Castle TriCon

Eine Spiele-Messe im Onlineformat

Kategorie: Veranstaltungen
Tags: Brettspiel Kartenspiel Heidelbär Czech Games Horrible Guild
von Sebastian Pabst (Text)

HeidelBär Games (HBG) hat mit den Partnern Czech Games Edition (CGE) und Horrible Guild (HG) in diesem Jahr ein innovatives Online-Event geplant und in der letzten September-Woche stattfinden lassen. Am 26. und 27. September 2020 wurden für alle Besucher*innen die Pforten der digitalen Burg geöffnet. Neue Spiele wurden aufgetischt und angespielt! Wie das Event organisiert war, ablief und welche Spieleeindrücke zu gewinnen waren, erfährt man in dieser Nachlese:

Das Event war der erstmalig stattfindende virtuelle Nachfolger der sogenannten “Burgevents“. Bei den Burgevents präsentierten Heidelbär Games und deren internationale Partner jährlich auf der Burg Stahleck ihre Spieleneuheiten. Dieses Jahr aber fand die Veranstaltung auf der digitalen Burg – der “Castle TriCon“ – statt. Der Name “Castle TriCon“ setzt sich zusammen aus dem Wort „Burg“ (Castle), Convention (Con), sowie der drei (Tri) Spieleverlage: HeidelBär Games, Czech Games Edition und Horrible Guild.

Die Online-Version basierte auf einer eigenen Plattform, die an die Origins Online Game Fair angelehnt war. Die Macher der Castle TriCon hatten von dieser Online-Messe gelernt und die Möglichkeiten und das “Interface“ stark erweitert.

Die sogenannten “Crazy Czechs“ von Czech Games Edition fungierten als Schnittstelle zu den tschechischen Programmierer*innen für die Webseite. Sie sprachen im Vorfeld, eigens für dieses Event, mit einer tschechischen 3D-Software-Firma, welche sich um die Online-Gestaltung kümmern sollte.

    

Der Aufwand wurde belohnt! Die Plattform funktionierte zügig, kombinierte Chat-, Video- und Sprachfunktionen sowie Bewegungen durch eigens erstellte Avatare (über 100 Auswahlmöglichkeiten!) und bot Spieletische, auf denen sich die neuesten Spiele einwandfrei online testen ließen. Anfängliche Startschwierigkeiten, die ein “Early-World-of-Warcraft-Raid-Feeling“ erzeugten wurden mittels täglichen Updates korrigiert und bei Fragen, war jederzeit ein*e Administrator*in ansprechbar. Die Plattform soll auch in Zukunft weiter genutzt werden. Dadurch wird allen, die dieses Event verpasst haben, noch einmal die Chance gegeben, selbst einmal daran teilnehmen zu können.

Im Rahmen eines „Exklusiven Clubs“ wurde der Zugang zunächst 160 Pressemitgliedern gestattet, von denen etwa 80 Pressberichterstatter*innen aus Deutschland kamen. Für das Wochenende am 26. und 27. September 2020 gingen über 1500 Anmeldungen ein, wovon 1300 nicht der Presse und Helfer*innen angehörig waren.   

Das Event überzeugte mit einem kostenlosen Eintritt, der einfach durch vorherige Registrierung per E-Mail und Einloggens am Spielewochenende gewährleistet wurde. Nachdem man sich eingeloggt hatte, landete man auf einer dreidimensionalen Oberwelt. Diese wurde passend an die vorgestellten Spiele im Vorfeld designt. So wurde für jede Neuheit eine eigene Spielewelt kreiert, was die Thematik der Spiele verstärkte. Mittels des Avatars konnte man durch drei Portale zu den Spielen der drei Spieleverlage reisen.

Positiv in Erinnerung bleibt die große Auswahl an neuen Spielen aus dem Heidelbär-, Czech Games- und Horrible Guild- Spielesortiment, die getestet werden konnte.

Die Spieleneuheiten waren: Anansi (HDG), Coyote (HDG), Under Falling Skies (CGE), Die Verlorenen Ruinen von Arnak (CGE), Vampire Vendetta (HG) und Unicorn Fever (HG).

    

Auf Anfrage standen auch ältere Spiele wie beispielsweise der Spiel-des-Jahres-2016-Gewinner“ Codenames parat. Per Klick auf den Spieletisch landeten die Spieler*innen auf der Webseite Tabletopia, auf welcher gemeinsam an einem virtuellen Tisch gespielt wurde.

Für jedes Spiel gab es mehrere Spieleerklärer*innen, sogenannte "Erklärbären". Diese erläuterten die Spielregeln, je nach Wunsch auf Deutsch oder Englisch. Im Anschluss an diese Einführungen konnte eine Demorunde gespielt werden. Auch waren viele Personen aus den Teams der Spielehersteller anwesend, die für weitere Fragen zur Verfügung standen.

     

Unabhängig von der räumlichen Distanz gelang so das gemeinsame und sehr persönliche Spielen mit Freunden oder Fremden und mit bekannten Youtuber*innen und Blogger*innen. Durch die Video- und Chatfunktionen sah man sich und hatte beinahe das Gefühl, als ob man einander am Spieletisch auf einer Messe treffe. 

Auch für Spielpausen wurde gesorgt. Die 3D-Welt lockte mit schönen Elementen und mit dem Avatar konnte man durch die Welt laufen oder fliegen. Auch ein Rätsel war eingebaut, bei dem man auf Plakaten nach Hinweisen (Buchstaben) suchte, um anschließend ein Spiel aus der großen neuen Spielebibliothek der Verlage zu gewinnen, das nach Erscheinen dann im heimischen Postfach auftauchen wird.   

  

Am Pressetag gab es zudem einen Vortrag: Heiko Eller-Bilz, der Eigentümer und Geschäftsführer von Heidelbär Games sprach über das Thema: "Kulturelle Achtsamkeit in Spielen!“. Darin teilte Heiko Eller-Bilz mit, was die neuen Kartenspiele Spicy, Anansi & Coyote verbindet.

Sie verbindet, dass bei der Spieleentwicklung die kulturellen Hintergründe in besonderer Weise berücksichtigt wurden. Das Kartendesign der drei Kartenspiele Spicy, Anansi & Coyote soll besonders die Ursprünge der Kulturen wiedergeben. Die Illustration für Spicy wurde an Zona Evon Shroyer vergeben, mit der die Spieleentwickler*innen stetig im Austausch standen und auch über den Spieleabsatz weiter in Kontakt bleiben werden. Ein Teil des Geldes vom Verkauf dieser Spiele wird gespendet. Auf der Homepage der Hersteller werden zusätzliche Informationen zu den kulturellen Hintergründen online veröffentlicht.

So gewann die Castle TriCon für die Pressemitglieder einen zusätzlichen Aspekt, der beim "reinen Spielen" wohl außer Blick geraten wäre. Anschließend stellten sich die Verlage unseren Fragen und es folgte ein reger Austausch.

     


Die neue Castle TriCon wollte neue Wege gehen, was der Partnerschaft der drei Verlage HeidelBär Games (HBG) mit den Partnern Czech Games Edition (CGE) und Horrible Guild (HG) gelungen ist.

Die Verlage haben gezeigt, wie man trotz räumlicher Distanz ein gemütliches Beieinandersein schaffen kann. Es wird spannend zu sehen, wie andere Spieleanbieter und spätestens die SPIEL 2020 eine solche Spielatmosphäre auf ihre Weise umsetzen werden.

Wer die neuen Spiele in der Übersicht selbst betrachten möchte und vielleicht das ein oder andere davon einem eigenen Test unterziehen möchte, dem sei ein Blick auf die Homepage der Verlage geraten.

 

SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Castle TriCon
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Paleo - Kooperatives Steinzeit-Spiel
Brett- und Kartenspiele
Tags: Hans im Glück Steinzeitmenschen Brettspiel

Das Setting führt in eine prähistorische Zeit, in der sich ein Stamm von Steinzeitmenschen gegen Gefahren behaupten und neue Erfindungen machen muss.

Im Interview: “Kinderspiel des Jahres”-Jurymitglied Stefan Gohlisch: - “Dieses Spiel bietet mir etwas, das ich so noch nie vorher gesehen habe.”
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Kartenspiel Spiel des Jahres Kinderspiel des Jahres Preis Stefan Gohlisch

Was hinter den Kulissen vorgeht, bevor alljährlich der "Oscar der Spiele" vergeben werden kann? "Kinderspiel des Jahres"-Jurymitglied Stefan Gohlisch verrät es hier.

TIME-Stories Revolution: Das Hadal-Projekt - Revolution in der Agency?
Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Science Fiction Kooperativ TIME-Stories

Mit dem Hadal-Projekt beginnt die Revolution des bekannten storygetriebenen Spiels. Aber was hält diese Revolution alles für uns bereit?

4 /5

Preview: Thalara – Die letzten Artefakte - Rettet die Magie!
Brett- und Kartenspiele
Tags: Kartenspiel Deck-Building Duell Kompetitiv Fantasy Wredespiele Alexander Wrede

Um die Magie der Welt von Thalara zu retten, braucht es die besten Artefakthersteller. Bist du der Herausforderung gewachsen?

Pagan – Das Geheimnis von Roanoke - Eine spannungsgeladene Hexenjagd
Brett- und Kartenspiele
Tags: Vorabbericht Kartenspiel Wyrmgold Living Card Game Kasper Christiansen Kåre Storgaard Alexander Ommer

Das innovative Kartenspiel verbindet Deckbau mit Deduktion vor einem ungewöhnlichen historischen Hintergrund.

Weitere Artikel

5 /5

Halloween-Kochbuch: Schaurig-schöne Gruselrezepte - Zuckersüße Gruselschocker und deftige Horrornaschereien
Rezepte

Das "Halloween-Kochbuch" von Zauberfeder bietet jede Menge Möglichkeiten, ein gruseliges und zugleich kinderleichtes Buffet auf die Beine zu stellen.

Paleo - Kooperatives Steinzeit-Spiel
Brett- und Kartenspiele

Das Setting führt in eine prähistorische Zeit, in der sich ein Stamm von Steinzeitmenschen gegen Gefahren behaupten und neue Erfindungen machen muss.

Rollenspiel für Bildungs- und Lernprozesse - Was ist Edu-Larp?
LARP

Larp ist ein gemeinschaftliches “so tun als ob”, nach bestimmten Regeln. So könnte eine mögliche Beschreibung aussehen. Educational Live Action Roleplay verschiebt den Fokus und nutzt das Rollenspiel für Bildungs- und Lernprozesse.