Shakes and Fidget: The Adventure

Unterhaltsame und absurde Rollenspielklischees

// Games

Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, was eure Spielcharaktere in World of Warcraft und Co. über die sonderbare Welt denken, in der sie existieren? Krieger Shakes und Gnomenmagier Fidget sind in einer solchen Fantasiewelt zuhause, in der alle gängigen Rollenspielklischees zusammentreffen und für extrem unterhaltsame und absurde Situationen sorgen. Situationen, die man als Rollenspieler zwar hinnimmt, die aber für sich gesehen sonderbar wirken. Warum etwa schweben ihre Schwerter eigentlich hinter ihrem Rücken? Weshalb bekommt jeder Charakter, der in einer Gruppe mitkämpft, einen eigenen Kopf des Mobbosses für seine Trophäensammlung? Und warum ist ihr Questgeber eigentlich so unbeeindruckt von ihrer einzigartigen Leistung?

Die Webcomicserie Shakes&Fidget von Marvin Clifford und Oskar Pannier erfreute sich lange Zeit großer Beliebtheit und hat auch noch heute, fünf Jahre nach ihrer Einstellung, viele treue Fans. Zu Beginn nahmen die Kurzcomics die Welt der Online-Rollenspiele wie World of Warcraft (WoW) aufs Korn, später die gesamte Welt der RPGs und wurden auch bereits als Comicbuch veröffentlicht. 2009 wurde das Thema als kostenloses Browserspiel Shakes&Fidget: The Game umgesetzt. In den Genuss, die beiden Recken selbst spielen zu können, kommt man darin zwar nicht, stattdessen können mit einem eigens erstellten Charakter Rollenspielabenteuer im gewohnten Comiclook der Webserie erlebt werden. Das Spiel gewann vier Preise, darunter den Deutschen Entwicklerpreis 2009 als Bestes deutsches Casual Game. Während die Comicserie 2012 eingestellt wurde, führt Playa Games das Spiel bis heute fort und erweitert es regelmäßig mit neuen Kapiteln.

Aktuell steht ein neues Projekt in den Startlöchern, bei dem ihr das ungleiche Duo endlich auch selbst interaktiv begleiten und mit ihnen absurde Abenteuer erleben könnt. Playa Games hat gemeinsam mit dem Entwicklerstudio King Art Games für Ende 2018 Shakes&Fidget: The Adventure angekündigt. Dabei ist auch Zeichner Marvin Clifford. Marc hat für uns Jan Theysen, Creative Director bei King Art Games, zum Spiel befragt.

Zauberwelten: Ohne zu viel zu verraten – wie kann man das Abenteuer um Shakes und Fidget zusammenfassen?

Jan Theysen: Intern sagen wir immer: Wenn The Book of Unwritten Tales unser Monkey Island war, dann soll Shakes&Fidget – The Adventure unser Day of the Tentacle werden. Das heißt: verrückter, schneller und mehr auf die Nüsse. Man spielt Shakes und Fidget, die aus ihrem ruhigen Leben als Ladenbesitzer in ein Abenteuer hineingezogen werden, das auf jeden Fall ein paar Nummern zu groß für sie ist. Mit einer Mischung aus Inkompetenz und Selbstüberschätzung stürzen sie sich ins Geschehen und wären ohne die Hilfe des Spielers völlig aufgeschmissen. Mehr von Die nackte Kanone als Citizen Kane.

ZW: Was hat Euch dazu inspiriert, aus der bekannten Marke ein Point and Click-Adventure zu machen? Wieso dieses Genre?

Jan: Als wir 2007 mit den Planungen an unserem Fantasy-Point and Click-Adventure The Book of Unwritten Tales begannen, war Shakes&Fidget natürlich etwas, mit dem wir uns sehr beschäftigt haben. Wir waren damals große World of Warcraft-Fans und haben, wie vermutlich jeder Fan, neuen Episoden entgegengefiebert. Shakes&Fidget hat etwas ganz Ähnliches gemacht wie wir – das Fantasy-Genre liebevoll durch den Kakao gezogen.Als wir Jahre später den zweiten Teil gemacht haben, brauchten wir jemanden, der die Figuren und Monster entwarf, und wir haben Marvin Clifford gefragt. Die Zusammenarbeit lief super und natürlich haben wir auch über die gute alte Zeit gesprochen. Wir sind Adventure-Fans, wir sind Shakes&Fidget-Fans. Wir haben eine lange Historie mit Marvin. Da war es für uns naheliegend, alles in einen Topf zu werfen.

ZW: Habt Ihr schon Sprecher für die Hauptrollen im Blick?

Jan: So weit sind wir noch nicht. Wir haben in der Vergangenheit bei unseren Adventures ganz tolle Sprecher gewinnen können und wollen das auch dieses Mal wieder. Uns ist der Audio-Bereich bei unseren Spielen sehr wichtig. Deswegen arbeiten wir wieder mit Benny Oschmann zusammen, der die Musik für The Book of Unwritten Tales, The Raven und Die Zwerge gemacht hat, und wollen auch bei den Sprachaufnahmen wieder mit der absoluten Crème de la Crème zusammenarbeiten.

ZW: Die Shakes&Fidget-Comicserie wurde 2012 eingestellt. Ist bei einem Erfolg des neuen Abenteuers ein Wiederaufleben der Serie geplant?

Jan: Die Webserie hatte ursprünglich viel mit World of Warcraft zu tun. Ich glaube, dass sich die Zeit und das Gefühl von damals nicht wiederholen lassen. Damals hat jeder WoW gespielt und es war einfach die perfekte Zeit für so ein Projekt. Das Browsergame zielt breiter auf alle möglichen Fantasy- und Popkultur-Welten ab und das ist unser Ansatz für das Adventure. Ich glaube daher nicht, dass die klassische Webserie wiederbelebt wird, aber vielleicht machen wir einige Comic-Strips zum Adventure. Marvin ist mit Schisslaweng und anderen Webserien sehr erfolgreich unterwegs, und man kann gar nicht genug davon bekommen …

Kickstarter-Kampagne

Shakes & Fidget – The Adventure wird ein klassisches Point-and-Click-Adventure in bester Day-of-the-Tentacle- oder Monkey-Island-Manier: Verrückte Charaktere, witzige Dialoge, absurde, aber nachvollziehbare Rätsel und zahllose Anspielungen auf das Fantasy-Genre warten auf die Spieler. Das Adventure in der gewohnten Comic-Grafik von Shakes & Fidget-Zeichner Marvin Clifford bietet darüber hinaus mehr als fünfzig Schauplätze, dutzende Charaktere und Monster, einen eigenen Soundtrack und professionelle Synchronstimmen.

Klicke hier, um dir das Trailer-Video anzugucken und die gerade gestartete Kickstarter-Kampagne zu unterstützen.

Mehr zu Themen: Games
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!