Zauberwelten-Online.de

 

Krasse Zöpfe: 45 Zöpfe, Knoten und Twists für Scifi- und Fantasyverrückte

Ein Guide für phantastische Frisuren

Kategorie: Cosplay LARP Literatur
Tags: Frisuren Zauberfeder LARP Cosplay Sachbuch
von Ruka Jungblut (Text)

Held*innen aus Film und Serie sind oftmals Vorbilder – auch, wenn es um Styling-Fragen geht. In Krasse Zöpfe ist eine Auswahl an ausgefallenen Frisuren zum Selbermachen aufgeführt. Egal ob Cosplay- oder LARP-Con, für den Alltag oder das nächste Festival, im Buch von Shannon Burns findet man sicherlich die passende Frisur.

In Krasse Zöpfe werden ausgefallene Frisuren aus beliebten Fantasy- oder SciFi-Werken zum einfachen Nachmachen aufgeführt. Schritt für Schritt wird erklärt, wie eine bestimmte Frisur umgesetzt wird und was man dafür braucht. Dabei achtet die Autorin nicht nur darauf, bestimmte Haarlängen aufzugreifen, sondern sortiert die Anleitungen nach Genres und Schwierigkeitsgraden. Hier ist sicher für alle etwas dabei.

Zunächst die notwendigen Basics

Nach einem sympathischen Vorwort der Autorin bekommen wir im Inhaltsverzeichnis schon einen appetitmachenden Überblick über die enthaltenen Frisuren und die dazu inspirierenden Charaktere. Doch zunächst gilt es, die Grundlagen des Frisierens zu erlernen. Das ist auch nicht unwichtig, da manche Zöpfe doch nicht alltäglich geflochten werden und man sich durch die enthaltenen Basics das ständige Nachschlagen im Netz sparen kann. Auch eine kleine Materiallehre ist am Anfang enthalten, sodass man schon hier hilfreiche Tipps bekommt, mit welchen „Werkzeugen“ man für bestimmte Frisuren rechnen muss. Zwar sind auch einfache Bürsten und Haarbänder aufgeführt, sodass man zunächst denken könnte, es handele sich nur um textuelles Füllmaterial, doch tatsächlich sind auch noch zu den scheinbar offensichtlichen Materialien nützliche Tipps ergänzt.

Als nächstes folgt ein Kapitel, in dem die Grundzöpfe erklärt werden. Diese werden benötigt, um zahlreiche der aufgeführten Frisuren zu gestalten, sind einfach erklärt und mit einem erläuternden Bild ergänzt. Von einigen haben die Lesenden sicherlich schon gehört und womöglich muss man doch das ein oder andere Mal noch auf ein Video-Tutorial zurückgreifen, aber zur Orientierung bietet das Kapitel einen guten Überblick. Für detailliertere Anleitungen oder wenn man doch mal ein bewegtes Bild braucht, kann man auch gleich den Youtube-Kanal der Autorin besuchen

Endlich – Die Frisuren

Nachdem wir nun einiges über die Grundlagen des Hairstylings gelernt haben, geht es an die eigentlichen Frisuren. Eingeteilt sind die Zöpfe in sortierende Kategorien (wie z. B. „Klassische Kontrahenten“ oder "Animierte Abenteuer") und werden durch einen kleinen Theorie-Abschnitt eingeleitet, in dem die zu den Frisuren inspirierenden Figuren geschichtlich und/oder film- bzw. serientechnisch eingegliedert werden.

Auch vor den einzelnen Zopf-Anleitungen selbst steht nochmal eine Einleitung zu der entsprechenden Figur und bei welcher Gelegenheit diese „gestylt“ wurde. Schwierigkeitsgrad, Zeitaufwand und Material helfen dabei, sich auf die anstehende Haararbeit vorzubereiten und alles beisammen zu haben, was benötigt wird. Danach geht es ans Werk: Schritt für Schritt wird jede Frisur erläutert und mit erklärenden Bildern ergänzt, sodass man sich wie bei einem Rezept von der ersten Strähne bis zum Gesamtwerk durchhangeln kann. In kleinen Kästchen erhalten wir zusätzliches Geschichtswissen, passend zu den gezeigten Frisuren. Auch kleine Haartipps helfen immer wieder dabei, eine herausfordernde Flechterei zu meistern. Die Palette reicht von schlichten, aber dennoch eindrucksvollen Zöpfen, bis hin zu komplexen Haarkunstwerken, die durch geflochtene und in sich verschlungene Zöpfe ein Gesamtwerk bilden. Für jede Gelegenheit gibt es eine passende Frisur, gleich ob es eher elegant, kämpferisch oder verspielt zugehen soll.

Das Haar in der Suppe (ja gut, der kommt flach)

Das Buch ist stimmig und inspiriert dazu, sich die aufgeführten und teils komplexen Frisuren anzueignen. Wir haben die Zöpfe allerdings nicht an uns selbst ausprobiert, sondern gegenseitig, da man schnell einen „lahmen Arm“ bekommen kann, wenn man das Flechten am Stück nicht geübt ist. Für Männer sind zwar auch ein paar Anleitungen enthalten, allerdings liegt der Fokus deutlich auf feminin anmutende Frisuren, wobei sich die ein oder andere Gestaltung sicher auch bei maskulinen Typen gut macht. Ein paar Frisuren sehen sich etwas ähnlich oder sind auch ähnlich aufgebaut – hier hätte man noch ein wenig mehr Variation einbauen können, um ein breiteres Spektrum abzudecken. Das ist aber schon meckern auf hohem Niveau, besonders, da man auch dazu angehalten wird, eigene Komponenten einzubauen oder nach eigenem Geschmack zu variieren. Für meine Hochzeitsfrisur haben wir z. B. verschiedene Anleitungen miteinander kombiniert und so ein ganz neues Styling erhalten, das wir mit Haarperlen und Drachenanhängern noch weiter individualisiert haben. Wer Spaß daran hat, mit den gezeigten Frisuren herumzuspielen, kann sich mit Sicherheit bald ein üppiges Repertoire an weiteren Frisuren anlegen, die dann wirklich keine Kritik mehr offen lassen.

Fazit

Das Buch ist für Fantasy-Begeisterte und Cosplayer*innen ein Muss. Einmal quer durch Geschichte, beliebte Fantasy-Filme bzw. -serien und sogar bekannte Games, treffen wir auf die Frisuren geliebter (und manchmal auch nicht ganz so geliebter) Held*innen. Ob einfache Zöpfe für den Alltag oder aufwendige Flechtkunst für die nächste Con, es ist für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei. Von geschichtlich relevanten Personen über Wikinger*innen und Konsolenspiele bietet das Buch eine bunte Mischung aus verschiedenen Möglichkeiten, sich unseren Held*innen optisch anzunähern. Auch Anfänger*innen finden hier viel Freude, besonders dann, wenn sie sich zum gegenseitigen Stylen und Experimentieren treffen und gemeinsam neue Dinge ausprobieren. Besonders gefallen haben mir die vielen Details, die dazu beitragen, das Buch immer wieder gerne in die Hand zu nehmen und die vielen Tipps, die nicht nur erklärend unterstützen, sondern auch dabei helfen, den Geldbeutel nicht zum Zwiebelleder verkommen zu lassen. Man merkt, dass die Autorin eine Leidenschaft für das Styling hat und diese Freude mit anderen teilen möchte.

 

Offenlegung: Der Verlag Zauberfeder ist Mitgesellschafter von Zauberwelten-Online. Diese Rezension wurde unabhängig von inhaltlichen Vorgaben geschrieben.


Ruka Jungblut
Über den Autor (Text)

Fantasybegeisterte Katzenfanatikerin mit Hang zur Drachensehnsucht.

Artikel: Krasse Zöpfe: 45 Zöpfe, Knoten und Twists für Scifi- und Fantasyverrückte
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

4 /5

Das Wikinger-Kochbuch - Essen wie im hohen Norden
Literatur
Tags: Kochbuch Wikinger Rezepte Sachbuch Zauberfeder Saeta Godetide Reenactment

Das Wikinger-Kochbuch ist ein weiteres historisches Kochbuch aus der Sammlung des Zauberfeder Verlags. Hier wird über die Essgewohnheiten der Menschen im Norden berichtet und entsprechende Rezepte geteilt.

5 /5

Halloween-Kochbuch: Schaurig-schöne Gruselrezepte - Zuckersüße Gruselschocker und deftige Horrornaschereien
Literatur Rezepte
Tags: Zauberfeder Verlag Halloween Kochbuch Vincent Amiel Horror Gruselspaß

Das "Halloween-Kochbuch" von Zauberfeder bietet jede Menge Möglichkeiten, ein gruseliges und zugleich kinderleichtes Buffet auf die Beine zu stellen.

Escape-Game-Autor Éric Nieudan & Illustratorin Margot Briquet - “Ich mag es nicht wirklich, eingesperrt zu sein und Teammitglieder anzuschreien.”
Brett- und Kartenspiele Pen & Paper
Tags: Éric Nieudan Margot Briquet Escape Games Zauberfeder Brocéliande Interview

Seit Jahrhunderten hütet der Zauberwald von Brocéliande seine Geheimnisse … und ist damit der perfekte Schauplatz für ein faszinierendes Escape Game!

Emotiondancer - Utopie meets Science-Fiction
Literatur
Tags: Gedankenreich Verlag E. F. v. Hainwald Cyberpunk Dystopie Kybernetik Queer Science Fiction Solarpunk Utopie

Kaja lebt in einer Welt, in der alle Menschen emotional durch das Cybernet miteinander verbunden sind. Doch unkontrollierte Gefühlsausbrüche lassen sie sich selbst vergessen. Nur mit Hilfe der Slider kann sie herausfinden, wer sie ist.

Aventurische Mode - Eine Projektvorstellung von Daniel Brinkmann
LARP Pen & Paper
Tags: Interview Das Schwarze Auge Scriptorium Aventuris Fanprojekt Daniel Brinkmann Mode Aventurien LARP Rollenspiel

Daniel Brinkmann stellt das ambitionierte Fanprojekt vor und gewährt uns exklusiven Einblick in Leseproben.

Halbelfen - Charakterkonzept mit doppelten Schwierigkeiten
LARP
Tags: Charakter Larp Halbelf

Auf den ersten Blick scheinen Halbelfen eine einfache Rolle abzugeben: Man muss sich nicht ganz auf das Elfenspiel einlassen, kann aber trotzdem von ihrem Glanz profitieren und einen reizvollen nicht-menschlichen Charakter spielen.

Dokomi 2021 - Ein Wochenende für Cosplay und Community
Cosplay Veranstaltungen
Tags: Cosplay Japan Manga Anime Künstler Workshops Convention Messe

Auf der "Dokomi 2021" gab es erneut einiges zu erleben. Neben Workshops und zahlreichen Shoppingmöglichkeiten, gab es große Bereiche für Gaming, Pen&Paper und Künstler*innen. Die Matinee – das als Alternative zum Cosplayball angeboten wurde – hat zudem für Rollenspiel-Flair und Mitspiel-Möglichkeiten gesorgt.

DoKomi 2021 - Japan mitten im Ruhrgebiet
Veranstaltungen
Tags: Cosplay Gamer Gaming Pen&Paper Convention Veranstaltung Anime Manga Japan Otaku Düsseldorf

Die Dokomi ist mit jährlich knapp 55.000 Besucher*innen die größte Anime- und Japan-Convention in Deutschland.

Alphabite - Individuell angepasste Effektzähne
Cosplay LARP
Tags: Effektzähne Cosplay Larp

Ob es um die Hauer eines Orkhäuptlings geht, um klassische Vampirzähne, die fauligen Zahnstummel eines Bettlers oder die haiähnlichen Zahnreihen eines Monsters: Gute Effektzähne können Eure Gewandung deutlich aufwerten. Bei der Manufaktur alphabite werden die Zähne ganz nach Wunsch und perfekt passend angefertigt.

Weitere Artikel

An die Bretter, fertig, los: die SPIEL '21 - Internationale Spieletage 2021 in der Messe Essen und digital
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen

Vom 14. bis 17. Oktober können Spielebegeisterte in der Messe Essen die weltweit größte Messe für nicht-elektronische Spiele besuchen: Die SPIEL ’21 lädt ein zum jährlichen Branchentreffen aller Karten- und Brettspielverrückten. Aber was gibt es 2021 eigentlich zu entdecken?

Eleanor Bardilac - Zwischen Tod  und Hoffnung
Sonstiges

Eleanor Bardilac ist Germanistin und Buchliebhaberin. Ihr erstes Werk – "Knochenblumen welken nicht" – dreht sich aber nicht nur um düstere Themen, sondern stellt die Charaktere als lebende Wesen vor, die sich zwischen Licht und Schatten bewegen. Im Interview gibt sie uns einen Einblick in die Hintergründe ihrer Arbeit.

Leseprobe: Die Rückkehr der Zwerge - Nach sechs Jahren Ruhe ziehen die Zwerge von Markus Heitz in ihr 6. Abenteuer!
Literatur

Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer: "Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".