Family Affairs

Dinner mit Mörder

Kategorie: LARP Brett- und Kartenspiele
von Karsten Dombrowski

Ein festliches Dinner auf Manson’s Man­sion anlässlich des 70. Geburtstages von Tante Merrie – was sollte da schon schiefgehen? Nun, so ziemlich alles … Als sich die Gäste nach einem geselligen Tag im Salon versammeln, um feierlich auf das Geburtstagskind anzustoßen, fehlt einer der Gratulanten.

Schnell stellt sich heraus: Cousin Finn wurde ermordet und der Schuldige muss sich unter den anwesenden Familienmitgliedern befinden. Niemand sonst hatte zur fraglichen Zeit Zutritt zum Herrenhaus. Die überlebenden Gäste sind sich einig, dass man diese Familienangelegenheit zuerst klären möchte, ehe man die Polizei verständigt!

Wer ist der Mörder?

Family Affairs ist ein Krimispiel des Verlags Krimi-Küche, in dem acht Teilnehmer in vorgegebene Rollen schlüpfen, einander bespitzeln und ein Verbrechen aufklären müssen – eine Mischung aus Cluedo, Tisch- und Live-Rollenspiel.

Die Spielmaterialien enthalten alles, was für eine spannende Krimirunde gebraucht wird. Jeder Mitspieler findet im Spielheft zu seiner Figur kleine Portionen der Infos, die für die jeweilige Runde benötigt werden. Zusammengenommen erzählen sie die Geschichte des Kriminalfalls und führen auf die Spur des Täters. Allerdings werden sie nicht einfach vorgelesen, sondern müssen durch geschickte Fragen erspielt werden.

Gemeinsam diskutieren die Teilnehmer die unterschiedlichen Fakten miteinander, die im Verlauf des Dinners offenbart werden, und versuchen, den Täter zu identifizieren (oder, im Fall des Täters, die Mitspieler auf eine falsche Fährte zu locken). Das ist leichter gesagt als getan, denn jeder der Charaktere scheint dunkle Geheimnisse und ein Motiv zu haben.

Gemeinsames Rätselraten

Die Spieldauer ist im Vorfeld schwer abzuschätzen. Je mehr sich die Teilnehmer in ihre Rollen hineinversetzen und untereinander Rollenspiel betreiben, desto länger dauert der Spaß. Besonders unterhaltsam wird es zudem, wenn alle Mitspieler optisch in die Rolle ihres Charakters schlüpfen. Da die Ermittlungen in der Geschichte im Rahmen eines Dinners stattfinden, bietet es sich an, auch das Spiel mit einem mehrgängigen Abendessens zu verknüpfen.

Wenn sich alle Mitspieler auf das Spiel einlassen, können sie sich auf wüste Anschuldigungen, empörte Verteidigungsreden und überraschende Wendungen freuen – da ist es fast zweitrangig, ob am Ende wirklich der richtige Täter ermittelt wird.

Family Affairs
(Krimi Küche, 2016)
8 Spieler, ca. 4 Stunden, ab 16 Jahren
Webseite: Family Affairs

KD
Über den Autor

Karsten Dombrowski schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

Kingdom Come: Deliverance (Vorschau) - Geschichtsunterricht der Zukunft
Games

Das Spielsetting ist im Mittelalter angesiedelt, einem Mittelalter ohne Fantasy. Die Prager Warhorse Studios wagen neue Schritte im Rollenspielgenre – mit viel Hingabe zu historischer Korrektheit.

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.

2 /5

Hellraiser: Judgment - Evil seeks evil … Moment, was?
Filme

Hellraiser: Judgment ist die zehnte Manifestation des von Clive Barker begründeten Horror-Franchises.