Rahel Schmitz

Ob Literatur, Film/TV, Games oder Rollenspiel - Rahel Schmitz begeistert sich für alles rund um Horror, Science Fiction und Fantasy.

Je düsterer, desto besser. Albern darf es dabei aber auch ruhig sein. Rahel liebt insbesondere skurrile und groteske Geschichten, die sich auf der riskanten Linie zwischen komisch und morbide bewegen.

Rahel ist promovierte Literaturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Gothic Fiction. Freiberuflich unterstützt sie bereits seit vielen Jahren den Special-Interest-Verlag raptor publishing und schreibt regelmäßig für das Horror-Magazin VIRUS.

Wenn sie nicht in phantastische Welten abtaucht, musiziert Rahel (Violine) oder gibt ihren Mitmenschen freundschaftlich auf die Zwölf (Karate).

Autorenartikel auf Zauberwelten-Online.de

4.5 /5

Urban Fantasy: Going Intersectional - Eine geniale Anthologie
Literatur

Die Kurzgeschichtensammlung "Urban Fantasy: Going Intersectional" widmet sich einem wichtigen und vielversprechenden Thema – und hält, was sie verspricht.

3.5 /5

H.P. Lovecrafts Der leuchtende Trapezoeder - Ein Horror-Manga für Lovecraft-Fans
Literatur

In „H. P. Lovecrafts Der leuchtende Trapezoeder“ widmet sich Mangaka Gou Tanabe gleich zwei ikonischen Lovecraft-Erzählungen.

Metro: Die Trilogie - Abstieg in die postapokalyptische Unterwelt von Moskau
Literatur

Dmitry Glukhovsky entführt die Lesenden in die Moskauer Unterwelt: Nach der atomaren Apokalypse leben die Menschen in der gigantischen Metro.

4 /5

Soon - Eine futuristische Graphic Novel
Literatur

Futuristisch, gesellschaftskritisch und mit ökologischem Anspruch. So könnte man “Soon“ zusammenfassen; das würde der komplexen Graphic Novel aber nicht gerecht werden.

2.5 /5

Bienen oder die verlorene Zukunft: Eine Space-Opera-Anthologie - Schicke Kurzgeschichtensammlung mit wenigen Highlights
Literatur

Die Kurzgeschichtensammlung "Bienen oder die verlorene Zukunft" widmet sich einem äußerst vielversprechenden Thema, liefert jedoch wenige echte Highlights.

4.5 /5

The Dark Pictures Anthology: Little Hope - Vom Teufel und den Hexen
Games

"Little Hope" ist der zweite Eintrag der "Dark Pictures Anthology" des Spieleentwicklers Supermassive Games und folgt dem bewährten Rezept.

3 /5

Raven, Bd. 1: Nemesis - Eine Reise ins goldene Zeitalter der Piraterie
Literatur

In der Reihe „Raven“ befasst sich der französische Comic-Artist Mathieu Lauffray mit der Karibik zur Hochzeit der Piraten. Zeit, einen Schatz zu heben!

5 /5

Pandemie: Geschichten zur Zeitenwende - Eine passionierte Kurzgeschichtensammlung
Literatur

Innerhalb kürzester Zeit hat der Hirnkost Verlag eine exzellente Kurzgeschichtensammlung rund um das Thema COVID-19 auf die Beine gestellt.

5 /5

H. P. Lovecrafts Berge des Wahnsinns, Bd. 1 - Eine gruselig-gute Manga-Adaption
Literatur

Der erste Teil des Mangas “H. P. Lovecrafts Berge des Wahnsinns“ ist eine ehrliche Adaption von Lovecrafts, die sich die nötigen Freiheiten in der Umsetzung nimmt.

4 /5

EXODUS Themenband "MARS" - Die doppelte Ladung roter Planet
Literatur

Einen Doppelband zum Thema "Mars" beschert uns das Science-Fiction-Magazin EXODUS und beweist damit: Der rote Planet ist abwechslungsreicher, als man meinen möchte.

4.5 /5

H. P. Lovecraft: Das Gesamtwerk - Eine Prachtausgabe, die Horrorherzen höherschlagen lässt
Literatur

Im Festa Verlag ist pünktlich zur dunklen Jahreszeit eine edle, illustrierte Gesamtausgabe der Erzählungen des Horrorschriftstellers H. P. Lovecraft erschienen.

2 /5

Die Unheimlichen: Frankenstein - Wenig überzeugende Comic-Adaption des ikonischen Romans
Literatur

Mit „Frankenstein“ liefert Ralf König eine Neuinterpretation von Mary Shelleys Roman. Zwar lassen sich gute Ansätze erkennen; überzeugen kann der Comic jedoch nicht.