Nora Bendzko

Im Reich der Dunkelromantik

Kategorie: Literatur Musik
Tags: Nora Bendzko Interview Autor Galgenmärchen Avem Nightmarcher
von Julia Fränkle

Obwohl Nora Bendzkos Selfpublishing-Debüt noch nicht lange zurückliegt, ist die junge Autorin aus der Ecke der Dunklen Phantastik nicht mehr wegzudenken. Mit ihren düsteren Märchen-Adaptionen begeistert sie immer mehr Leser*innen und wurde jüngst für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert. Julia Fränkle-Cholewa plauderte mit Nora über ihre neuesten Werke und ihre Leidenschaft für die dunkle Seite der Phantastik.

Mit Wolfssucht und Kindsräuber sind bereits zwei Teile deiner Galgenmärchen-Reihe erschienen. In dieser nimmst du klassische, bekannte Märchen (hier Rotkäppchen und Rumpelstielzchen) und interpretierst sie neu in einer Mischung aus modernem Märchen, dunkler Phantastik und Thriller. Erzähl doch mal, wie du auf die Idee zu dieser Reihe gekommen bist?

Vor Jahren hatte ich in der Schule ein Seminar über „Schwarze Romantik“. Die Lehrerin des Seminars stellte uns darin die Urversionen der Grimm’schen Märchen vor – die unzensierten Originale, die es nicht in die kindgerechte Märchensammlung der Grimms geschafft haben. Ich war fasziniert, welch dunkle Themen sich hinter manchen Märchen verbergen, z.B. geht es im Original von Rotkäppchen um Vergewaltigung. Ich dachte mir: Wie spannend wäre es, aus dem dunklen Kern dieser Märchen Thriller zu machen? Zumal viele moderne Märchenadaptionen eher romantisch sind.

Verrätst du uns, wie viele Galgenmärchen noch geplant sind und zu welchen ursprünglichen Texten?

Als nächstes bringe ich mit Bärenbrut eine Adaption von Grimms Der Bärenhäuter heraus, das E-Book erschien am 20. Juli. Ein Ende der Galgenmärchen ist soweit nicht in Sicht. Ich möchte mindestens zwei weitere herausbringen, denke aber, dass es noch einige mehr werden könnten. Der nächste Titel ist nicht fest geplant, ich möchte meine Leser demnächst über mehrere Ideen abstimmen lassen. Unter anderem stehen zur Verfügung: eine queere Adaption von Hänsel und Gretel mit Persönlichkeitsspaltung und Der gestiefelte Kater mit einem arabischen Protagonisten.

Deine Galgenmärchen scheinen bei den Lesern und Rezensenten gut anzukommen. Dein Debüt Wolfssucht wurde für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert. Was glaubst du, worin liegt für Leser der Reiz an solch dunklen Geschichten und was macht sie für sich persönlich so reizvoll?

Oft bekomme ich von meinen Lesern zu hören, dass meine Geschichten sie überraschen, etwas ganz Anderes sind, trotzdem hochspannend und emotional. Abgesehen davon, dass sich viele ermutigt fühlen, wenn meine Charaktere den Schrecken der Welt die Stirn bieten: Ich denke, das hängt auch mit meinem Schreib-Credo zusammen. Ich möchte Geschichten schaffen, die weder simple Unterhaltung noch elitäre Hochliteratur sind. Geschichte, die mitreißen, aber auch einen Mehrwert haben, bewegen. Anscheinend kommt das genauso beim Publikum an, wofür ich unglaublich dankbar bin.

Fotografin: Radka Klein

Schreibst du auch abseits der dunklen Phantastik? Was können wir in Zukunft von dir erwarten?

Ich bin Phantastikerin mit Herz, trotzdem versatil. Neben einem Dark-Fantasy-Projekt liegen ein romantisches High-Fantasy-Epos sowie eine Roboter-Dystopie in meiner Schublade. Diese sind alle für Verlage gedacht, mal sehen, wann sie ein Zuhause finden. 2018 möchte ich im Rahmen des Kindle-Storyteller-Awards erstmals ein Buch im Selfpublishing veröffentlichen, das kein Galgenmärchen ist: Koma-Träume ist der Arbeitstitel. Ein Roman, der in der modernen Zeit spielt und eine Romanze im Zentrum hat.

Und noch etwas Persönlicher: Wer ist Nora Bendzko und was tut sie, wenn sie nicht schreibt?

Ich bin eine junge, moderne Frau, die sich zu der Dunkelheit hingezogen fühlt, weil sie sich wünscht, sie für andere in Licht zu verwandeln. Wenn ich nicht schreibe, studiere ich an der Uni Wien – natürlich Deutsche Philologie – oder ich verdinge mich etwas mit Lektorieren. Meine größte Leidenschaft neben dem Schreiben ist das Singen. Daher mache ich gleich mit zwei Metalbands, Avem und Nightmarcher, die Szene von Wien unsicher. Wenn dann noch Zeit bleibt, pflege ich meine Online-Auftritte – besucht mich also gerne auf norabendzko.com, wenn ihr mehr über mich erfahren wollt.


Julia Fränkle
Über den Autor

Julia Fränkle liebt, liest und schreibt vorwiegend Fantasy und Contemporary und arbeitet freiberuflich als Autorin und Lektorin.

Artikel: Nora Bendzko
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Wolfssucht - Wenn die Sehnsucht nach der dunklen Seite übermächtig wird
Literatur

Mit gerade einmal sechs Jahren verliert Irina durch den Dreißigjährigen Krieg nicht nur ihre Eltern, sondern muss kurze Zeit später miterleben, wie ein Wolfswesen ihre ältere Schwester ermordet.

Kindsräuber - Ein Galgenmärchen
Literatur

Mit Kindsräuber präsentiert Nora Bendzko das zweite Werk aus ihrer Reihe Galgenmärchen. Wie auch der Vorgänger ist es eine gelungene Mischung aus Märchenadaption und dunkler Phantastik.

Artikel mit gleichen Tags

Kindsräuber - Ein Galgenmärchen
Literatur
Tags: Galgenmärchen Roman Nora Bendzko Märchen Rumpelstilzchen Prag

Mit Kindsräuber präsentiert Nora Bendzko das zweite Werk aus ihrer Reihe Galgenmärchen. Wie auch der Vorgänger ist es eine gelungene Mischung aus Märchenadaption und dunkler Phantastik.

Wolfssucht - Wenn die Sehnsucht nach der dunklen Seite übermächtig wird
Literatur
Tags: Galgenmärchen Roman Nora Bendzko Märchen Rotkäppchen Dreißigjähriger Krieg

Mit gerade einmal sechs Jahren verliert Irina durch den Dreißigjährigen Krieg nicht nur ihre Eltern, sondern muss kurze Zeit später miterleben, wie ein Wolfswesen ihre ältere Schwester ermordet.

Isa Theobald im Interview - „Weil wir die Drachen töten können, die uns verfolgen!“
Literatur
Tags: Interview Isa Theobald Fantasy Anouk

Im Interview berichtet Autorin Isa Theobald von einem produktiven Jahr 2020 und ihren Zukunftsplänen.

Escape-Game-Autor Éric Nieudan & Illustratorin Margot Briquet - “Ich mag es nicht wirklich, eingesperrt zu sein und Teammitglieder anzuschreien.”
Brett- und Kartenspiele Pen & Paper
Tags: Éric Nieudan Margot Briquet Escape Games Zauberfeder Brocéliande Interview

Seit Jahrhunderten hütet der Zauberwald von Brocéliande seine Geheimnisse … und ist damit der perfekte Schauplatz für ein faszinierendes Escape Game!

Was ist Weird Fiction? - Tobias Reckermann im Genretalk
Literatur
Tags: Interview Tobias Reckermann Weird Fiction Genretalk Horror

Im Interview diskutiert Autor und Weird-Fiction-Experte Tobias Reckermann was Weird Fiction eigentlich zur Weird Fiction macht.

Blick in die Glaskugel gefällig? - Das nächste große Ding in der Phantastik
Literatur Veranstaltungen
Tags: Fantasy Phantastik PAN Buchmesse Literatur Isa Theobald Phantastik Autoren Netzwerk

Panel auf der Frankfurter Buchmesse erhellt Leserwünsche

Bernhard Hennen - „Es ist immer ein kritischer Augenblick, wenn das Bücherpäckchen mit den Belegen kommt.“
Literatur
Tags: Bernhard Hennen Elfen Chroniken von Azuhr Interview Autor

Die bekanntesten Werke von Bernhard Hennen sind sicherlich seine Elfen-Romane, mit denen er alle Bestsellerlisten stürmte und sich an die Spitze der deutschen Fantasyautoren schrieb.

Eine Welt ist nicht genug! - 4. Branchentreffen des Phantastik-Autoren-Netzwerks
Veranstaltungen
Tags: Phantastik-Autoren-Netzwerk PAN Phantastik Branchentreffen Lesenacht

Das 4. Branchentreffen des Phantastik-Autoren-Netzwerks mit dem Titel „Eine Welt ist nicht genug! Weltenbau und Gesellschaftsentwürfe in der Phantastik“ findet vom 25.-27.4.19 in Köln statt.

Weitere Artikel

Drachensonne: Fantasyroman - Fantasy-geladene Reise zur Rettung der Welt
Literatur

Gemeinsam mit seinen gleichaltrigen Freunden muss Jonaas 300 Tage in einer geschlossenen Höhle verbringen, um dort die heilige Drachenflamme zu schützen. Einer alten Legende zufolge es die einzige Wärmequelle Karma’neahs und wenn sie erlischt, wird die Welt in Eis und Kälte untergehen.

Isa Theobald im Interview - „Weil wir die Drachen töten können, die uns verfolgen!“
Literatur

Im Interview berichtet Autorin Isa Theobald von einem produktiven Jahr 2020 und ihren Zukunftsplänen.

Flax - Eine App, sie zu verbinden

Die Anzahl unserer Kommunikationsmöglichkeiten nimmt schneller zu, als ein Zwerg einen Krug Bier leeren kann. Gleichzeitig steigt auch die Menge der Menschen, mit denen wir chatten oder über eines der zahllosen Messengersysteme Nachrichten austauschen. "Flax" unterstützt als digitales Werkzeug bei der Verbindung.