EXIT - Das Spiel + Puzzle: Der verschollene Tempel

Puzzle oder Spiel – Na was denn nun?

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kooperativ Rätsel Kosmos Puzzle
von Sebastian Pabst (Text)

Wie es der Titel bereits vermuten lässt, erleben die Spieler*innen bei EXIT - Das Spiel + Puzzle: Der verschollene Tempel ein Abenteuer in der Wildnis. Als Studierende findet ihr die Spuren eines Professors, welcher auf unerklärliche Weise verschwunden ist. Folgt seinen Rätseln bis in die Tiefen einer unerforschten Umgebung. Erlebt ein innovatives Rätselspiel, welches kooperative Denkaufgaben mit Puzzlen kombiniert.

Rätsel- und Krimispiele sind momentan en vogue. Fast jeder Spieleverlag hat Spiele aus diesem Genre in seinem Portfolio, wovon einige bereits auf Zauberwelten-Online vorgestellt wurden. Eine der populärsten und größten Spielereihen dieses Genres erscheint beim Kosmos Verlag mit dem Titel: EXIT – Das Spiel.

Inka und Markus Brand sind wahrscheinlich Deutschlands erfolgreichstes Spieleautor*innen-Ehepaar. Nachdem mehrere Spiele der beiden mit dem “Kinderspiel des Jahres” und dem “Deutschen Spiele Preis” ausgezeichnet wurden, gelang ihnen 2016 mit EXIT – Das Spiel ein noch größerer Erfolgszug. In den letzten Jahren ist der Spielekatalog dieser Reihe enorm expandiert. Neben den Spielen erscheinen unter anderem regelmäßig auch Exit – Das Buch und Exit Adventskalender. Nun hat sich das Autor*innenteam mit Verstärkung von Juliane Voorgang zu neuen Ufern gewagt. Mit Der verschollene Tempel und dem zeitgleich erschienen Der einsame Leuchtturm werden Rätselspiele mit Puzzlen kombiniert.

Doch inwiefern funktioniert die Integration von Puzzlen mit einem Exit-Spiel? Und inwiefern unterscheidet es sich im Spielablauf zu den “normalen” Exit-Spielen?

 

Was ist in der Schachtel drin? 

Wer die Spieleschachtel öffnet, findet darin Spielregeln, ein Dutzend braune Rätseldokumente, eine Lösungsscheibe, drei seltsame Teile und vier Plastiktüten mit jeweils einem Puzzle vor. Jedes der vier Puzzle hat 88 Teile und kann daher in wenigen Minuten konstruiert werden. Nach einem kurzen Einführungstext darf die erste Tüte geöffnet und “losgepuzzelt” werden. Nun gilt es, das Spielmaterial mit den Puzzlen zu kombinieren. Wie es für ein Exit-Spiel typisch ist, gilt es kreativ zu denken. Es kann helfen, Texte mehrfach zu lesen, die Spielschachtel anzuschauen, Material zu schneiden oder zu falten, Vorder- und Rückseiten zu checken, etc. 

Die Rätsel dieses Exit-Spiels erkennt man anhand eines Symbols, welches ein kleines farbiges Zahlenschloss zeigt. Diese Schlösser müssen alle geöffnet werden, damit man das Spiel gewinnen kann. Für die Lösung jedes Rätsel müssen die Teilnehmer*innen einen dreistelligen Zahlencode finden und ihn von außen nach innen auf der beigelegten Lösungsscheibe eingeben. Ist der Code richtig, so erkennt man auf der Rückseite der Scheibe das Symbol des Schlosses, welches man gerade gelöst hat. Als Belohnung darf sodann das nächste Rätseldokument genommen und geöffnet werden.

Wer bei einem Rätsel nicht auf die Lösung kommt, kann die Rückseite der Spielanleitung konsultieren. Hier findet man für jedes Rätsel zwei Hinweise und anschließend die Auflösung. Man kann also selbst entscheiden, wie sehr man sich helfen lassen möchte, und ob man sich nach einem erhaltenen Hinweis erneut ans Lösen wagt. 

Welcome to the jungle

Man sollte bei diesem Spiel kein literarisches Meisterwerk erwarten, aber die Geschichte über den verschollenen Tempel ist nicht nur bloßes Beiwerk. So wird durch die kurzen Texte und das Spielmaterial das Forschungsthema charmant vermittelt. Die Rätseldokumente beispielsweise ähneln in ihrer Aufmachung einer ledrigen Forschermappe. Jedes Dokument enthält mal mehr, mal weniger Sätze, die erklären, inwiefern man in der Geschichte durch das Lösen dieses Rätsels fortschreitet. Man erfährt daher Rätsel für Rätsel Teile des großen Ganzen. Hat es die Spieler*innengruppe geschafft, alle Rätsel auf einem Puzzle zu lösen, so reist die Gruppe zum nächsten Ort, dargestellt auf dem nächsten Puzzle. Doch zunächst muss dieses kommende Einsatzgebiet selbst gebastelt werden. Während des Puzzelns kommen bereits Hypothesen auf, welche Teile des Puzzles in den Rätseln auftreten werden. 

Die Puzzle können exzellent als Intermezzo des Spielgeschehens verwendet werden und das gemeinsame Zusammenfügen der Teile lockert die Atmosphäre auf. Da die Puzzle nur eine überschaubare Anzahl an Teilen haben, können auch jüngere Spieler*innen hier mit ihren Fähigkeiten glänzen.

 

 

“Das gehört in ein Museum!” – Indiana Jones

Ganz im Gegenteil Indy! Denn wie für ein Exit-Spiel typisch, kann die gesamte Box samt Inhalt nach erfolgreichem Bestehen des Abenteuers in den Müll.
Auf der einen Seite macht gerade das den Reiz aus, keine Hemmungen mit dem Spielmaterial zu haben. Auf der anderen Seite ist es eigentlich zu schade, das Spiel nach einer Partie zu entsorgen, da der Großteil des Materials von “Der verschollene Tempel” keine bleibenden Schäden davonträgt. Besonders schmerzlich ist es, die kleinen Puzzles, welche nicht zerstört werden, einfach in die blaue Tonne zu werfen. Es ist erneut zu erwähnen, dass diese Puzzles lediglich als eine andere Art des Rätselmaterials dienen und nur kaum Anreiz besteht, diese wieder zu fertigen, da die Motive nur in Kombination mit dem Spiel wirken.


Ein Abenteuer in neue Gebiete?

In Der verschollene Tempel werden die Puzzles interaktiv mit den sonstigen Materialien genutzt. Ohne zu spoilern, lässt sich behaupten, dass die Puzzles hier mehr als nur reine Unterlage sind. Es ist daher gelungen, eine solide Kombination aus Rätsel und Puzzle zu kreieren. Obwohl es bereits unzählige Ableger der Exit-Spiele gibt, gelingt es den Autor*innen, stets neue Kniffe in ihre Spiele einzubauen, um auf einen dreistelligen Code zu kommen. Dieser “Exit-Faktor” schafft es erneut zu überraschen. 

Mit diesem Spiel wird Puzzle-Fans der Einstieg in die vielfältige Welt der Brettspiele und besonders der Exit-Spiele erleichtert. Dies gelingt zusätzlich durch das einsteigerfreundliche Niveau der Rätsel. Alternativ können Brettspieler*innen die Freude am Puzzeln beigebracht bekommen. Wem nach diesem Spiel die Kombination nicht gefällt, dem wird es nicht schwer fallen, Produkte zu finden, welche ausschließlich die Rätsel- beziehungsweise die Puzzlekomponente dieses Spiels abdecken.

Ist man auf der Suche nach einem einmaligen Erlebnis, so kann gerne gemeinsam dieses Abenteuer riskiert werden. 

Weitere Informationen:
SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: EXIT - Das Spiel + Puzzle: Der verschollene Tempel
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Empfehlungen der Redaktion

Exit – Das Spiel - Room Escape Game trifft Brettspiel
Brett- und Kartenspiele

Ein Team, ein Raum und nur wenig Zeit. Live Room Escape Games sind ein Trend, der weltweit für Spannung und Begeisterung sorgt.

Exit – Das Spiel: Das geheime Labor - In den Fängen verrückter Wissenschaftler
Brett- und Kartenspiele

Zehn Rätsel warten auf die in dem geheimnisvollen Labor eingesperrten Probanden. Und nur knapp konnten wir entkommen …

5 /5

Escape Tales - Low Memory  - Der Thriller unter den Escape Games?
Brett- und Kartenspiele

Spielt die Geschichten der drei Charaktere: Elizabeth, John und Black_Princess, deren Erzählstränge miteinander verflochten sind! Wie bei einem Puzzle setzt sich die Gesamtstory durch eure Lösung der Rätsel nach und nach zusammen. "Kooperativ – immersiv - anspruchsvolle Denkaufgaben"

Artikel mit gleichen Tags

Castle TriCon Spring 2021 - Die Spiele-Messe im Onlineformat ist in die 2.Runde gegangen
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen
Tags: Brettspiel Kartenspiel Heidelbär Czech Games Horrible Guild

Am 26. und 27. Februar 2021 öffnete die Welt der virtuellen Convention "Castle TriCon" erneut die Tore. “Treffen - Spielen - Staunen - Spaß haben”. Wir alle kennen noch die Premiere der "TriCon" im Herbst 2020. Doch was gab es diesmal zu entdecken?

“Spielend digital”: Spiele für Jung und Alt - Petra Fuchs über digitale Spiele für alle Generationen
Brett- und Kartenspiele
Tags: Spenden Brettspiele Corona Inklusion

Damit Gesellschaftsspiele trotz Lockdown Generationen verbinden können, hat die Initiative “Spielend digital” einen Spendenaufruf gestartet.

Parks  - Eine Wanderschaft durch die Natur der amerikanischen Nationalparks
Brett- und Kartenspiele
Tags: Feuerland Brettspiel Natur Tiere

Wer momentan verhindert ist, die Pracht der nordamerikanischen Nationalparks aus direkter Nähe zu erleben, kann mit "Parks" von Feuerland Spiele ihre Schönheit und Vielfalt in Brettspielform genießen.

Mystery House - Ein Escape-Spiel in einer Schachtel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Escape-Room-Spiel Mystery Kooperativ Rätsel Schmidt Spiele

Gemeinsam am Tisch sitzen und von allen Seiten in eine Spielschachtel schauen soll aufregend und mysteriös sein? Dieser Frage bin ich nachgegangen und habe das 3D-Escape-Spiel "Mystery House" einem ausführlichen Spieletest unterzogen.

4.5 /5

Escape the Room - Das verfluchte Puppenhaus - Ein Puppenhaus der anderen Art
Brett- und Kartenspiele
Tags: Horror Mystery Kooperativ Rätsel Thinkfun Ravensburger

Euer sonderbarer Nachbar, Herr Zimmermann, tüftelt nachts in seinem Werkzeugschuppen. Ihr vernehmt verstörende Geräusche und geht gemeinsam der Sache auf den Grund. Ihr lasst euch doch von Schauergeschichten über Horror-Puppen nicht abschrecken!

4.5 /5

Crime Story - Ermitteln in Wien, München und Berlin
Brett- und Kartenspiele
Tags: Krimi Kartenspiel Kooperativ Rätsel Noris

Ermitteln in Wien, München und Berlin: Ein verstorbener Autor in Wien, ein vergifteter Münchner Kader und ein Unfall auf einem Berliner Konzert. Reist in die Städte und folgt als Ermittlerteam den Spuren, um den Fall zu lösen!

4.5 /5

Adventure Games - Grand Hotel Abaddon  - Eine Einladung ins Geisterhotel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Adventure Games Abenteuerspiele Kooperativ Point-and-Click Kosmos

Ein Hotel feiert das 50jährige Gedenken an einen Großbrand im Glockenturm. Ihr entscheidet euch dieser Feier teilzuhaben. Die Brandursache dieses Feuers ist bis heute nicht geklärt, aber auch weitere Geheimnisse umhüllen das Grand Hotel Abaddon.

5 /5

Escape Tales - Low Memory  - Der Thriller unter den Escape Games?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Abenteuerspiele Kooperativ Escape Tales Science Fiction Kosmos

Spielt die Geschichten der drei Charaktere: Elizabeth, John und Black_Princess, deren Erzählstränge miteinander verflochten sind! Wie bei einem Puzzle setzt sich die Gesamtstory durch eure Lösung der Rätsel nach und nach zusammen. "Kooperativ – immersiv - anspruchsvolle Denkaufgaben"

4.5 /5

Adventure Games - Ein Abenteuer entfaltet sich … bist du dabei?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Adventure Games Abenteuerspiele Kooperativ Point-and-Click Kosmos

Hast du schon immer mal wissen wollen, welche Abenteuer es zu erleben gibt, wenn man in einem Verlies ohne Erinnerungen erwacht? Welch ein Thriller entsteht, wenn man in einem Forschungsgebäude auf der Suche nach einer mysteriösen Formel ist oder welche Folgen es haben kann, wenn man als Studierende einen Ausflug auf eine Vulkaninsel startet? Jede Entscheidung zählt!

Weitere Artikel

Interview mit Heribert Kurth - Die Entstehung und Idee von einer technologischen Superzukunft
Literatur Sonstiges

"Unter den Sternen von Tha" wagt sich bis an die Grenzen des Möglichen, was technologische und metaphysische Impulse angeht. Im Interview gibt Autor Heribert Kurth einen Einblick in die Entstehung des außergewöhnlichen Buches.

Projekvorstellung: Magische Briefe - Eine Studienberatung von Alexander Diener und Sebastian Frenzel
Brett- und Kartenspiele

Mit den magischen Briefen flattern wöchentlich neue Rätsel und Geheimnisse in unseren Briefkasten.

Ready Player Two - Fortsetzung des Bestsellers
Literatur

Parzival leitet mit seinen drei Freunden die OASIS. Doch der verstorbene Halliday hat noch eine Überraschung: Oni – das erste nicht inversive Gehirn-Computer-Interface. Dies löst ein neues Easter-Egg aus, bei dem es um Leben oder Tod geht.