Gotham – Staffel 1

Mehr als die Entstehung Batmans

// Filme
Gotham – Staffel 1 - News

Alles beginnt mit dem vermeintlich schiefgelaufenen Raubüberfall auf das High-Society-Paar Martha und Thomas Wayne. Der junge Millionärssohn Bruce muss dabei zusehen, wie seine Eltern vor seinen Augen ermordet werden.

So weit, so gut, denn jene Geschichte kennen wir bereits und wissen, dass sie zur Entstehung Batmans führt. Doch was genau passiert dazwischen? Wie wird der zehnjährige Bruce Wayne überhaupt zum dunklen Rächer?

Man könnte meinen, dass das junge Alter des Bruce Wayne bereits eine interessante Story mit sich brächte, doch entstand in Gotham City nicht nur der Dark Knight, sondern auch seine Gegenspieler. Und so erfährt man in Gotham ebenso, wie aus Fish Mooneys Schirmträger, Oswald Cobblepot, der berüchtigte Pinguin wurde oder weshalb Detective James Gordon eine solch große Rolle im Leben des Bruce Wayne spielt.

Die Rückkehr eines Helden

Zu Beginn der Serie erhält man nicht wirklich den Eindruck, dass es sich um Bruce Wayne dreht. Stattdessen rückt vielmehr der junge Detective James Gordon in den Mittelpunkt und muss feststellen, dass sich die Stadt, in der einst sein Vater diente, sehr verändert hat. Er wird direkt mit der Korruption der Stadt konfrontiert, die ihn dazu zwingt, seine eigene naive, heldenhafte Haltung zu überdenken.

Statt an seiner weißen Weste festzuhalten, entschließt er sich deshalb, das Spiel mitzuspielen und den Haufen korrupter Polizisten von innen heraus auszuschalten. Doch stellt er dabei bald fest, dass jener Haufen beinahe die ganze Stadt ausmacht, denn alle stehen unter dem Pantoffel des großen Don Falcone. Aber das Blatt wendet sich und so bemerkt Gordon, dass nicht nur er bei der Polizei aufräumen möchte. Der Mafiaboss hält jedoch gegen jeden einzelnen Cop einen Trumpf in der Hand, den er nicht zögert auszuspielen.

Nebenbei rücken im Kampf zwischen den zwei Köpfen der Stadt, Falcone und Maroni, aber auch noch einige andere Gangster ins Licht der Serie, deren Namen uns verdächtig bekannt vorkommen. So bekommt Oswald Cobblepot sein Debüt bereits in der Pilotfolge. Dort erfahren wir auch gleich, dass er als Spitzel für die Polizei arbeitet. Das kann natürlich nicht lange gut gehen, besonders bei einer solch gewieften Chefin wie Fish Mooney, die direkt unter Don Falcone steht. Doch eine Ratte…oder vielmehr einen Pinguin wie Cobblepot wird man nicht so einfach los und so kehrt der ehemalige Schirmträger bald zurück und stellt dabei ganz Gotham auf den Kopf.

Auch der Name Edward Nygma fällt direkt in den ersten Folgen und kennen wir jenen nicht vom rätselfreudigen Schurken Riddler? Der brillante Kopf arbeitet wie Gordon bei der Polizei, ist hier jedoch als Forensiker tätig und taucht so immer wieder mit am Tatort auf, um dort Gordon und seinem Partner Harvey Bullock prächtig auf den Keks zu gehen.

Spiel mit dem Feuer

Gordons Plan ist gewagt und doch geht er auf, nicht zuletzt mit der Hilfe seines ungewollten „Freundes“ Oswald Cobblepot. Gut inszeniert kämpft sich Gordon von seinen Gedanken als Vertreter von Recht und Ordnung weiter in die Grauzonen Gothams vor und kommt dabei immer mehr in einen Konflikt mit sich selbst. Neben jenen Qualen ist da aber auch noch seine Verlobte Barbara Kean, die ihm liebevoll zur Seite steht, der er aber nicht alles sagen kann, um sie nicht selbst in Gefahr zu bringen. Doch ist sie durch ihn nicht bereits in Gefahr?

Fazit

Gotham ist eine wirklich fesselnde und spannende Serie, von der ich gar nicht genug bekommen konnte. Die erste Staffel enthielt viele verblüffende Momente und Wendungen, die an Spannung kaum zu übertreffen waren. Die Einführung und der Aufbau der Charaktere ist sehr gelungen, gerade wenn sich jene im Zwiespalt befanden und man bemerkte, wie sie langsam die Seite wechselten.

Sicherlich sind die Grundlagen oft nicht so, wie man sie aus den vorherigen Batman-Filmen oder Serien kennt, doch sollte man sich hiervon wirklich nicht beeinflussen lassen und Gotham als eigenständige Serie sehen. Sie ist also auch durchaus für Leute zu empfehlen, die mit Batman möglicherweise nicht so viel anfangen können, aber ein Faible für eine gute und düstere Story haben.

Ich freue mich bereits auf Staffel 2 und möchte unbedingt mehr sehen!

Gotham – Die komplette erste Staffel
Staffel 1, ab 12 Jahren
(Warner Home Video, 2015)
Website

Gotham – Staffel 1 jetzt kaufen!

Mehr zu Themen: Filme
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!