Zauberwelten-Online.de

 

FISCHER Tor

Neues Label für phantastischen Lesestoff

Kategorie: Literatur
Tags: Fischer Tor Fantasy Science Fiction Verlag
von Corinna Vanvlodorp

Am 25. August war es soweit, Fischer Tor veröffentlichte seinen ersten Titel: Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker. Im Verlauf des Herbstes sollen fünf weitere Veröffentlichungen folgen, drei davon zeitgleich mit den Internationalen Spieletagen in Essen.

Fischer Tor ist aber nicht irgendein neuer kleiner Verlag: Mit diesem Imprint, einem Verlag im Verlag, schaffen die renommierten S. Fischer Verlage ihre eigene phantastische Programmsparte und bringen, um es mit ihren eigenen Worten zu sagen, „eine weltbekannte Traditionsmarke für Science Fiction und Fantasy nach Deutschland.“  Die Rede ist von Tor Books, dem weltweit größten Verlag für Science Fiction und Fantasy.

Neues Label für bewährte Phantastik

Auch S. Fischer hatte schon immer phantastische Literatur im Programm, etwa die Romanreihe Der Drachenbeinthron von Tad Williams. Nun soll dieses Genre unter dem neuen Label seinen eigenen Raum bekommen. Ein eigenständiges Team verspricht, gute Bücher zu liefern, die durch ihre Originalität und ihr solides Handwerk bestechen und deren Geschichten lebendig und interessant geschrieben sein sollen. Sie sollen auch den Menschen zugänglich gemacht werden, für die diese phantastischen Themen bisher nicht zum Standard-Lesestoff gehört haben.

Hannes Riffel, Programmbereichsleiter von Fischer Tor, ist sich sicher, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt, ein neues deutschsprachiges Science-Fiction- und Fantasy-Programm aus der Taufe zu heben: „Phantastische Stoffe sind für viele Menschen etwas vollkommen Natürliches geworden. Sie machen nicht mehr, wie noch in den neunziger Jahren, eine abgefahrene Nische des Buchhandels aus, sondern steuern voll auf den Mainstream zu. Was früher nur ein relativ überschaubares Publikum interessiert hat, zieht heute Millionen an.“

Ehrgeizige Ziele

Die Ziele sind ehrgeizig: 25 Romane pro Jahr plant Fischer Tor künftig herausbringen. Bereits 2017 sollen monatlich zwei Titel erscheinen. Bei Mehrteilern will der Verlag sogar im Drei- bis Viermonatsrhythmus veröffentlichen, um den Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, die dringend wissen wollen, wie es weiter geht.

Das erste Programm spiegelt diesen Leitgedanken: Am Ende aller Zeiten ist eine klassische Dystopie, Der Winterkaiser von Katherine Addison, ein psychologischer Fantasy-Roman, Der lange Weg zu einem zornigen Planeten von Becky Chambers eine Art Space-Opera, Wesley Chus Die Leben des Tao ist ein Science-Fiction-Thriller. Auch Klassiker wie The Dispossessed von Ursula K. LeGuin werden neu aufgelegt. Dieser wird unter dem Titel Freie Geister in einer Neuübersetzung von Karen Nölle erscheinen.

Rund ein Drittel des Programms soll mit Büchern bestritten werden, die bei Tor Books erschienen sind, aber auch deutsche Autoren werden veröffentlicht. Im Oktober bringt der Verlag den bereits 2015 erschienenen Roman Venus siegt von Dietmar Dath in einer um 150 Seiten erweiterten Taschenbuchausgabe auf den Markt. Das neue Buch von Kai Meyer, Die Krone der Sterne, wird ebenfalls hier erscheinen – ein Weltraumabenteuer voller Action und Magie, wie der Autor bei Face­book verrät.

Man darf gespannt sein.

Tor Online

Ein wichtiger Pfeiler der Verlagsstrategie ist die Internet Plattform Tor Online. Sie ist bereits seit dem 1. August aktiv und soll, nach dem Vorbild der amerikanischen Tor-Website, eine feste Anlaufstelle für Phantastik-Freunde werden. Angeboten wird schon jetzt eine Fülle an Informationen, die Fantasy- und Science-Fiction-Leser interessieren: Cover Previews, Kurzgeschichten wie die preisgekrönte Erzählung Die Marsianerin von Mary Robinette Kowal oder ein Prequel zum Roman Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker. Zusätzlich gibt es Leseproben aus den aktuellen Romanen, Interviews mit den Fischer Tor-Autoren und anderen interessanten Personen aus der Welt der Nerds. Wie man Romanideen entwickelt, kann man in der Kolumne Fantasy-Romane schreiben erfahren. Auch aktuelle Convention-Termine für Cosplayer und neue Kurzfilme werden vorgestellt oder der Geburtstag von Star Trek gefeiert. Mit großem Einfühlungsvermögen für die Szene und viel Können ist eine großartige Seite entstanden, die weit über eine plumpe Plattform zur Eigenwerbung hinausgeht.


Weitere Informationen:
CV
Über den Autor

Corinna Vanvlodorp schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: FISCHER Tor
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

H.P. Lovecraft: Das Werk - Neuübersetzung aus dem Haus FISCHER Tor
Literatur

Mit der opulenten und farbigen Studienausgabe setzt man sich beim Lesen mit zahlreichen Materialien über Lovecraft und seinem Werk auseinander.

Alle Vögel unter dem Himmel - Gefangen in den Strängen von Natur und Technik
Literatur

Patricia und Laurence sind nicht nur Außenseiter in ihrer Schule, weil sie beide über Begabungen verfügen, die über ein normales Maß hinausgehen, sie sind auch unfreiwillige Grundelemente einer Situation, die zum Weltuntergang führt.

Die Krone der Sterne - Galaktische Odyssee mit Überraschungen
Literatur

Wilde Verfolgungsjagden in wie auch immer gearteten Raumschiffen gehören in der Science-Fiction-Literatur schon lange zum guten Ton. In Die Krone der Sterne besetzt Kai Meyer die „Nachtwärts“ jedoch mit einer Crew der besonderen Art.

Artikel mit gleichen Tags

Erdsee: Die zweite Trilogie (Erdsee-Trilogie, Band 2) - Rückkehr ins Land der Drachen und Zauberer
Literatur
Tags: Drachen Magier Fantasy Fischer Tor Ursula K. Le Guin Erdsee

In der ersten und zweiten Trilogie von Fischer Tor wurden die Geschichten um "Erdsee" von Ursula K. Le Guin in sortierter Reihenfolge und mit Erläuterungen der Autorin herausgebracht.

4 /5

Der Atem einer anderen Welt - Skurrile Fantasy-Welten und wie sie zu finden sind
Literatur
Tags: Seanan McGuire Der Atem einer anderen Welt FISCHER Tor Queer LGBTQ Fantasy Alice Narnia Coraline

„Der Atem einer anderen Welt“ spinnt den Gedanken weiter, den Geschichten wie "Alice im Wunderland", "Narnia" und "Coraline" aufwerfen: Warum finden diese Kinder Türen in fremde Welten? Und was passiert mit denen, die aus dieser Welt wieder zurückkehren?

The Electric State - Ein illustrierter Roman
Literatur
Tags: Simon Stålenhag Electric State Tales from the Loop Illustrierter Roman FISCHER Tor

In der großartig bebilderten und ebenso packenden Geschichte begleiten wir einen Teenie mit robotischer Begleitung durch eine düstere Vision der 90er Jahre.

Leseprobe: Die Rückkehr der Zwerge - Nach sechs Jahren Ruhe ziehen die Zwerge von Markus Heitz in ihr 6. Abenteuer!
Literatur
Tags: Leseprobe Heitz Zwerge Fortsetzung Alben Fantasy

Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer: "Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".

Ich sehe gerne Leute repräsentiert, die keine Superheld*innen sind - Maja Ilisch im Genretalk über (Anti-)Heroische und High-Fantasy (Teil II)
Literatur
Tags: Interview Maja Ilisch Genretalk Fantasy, High Fantasy Heroic Fantasy Anti Heroic Fantasy Autor

Im Genretalk stellt uns Maja Ilisch ihren eigenen Stil der Fantasyliteratur vor, den sie als Anti Heroic Fantasy bezeichnet.

Klassische Fantasy ist meist High Fantasy - Maja Ilisch im Genretalk über (Anti-)Heroische und High-Fantasy (Teil I)
Literatur
Tags: Interview Maja Ilisch Genretalk Fantasy, High Fantasy Heroic Fantasy Anti Heroic Fantasy

Mittelalter, strahlende Heldinnen und Helden, böse Drachen und klare Werte: Maja Ilisch diskutiert im Genretalk, wodurch sich High und Heroic Fantasy auszeichnen.

Emotiondancer - Utopie meets Science-Fiction
Literatur
Tags: Gedankenreich Verlag E. F. v. Hainwald Cyberpunk Dystopie Kybernetik Queer Science Fiction Solarpunk Utopie

Kaja lebt in einer Welt, in der alle Menschen emotional durch das Cybernet miteinander verbunden sind. Doch unkontrollierte Gefühlsausbrüche lassen sie sich selbst vergessen. Nur mit Hilfe der Slider kann sie herausfinden, wer sie ist.

3.5 /5

NECROSTEAM: Eine Cthulhupunk-Anthologie - Das deutsche Lovecraft-Steampunk Crossover
Literatur
Tags: H. P. Lovecraft Detlef Klewer Cthulhu Steampunk Horror Kurzgeschichte Anthologie pmachinery Science Fiction Club Deutschland SciFi AndroSF

Die Kurzgeschichtensammlung "NECROSTEAM" verheiratet Lovecraftschen Horror mit Steampunk-Abenteuern. Das Ergebnis ist wenig innovativ, aber absolut unterhaltsam.

Interview mit Heribert Kurth - Die Entstehung und Idee von einer technologischen Superzukunft
Literatur Sonstiges
Tags: Interview Science Fiction SciFi p.machinery Heribert Kurth

"Unter den Sternen von Tha" wagt sich bis an die Grenzen des Möglichen, was technologische und metaphysische Impulse angeht. Im Interview gibt Autor Heribert Kurth einen Einblick in die Entstehung des außergewöhnlichen Buches.

Weitere Artikel

An die Bretter, fertig, los: die SPIEL '21 - Internationale Spieletage 2021 in der Messe Essen und digital
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen

Vom 14. bis 17. Oktober können Spielebegeisterte in der Messe Essen die weltweit größte Messe für nicht-elektronische Spiele besuchen: Die SPIEL ’21 lädt ein zum jährlichen Branchentreffen aller Karten- und Brettspielverrückten. Aber was gibt es 2021 eigentlich zu entdecken?

Eleanor Bardilac - Zwischen Tod  und Hoffnung
Sonstiges

Eleanor Bardilac ist Germanistin und Buchliebhaberin. Ihr erstes Werk – "Knochenblumen welken nicht" – dreht sich aber nicht nur um düstere Themen, sondern stellt die Charaktere als lebende Wesen vor, die sich zwischen Licht und Schatten bewegen. Im Interview gibt sie uns einen Einblick in die Hintergründe ihrer Arbeit.

Leseprobe: Die Rückkehr der Zwerge - Nach sechs Jahren Ruhe ziehen die Zwerge von Markus Heitz in ihr 6. Abenteuer!
Literatur

Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer: "Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".