Seelenfänger: Täuscherland

Geisterjäger und verlorene Seelen

Kategorie: Pen & Paper
Tags: Seelenfänger Hintergrundband Fantasy Redaktion Phantastik Marco Ansing Ulrike Pelchen Jörg Köster
von Laura Richter

Heimgesucht von uralter finsterer Magie und rastlosen Seelen war das Königreich, in der diese Geschichte spielt, immer ein düsterer Ort. Vollends ins Chaos stürzte das Land allerdings erst durch den Verrat des Täuschers, eines gefährlichen und machthungrigen Seelenfängers. Für die Überlebenden der sich daran anschließenden Katastrophe ist eine Flucht unmöglich, denn ein geisterhafter Nebel hüllt das Land seitdem ein und Wesen aus der Anderswelt sorgen für Angst und Schrecken …

Täuscherland ist der erste Settingband für das neue Rollenspiel Seelenfänger, das von Geisterjägern und ruhelosen Seelen in einer düsteren Fantasywelt handelt. Das Spiel basiert auf dem Rollenspielsystem Fate Core, das sich durch wenige einsteigerfreundliche Regeln und kostengünstiges Material auszeichnet und für das Spiel als Grundlage benötigt wird.

Bei Seelenfänger stehen das Erzählen und die Geschichte im Vordergrund. Von den 300 Seiten des Bandes behandeln lediglich 22 Seiten settingspezifische Regeln. Der Rest sind Beschreibungen des Täuscherlandes: besondere Orte, NSCs, Abenteueraufhänger, Schauplatzaspekte und vieles mehr. Außerdem gibt es ein Bestiarium mit Bewohnern und Geistern des Täuscherlandes, Tipps zu Fate-Spielen und ein Kapitel zur Geschichte des Täuscherlandes.

Ursprung und Zukunftspläne

Die Idee zu diesem Setting kam Jörg Köster, Chefautor von Seelenfänger, bereits im Jahr 2006 während eines einsamen Herbstspaziergangs: „Ein phantastisches Rollenspiel-Setting mit Geistern und Menschen, die in der Lage sind, mit diesen zu kommunizieren, sowie weiteren düsteren Elementen – damals war es nicht mehr als eine bescheuerte Idee“, erinnert sich der Autor. „Doch die bescheuerte Idee wuchs, und wenn ich mich recht erinnere, begann eine erste längere Rollenspielkampagne mit Freunden in der Welt von Seelenfänger im Januar 2008.“

Ermöglicht wurde die Umsetzung durch eine Crowdfunding-Kampagne, bei der gleich der erste Abenteuerband mitfinanziert wurde. Dieser soll in Kürze erscheinen und auch weitere sollen folgen. Neben Täuscherland sind zwei weitere Settingbände geplant, die weitere Aspekte der Welt beleuchten und die Möglichkeiten für die ganze Rollenspielrunde erweitern.

Begleitend zu diesem Rollenspiel-Projekt ist bereits vor einiger Zeit im Verlag Torsten Low die Anthologie Geisterland: Geschichten aus der Welt der Seelenfänger erschienen. Eine weitere Anthologie ist im Gespräch. Den Soundtrack zum Spiel liefert die Band Erdenstern mit dem Album Immortalis.

Auch digitalisiert wird es Seelenfänger geben: „Wir arbeiten an einer Android-App, in der das Täuscherland als Landkarte enthalten ist, man Notizen erfassen, Informationen zur Welt abrufen, Charaktere verwalten und würfeln kann“, berichtet Jörg.

Dieser Artikel erschien erstmals in der Zauberwelten Herbst 2018


Weitere Informationen:
LR
Über den Autor

Laura Richter schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Seelenfänger: Täuscherland
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Cthulhu Pulp - Den Kampf zu Cthulhu tragen
Pen & Paper
Tags: Cthulhu Lovecraft Abenteuer Horror Hintergrundband

Statt langsam dem cthuloiden Horror zu verfallen, nehmen die Helden endlich einmal selbst die Waffen in die Hand und machen Jagd auf den Mythos.

Die Streitenden Königreiche (DSA) - Von Schweinebauern und Deichspaten
Pen & Paper
Tags: DSA5 Das Schwarze Auge Aventurien Ulisses Spiele Hintergrundband Fantasy Florian Don-Schauen Daniel Simon Richter Andergast Nostria

Die erste Regionalbeschreibung der neuen Edition ist da. Andergast und Nostria bilden dieses Mal den Auftakt der Serie von Regionalbeschreibungen, die dafür berüchtigt sind, selbst die Feldsteine genau zu erläutern.

Aventurischer Almanach - Alles, was man über Aventurien wissen sollte
Pen & Paper
Tags: DSA5 Das Schwarze Auge Aventurien Hintergrundband Ulisses Spiele Florian Don Schauen Daniel Simon Richter

Was für eine Stimmung herrscht in Donnerbach? Welche Pflanzen findet der Sammler und was könnte in der Höhle hinter den Pflanzen lauern? Im Almanach findet ihr Antworten auf diese Fragen und viele andere.

Die Verzauberung der Schatten - Zurück in die Welt der vier Londons
Literatur
Tags: V.E. Schwab London Fantasy

Wer nach dem Ende der Dane-Zwillinge im Zauberduell gegen Antari Kell gedacht hat, die Lage in den vier Londons hätte sich normalisiert, irrte gewaltig. Zwar ist Kells Bruder Rhy gerettet und Lilas Traum, als Piratin zu leben, hat sich erfüllt, dennoch wird den Helden keine Ruhepause gewährt, denn nicht nur im abgeschlossenen schwarzen London erwacht etwas Böses …

5 /5

Die Erde stirbt – zum letzten Mal - „Zerrissene Erde“ von N.K. Jemisin setzte neue Maßstäbe in der Phantastik
Literatur
Tags: N. K. Jemisin Fantasy Roman Endzeit Drömer-Knaur Hugo Award

Für „Zerrissene Erde“, den Auftakt zu einer Endzeit-Fantasy-Trilogie, gewann Nora K. Jemisin als erste Afroamerikanerin den Hugo Award für den Besten Roman. Absolut zu Recht, findet Elea Brandt.

4 /5

Kingdom Hearts 3 - Ein krönender Abschluss mit Macken
Games
Tags: Kingdom Hearts 3 Square Enix Disney Sora Donald Goofy Xehanort Final Fantasy Kingdom Hearts Die Eiskönigin Baymax, Monster AG Toystory Herkules Rapunzel Fluch der Karibik Organisation 13 Herzlose

Nach einer schier endlosen Wartezeit kommt die Geschichte um Sora, Donald und Goofy im Kampf gegen den gerissenen Xehanort zu einem epischen Ende. Doch wird das Ende der langen Entwicklungszeit gerecht?

Auge um Auge - Finstere Geheimnisse für Private Eye
Pen & Paper
Tags: Private Eye Detektivspiel Viktorianisches Zeitalter Abenteuer Krimi Jan Christoph Steines Redaktion Phantastik

Das Abenteuer „Auge um Auge“ zum Rollenspiel „Private Eye“ widmet sich einem spielerisch und thematisch anspruchsvolles Thema, das richtig umgesetzt lange in Erinnerung bleibt.

Private Eye – Liebe, Geld und andere Intrigen - Abwechslungsreiche Spurensuche
Pen & Paper
Tags: Private Eye Detektivspiel Viktorianisches Zeitalter Abenteuer Krimi Redaktion Phantastik Anthologie Martin Dürr Markus Kühn Ralf Sandfuchs Natascha Weiler

Das Investigationsrollenspiel Private Eye hebt sich durch seinen bodenständigen Hintergrund ab. Die drei Fälle aus dem zehnten Abenteuerband zeigen, wie abwechslungsreich Spurensuche sein kann.

Weitere Artikel

Helden von Terrinoth - Grundspiel - Ein kooperatives Abenteuerkartenspiel
Brett- und Kartenspiele

Mit ausgefeilten Regeln kämpfen wir uns durch die Gegnerhorden von Terrinoth.

Alice im Wunderland - Eine mehr als wundersame Reise
Literatur

Die Reise durch das Wunderland hat auch nach mehr als 150 Jahren nichts von seinem absurden Witz verloren.

4.5 /5

Metro Exodus - Eine Reise ins Ungewisse
Games

Die Metro-Reihe steht für gruselige Survival-Horror-Atmosphäre in den Moskauer U-Bahn-Tunneln. Mit dem neuesten Teil verlässt unser langjähriger Held das alte Szenario und sucht nach Leben außerhalb der vom Atomkrieg zerstörten russischen Metropole.