Nürnberger Spielwarenmesse 2017 – Teil 1

Niemand entkommt den Escape Rooms

Nürnberger Spielwarenmesse 2017 – Teil 1 - News
Alex Schelbert / Spielwarenmesse

Vom 01.02.2017 bis 06.02.2017 fand in Nürnberg die Spielwarenmesse statt, auf der einige interessante Neuheiten vorgestellt wurden. Zum Start beschäftigen wir uns mit Escape Room Games, Kinderspielen und noch ein paar Kleinigkeiten mehr.

Bei der Spielwarenmesse Nürnberg sind die meisten Händler in Plauderlaune, wenn es um ihre Planungen für das nächste Jahr geht. Dabei leisten sich aber leider nur die größeren unter den Brettspielanbietern einen Stand, weshalb man auf der SPIEL in Essen deutlich mehr Spieleverlage und ihre Produkte kennenlernen kann. Dennoch: ein paar interessante Neuigkeiten gibt es zu erzählen.

Kein Entkommen bei den Escape Rooms

Fangen wir mal bei den Escape Games an: Bei allen Anbietern tut sich da etwas. Kosmos wird im Mai drei weitere Exit – das Spiel-Folgen herausbringen – gleicher Preis, gleiche Grundidee, gleicher Spaß. HCM Kienzle wird den zweiten Teil von Escape the room herausgeben, dieses Mal geht es um „Das Geheimnis des Refugiums des Dr. Cavely“. Altersangabe steigt auf ab 13 Jahre statt ab 10 – die Geschichte wird also etwas ernster und etwas blutiger werden. Wenn der zweite Teil erfolgreich ist, wird der englische Verlag Thinkfun auch einen dritten Teil auf den Markt bringen – also kauft bitte, der erste Teil hat mir sehr viel Spaß gemacht ;-)

Der dritte Anbieter ist Noris, auch hier gibt es zwei Erweiterungen. Welcome to Funland und Murder Mystery gehören – nach Angabe des Herstellers – zu den eher schwierigeren Escape-Spielen. Bei Murder Mystery klärt man an der Seite von Sherlock Holmes einen Mord am Boss einer Stahlfirma auf – und zwar innerhalb einer Stunde, denn sonst stirbt der nächste … Bei Welcome to Funland sorgt der Clown Bobo für Schrecken im Vergnügungspark. Vor ein paar Jahren verschwand bereits ein Mädchen … Vielleicht kommen Ende des Jahres sogar noch mehr Erweiterungen heraus.

Space Cowboys will gegenhalten und auch ein Escape Game herausbringen, das mit einer App-Unterstützung funktioniert. Eine Beta-Version mit kürzerer Spielzeit gibt es auch bereits für Android unter dem Namen Unlock.

Erweiterungen von Asmodee

Apropos Space Cowboys: Asmodee vertreibt die deutsche Variante von T.I.M.E. Stories und plant mindestens eine Erweiterung über Tempelritter – sie hoffen auf eine zweite, das hängt aber davon ab, wie schnell die Space Cowboys sind. Eigentlich hofft Asmodee sogar, drei Erweiterungen pro Jahr zu schaffen – der deutsche Markt wäre dafür bereit.

Asmodee wird übrigens einen weiteren Mythos Pack für Arkham Horror (Gestaltlos und Unsichtbar, im 2. Quartal), ein Kapitel-Pack für Game of Thrones (Das Reich bewachen) und eine Erweiterung für Descent (Rostende Katten) herausbringen. Und im Frühjahr gibt es für X-Wing die Erweiterung C-ROC-Kreuzer.

Hektische Würfel

Einen Miniboom haben anscheinend Spiele, bei denen die Spieler gleichzeitig aktiv sind, z. B. zur selben Zeit würfeln. Escape von Queen Games hat dort vor einigen Jahren für Aufsehen gesorgt. Ein schnelles Spiel für zwischendurch bietet hier auch Ravensburger mit Paku Paku. Die Regeln sind einfach: Wer grün würfelt, darf den Würfel weitergeben. Wer rot würfelt, muss eine kleine Schüssel auf einen Schüsselturm stellen. Die Runde endet, wenn der Turm umfällt oder jemand keine Würfel mehr hat. Das Spiel ist sehr schnell und hektisch, und auch für das Spiel mit Grundschulkindern geeignet.

Kosmos hat gleich zwei Hektikspiele im Angebot. Lucky Lachs dauert keine 5 Minuten. Es geht darum, schnell die Mitspieler zu finden, die die gleiche Karte haben, um mit ihnen so schöne Sachen wie „High 5“ oder die „Checkerfaust“ zu machen. Ein kleiner Tipp: im Stehen um einen Rundtisch spielen und Verbandszeug bereithalten. Es ist wirklich schnell, aber einfach zu verstehen.

Und statt der 5-Minuten-Terrine gibt es im Mai den 5 Minuten-Dungeon. Nur 5 Minuten haben die Helden der Spieler Zeit, um gemeinsam die Monster im Verlies zu besiegen. Dafür muss man seine Fähigkeiten einsetzen und die richtigen Karten abwerfen. Ohne Absprache klappt das nicht, aber zu lange Absprachen halten wiederum auf. Und am Ende der 5 Minuten wartet auch noch der Endgegner, für den man etwas mehr braucht als für das Verlies-Fußvolk …

Witziges für zwischendurch

Kosmos freut sich ansonsten über den Erfolg des Spiels Halt mal kurz zu den Känguruh-Chroniken von Marc-Uwe Kling, weshalb es nun einen zweiten Teil gibt: Game of Quotes greift das Motto „Zitate falsch zuordnen“ auf. Jeder Mitspieler nimmt sich ein Zitat und ordnet es einem falschen Autor zu. Die schönste Zuordnung bekommt den „Witzig“-Stempel. Für Fans des Känguruhs ein Must-have.

Beim Kinderspiel Captain Silver von Queen Games sind auch wieder alle gleichzeitig aktiv. Jeder Kinderpirat bekommt einen Beutel mit Gegenständen und muss so schnell wie möglich ein passendes Plättchen erfühlen. Passend sind alle die, die in einem Feld neben einem schon belegten zu sehen sind. Gelegt wird, bis eine Reihe voll ist, dann gibt es Siegpunkte. Außerdem kann man für bestimmte Symbole auf den belegten Feldern sein Schiff weiterfahren lassen – um neue Schätze zu finden.

Ein weiteres lustiges Kinderspiel ist Worm Party, dabei stecken die Mitspieler Finger durch Löcher, die durch Becher verborgen werden. Der aktive Mitspieler muss dann raten, wo die Finger oder „Würmer“ stecken. Für kleinere Kinder sicher ein Riesenspaß.

Morgen geht es weiter mit dem Bericht zur Nürnberger Spielwarenmesse – unter anderem mit einem Ausblick, was Queen Games für die großen Spieler anbietet.

Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!