4 /5

Sebastian Fitzek Safehouse – Das Würfelspiel

Würfeln auf Leben und Tod

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Kooperativ Krimi Würfelspiel moses-Verlag Fitzek
von Sebastian Pabst (Text)

WORUM GEHT'S? Sebastian Fitzek Safehouse – Das Würfelspiel basiert auf dem vorherigen Brettspiel Sebastian Fitzek Safehouse. Der bekannte deutsche Thriller-Autor hat mit seinem Namen dem Spiel die notwendige Atmosphäre verliehen. Erneut ist es eure Aufgabe, den mysteriösen Verfolger abzuhängen und euch ins sichere Haus, das sogenannte Safehouse, zu retten. Mit jedem Zug, den ihr tätigt, kommt euch der Verfolger hinterher und es bleibt jedes Mal spannend, ob die gesamte Spielergruppe sich ins Safehouse retten kann. Safehouse – Das Würfelspiel ist nämlich ein kooperatives Roll&Write-Spiel, vielleicht sogar das erste seiner Art. Es gilt also: Entweder gewinnen alle oder man verliert gemeinsam. Im Unterschied zu klassischen Spielen ist es nicht ausschlaggebend, wer als Erster fertig geworden ist oder am besten gespielt hat. Rücksicht und verbundene Entscheidungen haben höchste Priorität.

 

Regeln & Spielablauf

Das Spiel beinhaltet zehn große Würfel, je zwei in den Farben Rot, Blau, Grün, Gelb und Weiß. Weiterhin umfasst das Spiel einen dicken Block, auf dem man die Würfelergebnisse einträgt.

Zu Beginn eines Spielzuges einigt sich die Gruppe, mit welchen der Würfel gespielt werden soll. Nachdem diese Entscheidung getroffen wurde und die Würfel gefallen sind, gilt es für alle Spielerinnen und Spieler das Ergebnis individuell in die noch leeren Kästchen ihres jeweiligen Blocks einzutragen. Dieser Block sieht bei jedem Spieler anders aus, sodass jeder die Würfel auf eine andere Weise intelligent nutzen muss. Ziel des Spiels ist es, die Farbreihen auf den Blöcken zu füllen, indem die Spieler*innen passende Würfelergebnisse notieren. Mit jeder abgeschlossenen Reihe kommt man Schritt für Schritt dem Safehouse näher.

Nachdem sich alle Personen entschieden haben, welche Würfel und wo deren Würfelaugen eingetragen werden sollen, kommen die genutzten Würfel zunächst in die Spielebox zurück und dürfen erst wiederverwendet werden, wenn man den Verfolger etwas aufholen lässt. Der Verfolger ist euch aber stets auf den Fersen, da er weiterhin zu Beginn jedes Zuges einen Schritt weiterläuft.

Um es den Spielern etwas einfacher zu machen, gibt es Joker, um das Würfelergebnis zu verändern oder erneut zu würfeln. Doch sind diese einmal genutzt, sind sie verbraucht. Ein geschickter Umgang mit diesen Hilfestellungen ist ratsam. 

Der Wettlauf um „Leben und Tod“ kann beginnen!

 

 

Würfeln am Limit

Sebastian Fitzek Safehouse - Das Würfelspiel schafft es durch viele kleine Feinheiten, unerwartete Spannung und Dynamik für so schnell erklärtes und gespieltes Würfelspiel zu bieten.

Es ist eine Neuheit, dass man in einem Roll&Write gemeinsam gegen das Spiel kämpft. Wohingegen man sonst, jeder für sich versucht, die optimale Verwendung der Würfel herauszufinden, um sich am Ende die Siegerkrone aufzusetzen, versucht dieses Spiel durch einen kooperativen Charakter zu überzeugen. Die Spielerinnen und Spieler können sich über mögliche Taktiken beraten und es wird offen am Tisch miteinander geknobelt. Doch trotz dieses offenen Austauschs bleibt es spannend: Zum einen rückt der Verfolger jeden Zug ein Feld vor, wodurch man stets an die drohende Gefahr erinnert wird. Gelingt es ihm, nur eines der Mitglieder der Spielergruppe zu erwischen, so ist sofort das Spiel für alle verloren. Dies gilt auch für die Personen, welche sich bereits in das Safehouse retten konnten. Zum anderen benötigen die einzelnen Spielerinnen und Spieler andere Würfelergebnisse und Würfelfarben, um auf ihren persönlichen Blöcken Fortschritte zu machen. Es gilt daher oft, die eigenen Interessen, welche Würfel geworfen und welche Joker verwendet werden sollten, in den Hintergrund zu stellen, damit es auch den schwächsten Kettengliedern des Teams gelingt, sich ins Safehouse zu retten.    

 


4 /5

Das Spiel sorgt für erfrischende Abwechslung der bisherigen Roll&Write-Spiele, wo jeder für sich versucht aus den gewürfelten Zahlen eine optimale Verwendung zu finden. Hier kann man sich mit seinen Mitspielern beratschlagen und dies sorgt für rege Kommunikation. Dieser kommunikative Aspekt sorgt dafür, dass Safehouse - Das Würfelspiel aus der Masse an lockeren Würfelspielen heraussticht und immer wieder gespielt wird.

Man sollte sich aber nicht vom Namen Sebastian Fitzek beeindrucken lassen. Obwohl das Spiel den Namen des bekannten Thriller-Autors trägt, sollte man bei diesem Würfelspiel nicht Nervenkitzel auf gleicher Ebene wie in seinen Romanen erwarten. Die Spannung besteht darin, nicht vom Verfolger eingeholt zu werden und sich gemeinsam als Gruppe in das Safehouse zu retten. Wer hingegen ein spaßiges Würfelspiel mit einem ungewohnt düsteren Thema für Gruppen von 1-4 Personen sucht, dem sei dieses Spiel redlich empfohlen. Denn auch wenn mal die Würfel und Mitspieler nicht so kooperieren, wie man es sich wünscht, so ist schnell ein neues Blatt vom Block abgerissen und der Nervenkitzel kann von vorne losgehen.

 

Positiv:

- Neuer, kooperativer Ansatz einer bekannten Spielemechanik

- Kurzweilig, die durchschnittliche Spielzeit beträgt nur ca. 20 Minuten

- Minimalistisches Material, das aber für mindestens 100 Partien reicht

- Auch als Solospiel spielbar  

- Integrierte Würfelablage, dadurch Eignung für Urlaub und unterwegs

Negativ:

- Thema klar erkennbar, für die Spielmechanik aber nicht ausschlaggebend

- Wiederspielwert sinkt, wenn „sichere“ Muster zum Sieg bereits gefunden worden sind

- Würfelglück kann einem den sichergedachten Sieg kosten­

SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Sebastian Fitzek Safehouse – Das Würfelspiel
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

4.5 /5

Adventure Games - Ein Abenteuer entfaltet sich … bist du dabei?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Adventure Games Abenteuerspiele Kooperativ Point-and-Click Kosmos

Hast du schon immer mal wissen wollen, welche Abenteuer es zu erleben gibt, wenn man in einem Verlies ohne Erinnerungen erwacht? Welch ein Thriller entsteht, wenn man in einem Forschungsgebäude auf der Suche nach einer mysteriösen Formel ist oder welche Folgen es haben kann, wenn man als Studierende einen Ausflug auf eine Vulkaninsel startet? Jede Entscheidung zählt!

BLACK-ANGEL - Sci-Fi Brettspiel mit strategischem Anspruch
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Science Fiction Semikooperativ

Es geht um alles: Um die menschliche Zivilisation vor dem Untergang zu retten, haben sich die Nationen der Erde geeinigt, das gemeinsame gesellschaftliche Erbe in einem Raumschiff zu einem neuen Planeten zu schicken.

4 /5

Sherlock  - "Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache"
Brett- und Kartenspiele
Tags: Sherlock Kartenspiel Kooperativ Krimi Rätsel Abacusspiele

Im kooperativen Kartenspiel müssen hilfreiche Hinweise von falschen Fährten unterschieden werden um einen Kriminalfall mit detektivischem Spürsinn zu lösen.

Crime-Letters - Kriminalfälle für den Briefkasten
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Kriminalspiel Dysturbia Escape-Room

Wöchentlich bringen uns die "Crime-Letters" einen Teil eines spannenden und abwechslungsreich gestalteten Kriminalfalls in den Briefkasten.

Etwas zu verbergen - Rollenspiel trifft Krimidinner
Pen & Paper
Tags: Erzählspiel Indie-Rollenspiel Krimi Sherlock Holmes Krimidinner System Matters

Im Erzählrollenspiel lösen wir einen gemeinsam erstellten Mordfall. Dabei können wir alle die Mörderin sein, aber auch wenn nicht, haben wir mindestens etwas zu verbergen ...

Weitere Artikel

3.5 /5

Maneater - Wenn du ein Problem hast, friss es einfach auf!
Games

Stellt euch vor die Rollen in Monsterhunter wären vertauscht. Jetzt seid ihr das Monster. Niemand ist vor euch sicher, nicht einmal bis an die Zähne bewaffnete Jäger. Guten Appetit!

Resident Evil 3: Remake - Uneinsichtiger Stalker jagt Expolizistin
Games

Ein Jahr nach dem hervorragenden Remake von Resident Evil 2 erneuert Capcom auch das dritte RE-Abenteuer aus dem 20. Jahrhundert und liefert das Multiplayer-Spin-Off "Resistance" gleich dazu. Doppelter Spaß oder nur zwei halbe Portionen?

4.5 /5

Gears Tactics - Taktisches Zahnradgetriebe
Games

Mit "Gears Tactics" kommandieren wir unsere muskelbepackten Gears zum ersten Mal rundenbasiert über das Schlachtfeld. Ob die Action dabei auf der Strecke bleibt und ob The Coalition es lieber bei Shootern belassen sollte, erfahrt ihr im Test.