Schroeders Turm

Ermittlungen eines Kommissars im Jahr 2302

Kategorie: Literatur
Tags: Engelsdorfer Verlag Rex Schulz Aliens Krimi Endzeit
von Nadine Kaiser

Düsseldorf im Jahr 2302: Nach einer großen Klimakatastrophe und dank der Hilfe von Aliens hat es die Menschheit geschafft, kilometerhohe Wohntürme zu ihrem neuen Lebensraum zu machen. Da die Außenwelt verseucht ist, spielt sich das gesamte Leben in Türmen ab, so auch bei Criminal Commisär Orion Schroeder, der in Turm 17 für Recht und Ordnung sorgt.

Es ist ein relativ ruhiges Leben, das die Menschen innerhalb der Türme führen, und die Bauten halten  alles bereit, was das postapokalyptische Herz begehrt: Freizeit, Sicherheit, Familie, Freunde, Arbeit und Versorgung. Nur autorisierte Sammler wagen sich auf der Suche nach Rohstoffen in die Außenwelt.  Auch die Sator’ri, friedlich gesinnte Aliens, die 2207 nahe Düsseldorf havarierten, sind bisweilen geduldeter Teil der Gemeinschaft, halfen sie den Menschen doch einst beim Errichten der überlebensnotwendigen, gigantischen Turmstädte. 

Doch als plötzlich vier junge Menschen ohne jede Spur einfach aus dem Turm verschwinden, ist es mit der Erholung für den Criminal Comissär Orion Schroeder und seinen Assistenten Hyroniemus Fritsche vorbei. Der Komplex ist ein abgeschottetes System, ein unbemerktes Entkommen ist nicht möglich, doch diese vier haben es anscheinend vollbracht. Nur durch cleveres Kombinieren und mit einer gehörigen Portion Glück können die beiden Ermittler eine Spur aufnehmen, die sie tief in die Eingeweide des Turms führt …

Endzeit-Kommissare mit Tatort-Flair

Die Hauptfiguren Schroeder und Fritsche sind gemütliche, aber auch ebenso ambitionierte Ermittler, die sich den verschiedenen Fällen in ihrem Turm annehmen. Ganz gleich, ob es sich um vermisste Personen, rätselhafte Todesfälle oder unerklärliche Massenerkrankungen handelt. In den insgesamt fünf aufeinander aufbauenden Kurzgeschichten, die das Buch vereint, werden sowohl normale als auch durch die postapokalyptischen Zustände bedingte Vorkommnisse von dem Duo in Angriff genommen. 

Dabei ist der aktuelle Fall nicht immer Dreh- und Angelpunkt der Geschichten. Rex Schulz gibt den beiden Ermittlern Raum für sich selbst, fürs Espresso trinken, für den (frühen) Feierabend, fürs Essen gehen und auch für Freizeitgestaltung, sodass bisweilen eine geruhsame Gelassenheit aufkommt. Der Kommissar und sein Assistent sind keine knallharten Sicherheitsleute, die nur für ihre Arbeit leben, sondern eben ganz einfache, normale Menschen mit einem Job. Das weckt Erinnerungen an die ein oder andere Tatort-Sendung. 

Fazit

Die kurzen Geschichten werden durch ein erläuterndes Vorspiel und eine Zeittafel gut eingeleitet, sodass man die Umstände, in denen das Buchgeschehen sich bewegt, von Anfang an nachvollziehen kann, ehe der erste Fall beginnt. Selbiger ist leider durch die Erlebnisse der Opfer etwas repetitiv gestaltet, ebenso das Rätselraten im zweiten Fall. Was zugleich verwundert ,aber auch positiv auffällt, ist die Normalität, die geschildert wird: Trotz vorangegangenen blutigen Revolutionen, Aliens, ökologischen Katastrophen und saurem Regen ist das Leben im Jahr 2302 in den Türmen nicht zu einem die Menschheit auf den Kopf stellenden Wahnwitz verkommen, sondern in gewisser Weise einfach Alltag. 

Schroeders Turm zeigt einen neuen Blick auf das normale Leben nach einem Armageddon in ferner Zukunft. Die kurzen Krimi-Episoden lassen sich sowohl leicht als auch schnell lesen und sind unterhaltsame, kurzweilige Endzeit-Krimi-Geschichten, die – so lässt der rasante Cliffhanger vermuten  –  bald eine Fortsetzung finden werden. Denn bereits in der fünften und (vorerst) letzten Geschichte ereignet sich eine unheilvolle Wendung für die Bewohner der Türme. 


Nadine Kaiser
Über den Autor

Nadine Kaiser schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Schroeders Turm
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

4 /5

Sternenbrand 2: Blau - Meuterei auf der Keora
Literatur
Tags: Science Fiction Sternenbrand Annette Juretzki Traumtänzer-Verlag queer Space Opera Roman Aliens Weltraum

Der zweite Teil der Sternenbrand-Saga schließt direkt an den ersten Teil an. Die Meuterei wird ausgefochten und ein neuer Feind tritt in Erscheinung.

Sternenbrand 1: Blind - Bermudadreiecksbeziehungen zwischen den Sternen
Literatur
Tags: Science Fiction Sternenbrand Annette Juretzki Traumtänzer-Verlag queer Space Opera Aliens Roman Weltraum

Liebe zwischen den Sternen kann so schön sein. Außer, sie wird mit Intrigen und Attentaten gewürzt. Und so wird es an Bord der Keora schnell ungemütlich für Xenen, Zeyn und Jonas.

Darwin City - Das Ende der Welt ist erst der Anfang
Literatur
Tags: Darwin City Jason M. Hough Trilogie Zukunft Aliens Knaur Dystopie

Im Jahr 2283 gibt es nur noch die Stadt Darwin, in der menschliches Leben möglich ist. Denn ein Kontakt mit einer Alienmacht brachte eine Krankheit über die Menschen, sodass sie nur im Schatten des Alienbauwerks überleben können.

Das Geisterfest - Krimispiel samt Abendessen im alten China
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Küche Krimispiel Asien China Rollenspiel

Es ist der Vollmondtag im Geistermonat und damit der Höhepunkt des Geisterfestes – doch statt fröhlich zu feiern, gilt es, den oder die Mörder/in der Kaiserin zu finden.

Spiele-Comics: Sherlock Holmes - „Die vier Fälle“ und die „Moriarty-Akte“
Literatur Pen & Paper
Tags: Spielbuch Comic Pegasus Sherlock Holmes Krimi

In den innovativen Spiele-Comics dürfen wir als Holmes, Watson oder sogar Moriarty unser investigatives Gespür auf die Probe stellen.

Autonom - Ein Roman über Fortschritt, Gier und Selbstbestimmung
Literatur
Tags: Annalee Newitz Science Fiction Krimi Roman FISCHER Tor

In ihrem ersten Roman setzt sich die Journalistin Annalee Newitz mit Kapitalismus, Biotechnologie und human biological enhancement sowie den Rechten der Roboter und KIs auseinander. Dabei kombiniert sie eine spannende Kriminalhandlung und grenzgängerische Protagonisten mit einer erschreckend realistischen Zukunftsvision.

5 /5

Der Übergang - Vampir-Apokalypse vom Feinsten
Literatur
Tags: Vampire Apokalypse Roman Trilogie Endzeit Justin Cronin Goldmann

Die Welt ist untergegangen. Zumindest die der menschlichen Bevölkerung. Denn das Virus, das eigentlich ewiges Leben versprechen sollte, hat seine ganz eigene Vorstellung der neuen Welt umgesetzt.

Mutant: Jahr Null  - Rollenspiel am Ende aller Tage
Pen & Paper
Tags: Endzeit Sandbox Open World Regelwerk Uhrwerk Verlag

Nach der Apokalypse konnten sich einige wenige Überlebende in sichere Archen retten. Deren Stabilität droht jedoch zu kippen, weshalb man in die gefährlichen Zonen vordringen muss. Ein innovatives Kampagnensystem hebt „Jahr Null“ von üblicher Endzeitkost ab.

Tagebuch eines Toten - Die letzten Kinder der Erde
Literatur
Tags: Tagebuch eines Toten Die letzten Kinder der Erde Luzifer Verlag Michael Dissieux Dystopie Endzeit

Alt-Rocker Steve ist gerade auf einem Konzert, als die Welt untergeht. In einer Bierlache erwachend stellt er fest, dass jeder andere zu einer leblosen Puppe geworden ist! Auf dem Motorrad prescht er heim, in der Hoffnung, dem Horror zu entfliehen.

Weitere Artikel

Sumpfkleckse - Ein Halloween-Rezept
Rezepte

Halloween ist die Zeit fürs Grausige – und fürs Leckere! Mit dem Rezept für Sumpfkleckse aus dem Kochbuch „Zauberhafte Küche“ kommt was Süßes auf den schaurigen Partytisch.

Wege der Vereinigungen (DSA) - Alles, was Sie über aventurische Liebe wissen wollten ...
Pen & Paper

Von einem schlecht gewählten Titel über aventurische Geheimbünde zu einem Aprilscherz zu dem erfolgreichsten Crowdfunding der DSA-Geschichte – was ist drin im heiß diskutierten Band?

Alice im Düsterland - Einmalige Spielbuchkost
Pen & Paper

In Jonathan Greens düsterer Interpretation des Wunderlandes begleiten wir Alice auf ganz eigenen Wegen. Im Spielbuch bestimmen wir selbst, welche Richtung Alice einschlagen soll.