Gemetzel, Gold und große Klappen

Rat Queens Band 1

// Literatur

Laut Verlag handelt es sich um „Buffy trifft auf Tank Girl in einer Herr der Ringe-Welt auf Crack“ – und ich glaube, damit haben sie recht …

Die Rat Queens sind los. Eine ganz normale Abenteurergruppe: Zwergenkämpfer, Halbling-Dieb, Elfenmagier und Priester.  Immer auf der Suche nach Abenteuern – denn wenn sie nicht auf Abenteuer sind, dann schlagen sie etwas über die Stränge.

Hatte ich eigentlich gesagt, dass es Frauen sind? Und dass sie alle ein bisschen bekloppt sind? Die Zwergin Violet trinkt kein Bier, die Priesterin Dee glaubt an keinen Gott (ihre  Eltern allerdings an ein merkwürdiges Tentakelwesen), die Halblingin Betty lebt mehr von Drogen und Liebe als alles andere – nur die Elfenmagierin Hannah ist fast normal.

Da sie mal wieder die Stadt Palisade aufgemischt haben – man muss ja sein Geld für Alkohol ausgeben, sonst hat man keinen Grund für Abenteuer –, werden die Abenteuergruppen der Gegend zwangsverpflichtet. Sie müssen Banditenlager ausheben und Latrinen reinigen – da haben es die Rat Queens schon beinahe am besten getroffen: Sie müssen sich nur um ein paar Goblins kümmern. Glauben sie.

Bevor Sie überhaupt eine Chance haben, einen Goblin zu entdecken, werden sie von Assassinen angegriffen. Und nicht nur die Rat Queens, auch die anderen Abenteuergruppen bekommen ungelegenen Besuch. Jedoch werden das nicht die einzigen Kämpfe bleiben, denn zudem müssen Oger besiegt werden.

Abenteuer mit Rollenspiel-Flair

Die Geschichte ist lustig, spannend und abgedreht. Es ist sicherlich keine epische Fantasy, hat nicht den Tiefgang von Herr der Ringe, aber sie macht einfach Spaß. Die Gruppenmitglieder sind recht merkwürdig, aber irgendwie arbeiten sie halbwegs vernünftig zusammen – das erinnert mich an viele AD&D-Runden. Es gibt schöne, teilweise zotige Sprüche, viele blutige Kämpfe inklusive gebrochener Gliedmaßen und einiges an Drogen und Alkohol. Mir gefallen auch die Nebencharaktere, wie die konkurrierenden Gruppen „die vier Daves“ oder die „Obsidian Darkness“ – letztere dürfen übrigens die Latrinen leeren – oder der Hauptmann der Wache, Sawyer, der eine interessante Vergangenheit zu haben scheint …

Für Fantasyfans – LARPer und Rollenspieler – ist ein Blick in dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen. Es fehlt nur eins: Teil 2. Es ist gemein, mit Cliffhangern zu arbeiten, und dann muss man vermutlich monatelang warten …

Es gab übrigens eine Nominierung für den Eisner-Award 2014 und den Hugo-Award 2015 – meiner Ansicht nach gerechtfertigt.

Gemetzel, Gold und große Klappen (Rat Queens Band 1)
Story: Kurtis J. Wiebe 
Zeichnungen: Roc Upchurch 
Übersetzung: Marc Schmitz 
(Dani Books, 2016)
Paperback, 128 Seiten 
ISBN 978-3-95956-041-2
Webseite: Gemetzel, Gold und große Klappen

Gemetzel, Gold und große Klappen jetzt kaufen!

Mehr zu Themen: Literatur
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!