Borderlands: The Pre-Sequel

Ein First-Person-Action-Rollenspiel

Kategorie: Games
Tags: Borderlands Rollenspiel Xbox360 PS3 Windows Postapokalypse Science Fiction 2K Games
von Marc Haarmann

Wenn man ein komplexes Universum erschaffen will, muss man manchmal auch einen Schritt zurückgehen. Insbesondere, wenn man die Hintergrundgeschichte eines so genialen wie verrückten Antagonisten wie Handsome Jack erzählen möchte. Borderlands: The Pre-Sequel tut genau das. Allerdings spielen wir den tragischen Helden in seiner glorreichen Metamorphose nicht selbst.

Borderlands ist ein First-Person-Action-Rollenspiel im Cell-Shading-Look mit Fokus auf Looten und Leveln. Zur Auswahl stehen, wie auch in den Vorgängern, vier Charaktere mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten: Athenathe Gladiator, Wilhelm the Enforcer, Nisha the Lawbringer und Claptrap the Fragtrap. Wer die beiden Vorgänger inklusive ihrer DLCs gespielt hat, dürfte dabei jeden Einzelnen schon einmal angetroffen haben, sei es als NPC oder als Antagonisten. Zusammen helfen sie dem in Schwierigkeiten steckenden Outlaw Handsome Jack, an die Spitze der Hyperion Corporation zu gelangen. Und das alles ohne schlechtes Gewissen, denn Jack war nicht immer der sadistische Bösewicht aus Borderlands 2. Na ja, zumindest nicht so offensichtlich. Es ist übrigens egal, für welchen Helden ihr euch entscheidet, da die Zwischensequenzen allesamt aus der Sicht Athenas erzählt werden. Den witzigsten Walkthrough werdet ihr allerdings aus der Sicht Claptraps erleben.

Gameplaytechnisch hat sich im neuestenTeil nicht viel getan und das ist gut so. Gegner hinterlassen wie gewohnt abermillionen Kombinationen unterschiedlicher Waffen, die in Funktion und Aussehen selten zweimal auftauchen. Hinzugekommen ist ein neuer Elementarschaden, der Gegner einfrieren kann. Wer das Pech hat, ständig nur niedrigstufige Waffen zu finden, kann diese im neuen Grinder aufwerten und wertvollere Waffen bauen lassen. Das ist extrem motivierend und bringt eine taktische Komponente ins Spiel: verkaufen oder aufwerten? Da die Waffen zufallsgeneriert werden, kann das aber auch manchmal zu nutzlosen Kombinationen führen (z. B. Snipershotgun mit hoher Zoomstufe, aber viel zu kurzer Reichweite).

Borderlands: The Pre-Sequel spielt nicht mehr auf dem Planeten Pandora, sondern auf seinem Mond Elpis. Wer hier außerhalb von Gebäuden atmen möchte, sollte sich regelmäßig nach Sauerstoffstationen umsehen. Aber dafür ist auch die Gravitation niedriger und man kann weiter und höher springen. Als neuen Finisher kann man aus höherer Position eine besonders heftige Stampfattacke auslösen. Jededer Spielfiguren hat neben seinen typischen klassenbasierten Fähigkeiten eine besondere Fähigkeit, die zwar nur wenige Sekunden anhält, aber dafür extrem effektiv ist. Im Falle von Claptrap sind es sogar mehrere, da er die Spezialattacken anderer Figuren imitieren kann. Zumindest in der Theorie, denn dank seiner fehlerhaften Software geht das nicht selten auch mal nach hinten los.

Die Hauptgeschichte kann voll und ganz überzeugen. Sowohl der Übergang von Teil 1 zu 2 als auch die Wandlung Handsome Jacks zum Bösewicht wird spannend und mit jeder Menge schwarzen Humors in Szene gesetzt. Für einen zweiten Durchlauf wären allerdings ein paar mehr Nebenquests gut gewesen. Da es allerdings einen Seasonpass gibt, kann man wohl davon ausgehen, dass 2K Games uns wieder mitunterhaltsamen DLCs versorgen wird.

Wer Borderlands gerne mit Freunden gespielt hat, sollte das auch hier wieder tun, denn wie gewohnt entfaltet das Spiel erst im Coop-Modus sein volles Spaßpotential und man kann sich an die besonders kniffligen Bosse wagen, gegen die man alleine nur sehr wenig Chancen hat. Mit einer durchschnittlichen Spielzeit von 30 Stunden inklusive aller Nebenquests ist der neue Teil angenehm lang, aber dennoch kürzer als seine Vorgänger. Backtracking lässt sich bei einem Open-World Titel nicht vermeiden, doch durch die neuen Features wird dies sehr erträglich gemacht. Wer Borderlands 1 und 2 mit all seinem Wahnwitz mochte, kommt um das Pre-Sequel absolut nicht herum.

Borderlands: The Pre-Sequel
(2KGames Australia, 2KGames)
Plattformen: Xbox360, PS3, PC

Marc  Haarmann
Über den Autor

Marc Haarmann schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

3.5 /5

Outward - The Deadly Breath of the Wild
Games
Tags: Outward Nine Dots Studio Survival Rollenspiel Hardcore Rollenspiel Deep Silver Überleben RPG Review

Ein Held wird nicht als Held geboren. Also starten wir im Survival-Rollenspiel Outward auch nur als sterblicher Mensch. So sterblich, dass selbst ein kurzer Ausflug vor die Stadtmauer zum Abenteuer wird.

FeenCon 2019 - Rollenspiel-Convention feiert 30. Geburtstag
Veranstaltungen
Tags: Pen&Paper-Rollenspiel Tabletop Brettspiel Liverollenspiel FeenCon

Den 30. Geburtstag feiert die FeenCon dieses Jahr am 20. und 21. Juli in der Stadthalle Bonn Bad Godesberg.

4 /5

Assassin’s Creed Odyssey - Für eine Handvoll Drachmen
Games
Tags: Assassin’s Creed Odyssee Griechenland Kassandra Alexios Ubisoft Rollenspiel Abstergo Sparta PS4 Windows

Als Nachfahr*in des berühmten Spartanerkönigs Leonidas machen wir auf der Suche nach unserer Familie die griechische Ägäis unsicher und kämpfen sowohl für Sparta als auch für Athen. Aber auch der finstere Templerorden hat hier seine Wurzeln.

Resident Evil: Revelations 2 - Zurück ins Horror-Zeitalter
Games
Tags: Resident Evil Horror Capcom PS4 XBoxOne PS Vita PS3 Xbox360 Windows

Resident Evil: Revelation 2 macht das richtig, was sein nummerierter Vorgänger nicht bieten konnte: Wir fühlen uns tatsächlich wie in einem Survival-Horror-Titel und nicht wie in einer Schießbude.

Dead or Alive 5: Last Round - Prügelnde Shopping Queens
Games
Tags: Dead or Alive Team Ninja PS4 XBoxOne PS3 XBox360 Windows

Der fünfte Ableger der legendären Prügelserie Dead or Alive geht in die letzte Runde und bietet eine Modenschau der besonderen Art.

Saints Row: Gat out of Hell - Zwei Heilige plündern die Hölle
Games
Tags: Saints Row Hölle PS4 XBoxOne Xbox360 PS3 Windows

Eigentlich war die Absurdität von Saints Row 4 nicht mehr zu toppen. Eigentlich …

Tales of Zestiria - Eine Prophezeihung, ein Erlöser und ein endloses Tutorial
Games
Tags: PS3 PS4 Windows Bandai Namco JRPG

Die Tales of-Reihe kann auf eine lange Serie zurückblicken. Im Jahr 2015 wurde sie 20 Jahre alt. Der neueste Teil Tales of Zestiria erschien in Japan bereits im Januar und wurde im Oktober 2015 für PS3/4 auch in Deutschland veröffentlicht.

A Plague Tale: Innocence (Vorschau) - Bildgewaltiges Märchen
Games
Tags: Windows PS4 XBox One Asobo Studio Vorschau

„A Plague Tale“ ist eine Art Fantasy-Version einer historischen Begebenheit, ähnlich einer Legende. Es ist eine Geschichte der Pest, gespickt mit historischen Fakten und Anekdoten, eingebettet in eine Umgebung, die so realistisch wie nur möglich erscheinen soll.

3.5 /5

Call Of Cthulhu - Ein Ruf, sie alle zu knechten
Games
Tags: Cyanide Studios Cthulhu Lovecraft Horror PS4 Xbox One Windows

Ein Detektiv, ein mysteriöser Unfall und groteske Alpträume. Bei H. P. Lovecraft steckt meist mehr im Unsichtbaren als im Sichtbaren. Doch um die volle Wahrheit zu erfahren, müsst ihr euren Verstand opfern. Was werdet ihr tun?

Weitere Artikel

3.5 /5

Outward - The Deadly Breath of the Wild
Games

Ein Held wird nicht als Held geboren. Also starten wir im Survival-Rollenspiel Outward auch nur als sterblicher Mensch. So sterblich, dass selbst ein kurzer Ausflug vor die Stadtmauer zum Abenteuer wird.

2.5 /5

CCXP Cologne 2019 - Coole Con ohne Besucher
Veranstaltungen

Das Debüt der CCXP Cologne war offiziell ein Erfolg. Die Realität sieht leider anders aus …

Die Reise: Roman - Klongenerationen auf Weltallmission
Literatur

Im Jahr 2088 beginnt die Reise ins Weltall, zu einem mysteriösen Objekt, das mehrere hundert Jahre entfernt liegt. Die Crew ist allerdings keine gewöhnliche – sie besteht aus Klonen, deren Eigenschaften auf den Erfolg der Mission ausgerichtet sind.