Ready Player Two

Fortsetzung des Bestsellers

Kategorie: Literatur
Tags: Ernest Cline TOR Fischer Games Dystopie Science Fiction Retro Cyberpunk Virtual Reality
von Nadine Kaiser (Text)

Parzival leitet mit seinen drei Freunden die OASIS. Doch der verstorbene Halliday hat noch eine Überraschung: Oni – das erste nicht inversive Gehirn-Computer-Interface. Dies löst ein neues Easter-Egg aus, bei dem es um Leben oder Tod geht.

Eigentlich hat Wade, alias Parzival, seit dem gewonnenen Endkampf auf Burg Anorak alles, wonach er gestrebt hat. Die Sixer sind besiegt, er hat das Easter Egg von Halliday gelöst, dessen „Imperium“, inklusive der OASIS, geerbt und führt das Unternehmen nun zusammen mit seinen drei Freund*innen, Shoto, Art3mis und Aech 

Wäre da nicht ein Zerwürfnis zwischen Art3mis und Parzival, das sie nach nur einer Woche glücklicher Beziehung wieder auseinandergebracht hat: das von Halliday im Geheimen erforschte Oni-Headset für die OASIS. Das Oni-Headset ermöglicht es, dass User*innen die virtuelle Realität der OASIS  sehen, hören, riechen, schmecken und spüren können, indem das Headset sich mit dem Gehirn koppelt und Signale in die Großhirnrinde sendet. Halliday selbst hat die Erfindung zurückgehalten und es seinem Erben – also Parzival – überlassen, zu entscheiden, ob die Menschheit für diesen bedeutsamen technischen Fortschritt bereit sei. Parzival ist überwältigt von der Erfindung, ebenso Shoto und Aech, nur Art3mis sieht den enormen Schaden, den diese neue Technologie anrichten könnte und stimmt gegen die Veröffentlichung. Mit dem Erscheinen des Oni-Headsets endet nun die Beziehung wie auch die Freundschaft zu Art3mis. Selbst Shoto und Aech sind so beschäftigt, dass Parzival als Eremit in Hallidays alter Villa zurückbleibt und am glücklichsten in der OASIS ist, die mit dem Oni-Headset nur noch maximal zwölf Stunden am Tag besucht werden kann, ohne dass das Gehirn Schaden nimmt.  

Der gewaltige Erfolg des Oni bleibt nicht lange ohne Folgen. Als die Verkaufszahlen des Headsets einen geheimen Marker erreicht haben, aktiviert sich in der OASIS erneut ein Easter Egg von Halliday, das Scherbenrätsel: „Die sieben Scherben der Sirenen Seele findet auf sieben Welten, die man mit ihr verbindet. Tribut zollt mein Erbe für jedes Teil, so wird die Sirene wieder heil.“  

Die Welt rätselt, was dieses neue Easter Egg zu bedeuten hat und warum Kira, Ogs verstorbene Frau, in dessen Mittelpunkt steht. Als Parzival die erste Scherbe findet, wird ihm schlagartig bewusst, dass diese Quest nicht nur im übertragenen Sinne über Leben und Tod entscheiden wird, denn ein weiterer Spieler betritt das Spielfeld  

Zurück in die Zukunft 

Kaum liest man die erste Seite von Ready Player Two, ist es so, als ob man Ready Player One gerade erst aus der Hand gelegt hätte und nicht etwa einige Jahre dazwischen liegen. Der Roman beginnt genau dort, wo der erste sein Ende fand und so gehen die Teile nahtlos ineinander über. Die ersten Tage und Jahre seit der Firmenübernahme durch Wade und seine Freund*innen greifen direkt die neue Realität der Hauptcharaktere auf. Art3mis hat sich beispielsweise ganz ihren Hilfsorganisationen verschrieben, um das Real Life zu verbessern. Parzival hingegen zieht sich in seine Villa zurück und stalkt online seine Hater*innen, um (auf illegale Weise) deren Avatare umzubringen. Ruhm und Reichtum äußern sich in jeder Person anders.  

Mit dem Erscheinen des Score-Boards und des neuen Scherben-Easter-Eggs kehrt Ernest Cline wieder in den prägenden Erzähl- und Story-Stil zurück: das Geek-Universum, questgesteuert und detailverliebt. Wer das im ersten Teil nicht mochte, wird auch kein*e Freund*in von der Fortsetzung. Meinem Empfinden nach waren die einzelnen Quest-Etappen leider weniger ausführlich beschrieben, als es noch in Ready Player One der Fall war. 

Im Rahmen von Parzivals Wettrennen zur letzten Scherbe wird popkulturell wieder aus dem Vollen geschöpft, wenn es um die Aufgaben auf den jeweiligen Themenplaneten innerhalb der OASIS geht. Gaming, Buch-EposMovie-Mash-up oder Pop-Ikone  die Universen sind so vielfältig wie ihre Fankulturen. Doch auch ein Planet, der keinem Fandom gewidmet ist, hat es in die Scherben-Quest geschafft, ohne dabei an Facettenreichtum einzubüßen. Hierbei zeigt sich beispielsweise sehr schön, dass auch abseits der vielen Kult-Reminiszenzen des späten 20. Jahrhunderts Charaktere und Geschichte Tiefe und Leben entwickeln können. 

Fazit

Ernest Cline hat mit Ready Player Two einen Folgeroman verfasst, der sich nahtlos in das „look and feel“ des ersten Teils einfügt, man ist direkt wieder ein Teil der Geschichte vom Parzival, Art3mis, Aech und Shoto. Im Wechsel zwischen dem Leben innerhalb und außerhalb der OASIS schafft Cline starke Kontrast-Welten, die sich gegenseitig beflügeln und ergänzen. Die Story demonstriert, dass Utopie und Dystopie Hand in Hand gehen können, dass bahnbrechende Erfindungen wie die OASIS und das Oni nicht die ganze Welt retten, sie aber sehr wohl zerstören können. Das ist eher das Subthema, allzu philosophisch wird es im Roman nicht. Denn: 

Die vielen popkulturellen Referenzen lassen das Geek-Herz natürlich wieder höher schlagen. Vornehmlich jedoch das ältere Geek-Herz, denn noch immer liegt der Fokus auf den 1970er und 1980er Jahren, wenn es auch diesmal Ausreißer in die „Moderne“ gibt. Die jüngeren Herzen werden deswegen aber keineswegs ausgeschlossen, sie kommen – nur abzüglich des Nostalgie-Kicks – auf ihre Kosten. Das Schöne daran: Die Geek-Kultur wird vom Anfang bis zum Ende in all ihren Aspekten gewürdigt und zelebriert, doch sie ist nicht alleiniger Bestandteil der Story, die sehr viel mehr bietet als bloß einen niedergeschriebenen Fan-Hype. 

Kurzum: Wer Ready Player One mochte (also das Buch, nicht den Film), der kommt eigentlich nicht daran vorbei, Ready Player Two zu lesen. Und wem der Film gefiel, dem empfehle ich zuerst Buch 1, ehe dann der vorige Satz greift.  

Zauberwelten-Online verlost ein Exemplar von Ready Player Two. Zum Gewinnspiel geht es hier entlang.


Weitere Informationen:
Nadine Kaiser
Über den Autor (Text)

Nadine ist in der Science-Fiction-Literatur zu Hause; mit einem besonderen Faible für Dystopien, Utopien und Zeitreisen.

Artikel: Ready Player Two
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Ready Player One: Roman - Das Leben findet online statt
Literatur

Im Jahr 2045 ist das Leben fest mit dem Online-Spiel OASIS verknüpft, während die Welt zugrunde geht. Als der Erfinder Halliday stirbt, entbrennt ein Kampf um sein Erbe und Wade Watts beschließt, sein Glück als Jäger in der OASIS zu versuchen.

Trance - Als die Menschen vergaßen zu leben
Literatur

„Elysium“ gibt Menschen das ewige Leben, doch raubt es ihnen das Menschsein. Unter der Erde ist Routine Leitfaden der Menschen, die mit der Zeit sogar die persönlichen Erinnerungen verlieren. Doch ein Buch lässt Kimberly aus der Trance erwachen.

Cyberempathy - Vernetztes Mitfühlen
Literatur

Der Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in Skyscrape, wo alle Menschen über das Cybernet empathisch miteinander verbunden sind – Frieden herrscht in der Welt. Als Leon an einen bedeutsamen Auftrag gerät, wandelt sich sein Leben jedoch zum Alptraum.

Artikel mit gleichen Tags

Ready Player One: Roman - Das Leben findet online statt
Literatur
Tags: Ready Player One Ernest Cline Science Fiction Gaming Fischer TOR

Im Jahr 2045 ist das Leben fest mit dem Online-Spiel OASIS verknüpft, während die Welt zugrunde geht. Als der Erfinder Halliday stirbt, entbrennt ein Kampf um sein Erbe und Wade Watts beschließt, sein Glück als Jäger in der OASIS zu versuchen.

Was wäre gewesen, wenn …? - Melanie Vogltanz im Genretalk über Historische Fantasy
Literatur
Tags: Interview Melanie Vogltanz Genretalk Fantasy historische Fantasy Alternative History Diversity Repräsentation

Im Genretalk gibt uns Melanie Vogltanz einen Einblick in historische Fantasy.

Pagan – Die Hexenjagd geht los! - Alexander Ommer über Pagan: The Fate of Roanoke
Brett- und Kartenspiele
Tags: Alexander Ommer Vorabbericht Kartenspiel Wyrmgold Deckbuilding Kasper Christiansen Kåre Storgaard

Das innovative Deduktionskartenspiel aus dem Hause Wyrmgold startet Ende Februar seine Crowdfundingkampagne.

TIME-Stories Revolution: Das Hadal-Projekt - Revolution in der Agency?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Science Fiction Kooperativ TIME-Stories

Mit dem Hadal-Projekt beginnt die Revolution des bekannten storygetriebenen Spiels. Aber was hält diese Revolution alles für uns bereit?

4 /5

Der Atem einer anderen Welt - Skurrile Fantasy-Welten und wie sie zu finden sind
Literatur
Tags: Seanan McGuire Der Atem einer anderen Welt FISCHER Tor Queer LGBTQ Fantasy Alice Narnia Coraline

„Der Atem einer anderen Welt“ spinnt den Gedanken weiter, den Geschichten wie "Alice im Wunderland", "Narnia" und "Coraline" aufwerfen: Warum finden diese Kinder Türen in fremde Welten? Und was passiert mit denen, die aus dieser Welt wieder zurückkehren?

The Electric State - Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Electric State Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der großartig bebilderten und ebenso packenden Geschichte begleiten wir einen Teenie mit robotischer Begleitung durch eine düstere Vision der 90er Jahre.

Tales from the Loop -  Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der retrofuturistischen Erzählung steht ganz die faszinierende Welt um den "Loop" herum im Mittelpunkt. Die einzigartige Verbindung von Text und Bild zieht uns ganz in den Bann eines Schwedens, das es so nie gab.

Castle TriCon Spring 2021 - Die Spiele-Messe im Onlineformat ist in die 2.Runde gegangen
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen
Tags: Brettspiel Kartenspiel Heidelbär Czech Games Horrible Guild

Am 26. und 27. Februar 2021 öffnete die Welt der virtuellen Convention "Castle TriCon" erneut die Tore. “Treffen - Spielen - Staunen - Spaß haben”. Wir alle kennen noch die Premiere der "TriCon" im Herbst 2020. Doch was gab es diesmal zu entdecken?

4.5 /5

The Dark Pictures Anthology: Little Hope - Vom Teufel und den Hexen
Games
Tags: The Dark Pictures Anthology Bandai Namco Supermassive Games Horror PS4

"Little Hope" ist der zweite Eintrag der "Dark Pictures Anthology" des Spieleentwicklers Supermassive Games und folgt dem bewährten Rezept.

4 /5

Pathfinder: Kingmaker Definitive Edition - Ein Königreich für mehr Zeit
Games
Tags: Pathfinder Kingmaker Owlcat Games Dungeons & Dragons Pen&Paper Deep Silver Rollenspiel Echtzeit Rundenbasiert

"Pathfinder Kingmaker" als "Definitive Edition" erschien im Herbst 2020 für alle Plattformen. Ist es ein Spiel nur für Fans oder können auch Neueinsteiger ihre Freude daran finden?

Weitere Artikel

Interview mit Heribert Kurth - Die Entstehung und Idee von einer technologischen Superzukunft
Literatur Sonstiges

"Unter den Sternen von Tha" wagt sich bis an die Grenzen des Möglichen, was technologische und metaphysische Impulse angeht. Im Interview gibt Autor Heribert Kurth einen Einblick in die Entstehung des außergewöhnlichen Buches.

Projekvorstellung: Magische Briefe - Eine Studienberatung von Alexander Diener und Sebastian Frenzel
Brett- und Kartenspiele

Mit den magischen Briefen flattern wöchentlich neue Rätsel und Geheimnisse in unseren Briefkasten.

Unter den Sternen von Tha: Die Niederschriften zum Fonpo-Rätsel - Technologische Gedankenreise in eine ferne Zukunft
Literatur

Im Jahr 500.000 AD befindet sich die Menschheit in einer technologischen Superzukunft. Das bekannte Universum wurde kartografiert und der Mensch lebt im bekannten Raum in scheinbarer Einsamkeit.