Herbst 2015: Spieleneuheiten

Kooperativ und kurz

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Vorschau
von Tara Moritzen

Für gemütliche Brettspielabende mit Freunden gibt es in diesem Herbst außergewöhnlich viele kooperative Spieltitel. Aber auch die Freunde vom nicht-kooperativem Spiel kommen auf ihre Kosten. Wir haben uns für euch umgeschaut und stellen einige interessante Titel vor.

Castle Panic (Pegasus Spiele) ist ein kleines kooperatives Spiel und basiert auf der Idee des Computerspielgenres Tower Defense. Die Verteidiger müssen gemeinsam eine Taktik entwickeln, die Monster davon abzuhalten, die Burgmauern einzureißen.

In Cthulhu Wars (Petersen Games) kämpfen Außerirdische um die Vorherrschaft auf der Erde. Jede Fraktion bietet ihre Vor- und Nachteile, und es gibt verschiedene Taktiken, um die anderen Spieler zu besiegen. Die Spielfiguren lehnen sich am Cthulhu-Mythos von H. P. Lovecraft an.

Als verwegene Freibeuter des elisabethanischen Zeitalters versuchen die Spieler den Taten Francis Drakes’ (Huch & friends) nachzueifern, indem sie ihre Missionen gründlich planen, die richtigen Anschaffungen tätigen und taktische Manöver umsetzen. Mit der Francis Drake-Erweiterung wird die Spieleranzahl auf bis zu sechs erweitert. Die beiden Sonderszenarien Spaniens Rache und Montezumas Erbe verleihen dem Basisspiel mit leichten Regelvariationen ein neues Spielgefühl.

Als Abenteuergruppe wird in den Tiefen von Iron Kingdoms: Die Unterstadt (Heidelberger Spieleverlag/Ulisses Spiele) nach allerlei Abschaum gesucht. Mit Einsatz der individuellen Stärken der Helden werden bei diesem Abenteuerbrettspiel die Bewohner der Unterstadt bekämpft, um eine finstere Verschwörung aufzudecken.

Nebel über Valskyrr (Heidelberger Spieleverlag) ist ein kooperatives Fantasy-Abenteuerkartenspiel, dessen Spielfeld sich immer wieder aufs Neue verändert. Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Helden und zieht gemeinsam mit seinen Freunden gegen die Kreaturen des Nebels ins Feld.

Die Legenden von Andor: Chada & Thorn (Kosmos) ist ein kooperatives Kartenspiel und spielt wie das gleichnamige Brettspiel in der Welt von Andor. Zwei Spieler flüchten gemeinsam vor einem Geist und versuchen, ihre Helden an einen sicheren Zufluchtsort zu bringen. (siehe Seite 17)

Rumble in the Dungeon (Heidelberger Spieleverlag) ist der Nachfolger von Rumble in the House. Nachdem im ersten Teil das Haus von Monstern gesäubert wurde, wird jetzt im Keller nach einem Schatz gesucht. Dabei kommt es notgedrungen zu Prügeleien und einige Schatzsucher bleiben auf der Strecke. Eine gute Portion Glück ist nötig, um sich hier zu behaupten.

In Willkommen im Dungeon (Heidelberger Spieleverlag) zocken die Spieler um das Recht, ein Verlies voller Monster zu betreten. Wer die meisten Ausrüstungsgegenstände bietet, darf eintreten. Doch eigentlich braucht man seine Ausrüstung dringend im Kampf gegen die Monster. Eine Zwickmühle.

Vampire V20 – Die Maskerade (Ulisses Spiele): Anfang der 1990er Jahre hat Vampire: Die Maskerade die Rollenspiel-Welt umgekrempelt. Der Spielleiter wurde zum Erzähler und gemeinsam gestaltete die Gruppe Geschichten des persönlichen Horrors. Nun, zwanzig Jahre später, ist das Rollenspielsystem in einer modernisierten, umfassenden Jubiläumsausgabe zurückgekehrt. Die Spieler übernehmen die Rolle von neugeborenen Vampiren, die in den Strudel eines jahrhundertealten, geheimen Krieges gezogen werden, während sie gleichzeitig darum kämpfen, nicht gänzlich zum Monster zu werden.


Tara Moritzen
Über den Autor

Tara Moritzen schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Herbst 2015: Spieleneuheiten
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Nebel über Valskyrr - Ein Deckbauspiel mit vielen Möglichkeiten
Brett- und Kartenspiele

Kooperative Spiele mit Fantasy-Hintergrund erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Nebel über Valskyrr schickt jetzt bis zu 4 Spieler in 4 Szenarien.

Die Legenden von Andor: Chada & Thorn - Zu zweit durchs Silberland
Brett- und Kartenspiele

Das Kartenspiel Chada & Thorn ist ein Abkömmling der Reihe Die Legenden von Andor und wurde speziell für zwei Spieler konzipiert.

Rumble in the Dungeon - Das Chaos ist los
Brett- und Kartenspiele

Die Fortsetzung von Rumble in the House zieht die Abenteurer zu blutigen Kämpfen in den Keller.

Artikel mit gleichen Tags

Weltenwerker Konvent 2020 (Vorschau) - Neue Messe für das phantastische Hobby
Veranstaltungen
Tags: Weltenwerker Messe Gießen Tabletop Illustration Larp Literatur Vorschau Larpwerker

Am 7. und 8. März 2020 wird die Messe Gießen zum Treffpunkt für alle, die fiktive Welten erschaffen oder sich gerne darin bewegen.

BuchBerlin 2019 (Vorschau) - Bühne für unabhängige Literatur
Literatur Veranstaltungen
Tags: Berlin BuchBerlin Vorschau Bernhard Hennen

Was viele nicht wissen: Im November findet in Berlin die drittgrößte Buchmesse Deutschlands statt. Die BuchBerlin gibt unabhängigen Verlagen ein Zuhause – und dieses Jahr ist außerdem mit Bernhard Hennen eine Fantasy-Größe Schirmherr.

A Plague Tale: Innocence (Vorschau) - Bildgewaltiges Märchen
Games
Tags: Windows PS4 XBox One Asobo Studio Vorschau

„A Plague Tale“ ist eine Art Fantasy-Version einer historischen Begebenheit, ähnlich einer Legende. Es ist eine Geschichte der Pest, gespickt mit historischen Fakten und Anekdoten, eingebettet in eine Umgebung, die so realistisch wie nur möglich erscheinen soll.

Weitere Artikel

Resident Evil 3: Remake - Uneinsichtiger Stalker jagt Expolizistin
Games

Ein Jahr nach dem hervorragenden Remake von Resident Evil 2 erneuert Capcom auch das dritte RE-Abenteuer aus dem 20. Jahrhundert und liefert das Multiplayer-Spin-Off "Resistance" gleich dazu. Doppelter Spaß oder nur zwei halbe Portionen?

4.5 /5

Gears Tactics - Taktisches Zahnradgetriebe
Games

Mit "Gears Tactics" kommandieren wir unsere muskelbepackten Gears zum ersten Mal rundenbasiert über das Schlachtfeld. Ob die Action dabei auf der Strecke bleibt und ob The Coalition es lieber bei Shootern belassen sollte, erfahrt ihr im Test.

Queer*Welten - Ein Magazin für eine bunte Phantastik
Literatur

Mit den "Queer*Welten" wollen die Herausgeber*innen das Spektrum der Phantastik vierteljährlich um ein paar kräftige Farben erweitern.