Frostgrave – Das Erwachen des Lichlords

Die erste Erweiterung auf Deutsch

Kategorie: Tabletop
von Christian Schmal

Mit Das Erwachen des Lichlords ist der erste Erweiterungsband für Frostgrave auf Deutsch erschienen.

Das Buch ergänzt das Spiel um vier neue Krieger-Varianten, einige neue Schätze und drei Zauber. Alles dreht sich thematisch um den mächtigen Lichlord und dessen Einfluss auf Felstad. Untote sind somit auch der rote Faden, der sich durch den gesamten Band zieht. Natürlich werden auch entsprechende neue Feinde im Bestiarium vorgestellt.

Hauptbestandteil der Erweiterung bildet aber die Kampagne. Diese besteht aus zehn Szenarien, die man der Reihe nach durchspielen kann, um eine zusammenhängende Story zu generieren. Die meisten Szenarien sind natürlich auch einzeln spielbar und bereichern das Spiel dann durch die größere Auswahl, die den Spielern für ihre Partien zur Verfügung steht. Einige der neuen Settings benötigen spezielles Gelände, doch das war bereits bei einigen Szenarien im Grundspiel auch so. Durch die Vielzahl der Variationen bei Szenarien, Gegnern und Schätzen ist das Buch eine empfehlenswerte Ergänzung.

Frostgrave – Das Erwachen des Lichlords
(Miniaturicum, Dezember 2016)
64 Seiten, Hardcover
16,90 Euro
Webseite: Miniaturicum

CS
Über den Autor

Christian Schmal schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

5 /5

Age of Empires 2 Definitive Edition - Die zeitlose Zeitmaschine
Games

Mit der Definitive Edition feierte Age of Empires 2 im vergangenen November sein 20jähriges Jubiläum. Kann das alte Spielprinzip nach so langer Zeit noch begeistern?

4 /5

Code Vein - Auf Blut gebaut
Games

Vom Monster-Hunter- zum Soulslike-Klon. Bandai Namco Studios kopieren gute Konzepte mit Stil und liefern nach den Godeater-Spielen mit Code Vein ein eigenständiges Hardcore Rollenspiel im Anime-Look. Und sie erzählen eine dichte Geschichte dabei!

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.