Armata Strigoi

Bei Vollmond auf Vampirjagd gehen

Kategorie: Brett- und Kartenspiele
Tags: Brettspiel Powerwolf Pegasus Werwolf Fantasy Kooperativ
von Sebastian Pabst (Text)

Jedes Mitglied der Spielergruppe schlüpft bei Armata Strigoi in die Rolle eines Werwolfs, genannt „Powerwolf“ nach der gleichnamigen Band. Gemeinsam dringt man in die Festung der Vampire, beziehungsweise Strigoi, ein und versucht die untoten Wesen zu stoppen. Denn eines ist sicher: Es gibt keine Alternative zum Sieg!

Regeln und Spielablauf

Armata Strigoi ist ein kooperatives Brettspiel. Dies bedeutet, dass man entweder gemeinsam gewinnt oder verliert. Doch die Kommunikation zwischen den Spielerinnen und Spielern ist auf generelle Taktiken und Strategien limitiert, denn ein direktes Sprechen über eigene Handkarten ist verboten.

Zu Beginn eines Spielzuges wählen alle Personen verdeckt eine ihrer Handkarten aus, deren Aktion sie in diesem Zug tätigen werden. Jede Handkarte hat eine Bewegungsaktion, einen Kampfwert und mindestens eine Spezialfunktion. Dabei sind die Karten durch Zahlen sortiert, sodass die Aktionen nur in aufsteigender Reihenfolge ausgeführt werden können.

Ein Powerwolf darf sich so viele Felder fortbewegen, wie auf der gespielten Karte angegeben ist. Wird ein Kreaturenfeld auf dem Spielplan damit erreicht, kommt es zu einem Kampf. Hier werden der Kampfwert des Powerwolfs und der Kreatur miteinander verglichen. Ist der Wert des Powerwolfs mindestens gleich hoch, so ist der Kampf erfolgreich absolviert worden. Das erschlagene Wesen hinterlässt einen Belohnungschip, eine Ausrüstungskarte oder einen Blutmarker. Die beiden erstgenannten verstärken die Spielergruppe in zukünftigen Auseinandersetzungen mit weiteren Kreaturen oder den Vampiren.

Wurde ein besonders starkes Monster erlegt, so gibt es zusätzlich einen Blutmarker. Je nach Personenanzahl benötigt man eine bestimmte Anzahl von Markern, um die unsterblichen Vampire verwunden zu können.

Nach dem Zug eines Powerwolfs ist einer der beiden Strigoi dran und teleportiert sich in einen benachbarten Raum. Erblickt der Vampir einen Powerwolf, so schlägt er zu und verursacht Wunden. Wird einem Powerwolf bei diesem Angriff die dritte Wunde zugefügt, so geht ein Blutmarker verloren, was die Vampire einen Schritt näher zu deren Spielsieg führt.

Anschließend tätigt der nächste Powerwolf, also die Person mit der zweit-niedrigsten Handkarte, die Aktionen. Danach naht wieder Unheil in Form des Spielzuges eines Vampirs.

Waren alle Personen an der Reihe, ohne dass ein Vampir einen Spieler oder eine Spielerin verletzt hat, so erhält einer der beiden Vampire eine zusätzliche Bewegung und damit verbunden droht ein potenzieller zusätzlicher Angriff.  

Damit das Spiel für unsere Helden zu meistern ist, haben einige Handkarten Spezialfähigkeiten wie Heilung, Sprung oder Schild. Hiermit kann sich geheilt, auf ein anderes Feld im selben Raum bewegt oder eingehender Schaden abgewehrt werden.

Ist es gelungen, einen der beiden Vampire endgültig zu vernichten, so mutiert der verbleibende Vampir zum sogenannten "Meisterstrigoi", der noch tödlicher ist und im Finale des Spiels sogar Teile der Festung zerstört.

Wehe denen, die sich unvorbereitet von ihm überraschen lassen …

 


Trotz des schaurig düsteren Themas ist Armata Strigoi kein brutal kniffliges Spiel. Sowohl der Spielablauf als auch die Handkarten sind einfach zu verstehen.

Wer ein hoch strategisches Brettspielerlebnis erwartet, der sollte sich für ein anderes Spiel entscheiden.

Mit der Spielzeit von 60 bis 90 Minuten geht es vielmehr um ein gemeinsames Monsterschnetzeln als eine epische Kampagne. Das Spielfeld mit routierenden Plattformen ist sehr schön anzusehen und bietet zusätzliche Bewegungsmuster, jedoch erkundet man nur Teile des Spielplans und versucht schnell und effizient die "Laufroute" zwischen den Kreaturen und Vampiren zu optimieren.

Es empfiehlt sich daher, auch für noch nicht so erfahrene Spielergruppen und Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger, die Fans der fantastischen Graphiken oder der Band „Powerwolf“ sind. Auch Expertenspielerinnen und -spieler können mit Armata Strigoi Freude haben, wenn man sich auf das Spielerlebnis einlässt und nicht zu lange über die Spielaktionen nachdenkt.

Wem das Spiel zu einfach ist und wer den Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte, dem sei die Seite des Spieleerfinders ans Herz gelegt. Hier werden Varianten aufgeführt, um Armata Strigoi nach eigenem Belieben und an die Spielergruppe anzupassen.  

Positiv:
  • Geniales Artwork
  • Schöne Miniaturen
  • Gelungene Skalierung für unterschiedliche Spieleranzahl und Schwierigkeit
  • Amüsanter "No-brainer"
Negativ:
  • Regeln teilweise unklar, obwohl es ein recht einfacher Spielmechanismus ist
  • Repetitiver Spielablauf
  • Kaum spürbare Unterschiede zwischen den einzelnen Charakteren

 

 

Weitere Informationen:
SP
Über den Autor (Text)

Sebastian Pabst schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Armata Strigoi
Das Produkt wurde kostenlos für die Besprechung zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Castle TriCon Spring 2021 - Die Spiele-Messe im Onlineformat ist in die 2.Runde gegangen
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen
Tags: Brettspiel Kartenspiel Heidelbär Czech Games Horrible Guild

Am 26. und 27. Februar 2021 öffnete die Welt der virtuellen Convention "Castle TriCon" erneut die Tore. “Treffen - Spielen - Staunen - Spaß haben”. Wir alle kennen noch die Premiere der "TriCon" im Herbst 2020. Doch was gab es diesmal zu entdecken?

“Spielend digital”: Spiele für Jung und Alt - Petra Fuchs über digitale Spiele für alle Generationen
Brett- und Kartenspiele
Tags: Spenden Brettspiele Corona Inklusion

Damit Gesellschaftsspiele trotz Lockdown Generationen verbinden können, hat die Initiative “Spielend digital” einen Spendenaufruf gestartet.

Asmodée-Event - Frühling 2021 - Asmodée-Messe-Gefühl online
Veranstaltungen
Tags: Brettspiel Kartenspiel Asmodée, Veranstaltung

Neues Jahr – neue Brettspiele! Asmodée präsentiert die Neuheiten des ersten Halbjahres 2021. Und wir berichten!

Sherlock Holmes - Die Nachwuchs-Investigatoren - Gemeinsam auf Spurensuche
Literatur Pen & Paper
Tags: Spiele-Comic Spielbuch Comic Pegasus Sherlock Holmes Krimi

Im Mehrspieler*innen-Spielecomic lösen bis zu vier Nachwuchsinvestigator*innen drei Kriminalfälle für Altmeister Sherlock.

4 /5

Mystery Rummy: Jack the Ripper - Verbrecherjagd nach dem nie gefassten Mörder
Brett- und Kartenspiele
Tags: Mike Fitzgerald, Pegasus Spiele Verlag

Begeben wir uns nach London in das Jahr 1888 und versuchen, einen der größten Serienmörder der Geschichte zu fangen.

5 /5

So nicht, Schurke! - P&P für Kinder ab 5 Jahren
Pen & Paper
Tags: Kinder Pen'n'Paper Rollenspiel Pegasus Verlag

Ein fantasievolles Kinderrollenspiel, das die Grenzen klassischer P&P-Spiele sprengt! Bunte Illustrationen, einfache Regeln und eine intuitive Charaktererstellung machen "So nicht, Schurke!" zu einem guten Einstieg in das Genre.

Fangs - I want your blood
Literatur
Tags: Comic Sarah Andersen Vampir Werwolf Englisch Sarah's Scribbles

Die Schöpferin von "Sarah’s Scribbles" gibt mit ihrem neuen Comic-Buch Einblicke in das Leben einer 300-jährigen Vampirin, die in einem Werwolf ihr perfektes Gegenstück und auch ihr Glück findet – auf ihre ganz eigene Art.

Loup-Garou - Spiele-Comic: Noir 2
Literatur
Tags: Spiele-Comic Spielbuch Noir Werwolf Pegasus Press

Vom Magierlehrling zum Werwolf ist man oft nur einen Biss entfernt. Im Spiele-Comic werden wir ganz schnell vom Gejagten zum Jäger.

The Order 1886 - Steampunk zwischen Spiel und Film
Games
Tags: Steampunk Sony PS4 London Werwölfe

Mit The Oder 1886 bekommt Sonys Flaggschiff endlich den lang erwarteten Vorzeigetitel, der den Exklusivkarren aus dem Dreck ziehen soll.

Weitere Artikel

Castle TriCon Spring 2021 - Die Spiele-Messe im Onlineformat ist in die 2.Runde gegangen
Brett- und Kartenspiele Veranstaltungen

Am 26. und 27. Februar 2021 öffnete die Welt der virtuellen Convention "Castle TriCon" erneut die Tore. “Treffen - Spielen - Staunen - Spaß haben”. Wir alle kennen noch die Premiere der "TriCon" im Herbst 2020. Doch was gab es diesmal zu entdecken?

Zwischen Schmetterlingseffekt und Gesellschaftskritik - Claudia Rapp im Genretalk über Zeitreisen
Literatur

Im Genretalk diskutiert Claudia Rapp über Zeitreisegeschichten und deren gesellschaftskritische Implikationen.

Pagan – Die Hexenjagd geht los! - Alexander Ommer über Pagan: The Fate of Roanoke
Brett- und Kartenspiele

Das innovative Deduktionskartenspiel aus dem Hause Wyrmgold startet Ende Februar seine Crowdfundingkampagne.