Ferienzeit ist LARPzeit

Waldritter-Sommerfreizeiten für Jugendliche

// LARP

In den Sommermonaten locken nicht nur Freibad oder Familienurlaub in der Ferne, auch Ferienfreizeiten der unterschiedlichsten Art stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs. Hier können sie Urlaub ohne Eltern machen, während diese trotzdem die Gewissheit haben, dass ihr Nachwuchs ordentlich betreut wird. Seit einigen Jahren gibt es auch die Möglichkeit, LARP als Ferienfreizeit zu erleben. Ein Anbieter solcher Freizeiten ist der Verein Waldritter e.V. Für die Zauberwelten stellt Waldritter-Geschäftsführer Daniel Steinbach die diesjährigen Veranstaltungen des Sommers vor.

Erlebnispädagogik, die Spaß und Abenteuer mit naturkundlichem Wissen und einer teamorientierten Spielumgebung verbindet – so lässt sich das LARP-Konzept der Waldritter beschreiben. Erfindungsreichtum und handwerkliches Geschick werden bei unseren Veranstaltungen ebenso geschult wie schauspielerische Fähigkeiten.

In diesem Sommer bietet der Verein gleich drei längere LARP-Freizeiten an. Sie dauern jeweils zwei Wochen und sind über die unterschiedlichen Sommerferientermine verteilt, damit jeder Schüler an min­destens einer teilnehmen kann.

Den Auftakt bildet die Mittelalter-Zeitreise in Hilchenbach, Nordrhein-Westfalen, vom 14. bis zum 26. Juli. Teilnehmen können alle Mädchen und Jungen zwischen acht und 15 Jahren.

Ende August, vom 18. bis zum 31. August findet auf dem Waldritter-Zeltplatz in Clausen, Rheinland-Pfalz, die zweite Freizeit unter dem Titel Natur, Action, Mittelalter statt. Hier können alle Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren teilnehmen. Einen zweiten Durchlauf dieser Ferienfreizeit gibt es vom 1. bis zum 14. September in der Fränkischen Schweiz in Waischenfeld, Bayern, ebenfalls für Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren.

Die Mittelalter-Zeitreise in Hilchenbach ist ein mittelalterliches Zeltlager und bietet die Möglichkeit, für 14 Tage in eine spannende Abenteuerwelt einzutauchen. Die Teilnehmer erleben nicht nur die Vielseitigkeit des Lagerlebens, mit Kochen, dem Erleben der Natur und Liedern am Lagerfeuer, sondern nehmen gleichzeitig auch als Heldenfigur an einem fortlaufenden Abenteuerspiel teil. Dazu entwickeln sie gemeinsam verschiedene Rollen, die im Verlauf des Spiels schwierige Herausforderungen meistern, gegen finstere Mächte antreten oder kühn das Unbekannte erforschen sollen. Wie das Spiel sich entwickelt, hängt von ihren Ideen, von spontaner Improvisation und gutem Schauspiel ab. Angeleitet werden die Jugendlichen von pädagogisch geschulten Betreuern, die während des Zeltlagers stets ein offenes Ohr haben.

Etwas anders ist der Ansatz bei den beiden Natur, Action, Mittelalter-Veranstaltungen. Hier steht nicht das durchgängige Spiel im Vordergrund, sondern die systematische Einführung in das Hobby LARP. Die jungen Betreuer, die (fast) jeden Spaß mitmachen und Live-Rollenspieler sind, stellen das Hobby ausgiebig vor, damit alle auf dem gleichen Stand sind. Anschließend können im Lauf der ersten Woche verschiedene Rollen wie Diebin, Heiler, Kämpferin, Magier oder Elfe entwickelt und ausstattet werden. Neben Stäben, Äxten, Schwertern und Schilden aus Schaumstoff werden auch verschiedene Ledergegenstände wie Beutel und Gürtel gebastelt oder erste einfache Gewandungen genäht. Während einer Nachtwanderung wird ein erstes kleines Live-Rollenspiel geprobt. Dadurch kann jeder feststellen, ob die Rolle, die man sich ausgesucht hat, auch passt, und einen ersten Einblick in das Abenteuer bekommen, das in der zweiten Woche wartet. Ein Schminkkurs, Kräuterwanderungen, Workshops zum Thema Wie stelle ich meine Rolle gut dar?, aber auch gemeinsames Kochen, Essen und Spülen runden das Programm der ersten Woche ab. Die zweite Woche wird von zwei selbst erstellten Live-Rollenspielen dominiert. Die Teilnehmer werden Spielleiter, NSC oder Spieler. Mit Hilfe des reichhaltigen Fundus und eigener Ideen werden die Abenteuer gemeinsam vorbereitet und anschließend erlebt.

Ob Mittelalter-Zeitreise oder Natur, Action, Mittelalter – der Komplettpreis für jedes Zeltlager beträgt 349,– Euro. Darin enthalten sind Verpflegung, Übernachtung in Zelten, durchgehende Betreuung, Versicherung, Requisiten und Spielmaterial. Anmelden kann man sich auf www.waldritter.de.

Übrigens: Wer keine zwei Wochen Zeit für LARP hat, kann auch an den Ferienwochen und -aktionen der Waldritter-Gruppen teilnehmen. Bisher sind Veranstaltungen ohne Übernachtung in Witten, Siegen, Leipzig und Herten ge­plant. Nähere Informationen dazu gibt es ebenfalls auf unserer Homepage.

Die Veranstaltungen

Mittelalter-Zeitreise
14.–26. Juli, 57271 Hilchenbach

Natur, Action, Mittelalter
18.–31. August, 66978 Clausen
1.–14. September, 91344 Waischenfeld

Neben den Waldrittern gibt es weitere Veranstalter, die in den Sommerferien LARP-Freizeiten für Jugendliche veranstalten. Hier ist eine kleine Auswahl:

Spektakulus – Halle der Macht
18.–20. Juli, 27308 Kirchlinteln

Einst von mächtigen Magiern errichtet, lädt die Halle der Macht fünf ebenbürtige und gleichstarke Teams zu einem magischen Wettkampf ein. Es gilt die Steine der Macht zu erobern, die mehrmals am Tag auf dem Spielfeld freigegeben werden. Jedes Team versucht möglichst viele Steine zu finden oder von anderen Teams zu erobern. Welches Team besteht auf den Schlachtfeldern, wer hat die beste Taktik, wer geht am Ende als Sieger hervor und erhält in der Halle der Macht eine magische Belohnung?

Ausgerichtet wird das Spiel Halle der Macht vom Verein Kijuku – Kinder-Jugend-Kultur e.V., der über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Jugendarbeit verfügt.

www.spektakulus.de

Felder der Ehre 14
12.–17. August, 91327 Morschreuth

Felder der Ehre ist ein großes LARP-Jugendzeltlager für Teilnehmer ab 12 Jahren, in dem sich Rollenspiel-Begeisterte und solche, die es noch werden wollen, treffen. Auf dem Programm stehen sechs Tage reine LARP-Ausbildung für Krieger, Magier, Heiler, Scouts. Dabei sollen die Teilnehmer alles lernen können, was man über LARP wissen muss: gutes Ausspielen, Kämpfen, Kleidung/Waffe basteln, Kochen auf LARPs, Kampf in Schlachtreihe, Waffentraining mit Holzwaffen, harte Waldläuferausbildung, theoretische und praktische Magiedarstellung, Heilerausbildung mit Bergen auf dem Schlachtfeld, Lagerorganisation, Kampf im Dungeon, spannende Plots ohne Weltrettung und vieles mehr.

www.ecw-event.de

Akademie von Endiria - Erben des Königreichs
17.–22. August, 91522 Ansbach

Der König ist gefallen und ohne direkten Nachkommen gibt es derzeit keinen Erben des Throns. So kommt nun ein uraltes Ritual zum Einsatz, mit dessen Hilfe den alten Legenden zufolge bereits der erste König gefunden wurde. Ein ganzes Königreich und mit ihm die einflussreichsten Häuser Endirias warten gespannt darauf, was die alten Schriften wohl beinhalten mögen – die Suche nach dem neuen König beginnt.

Die Akademie von Endiria – Erben des Königreichs ist die größte Veranstaltung des 2008 gegründeten Spielebaukasten e.V. Der Verein organisiert seit 2006 Live-Rollenspiele für Kinder und Jugendliche und wurde darin 2007 im Rahmen des Programms JUGEND für Europa durch die EU gefördert.

www.spielebaukasten.de

Mehr zu Themen: LARP
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!