DSA-Regel-Wiki

Alle DSA 5-Regeln online verfügbar

Kategorie: Pen & Paper
von Jan Nienstedt

[news=204]Das Regelwerk von Das Schwarze Auge[/news] hat sich noch nie auf ein schlankes Grundpaket beschränken wollen, stets gab es Erweiterungsbände mit neuen Regeln. Galt die vierte Edition schon als unüberschaubares Monstrum, hat die fünfte inzwischen schon ordentlich nachgelegt. In jedem Band, und sei es eine Sammlung von Aventurischen Namen, gab es bisher einen Regelteil, auf den man nur durch das Buch Zugriff hatte. Wer also mit allen Regeln spielen wollte, die DSA 5 zu bieten hat, musste jedes neues Buch kaufen, ob der sonstige Inhalt von Interesse war oder nicht. Diesen großen Kritikpunkt hat Ulisses jetzt mit der Regel-Wiki endgültig aus dem Weg geräumt.

In der Regel-Wiki sollen alle bisher veröffentlichten DSA5-Regeln zu finden sein. Und mit alle meint Ulisses tatsächlich auch alle. Es gibt hier sämtliche Vor- und Nachteile, alle Sonderfertigkeiten, die Liturgien und Zauber. Auch alle Gegenstände, die bisher veröffentlicht wurden, sind mit ihren Spielwerten vorhanden, wenn auch natürlich ohne Beschreibungen. Selbst Kreaturen, Krankheiten und Gifte sind aufgelistet.

Soweit ist die Regel-Wiki schon ein außergewöhnlicher Service, aber es sind hier auch alle Regeln des Grundregelwerks veröffentlicht. Natürlich nicht in der ausführlichen Form, wie man sie im Regelwerk beschrieben findet, aber umrissen genug, damit ein eingelesener Spieler ein nützliches Nachschlagewerk hat. Es gibt alles, was zur Heldenerschaffung notwendig ist, alle Talente und Kampffertigkeiten und wie sie anzuwenden sind.

Gesammelt aus allen Publikationen

Da hier auch Regeln eingetragen werden, die erstmals in Abenteuern aufgetaucht sind, wirkt die Zusammenstellung bisweilen unfreiwillig komisch. So gibt es zwar noch keine Tradition für die beliebte, wenn auch nur bedingt abenteuertaugliche Rahjageweihte, dafür aber genaue Regeln für die Zauberkunst der Shakagra, Aventuriens kaum bekannte Dunkelelfen. Doch dies zeigt nur vielmehr, wie ernst es gemeint ist, alle Regeln hier zu sammeln.

Einfach und übersichtlich

Wenn man also am Spielort in Internet kommt, kann man getrost auf jegliche Regelwerke verzichten, ein handelsübliches Smartphone ermöglicht schnelles Nachschlagen aller Regeln. Und zwar viel schneller, als in der Büchern zu suchen.

Denn in puncto Design ist die Regel-Wiki vorbildlich. Weder gibt es unnütze ablenkende Banner oder verworrene Verzierungen noch wird man mit zu vielen Informationen bombardiert. Stattdessen gibt es auf der linken Seite eine zweckmäßige Navigation und man kommt mit maximal drei Klicks am gewünschten Regelteil an. Laut Ulisses kann sich das Design allerdings noch ändern, hoffentlich wird dabei nicht Praktikabilität für Zierranken geopfert.

Die Regel-Wiki ist kostenlos und bisher auch noch komplett werbefrei, sie ist ein Service für alle DSA-Spieler und zwar ein absolut vorbildlicher. Für Texte und Hintergrundbeschreibungen braucht man zwar nach wie vor die Bücher, aber allein für die Handvoll Zusatzregeln, die sich für gewöhnlich in ihnen finden, sind sie kein Pflichtkauf mehr.

Die Regel-Wiki soll regelmäßige Updates erhalten, sodass kurz nach Erscheinen eines neuen Regelbandes oder Abenteuers der Zugriff auf die neuen Regeln ermöglicht wird. Auch eventuelle Errata sollen hier eingearbeitet und markiert werden. Wie schnell Ulisses die Neuigkeiten einpflegen kann, ist dagegen noch nicht abzusehen.

Webseite: DSA-Regel-Wiki

Weitere Rezensionen zum DSA-Universum:

JN
Über den Autor

Jan Nienstedt schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Weitere Artikel

Kingdom Come: Deliverance (Vorschau) - Geschichtsunterricht der Zukunft
Games

Das Spielsetting ist im Mittelalter angesiedelt, einem Mittelalter ohne Fantasy. Die Prager Warhorse Studios wagen neue Schritte im Rollenspielgenre – mit viel Hingabe zu historischer Korrektheit.

Stuttgart 21 – Sonja - Stuttgart 2021: Eine Stadt unter Quarantäne – Teil 2
Literatur

Als Sonja auf einer Messe eine Bacon-Pflanze entdeckt, weiß sie gleich, dass damit etwas nicht stimmen kann. Während ihre Freundin vehement ein Exemplar für ihren Tübinger Pub ergattern will, bricht in Stuttgart jedoch der Ausnahmezustand aus.

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.