FISCHER Tor

Neues Label für phantastischen Lesestoff

Kategorie: Literatur
Tags: Fischer Tor Fantasy Science Fiction Verlag
von Corinna Vanvlodorp

Am 25. August war es soweit, Fischer Tor veröffentlichte seinen ersten Titel: Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker. Im Verlauf des Herbstes sollen fünf weitere Veröffentlichungen folgen, drei davon zeitgleich mit den Internationalen Spieletagen in Essen.

Fischer Tor ist aber nicht irgendein neuer kleiner Verlag: Mit diesem Imprint, einem Verlag im Verlag, schaffen die renommierten S. Fischer Verlage ihre eigene phantastische Programmsparte und bringen, um es mit ihren eigenen Worten zu sagen, „eine weltbekannte Traditionsmarke für Science Fiction und Fantasy nach Deutschland.“  Die Rede ist von Tor Books, dem weltweit größten Verlag für Science Fiction und Fantasy.

Neues Label für bewährte Phantastik

Auch S. Fischer hatte schon immer phantastische Literatur im Programm, etwa die Romanreihe Der Drachenbeinthron von Tad Williams. Nun soll dieses Genre unter dem neuen Label seinen eigenen Raum bekommen. Ein eigenständiges Team verspricht, gute Bücher zu liefern, die durch ihre Originalität und ihr solides Handwerk bestechen und deren Geschichten lebendig und interessant geschrieben sein sollen. Sie sollen auch den Menschen zugänglich gemacht werden, für die diese phantastischen Themen bisher nicht zum Standard-Lesestoff gehört haben.

Hannes Riffel, Programmbereichsleiter von Fischer Tor, ist sich sicher, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt, ein neues deutschsprachiges Science-Fiction- und Fantasy-Programm aus der Taufe zu heben: „Phantastische Stoffe sind für viele Menschen etwas vollkommen Natürliches geworden. Sie machen nicht mehr, wie noch in den neunziger Jahren, eine abgefahrene Nische des Buchhandels aus, sondern steuern voll auf den Mainstream zu. Was früher nur ein relativ überschaubares Publikum interessiert hat, zieht heute Millionen an.“

Ehrgeizige Ziele

Die Ziele sind ehrgeizig: 25 Romane pro Jahr plant Fischer Tor künftig herausbringen. Bereits 2017 sollen monatlich zwei Titel erscheinen. Bei Mehrteilern will der Verlag sogar im Drei- bis Viermonatsrhythmus veröffentlichen, um den Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, die dringend wissen wollen, wie es weiter geht.

Das erste Programm spiegelt diesen Leitgedanken: Am Ende aller Zeiten ist eine klassische Dystopie, Der Winterkaiser von Katherine Addison, ein psychologischer Fantasy-Roman, Der lange Weg zu einem zornigen Planeten von Becky Chambers eine Art Space-Opera, Wesley Chus Die Leben des Tao ist ein Science-Fiction-Thriller. Auch Klassiker wie The Dispossessed von Ursula K. LeGuin werden neu aufgelegt. Dieser wird unter dem Titel Freie Geister in einer Neuübersetzung von Karen Nölle erscheinen.

Rund ein Drittel des Programms soll mit Büchern bestritten werden, die bei Tor Books erschienen sind, aber auch deutsche Autoren werden veröffentlicht. Im Oktober bringt der Verlag den bereits 2015 erschienenen Roman Venus siegt von Dietmar Dath in einer um 150 Seiten erweiterten Taschenbuchausgabe auf den Markt. Das neue Buch von Kai Meyer, Die Krone der Sterne, wird ebenfalls hier erscheinen – ein Weltraumabenteuer voller Action und Magie, wie der Autor bei Face­book verrät.

Man darf gespannt sein.

Tor Online

Ein wichtiger Pfeiler der Verlagsstrategie ist die Internet Plattform Tor Online. Sie ist bereits seit dem 1. August aktiv und soll, nach dem Vorbild der amerikanischen Tor-Website, eine feste Anlaufstelle für Phantastik-Freunde werden. Angeboten wird schon jetzt eine Fülle an Informationen, die Fantasy- und Science-Fiction-Leser interessieren: Cover Previews, Kurzgeschichten wie die preisgekrönte Erzählung Die Marsianerin von Mary Robinette Kowal oder ein Prequel zum Roman Am Ende aller Zeiten von Adrian Walker. Zusätzlich gibt es Leseproben aus den aktuellen Romanen, Interviews mit den Fischer Tor-Autoren und anderen interessanten Personen aus der Welt der Nerds. Wie man Romanideen entwickelt, kann man in der Kolumne Fantasy-Romane schreiben erfahren. Auch aktuelle Convention-Termine für Cosplayer und neue Kurzfilme werden vorgestellt oder der Geburtstag von Star Trek gefeiert. Mit großem Einfühlungsvermögen für die Szene und viel Können ist eine großartige Seite entstanden, die weit über eine plumpe Plattform zur Eigenwerbung hinausgeht.


Weitere Informationen:
CV
Über den Autor

Corinna Vanvlodorp schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: FISCHER Tor
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

H.P. Lovecraft: Das Werk - Neuübersetzung aus dem Haus FISCHER Tor
Literatur

Mit der opulenten und farbigen Studienausgabe setzt man sich beim Lesen mit zahlreichen Materialien über Lovecraft und seinem Werk auseinander.

Alle Vögel unter dem Himmel - Gefangen in den Strängen von Natur und Technik
Literatur

Patricia und Laurence sind nicht nur Außenseiter in ihrer Schule, weil sie beide über Begabungen verfügen, die über ein normales Maß hinausgehen, sie sind auch unfreiwillige Grundelemente einer Situation, die zum Weltuntergang führt.

Die Krone der Sterne - Galaktische Odyssee mit Überraschungen
Literatur

Wilde Verfolgungsjagden in wie auch immer gearteten Raumschiffen gehören in der Science-Fiction-Literatur schon lange zum guten Ton. In Die Krone der Sterne besetzt Kai Meyer die „Nachtwärts“ jedoch mit einer Crew der besonderen Art.

Artikel mit gleichen Tags

Alif der Unsichtbare - Grey Hats und Dschinns
Literatur
Tags: Fischer Tor Urban Fantasy Roman G. Willow Wilson

Hetzjagd analog und digital ... und Dschinns!

5 /5

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 - Der Beginn einer großen Veränderung
Literatur
Tags: Fantasy Drachen Roman Die ewigen Gezeiten Todd Lockwood Fischer Tor

Maia lebt in einem Aery, in dem seit Menschengedenken Drachen für das Kaiserreich gebrütet werden. In diesem Jahr stehen die Chancen gut, dass Maia und ihr Bruder Darian selbst ein Küken für sich gewinnen dürfen. Doch dann erscheint der Sommerdrache.

Ready Player One: Roman - Das Leben findet online statt
Literatur
Tags: Ready Player One Ernest Cline Science Fiction Gaming Fischer TOR

Im Jahr 2045 ist das Leben fest mit dem Online-Spiel OASIS verknüpft, während die Welt zugrunde geht. Als der Erfinder Halliday stirbt, entbrennt ein Kampf um sein Erbe und Wade Watts beschließt, sein Glück als Jäger in der OASIS zu versuchen.

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele
Tags: Interview Kartenspiel Fantasy Alexander Wrede Wredespiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.

Elane - »Es ist ein Abenteuer, und Hell und Dunkel gehören dazu.«
Musik
Tags: Elane Fantasy-Folk Interview

Fantasy-Folk mit keltischen Einflüssen – die Band Elane spricht über ihre Musik.

Somorra – Stadt der Lüge - Ein interaktiver Urban-Fantasy-Roman
Pen & Paper
Tags: Mantikore-Verlag Spielbuch Christian Sussner Florian Sussner Hauke Kock Urban Fantasy

Das düstere Urban-Fantasy-Spielbuch kann auf voller Linie überzeugen. Das einzigartige Thema ist dennoch nichts für jeden Geschmack.

Gen7 - Ein Crossroads-Spiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Abenteuerspiel Kooperativ Science Fiction Generationenraumschiff

Als siebte Generation eines Generationenraumschiffs stellen wir uns kooperativ wichtigen Entscheidungen und erleben neben dem Arbeitsalltag eine faszinierende Story.

Aces in Space - Interview mit den Autor*innen
Pen & Paper
Tags: Interview Rollenspiel Fate Kickstarter Judith Vogt Christian Vogt Science Fiction Harald Eckmüller

In dem innovativen Erzähl-Rollenspiel verkörpern wir eine Raumfahrt-Gang jenseits althergebrachter Klischees und mit Social-Media-Fame im Hinterkopf.

IF Magazin #X Annual - Magazin für angewandte Fantastik
Literatur
Tags: Magazin Phantastik Science Fiction Kurzgeschichten Weird Tales Mythos IF

Die leider letzte Ausgabe des IF-Magazins steht ganz unter dem Zeichen des Mythos und versammelt Kurzgeschichten und Artikel zur angewandten Fantastik.

Weitere Artikel

5 /5

Age of Empires 2 Definitive Edition - Die zeitlose Zeitmaschine
Games

Mit der Definitive Edition feierte Age of Empires 2 im vergangenen November sein 20jähriges Jubiläum. Kann das alte Spielprinzip nach so langer Zeit noch begeistern?

4 /5

Code Vein - Auf Blut gebaut
Games

Vom Monster-Hunter- zum Soulslike-Klon. Bandai Namco Studios kopieren gute Konzepte mit Stil und liefern nach den Godeater-Spielen mit Code Vein ein eigenständiges Hardcore Rollenspiel im Anime-Look. Und sie erzählen eine dichte Geschichte dabei!

Thalara - Die letzten Artefakte - Interview mit dem Autor
Brett- und Kartenspiele

Im taktischen Kartenspiel um die letzten Artfeakte tritt der Zufall in den Hintergrund. Alex Wrede stellt sein Projekt vor und erklärt, was Thalara sonst noch von anderen Kartenspielen unterscheidet.