Angetestet: Montsegur 1244

Gemeinsam eine dramatische Geschichte erzählen

// Pen&Paper

Die Inquisition steht vor den Toren von Montsegur, der Hochburg der Katharer, und die Belagerten müssen sich ihrem Schicksal stellen. Wer kann fliehen? Wer landet als Ketzer auf dem Scheiterhaufen? Und wer verrät seinen Glauben?

Montsegur 1244 ist ein Erzählspiel, das in vielen Aspekten Tischrollenspielen ähnelt. Aufgabe der Spieler ist es, gemeinsam eine dramatische Geschichte zu erzählen, die das Schicksal der Katharer beleuchtet. Würfelproben und einen Spielleiter gibt es nicht, das Spiel folgt stattdessen einer vorgegebenen Struktur in mehreren Akten, mit vorgegebenen Charakteren und einem vorgezeichneten, tragischen Ende. Eine gut verständliche Anleitung mit vielen hilfreichen Tipps führt durch das Spiel. Wer unter Rollenspiel in erster Linie Charakteroptimierung und das Abschlachten von Monsterhorden versteht, wird an diesem Spiel wenig Freude haben. Spieler, die bereit sind, sich darauf einzulassen, gemeinsam eine Tragödie zu erleben, werden ihren Spaß an dieser etwas anderen Art von Spiel haben.

Es gibt eine auf 300 Stück limitierte Deluxe-Ausgabe in einer mattschwarzen Box mit folgendem Inhalt:

  • Spielanleitung (56 Seiten)
  • 1 Spielplan (Kunstleder)
  • 12 Charakterkarten
  • 16 Handlungskarten
  • 24 Szenenkarten
  • 3 Faltblätter mit Charakterinformationen
  • 1 Häretiker-Figur
  • 1 hölzernes Katharerkreuz
  • 1 Narrativa-Notizblock
  • 1 Narrativa-Bleistift
Webseite: www.ulisses-spiele.de

Mehr zu Themen: Pen&Paper
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!