FedCon 2016: Ein paar letzte Worte

Nach der Con ist vor der Con

// Veranstaltungen
FedCon 2016: Ein paar letzte Worte - News

Montag, Endspurt. Wer die Berichte zu Freitag, Samstag und Sonntag bisher versäumt hat, kann sie hier jederzeit nachlesen. Und auch die Besucher kamen bereits per Video zu Wort, zumindest einige der 5000 bis 6000, die über Pfingsten das Maritim in Bonn beharrlich okkupierten. Vier fantastische Tage liegen hinter uns und wie immer fällt es schwer, loszulassen.

Am Ende …

Vier Tage bis vier Uhr in der Frühe feiern, tagsüber Panels, Vorträge, Zeit mit Gleichgesinnten … einige Stars fühlten sich stets bemüßigt mitzuhalten und beschwerten sich spätestens in der Closing Ceremony über die deutsche Kondition. Aber auch wenn Körper und Geist nach vier Tagen langsam mal Stopp sagen, die kleine Stimme im Hinterkopf hält dagegen: „Es ist doch schon bald vorbei. Nur noch ein kleines bisschen …“

Modellausstellung

Da am letzten Tag in den Räumen wieder ein wenig Ruhe eingekehrt war, nutzte ich die Gelegenheit, die beeindruckenden Modelle von Katanga und Helios Models einmal genauer in Augenschein zu nehmen. Drei Sci-Fi-Modellbauer hatten sich hier zusammengetan, um zum ersten Mal auf der FedCon ihre exzellenten Modelle auszustellen. Jede Stunde erlosch in diesem Raum das Licht, damit man die beleuchteten Modelle in ihrer ganzen Pracht bewundern konnte. Wen dieses Thema interessiert, der sollte dringend nach Videos der Ausstellung Ausschau halten.

Die Fahrzeuge waren mit Licht, Sound und Fernsteuerung ausgestattet.
Die Fahrzeuge waren mit Licht, Sound und Fernsteuerung ausgestattet.

Ein Stück Nostromo (Alien) mit ihrem Beiboot Narissus.
Ein Stück Nostromo (Alien) mit ihrem Beiboot Narissus.

Diese kleine Starfury wurde von Walter Koenig signiert.
Diese kleine Starfury wurde von Walter Koenig signiert.

Dieser ATAT ist einer von fünf und größer als das größte Filmmodell.
Dieser ATAT ist einer von fünf und größer als das größte Filmmodell.

Sternenzerstörer mit Licht und Sound.
Sternenzerstörer mit Licht und Sound.

Kleinwagen oder doch lieber eine Galaxyklasse? Dieses gute Stück kostet 12.000,- €.
Kleinwagen oder doch lieber eine Galaxyklasse? Dieses gute Stück kostet 12.000,- €.

Bonn versus Düsseldorf

Welche Auswirkugen der Wechsel des Veranstaltungsortes auf die FedCon hat, muss jeder für sich entscheiden. Auch wenn ich persönlich sehr traurig war, als im letzten Jahr der Fortgang aus Düsseldorf verkündet wurde, bietet Bonn doch einige Vorteile: Die Anfahrt ist für uns kürzer. Die räumlichen Gegebenheiten haben den Maschinenraum zurückgebracht, außerdem ist das Außengelände des Hotels sehr ansprechend.

Insgesamt hatte man das Gefühl, dass sich die Veranstaltung nicht so sehr verläuft. Aber die relative Enge hatte auch ihren Preis: Einige Stellen wurden zum Nadelöhr, wenn sich Menschenmengen von oder zum großen Saal bewegen mussten. Das große Foyer in Düsseldorf kam besonders den Cosplay-Aktionen sehr entgegen. Außerdem bot der Flughafen in der Nähe eine in kurzer Laufentfernung gut erreichbare Infrastruktur und die Möglichkeit, ein paar Touristen zu erschrecken. Dafür sind im Bonner Maritim die Rheinauen nicht fern, wenn man zwischendurch einmal Luft holen möchte. Insgesamt fühlte sich das Maritim Hotel in Bonn schon nach den ersten fünf Minuten an, als wäre die FedCon nie woanders gewesen, und das spricht wohl für sich.

Closing Ceremony

Mistress of Ceremony Chase Masterson (Leeta, Star Trek: Deep Space Nine), eben noch im weißen Kleid, als sie den letzten Star von der Bühne begleitete, erschien in leuchtendem Rot mit der Deutschlandflagge, um sich beim Publikum für die vergangenen Tage zu bedanken und den Abschluss der Convention einzuläuten. Im Verlauf der folgenden eineinhalb Stunden drückte sie unter anderem mit ihrer Interpretation von The Way you look tonight auf die Tränendrüse.

Chase ganz in Deutsch (Foto: Stephan Willmanns)
Chase ganz in Deutsch (Foto: Stephan Willmanns)

Traditionell gab es noch die Siegerehrungen zum Audience Award der Kostüme, zum Modellbauwettbewerb und zum Kunstwettbewerb.
Audience Award Platz 1: Senatorin Amidala
Audience Award Platz 1: Senatorin Amidala

Audience Award Platz 2: Gamora, Starlord und Nebula
Audience Award Platz 2: Gamora, Starlord und Nebula

Modellbauwettbewerb Platz 1: Die Archer in der Werft
Modellbauwettbewerb Platz 1: Die Archer in der Werft

Modellbauwettbewerb Platz 2: BB8
Modellbauwettbewerb Platz 2: BB8

Kunstwettbewerb Platz 1: Star Trek Villans
Kunstwettbewerb Platz 1: Star Trek Villans

Kunstwettbewerb Platz 2: Deleted Scenes
Kunstwettbewerb Platz 2: Deleted Scenes

Kunstwettbewerb Platz 3: Space
Kunstwettbewerb Platz 3: Space

Außerdem wurde wie jedes Jahr durch die Klingonen eine Sammlung aller Stargastunterschriften der letzten beiden FedCons für einen guten Zweck versteigert, ebenso ein Originalrequisit aus Star Trek: Deep Space Nine, das Chase mitgebracht hatte.
Das erste Auktionsobjekt wechselt den Besitzer (Foto: Stephan Willmanns)
Das erste Auktionsobjekt wechselt den Besitzer (Foto: Stephan Willmanns)

Ein Original-Prop wird versteigert (Foto: Stephan Willmanns)
Ein Original-Prop wird versteigert (Foto: Stephan Willmanns)

Auch nicht mehr wegzudenken ist das Closingvideo, für das fleißig während der gesamten Convention Bildmaterial gesammelt wurde.

Zum Schluss wurden alle noch verbliebenen Schauspieler (einige, zum Beispiel William Shatner und Karl Urban, waren schon beruflich weitergereist) nach und nach auf die Bühne geholt und durften einige letzte Worte an die Fangemeinde richten und sich würdig verabschieden lassen. Erwähnenswert ist hierbei vielleicht besonders Walter Koenig (Star Trek: The Original Series, Chekov), der sagte, mit Donald Trump auf dem Weg ins Weiße Haus, habe er nach Deutschland kommen müssen. Leider gingen seine weiteren Worte im frenetischen Gejubel etwas unter, aber ich nehme an, der wollte seinen Glauben an die Menschen wiederherstellen. Ich hoffe, es ist ihm gelungen.

Walter Koenig verabschiedet sich (Foto: Stephan Willmanns)
Walter Koenig verabschiedet sich (Foto: Stephan Willmanns)

Alle da? Dann kann die Party ja losgehen! (Foto: Stephan Willmanns)
Alle da? Dann kann die Party ja losgehen! (Foto: Stephan Willmanns)

Das Publikum will noch nicht gehen (Foto: Stephan Willmanns)
Das Publikum will noch nicht gehen (Foto: Stephan Willmanns)

Die Stargäste auch nicht (Foto: Stephan Willmanns)
Die Stargäste auch nicht (Foto: Stephan Willmanns)

Ein letztes Mal noch verbeugen (Foto: Stephan Willmanns)
Ein letztes Mal noch verbeugen (Foto: Stephan Willmanns)

Alles in allem bleibt am Ende ein gewisses Gefühl von Verlorenheit, wenn die Musik endet, alle aus dem Saal strömen und draußen schon der Abbau in vollem Gange ist. Die Worte einer Frau im Fahrstuhl fassen das sehr schön zusammen: „Jetzt muss ich die nächsten 360 Tage wieder mit komischen Menschen auskommen …“ 

Wir haben als bewährte Medizin gegen den Aftercon-Blues die DVD der Fedcon 24 erworben und trösten uns nun mit den reichhaltigen Erinnerungen aus dem letzten Jahr. Die nächste FedCon kommt bestimmt, und zwar unter der Nummer 26 wiederum am Pfingstwochenende 02.06. bis 05.06.2017 im Bonner Maritim Hotel. Wer sich mehr für Fantasy interessiert oder einfach nicht so lange warten will, mit einem Haufen Nerds ein fantastisches Wochenende zu verbringen, für den findet die MagicCon 1 als Nachfolgerin der RingCon an gleicher Stelle schon im April statt (21.04. bis 23.04.2017). Die bevorstehende ComicCon Germany, die am 25. und 26.06. auf dem Messegelände Stuttgart stattfindet, ist inzwischen ausverkauft. Für Mutige gibt es jedoch ein limitiertes Ticketkontigent an der Tageskasse.

FedCon 25
13. bis 15. Mai 2016, Maritim Hotel, Bonn
FedCon Webseite
FedCon Facebookpräsenz
FedCon Facebookveranstaltung

Mehr zu Themen: Veranstaltungen
Willkommen in der Community

Was ist Deine Meinung?

Nenne uns deine Meinung zu dieser Meldung!

Pro Meinung bekommt dein Avatar "Erfahrungspunkte" gutgeschrieben. So wird dein Avatar mit der Zeit immer stärker, erhält Abzeichen und nimmt automatisch an exklusiven Gewinnspielen teil!