Zauberwelten-Online.de

 

Die vielen Leben des Harry August

Wiedergeboren, um die Menschheit zu retten

Kategorie: Literatur
Tags: Bastei Lübbe Zeitreise Zeit Roman
von Nadine Kaiser

Harry August wird im Jahr 1919 geboren, doch wenn er Jahrzehnte später stirbt, kann er sicher sein, dass sein nächster Atemzug ihn zurück zu seiner Geburt führt: Harry ist gefangen in einer Zeitschleife, durch die er sein Leben nach jedem Tod aufs Neue erleben kann – mit all dem Wissen, welches er sich angeeignet hat. Doch als dieser Umstand ihm die Bürde auferlegt, die Vernichtung der Menschheit aufzuhalten, wird sein „Dahinleben“ schlagartig zielgerichteter und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. 

Harrys Leben beginnt stets auf die gleiche Art und Weise. Er wird im Waschraum einer Bahnhoftoilette geboren, während seine Mutter ihr Leben lässt, und wird so als Ziehsohn von Harriet und Patrick August aufgenommen. Er wächst in bescheidenen Verhältnissen als Gärtnersohn auf, im Schatten des Herrenhauses Hulne, in dem sein leiblicher Vater residiert und den unehelichen Sohn zeitlebens verleugnet. 

Die ersten Wiedergeburten sind für jeden neuen Kalachakra, also Menschen, die in einer Zeitschleife leben, keine leichte Zeit. So kommt es dann auch nicht selten vor, dass Selbstmord, Wahnsinn und Verzweiflung Teil dieser Lebenszyklen sind. Auf der Suche nach Antworten geht Harry in seinen Leben verschiedenen Professionen nach – wird Arzt, Professor, Wissenschaftler oder religiöser Pilger. Erst mit der Entdeckung des Cronos Club findet Harry andere Kalachakra, die, ebenso wie er, immer wiedergeboren werden. Daher ist der 78-jährige Harry nur wenig verwundert, als ein kleines Mädchen an seinem Sterbebett auftaucht und ihn bittet, dem Cronus Club seiner Zeit eine Nachricht zu senden: Der Untergang der Welt steht bevor und nur Harry kann ihn verhindern. 

800 Jahre Lebenserfahrung in einem Buch

Auch wenn das Buch stets zwischen den Jahren 1919 und der Jahrtausendwende spielt, so umfasst es doch etwa 800 Lebensjahre des Protagonisten Harry August, aus dessen Sichtweise der Roman geschrieben ist. In seinen Beschreibungen der Lebenszyklen geht er jedoch nicht chronologisch vor, was zu Beginn durchaus Verwirrung stiften kann. Einschneidende Erlebnisse und Erfahrungen schildert Harry dabei ebenso wie kleinere Intermezzi und persönliche Ereignisse: Sei es ein nachmittäglicher Ausflug mit Freunden oder wiederkehrende, aber unterschiedlich geführte Gespräche mit seinen Vätern. 

So verstreicht der erste Teil des Romans nur langsam, obschon bereits auf der ersten Seite die Warnung vor dem Weltuntergang das Buch einleitet. Zwar sind die geschilderten Lebensabschnitte zum Teil unterschiedlicher Natur und für sich genommen daher einzigartig und lesenswert, doch fragt man sich, wann denn nun endlich der rote Faden aufgegriffen wird und so die Rettung – und Handlung – beginnt. Harrys Reisen durch seine Leben machen dem Leser nämlich erst zu einem späteren Zeitpunkt klar, dass diese „Exkursionen“ ein essentieller Bestandteil späterer Geschehnisse sind. 

Durch all diese verknüpften Feinheiten, die Harrys Charakter formen, zeichnet sich ein klares Bild seiner Persönlichkeit, sodass die Stringenz der Geschichte unerwartet und rasant zunimmt: Mit dem Einsetzen der Erkenntnis, was die Welt zugrunde richten wird, greift bald schon ein Zahnrad in das andere. Zwar ist es oberste Regel des Cronos Clubs, nicht in die Geschehnisse der Weltordnung einzugreifen, doch wie soll die Menschheit ohne beherztes Engagement vor dem Untergang bewahrt werden? Harrys Entscheidungen fordern sowohl Weitsicht als auch die Bereitschaft, mit dem Feuer zu spielen. 

Fazit

Mit einem wunderbaren Erzählstil schildert Claire North in Die vielen Leben des Harry August die Geschichte stetiger Wiedergeburten. Dabei zeigt sie ebenso auf, dass Entscheidung einer einzelnen Person weitreichende Konsequenzen haben können und mit Bedacht gehandelt werden sollte. Nebenbei werden durch das Eingreifen in die Zeitachse kontinuierlich „Gegenwartsszenarien“ kreiert, die, je nach Blickwinkel des Betrachters, utopische oder dystopische Züge aufweisen.

Auch wenn der Roman anfangs vermeintlich den roten Faden vermissen lässt und dadurch der Lese-Elan etwas absinkt, ist die Geschichte um Harry Augusts Schicksal dennoch sehr unterhaltsam, da sie viele Facetten aufgreift: Die vielen Leben von Harry August mögen in vielen unterschiedlichen Bahnen verlaufen, bilden jedoch allesamt ein großes Ganzes, das eine mitreißende Story um das Schicksal der Menschheit webt. Ein Schicksal, das in den Händen eines einzelnen Mannes liegt. 


Nadine Kaiser
Über den Autor

Nadine ist in der Science-Fiction-Literatur zu Hause; mit einem besonderen Faible für Dystopien, Utopien, Zeit und Zeitreise-Thematiken.

Artikel: Die vielen Leben des Harry August
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Der Zeitbrüchige - (Jugend-)Zeitreiseroman mit Polit-Thriller-Avancen
Literatur
Tags: Zeitreise Selfpublisher Zeitreiseroman Christian Reisböck Polit-Triller Jugendroman

Der 17-jährige Jamie kann sein Bewusstsein durch die Zeit in sein jüngeres Ich übertragen und so den Lauf seiner Geschichte verändern. Nach vielen Reisen zu seinem persönlichen Nutzen erkennt er, dass Zeitreisen weitaus mächtiger sind und er mehr verändern kann, als bloß seine Abiturnote.

Summer Symphony - Ein Trip mit Sex, Zeitreisen und Rock´n´Roll
Literatur
Tags: Claudia Rapp Amrun Verlag Urban Fantasy Metal Festival Zeitreise Mittelalter

Immer wenn Luise Fink die Musik der finnischen Cello-Virtuosen Lumiukko hört, bringen sie die Klänge zu den alten Wikingern. Was steckt hinter diesen Zeitreisen? Luise nutzt den Sommer, um die Band und Antworten zu finden.

Zwischen Schmetterlingseffekt und Gesellschaftskritik - Claudia Rapp im Genretalk über Zeitreisen
Literatur
Tags: Interview Claudia Rapp Genretalk Zeitreisen Übersetzung

Im Genretalk diskutiert Claudia Rapp über Zeitreisegeschichten und deren gesellschaftskritische Implikationen.

Sweet Tooth - Dystopischer Fantasy-Epos auf Netflix
Tags: Fantasy Dystopie, Comicverfilmung Natur Endzeit

Die Gegenwart – eine seltsame Seuche sucht die Welt heim und tötet alles und jeden. Kaum hat sie ihren Höhepunkt erreicht, werden Kinder geboren. Seltsame Kinder. Hybridkinder.

Basement Tales - Geschichten aus dem Keller
Literatur
Tags: Horror Zeitschrift The Dandy is Dead Basement Tales Faye Hell Weird Fiction Pulp Anthologie

Die Basement Tales versammeln quartalsweise eine ausgezeichnete Auswahl an verstörender Literatur mit Blick nach vorn.

Eleanor Bardilac - Zwischen Tod  und Hoffnung
Sonstiges
Tags: Interview Queere Phantastik Nekromantie Düster Tod Diversität

Eleanor Bardilac ist Germanistin und Buchliebhaberin. Ihr erstes Werk – "Knochenblumen welken nicht" – dreht sich aber nicht nur um düstere Themen, sondern stellt die Charaktere als lebende Wesen vor, die sich zwischen Licht und Schatten bewegen. Im Interview gibt sie uns einen Einblick in die Hintergründe ihrer Arbeit.

Die Mitternachtsbibliothek - Von einem Leben weiter ins nächste
Literatur
Tags: Matt Haig Droemer Knaur Roman Philosophie Gegenwartsliteratur

Nora Seed hat beschlossen, zu sterben. Das war eine recht spontane Entscheidung, als ihr Kater Voltaire überfahren wurde. Aber Nora stirbt nicht richtig, sie landet in der Mitternachtsbibliothek. Hier warten unzählige Leben auf sie – sie muss sich nur für eins entscheiden.

Weitere Artikel

An die Bretter, fertig, los: die SPIEL '21 - Internationale Spieletage 2021 in der Messe Essen und digital
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen

Vom 14. bis 17. Oktober können Spielebegeisterte in der Messe Essen die weltweit größte Messe für nicht-elektronische Spiele besuchen: Die SPIEL ’21 lädt ein zum jährlichen Branchentreffen aller Karten- und Brettspielverrückten. Aber was gibt es 2021 eigentlich zu entdecken?

Eleanor Bardilac - Zwischen Tod  und Hoffnung
Sonstiges

Eleanor Bardilac ist Germanistin und Buchliebhaberin. Ihr erstes Werk – "Knochenblumen welken nicht" – dreht sich aber nicht nur um düstere Themen, sondern stellt die Charaktere als lebende Wesen vor, die sich zwischen Licht und Schatten bewegen. Im Interview gibt sie uns einen Einblick in die Hintergründe ihrer Arbeit.

Leseprobe: Die Rückkehr der Zwerge - Nach sechs Jahren Ruhe ziehen die Zwerge von Markus Heitz in ihr 6. Abenteuer!
Literatur

Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer: "Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".