Zauberwelten-Online.de

 

Magische Briefe

Post aus Lorethal

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Magie Briefe Kooperativ Rätsel Homunculus
von Sebastian Pabst (Text)

Die Post überreicht mir einen bunten Brief, meine Einladung an die magische Akademie. Doch als Absenderin steht nicht die bekannte Schule für Hexerei und Zauberei, sondern die magische Post stammt aus der Lorethal-Akademie. Mal schauen, ob diese Briefe mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.

Mit magischer Hexerei und Zauberei hat nicht jede und jeder persönlich viel zu tun. Man kennt vielleicht die Harry-Potter-Reihe, hat die entsprechenden Filme oder TV- und Streaming-Serien mit Zauberei konsumiert, hat aber nicht die Expertise in diesem Genre. Der Verlag homunculus Spiel ist eigentlich bekannt für seine Krimi- und Rätselspiele, dessen neuestes Gesellschaftspiel mit dem Titel ESCAPE Dysturbia (Gefahr in den Docks) mich überzeugte. So weckte der neueste "Briefroman mit Rätseln" dieses Verlags meine Aufmerksamkeit. Doch was steckt in den Briefumschlägen? Wie funktioniert dieses "Spiel"-System?

Bereits seit einiger Zeit werden die Crime Letters von homunculus Spiel entsendet, und nach dem erfolgreichem Kickstarter-Funding öffnet nun die fiktive, zauberhafte Lorenthal-Akademie im Jahre 2021 ihre Tore für neugierige Studierende!

 

Was darf man erwarten? 

Im wöchentlichen Rhythmus empfängt man Post aus der zauberhaften Universität. Jeder Briefumschlag kommt mit vielen Seiten Papier und Zusatzmaterialien daher, welche eine Kombination aus Rätseln und magischem Universitätsleben in Textform bieten. Bevor man allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement der Briefe abschließt, und damit an der Akademie aufgenommen wird, sollte man sich informieren, welche der vier Fakultäten am bestem zu den eigenen Veranlagungen passt. Wer dafür gerade keinen sprechenden Hut parat hat, kann den Magischen Test durchführen, welcher mit mehr oder weniger wissenschaftlichen Fragen die persönliche Eignung für eine der vier Fakultäten erkennt. Diese sind:

Die Donnerschild-Fakultät für Zauberkunst, die Grumenhain-Fakultät für Naturmagie, die Bartholus-Fakultät für Magiewissenschaften und die Lunarium-Fakultät für Spirituelle Künste. Wer sich an einer Schule einschreibt, muss natürlich auch den eigenen Namen, mit dem man in den folgenden Schreiben adressiert wird, der Zulassungsstelle mitteilen. Dieser kann frei gewählt werden, wodurch man hier der eigenen Kreativität freien Lauf lassen kann. 

Willkommen in der Lorethal-Akademie

Die Spielenden sind “Spätgezeichnete”, also Magier*innen, welche erst im Erwachsenenalter ihre magischen Fähigkeiten entdeckt haben. Doch zuerst gilt es, die Pforten der Universität zu erreichen, bevor das rosige Campus-Leben stattfinden kann. 

Auf der Insel der Runen, direkt vor der Küste von Lorethal-Stadt liegt eine stattliches Bauwerk, die Lorethal-Akademie. Überquert die massive Steinerne Brücke, verliert euch nicht im Sumpf der Irrtümer und erreicht natürlich mit eurer Immatrikulationsbescheinigung die Tore der Hochschule. Einmal dort angekommen, werden euch verschiedene Mitglieder der Akademie kontaktieren. Wie bei einem echten Studium gibt es Aufgaben zu erledigen, Bücher zu lesen und bei Fragen Betreuer*innen zu kontaktieren. Nach einer Eingewöhnungsphase beginnt ihr langsam zu begreifen, dass an dieser so friedlich wirkenden Uni nicht alles so ist, wie es scheint. Erfahrt die Historie des Gemäuers und die düstere Vergangenheiten der Zaubernden ...

Kein Rätsel ohne Lösung 

Anbei des Schreibens findet man stets ein Rätsel und dazu passende Rätseldokumente. Da jede Woche ein Brief kommt, erhält man in einem Monat insgesamt vier Rätsel. Diese sind thematisch in die fantastische Welt der Magie eingebunden und gestalten sich abwechslungsreich. Bei ihnen geht es primär ums Entdecken und kreativ kombinieren, statt um mathematisch, analytisches Denken. Man darf suchen, Elemente verknüpfen, falten und ähnliches ausprobieren.

Rätselhilfen und die Lösungen der Rätsel findet man bei Bedarf online oder im nächsten Brief. Insgesamt wirkt das gesamte Material liebevoll gestaltet. Die Briefeschreiber*innen verwenden unterschiedliche Briefumschläge und Briefpapier und auch Briefe aus vorherigen Wochen werden sowohl für manche Rätsel, als auch für das “Pauken” für die Zwischenprüfung wieder verwendet. 

10 Punkte für Grumenhain 

Die Auswahl der Fakultät spielt keine große Rolle beim Inhalt der Briefe, lediglich kleinere Unterschiede, wie bei den Ansprechpartner*innen, treten auf. Somit kann man sich auch mit Kommiliton*innen von anderen Fakultäten darüber unterhalten, oder gegebenenfalls um Hilfe bei den Rätseln bitten. Wohingegen die gewählte Fakultät eine Rolle spielt, ist beim Auftreten in der Social-Media-Welt. Die magischen Briefe verfügen nicht nur über eine Website, sondern verwenden auch die modernen Möglichkeiten des WWW. So kann man sich auf Instagram über bestimmte Hashtags, wie #neuinlorinthal mit Kommiliton*innen austauschen und Fotos teilen. Auf Facebook findet man für jede Fakultät eine eigene Gruppe zum Beitreten. Das größte Potenzial erwirkt aber Discord. Dort gibt es zahlreiche Räume zu verschiedenen Bereichen. So findet man diverse Räume für Rollenspielmöglichkeiten, eigene Räume für spezielle Themen und auch die Entwickler*innen des Spiels können kontaktiert werden falls Fragen, Probleme oder Verbesserungsvorschläge aufkommen. 

Die Lorethal-Akademie hat auf Discord selbst einen bezaubernden Hausmeister, Herrn Oknos Blavatsky. Dieser ist zwar viel beschäftigt, dennoch unermüdbar. Er zeigt Neuankömmlingen ihren Platz und stimmt Lieder an, falls es eine Geburtstagsfete gibt. Homunculus Spiel kreiert eine bunte Welt, mit einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten, in der man sich schnell wohlfühlen kann. Inhalte der Briefe und die Zwischenprüfung mit öffentlicher Verkündung der Sieger-Fakultät stärken das Verbundenheitsgefühl (und auch ein wenig das Konkurrenzdenken). Wie tief man in diese parallele Welt eindringen oder sich persönlich einbringen möchte, ist allen selbst überlassen.

Es besteht die Möglichkeit, reale Freundschaften zu schließen. Themen zum Reden sind durch die gemeinsame Akademie auf jeden Fall geboten, oder man kann das eigene Hobby durch Anregungen der Community-Mitglieder erweitern (spätere Briefe geben die Möglichkeit, ein eigenes Haustier zu wählen, welches Mitglieder bereits zum Verfassen von Bastelanleitungen veranlasst hat).

Der Verlag versucht ferner, seiner ökologisch und sozialen Verantwortung nachzukommen, indem das Spiel in Deutschland produziert wird und heißt durch ein durchgehendes Gendern von Personen alle Spätgezeichneten gleichermaßen herzlich Willkommen. 




 


Fazit: 

In der heutigen Zeit gerät die Magie des Briefeschreibens immer mehr in den Hintergrund. Wie schön doch die Handschrift sein kann!

Mit den Magischen Briefen darf sich erfreuliche Post im eigenen, oft leerstehenden oder mit Werbung gefüllten, Briefkasten heimisch fühlen. Dies erinnert an die Briefpost à la Briefe von Felix, diesmal aber mit zauberhaften Hintergrund und für ein erwachsenes Publikum. Durch die wöchentliche Post von der “Lorethal Universität” hat man die Möglichkeit, in eine Parallelwelt, voller Anlehnung an die reale und andere bekannte Fantasy-Welten, einzutauchen, in der man als Student*in nicht nur eine spannende Fortsetzungsgeschichte erfährt, sondern sehr persönlich angesprochen wird und dabei Woche um Woche magische Rätsel zu lösen hat. Die Mischung aus Studierendenstatus, Zaubersprüchen und der Historie rund um die “Lorethal Universität” wird ergänzt durch eine große Community, die sich digital (z. B. auf Instagram und Discord) miteinander austauscht und so Freundschaften entstehen lässt, die an “alte Zeiten” von Brieffreundschaften erinnert. 

Der Verlag homunculus Spiel gibt sich dabei große Mühe, dieses durch Kickstarter initiierte Erlebnis weiter am Leben zu halten, indem der Kontakt zu den Studierenden neben den Briefen durch Aktionen aufrecht erhalten wird, wie dass auf Discord persönlich ein “Lied” zum Geburtstag gesungen wird. Damit sind die Magischen Briefe mehr als nur ein wöchentlicher Rätselspaß, und besonders für Fans der Zauberei ein magisches Erlebnis.

Weitere Informationen:
SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Magische Briefe
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Projekvorstellung: Magische Briefe - Eine Studienberatung von Alexander Diener und Sebastian Frenzel
Brett- und Kartenspiele

Mit den magischen Briefen flattern wöchentlich neue Rätsel und Geheimnisse in unseren Briefkasten.

ESCAPE Dysturbia - Gefahr in den Docks - Entdeckt die Dystopie
Brett- und Kartenspiele

Nach den Abenteuern auf einem Maskenball ("ESCAPE Dysturbia 1") und in einem Casino ("ESCAPE Dysturbia 2") sucht ihr nun in den Docks von Dysturbia nach einem verschwunden Staatsanwalt.

Artikel mit gleichen Tags

Leseprobe: Die Wirker - Das Lied der Macht - Thomas Vaucher sorgt bereits im ersten Band für einige Überraschungen
Literatur
Tags: Magie Thomas Vaucher Krieg Intrigen Verschwörung Bedrohung High Fantasy Leseprobe Einblick Bücher

Mit "Die Wirker: Das Lied der Macht" schafft Thomas Vaucher den Auftakt für eine Serie voller Intrigen, Verschwörungen und einer Bedrohung, die man bereits besiegt geglaubt hat: Die Wirker. Neben einer spannenden Handlung sorgt der Autor in der Geschichte für die ein oder andere Überraschung!

Die Rückkehr der Wirker: Das Lied der Macht - Band 1 - Zwischen Krieg, Intrigen und Magie
Literatur
Tags: High Fantasy Wirker Magie Serie Band 1 Thomas Vaucher Riverfield Bedrohung Intrigen Politik

Der Krieg naht, denn Feind*innen strömen ins Land und bringen Verderben mit sich. Nicht nur, dass sie selbst auf Zerstörung aus sind, sie bringen auch noch eine Gefahr mit, die doch seit Ewigkeiten besiegt schien: Die Wirker. Nicht nur der Frieden, sondern das Leben selbst scheint bedroht!

All Our Hidden Gifts - Die Macht der Karten - Magischer Raum für jugendliche Entwicklungsprozesse
Literatur
Tags: Tarot Jugendroman Magie Jugendliche Entwicklungsprozesse Non-binary

Maeve ist das jüngste Kind der Familie. Alle ihre Geschwister sind quasi Genies, nur sie fällt aus dem Raster. Sie scheint nichts wirklich zu können und zweifelt an sich selbst. Bis sie ein Deck Tarotkarten findet.

Projekvorstellung: Magische Briefe - Eine Studienberatung von Alexander Diener und Sebastian Frenzel
Brett- und Kartenspiele
Tags: homunculus Verlag Magische Briefe Crime Letters Alexander Diener Sebastian Frenzel Projektvorstellung Interview

Mit den magischen Briefen flattern wöchentlich neue Rätsel und Geheimnisse in unseren Briefkasten.

Verschollen im Bermuda-Dreieck - Ein wahrgewordener Mythos
Brett- und Kartenspiele
Tags: Escape-Room-Spiel Mystery Kooperativ Rätsel Panini

Im Auftrag der Organisation "Das Auge" erkundet ihr eine geheimnisvolle Insel im Bermuda-Dreieck. Löst ihre unheilvollen Rätsel und entkommt innerhalb der vorgegebenen Zeit den Fängen des Teufelsdreiecks, ist das Spiel gewonnen.

Die Firmenfeier - Das letzte Fest des Oliver Borgmann -  Süße Träume
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Brettspiel Kooperativ Rätsel Magnificum

100 Jahre Edelberger Schokolade. Dieses Jubiläum gilt es, auf der Firmenfeier zu zelebrieren. Doch während einige gesellig feiern, stirbt Oliver Borgmann. Wieso musste er sterben? Geht als Team der Sache auf den Grund und klärt das Verbrechen auf.

Detective Stories. History Edition - Kaifeng 982 -  Ein Mordfall im alten China
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Rätsel Krimi iDventure

Ihr erhaltet den Auftrag, für eine Wissenschaftlerin einen Tod aus dem Jahre 982 im alten China aufzuklären. Die Verdächtigen sind zwar alle tot, die Forschung wird es euch aber danken, und die Gerechtigkeit am Ende siegen.

ESCAPE Dysturbia - Gefahr in den Docks - Entdeckt die Dystopie
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Brettspiel Kooperativ Rätsel Homunculus

Nach den Abenteuern auf einem Maskenball ("ESCAPE Dysturbia 1") und in einem Casino ("ESCAPE Dysturbia 2") sucht ihr nun in den Docks von Dysturbia nach einem verschwunden Staatsanwalt.

Weitere Artikel

Die internationale SPIEL ist zurück - Großes Angebot trotz weniger Aussteller
Brett- und Kartenspiele Pen & Paper Tabletop Veranstaltungen

Nach einer Corona-Zwangspause im letzten Jahr öffnete die SPIEL '21 gestern ihre Tore in den Essener Messehallen.

Asmodée Presse-Event Herbst 2021 -  Asmodée hat wieder einmal eingeladen
Veranstaltungen

Asmodée präsentiert Neuheiten: Ankh, Crime Zoom, 7 Wonders Architects, Canvas, Unstable Unicorns, Exploding Kittens Party-Pack, Marvel United, Marvel Splendor, Marvel Champions, Abgrundtief, World of Warcraft: Wrath of Lich King und viele mehr!

Spielanleitung: Auf den Spuren von Jack O'Lantern - Gruseliges LARP-Light-Abenteuer mit 13 Stationen
LARP

Durch den geöffneten Schleier zwischen den Welten dringt eine unwirkliche Gestalt und vergiftet die Geladenen der eigentlich fröhlichen Halloween-Party. Um an das Gegengift zu kommen, müssen Relikte gesammelt werden, die hinter knackigen Rätseln verborgen sind.