Seraph 2016

Zum fünften Mal wurden phantastische Bücher ausgezeichnet

Kategorie: Literatur
Tags: Seraph Leipziger Buchmesse Leipzig
von Die Redaktion

Zum fünften Mal vergab die Phantastische Akademie auf der Leipziger Buchmesse den Seraph, den Preis für phantastische Literatur. In drei Kategorien wurden deutsche Fantasy-Autoren während der Messe auf der Fantasy-Leseinsel ausgezeichnet und vom zahlreichen Publikum ordentlich beklatscht und gefeiert.

Als bestes Debüt wurde Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts von Daniel Illger ausgezeichnet. Der bei Hobbit-Presse/Klett Cotta erschienene Roman erzählt von einer düsteren Welt und einem Mann, der irgendwo zwischen Leben und Tod gefangen ist. In der Kategorie „Bestes Buch“ konnte Nina Blazon mit Der Winter der schwarzen Rosen (cbt) überzeugen, als beste Independent Autorin setzte sich Hannah Kuhlmann mit Nachtschatten durch.

Alle Gewinner lasen beim Großen Fantasy-Leseabend im überfüllten Leipziger Theaterhaus Schille, wo auch die „großen Namen“ der Fantasy-Szene (Bettina Belitz, Kim Kestner, Markus Heitz und Seraph-Vorjahressieger Kai Meyer) ihren Auftritt hatten.

Der Seraph

Der Seraph wird seit 2012 von der Phantastischen Akademie vergeben. Eine unabhängige Expertenjury aus Lektoren, Verlegern, Journalisten, Bloggern, Buchhändlern, Autoren und Buchwissenschaftlern prämiert einmal jährlich auf der Leipziger Buchmesse die besten Werke des deutschsprachigen Fantasy-Genres und bestand diesmal aus 24 Mitgliedern. Erstmals dieses Jahr wurde auch ein Preis für Selfpublishing-Titel ausgelobt.

Die Leipziger Buchmesse

Die LBM gehört europaweit zu den führenden Buchmessen und wurde dieses Jahr von insgesamt 260.000 Teilnehmern besucht. Als Besuchermesse richtet sie sich vor allem an Leser, denen die Möglichkeit eingeräumt wird, mit ihren Lieblingsverlagen und -autoren ins Gespräch zu kommen, aber auch Fachbesucher finden auf dem 111.900 m² großen Ausstellungsgelände mehr als genug Möglichkeiten für einen kreativen Austausch. Neben den Verlagsständen sorgen Lesungen und Workshops für ein volles Programm und durch die große Manga-Comic-Con in Halle 1 werden auch Cosplayer mit ihren kreativen Kostümen schnell zu einem gewohnten Anblick in der Menge.

Nächstes Jahr findet die Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 statt.


Die Redaktion
Über den Autor

Das Redaktionsteam von Zauberwelten-Online.de

Artikel: Seraph 2016
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Leipziger Buchmesse & Manga-Comic-Con 2017 - Manga, Merch & Mief
Cosplay Literatur Veranstaltungen
Tags: lbm Leipzig Cosplay Fantasy Seraph

Insgesamt 208.000 Besucher tummelten sich vom 23.–26. März 2017 auf der Leipziger Buchmesse und Manga-Comic-Con. Eines der Highlights waren wieder die vielen kreativen Kostüme der zahlreichen Cosplayer – auch wenn das wohl nicht jeder so sah.

Seraph 2015 - Literaturpreis auf der Leipziger Buchmesse vergeben
Literatur
Tags: Seraph Leipziger Buchmesse Leipzig

Die Gewinner wurden Kai Meyer mit Die Seiten der Welt (Kategorie Bestes Buch) und Akram El-Bahay mit Flammenwüste (Kategorie Bestes Debüt).

Seraph 2014 - Geballte Frauenpower
Literatur
Tags: Seraph

Zum dritten Mal hat die Phantastische Akademie im Rahmen der Leipziger Buchmesse den Förderpreis für phantastische Literatur verliehen.

Weitere Artikel

5 /5

Age of Empires 2 Definitive Edition - Die zeitlose Zeitmaschine
Games

Mit der Definitive Edition feierte Age of Empires 2 im vergangenen November sein 20jähriges Jubiläum. Kann das alte Spielprinzip nach so langer Zeit noch begeistern?

4.5 /5

Der kleine Bergtroll - Fantasy für Kinder ab 6 Jahren
Literatur

4 /5

Code Vein - Auf Blut gebaut
Games

Vom Monster-Hunter- zum Soulslike-Klon. Bandai Namco Studios kopieren gute Konzepte mit Stil und liefern nach den Godeater-Spielen mit Code Vein ein eigenständiges Hardcore Rollenspiel im Anime-Look. Und sie erzählen eine dichte Geschichte dabei!