf Blut gebaut
Games

Vom Monster-Hunter- zum Soulslike-Klon. Bandai Namco Studios kopieren gute Konzepte mit Stil und liefern nach den Godeater-Spielen mit Code Vein ein eigenständiges Hardcore Rollenspiel im Anime-Look. Und sie erzählen eine dichte Geschichte dabei!

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.